Anke Gebert Über Kreuz

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(5)
(6)
(5)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Über Kreuz“ von Anke Gebert

Ein angesehener Kunstexperte verbrennt bei lebendigem Leib beim Bernsteinsammeln. Unfall oder Mord? Nina Wagner wird beauftragt, auf einem Vier-Sterne-Kreuzfahrtschiff zu ermitteln, auf dem der Kunstexperte hinter das dunkle Geheimnis eines Künstlers gekommen war – und wird dabei selbst Opfer einer mörderischen Intrige.

Anfangs spannend, aber dann doch sehr vorhersehbar, mit einem abrupten Ende.

— AnnieLovesTheSky

Schade

— Shanna1512

Ein kurzweiliger Krimi mit toller Kulisse.

— Mone97

Sympathische Ermittlerin, spannender Krimi, doch man hätte die Handlung weiter ausbauen können!

— LaureenSanoo

Nicht nur auf einer Kreuzfahrt zu genießen- spannender Krimi mit einer sympathischen Ermittlerin.

— Buchraettin

Mir sind 400-Seiten-Krimis lieber, aber wer einen kurzen Krimi mit interessantem Setting sucht, ist hiermit gut bedient.

— Barbara62

Krimi liest sich gut, aber man hätte aus der Storry mehr machen können

— Engel1974

Eine wunderbare Urlaublektüre. Mit ausgearbeiteten Charakteren, wunderbaren Beobachtungen nebenbei und einer spannenden Geschichte.

— danielamariaursula

Geniale Idee + tolles Setting = perfekte Urlaubslektüre!

— Baerbel82

Unterhaltsamer Küstenkrimi mit Kreuzfahrtflair. Sehr zu empfehlen!!!

— Wildpony

Stöbern in Krimi & Thriller

Mieze Undercover

Eine tolle, neue Heldin

brauneye29

Der Freund

Sehr spannend, trotz ein paar Ungereimtheiten...

Pippo121

Flugangst 7A

Etwas haarsträubende Story, aber spannend geschrieben !!

Die-Rezensentin

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Literarisch und politisch. Ein anspruchsvolles, sehr besonderes Lese-Erlebnis!

Baerbel82

Die Party

Ganz kurzweilige Unterhaltung - unbedingt lesenwert!

Callso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schade, ich hätte mehr erhofft

    Über Kreuz

    Shanna1512

    02. November 2015 um 12:09

    Kurzweiliger Regiokrimi, dem es aber komplett an Spannung fehlt. Flüssiger Schreibstil, allerdings mit Passagen, die sich wiederholen. Kunstkritiker stirbt an einem Unfalltod, oder war es Mord. Unreife, selbternannte Privatdetektivin begibt sich auf Spurensuche. Dabei kommt sie auf ein Kreuzfahrtschiff. Hier vergebe ich den 2. Stern. Die Beschreibung des Schiffes und das Thema Kreuzfahrt waren wirklich sehr gut beschrieben und ausgearbeitet. Ich hatte das Gefühl mit an Bord zu sein. Aber das allein macht halt keinen guten Krimi aus. Nach einigen Seiten blindem Aktionismus, löst sich der Fall von alleine auf. Die Hauptprotagonistin Lena Wagner, verfällt wieder in ihre Kleinmädchenrolle und kuschelt mit ihrem Freund, Gähn.

    Mehr
  • Leserunde zu "Über Kreuz" von Anke Gebert

    Über Kreuz

    AnkeGebert

    Liebe Lovelybooker, ich möchte euch hiermit sehr herzlich zu einer Leserunde zu meinem soeben erschienenen Kriminalroman "Über Kreuz" einladen. Der Emons Verlag stellt 15 Bücher zur Verfügung. Bitte bewerbt euch darum, indem Ihr bis zum 18. Mai 2015 folgende Frage beantwortet:  Wonach entscheidet Ihr, ob Ihr ein Buch von einem Autor kauft, von dem Ihr noch nie etwas gelesen oder gehört habt? Wie wichtig sind z.B. Cover und Klappentext bei eurer Entscheidung? Ich freue mich sehr auf eure Antworten und auf unsere Leserunde, herzlich Anke. www.ankegebert.de

    Mehr
    • 382
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. July 2015 um 15:47
  • Küstenkrimi mit Kreuzfahrt-Flair ♥

    Über Kreuz

    Wildpony

    23. June 2015 um 10:28

    Über Kreuz  -  Anke Gebert Kurzbeschreibung Amazon: Ein angesehener Kunstexperte verbrennt bei lebendigem Leib beim Bernsteinsammeln. Unfall oder Mord? Nina Wagner wird von der Freundin des Toten mit der Klärung des Falls beauftragt. Ihre Ermittlungen führen sie auf ein Vier-Sterne-Kreuzfahrtschiff, auf dem der Kunstexperte hinter das dunkle Geheimnis eines Künstlers gekommen war. Dabei wird Nina selbst Opfer einer mörderischen Intrige . . .Ein kenntnisreicher Blick hinter die pompösen Kulissen der Kreuzfahrt-Welt, kombiniert mit Spannung und einer Prise Humor: beste Unterhaltung für Seefahrer und Landeier. Mein Leseeindruck: Ich habe mich wieder sehr auf dieses tolle Emons-Buch gefreut, denn die Krimis aus diesem Verlag sind immer ein Garant für eine tolle Story. Und genau so ist es auch wieder mit "Über Kreuz" gekommen. Eine tolle Story mit einer super sympathischen Ermittlerin (die zufälligerweise den gleichen Nachnamen trägt wie ich) und die mit ihren Ermittlungen hier mir sehr viel Lesespaß bereitet hat. Auch die Auftraggeberin von Nina, die dem Mord an ihrem Mann auf die Spur kommen wollte, war für mich ein wichtiger Bestandteil in dem Buch. Und daher bin ich sehr gern mit ihr und Nina an Bord gegangen. Wie es sich für einen spannenden Krimi so gehört lag ich mit meinen Vermutungen natürlich wieder total falsch bezüglich des Mörders. Sehe daher also ein, das die Emons-Krimi immer sehr raffiniert sind und ich wohl nie eine gute Ermittlerin abgeben würde. Das Ende ist schlüssig und hat mich natürlich sehr überrascht. Absolut gelungen! Fazit: Wieder ein toller Krimi den ich mit viel Freude gelesen habe und in den ich richtig eintauchen konnte. Die Autorin Frau Gebert hat nicht nur einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil, sondern auch ein Auge auf gefühlvolle Kleinigkeiten. Ich denke hier nur an die Möwenrettung. Ohne wenn und aber: 5 Sterne für den tollen Krimi und eine riesen-große Leseempfehlung!

    Mehr
  • Kunstfälscher an Bord..

    Über Kreuz

    LaureenSanoo

    22. June 2015 um 20:07

    Nina Wagner, Privatermittlerin aus Travemüde, erhält einen neuen Auftrag. Die Galeristin Monica ist überzeugt, dass ihr Mann Pierre ermordet wurde. Er kam einem Kunstfälscher auf die Schliche, und konfrontierte diesen auf der Seefahrt. Kurze Zeit später verbrennt Pierre bei lebendigem Leibe beim Bernsteinsammeln an der Ostsee, wo er einen Bernstein mit einem weißen Phosphor verwechselt. Monica ist überzeugt, dass der Kunstfälscher Felix Manthei etwas mit dem Tod ihres Mannes zu tun hat. Sie bittet ihre Nachbarin Nina mit auf See zu kommen, um diesen Verbrecher zu überführen. Auf See angekommen folgt Nina jeder Spur, und stellt bald fest, dass es auf dieser kurzen Reise um mehr geht, als nur um den Tod von Pierre aufzuklären. War Pierres Tod ein Unfall, oder doch Mord? Und wenn ja, wer hat ihn umgebracht?  Dieser kurze Küsten-Krimi liest sich sehr flüssig und schnell. Ich kann den Schreibstil der Autorin nur positiv anmerken. Als Leser bemerkt man gar nicht, wie die Seiten nur dahin fliegen, bis man am Ende angekommen ist. Die Charaktere sind anschaulich und individuell beschrieben. Leider muss ich anmerken, dass mich die "Länge" an manchen Stellen gestört hat. Da das Buch sehr kurz ist, kann ich verstehen, dass sich die Autorin kurz gefasst hat. Doch ich habe das Gefühl, dass man aus dieser kurzen Geschichte noch viel mehr hätte machen können. Deswegen kriegt es von mir keine volle Punktzahl. Die Handlung ist von Anfang an spannend, und die sympathische Ermittlerin Nina kann man nur ins Herz schließen. Dieses Buch war mein erstes Buch aus der Reihe, trotzdem habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Man kann ungestört Ninas neue Reise mitverfolgen, ohne etwas"verpasst" zu haben! Nicht nur ein Buch für eine Kreuzfahrt! An Land liest es sich genauso gut..

    Mehr
  • Tatort: Kreuzfahrtschiff

    Über Kreuz

    Katjuschka

    Privatermittlerin Nina Wagner wird von ihrer neuen Nachbarin Monika zu einer Kurzreise auf einem Kreuzfahrtschiff eingeladen. Der Grund dafür ist aber keine Urlaubsreise, denn Monika ist davon überzeugt, dass ihr Ehemann Pierre ermordet wurde. Der Kunstexperte war einem Bilderfälscher auf die Schliche gekommen, der auf genau dem Schiff eine kleine exklusive Galerie betreibt und u.a. dort seine Werke als Originale ausgibt und verkauft. Was weiß dessen Frau Saskia? Und warum reagiert Monika so merkwürdig auf die Eventmanagerin an Bord? Wieso kommt Nina einer der Techniker auf dem Schiff bekannt vor? Hat sie ihn nicht schon einmal gesehen? Es gibt anscheinend mehrere Geheimnisse auf dem Schiff..... Das Buch ist recht kurz (171 Seiten) und man ist, da es sich wirklich gut liest, flott durch. Ein perfektes Buch für einen Kurzurlaub oder ein Wochenende am Strand oder in Balkonien.

    Mehr
    • 4
  • Spannender Krimi mit einer sympathischen Ermittlerin.

    Über Kreuz

    Buchraettin

    Nina lebt bei ihrem Freund Jan in Travemüde. So ganz ist sie noch nicht hier angekommen, denn es ist seine Wohnung, sie hat kaum Aufträge und fühlt sich ein wenig abhängig von ihm. Sie will ihm nicht zu Last fallen und ist froh, als sie einen neuen Auftrag als Privatdetektivin erhält. Der Mann der Galeristin Monica stirbt beim Bernsteinsammeln an der Ostsee. Ein Unfall? Oder hat da jemand nachgeholfen? Monica engagiert Nina und geht mit ihr auf eine Kreuzfahrt. Auf diesem Schiff arbeite ihr Mann als Kunstexperte. Gibt es da einen Zusammenhang? Auch wenn das Buch der Teil einer Reihe um die Privatdetektivin Nina Wagner ist, konnte ich hier sehr gut einsteigen, da dieser Fall in sich abgeschlossen ist und es auch immer wieder kurze Anspielungen an Ninas Vergangenheit gibt. Nina war eine sehr sympathische Figur, gut ausgeformt und das Buch macht neugierig, sich auch die ersten Bände um Nina durchzulesen. Was ich hier mochte, war das Gefühl mit den Figuren zusammen auf Kreuzfahrt gehen zu können. Das war sehr anschaulich beschrieben und der Flair und das Schwanken des Schiffes fast hautnah spürbar. Zusammen mit Nina kann der Leser nun auch Spurensuche gehen. Es gibt immer wieder eine Art Inneren Dialog. Ich wusste hier anfangs nicht, von wem wurde der verfasst. Das sind diese Szene, die neugierig machen. Der Autorin gelingt es, den Leser immer wieder zu überraschen und ihn an den Ermittlungen teilhaben zu lassen. Die Kapitel sind hier kurz und knapp und ich fand auch die Sätze sind manchmal sehr kurz, fast ein wenig atemlos. Es wird zum Teil detailliert beschrieben, aber nicht zu detailreich. Ich fand den Krimi locker und leicht zu lesen, es lädt ein zum Mitermitteln und genau das liebe ich an Krimis. Ich mochte auch, dass nicht nur der Fall im Mittelpunkt stand, sondern dass es auch in Bezug auf Nina eine Überraschung gab. Nicht nur auf einer Kreuzfahrt zu genießen- spannender Krimi mit einer sympathischen Ermittlerin.

    Mehr
    • 2

    AnkeGebert

    17. June 2015 um 09:29
  • Für den Strand oder die Hängematte

    Über Kreuz

    Barbara62

    Diese Rezension fällt mir nicht ganz leicht, denn es gibt ein großes „Einerseits-andererseits“. Einerseits habe ich festgestellt, dass mir so kurze Krimis eigentlich zu wenig sind. Für meinen Geschmack fehlen die tiefergehenden Charakterstudien, es gibt zu wenig Personal und zu wenig lose Enden, die zuletzt idealerweise verknüpft werden. Genaugenommen beschränkt sich hier die Ermittlungsarbeit auf 100 Seiten (ab dem Betreten des Schiffes), und das ist einfach zu wenig, um komplexe Strukturen aufzubauen. Das Ende kam daher sehr unvermittelt. Andererseits: Nicht jeder mag 400-Seiten-Krimis, und für diese Leser ist Über Kreuz eine durchaus empfehlenswerte Lektüre. Obwohl es schon der dritte Band einer Krimiserie ist, bekommt man alles Wissenswerte der ersten beiden Bände mitgeteilt, so dass man problemlos hier einsteigen kann. Die Privatermittlerin Nina, vor kurzem von Hamburg in ihre Heimatstadt Travemünde zu ihrem Freund gezogen, erhält von einer reichen Nachbarin, Monica, den Auftrag, im Tod von deren Mann Pierre zu ermitteln, der durch eine Verwechslung von Bernstein mit Phosphor verbrannt ist. Die Polizei geht von einem Unfall aus, Monica von Mord, zumal Pierre, ein anerkannter Kunstexperte, einem Fälscher-Ehepaar auf die Spur gekommen ist und dieses anzeigen wollte. Da die Fälscher auf einem Kreuzfahrtschiff arbeiten, starten Monica und Nina zu einer Kreuzfahrt. Während Nina ermittelt und dabei in akute Gefahr gerät, hat Monica noch eine Rechnung mit der Entertainmentchefin offen... Gut gelungen ist in diesem Krimi die Beschreibung von Travemünde und des Lebens auf dem Kreuzfahrtschiff und auch Pierres Todesart fand ich äußerst originell. Dass aber auch noch die Familiengeschichte von Nina eine so große Rolle spielt, war mir für 170 Seiten zu viel. Hier wäre mir eine größere Fokussierung auf die Ermittlungsarbeit lieber gewesen. Nebenbei gesagt hat mich auch gestört, dass ständig(!) geraucht oder getrunken wurde. Wer also einen Krimi sucht, den man gut am Strand oder in der Bahn lesen kann, der schön gestaltet und gut gedruckt ist und keine allzu hohen Anforderungen an die Konzentration stellt, dem kann ich Über Kreuz durchaus empfehlen.

    Mehr
    • 2

    AnkeGebert

    15. June 2015 um 13:26
  • Über Kreuz

    Über Kreuz

    Engel1974

    13. June 2015 um 15:50

    "Über Kreuz" ist ein Krimi der Autorin Anke Gebert und spielt in Travemünde. Inhalt: "Ein angesehener Kunstexperte verbrennt bei lebendigem Leib beim Bernsteinsammeln. Unfall oder Mord? Nina Wagner wird beauftragt, auf einem Vier-Sterne-Kreuzfahrtschiff zu ermitteln, auf dem der Kunstexperte hinter das dunkle Geheimnis eines Künstlers gekommen war – und wird dabei selbst Opfer einer mörderischen Intrige." (Zitat: Klapptext) Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig, dies macht ein schnelles Lesen möglich. Obwohl die Storry gut ist, und viel Potenzial hat,  hätte die Autorin mehr daraus machen können, denn die Handlung ist doch etwas "farblos" und plätschert nur so vor sich hin. Auch das Ende kam hier doch sehr abrupt und läßt einige Fragen offen, was ich sehr Schade finde. Fazit: Krimi liest sich gut, aber man hätte aus der Storry mehr machen können

    Mehr
  • Kreuzfahrtfeeling

    Über Kreuz

    tweedledee

    In "Über Kreuz" nimmt uns die Autorin mit nach Travemünde, wo ihre Protagonistin, die Privatermittlerin Nina Wagner, lebt und auch aufgewachsen ist. Gerade haben sich Nina und ihr Freund Jan mit den Nachbarn aus dem anliegenden Penthouse bekannt gemacht, mit Monica und Pierre. Doch kurz darauf stirbt Pierre auf ungewöhnliche und grausame Art und Weise. Als leidenschaftlicher Bernsteinsammler war er wie so oft an einem abgelegenen Strandabschnitt unterwegs, als er plötzlich in Flammen aufgeht und bei lebendigem Leib verbrennt. Sein Verhängnis waren Stücke von weißem Phosphor, der Bernstein sehr ähnlich sieht und sich bei Berührung spontan entzündet. Alles deutet auf einen tragischen Unfalltod hin, die Polizei schließt die Akte, nur Monica glaubt nicht daran. Für sie ist klar, dass Pierre ermordet wurde, denn kurz zuvor war er einem Kunstfälscher auf die Schliche gekommen. Monica engagiert Nina, den Tod ihres Mannes aufzuklären, dafür begeben sich die beiden Frauen auf das Kreuzfahrtschiff Azzuro. Nina ermittelt in "Über Kreuz" schon in ihrem dritten Fall, auch ohne die Vorgänger zu kennen hatte ich kein Problem in die Handlung einzusteigen. Ninas Vorgeschichte wird ausreichend erklärt, ihre Beziehung zu Jan, ihre Arbeit als Übersetzerin und der Umzug nach Travemünde, wo sie ihrer Mutter zumindest räumlich wieder näher ist. Ihr Vater kam in ihrer Kindheit nicht mehr von einer Bootsfahrt zurück, das Verhältnis zur Mutter war immer angespannt, Nina hatte das Gefühl ihr nie etwas recht machen zu können. Das spannende war für mich die Location auf dem Kreuzfahrtschiff, der Ablauf mit all seinen Shows und anderen Aktivitäten, den teils skurrilen älteren Gästen mit ihren Marotten. Hier kam für mich richtig Urlaubsfeeling auf. Der Kriminalfall ist nicht zu nervenaufreibend, sondern eher ein Krimi für einen sonnigen Tag am Strand, der sich locker lässig weglesen lässt. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, vor allem das Flair auf einem Kreuzfahrtschiff kam super rüber. Fazit: Der perfekte Krimi für den Urlaub mit einer sympathischen Ermittlerin.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Über Kreuz" von Anke Gebert

    Über Kreuz

    tigerbea

    11. June 2015 um 21:01

    Der Kunstexperte Pierre Valet sammelt am Strand Bernstein, als er einen folgenschweren Fehler begeht: statt Bernstein hat er weißen Phosphor gesammelt, der sich entzündet. Valet verbrennt. Seine Lebensgefährtin Monica kann nicht an einen Unfall glauben, sie glaubt an Mord und beauftragt Nina mit den Ermittlungen. Da Valet kurz vor seinem Tod dem Galeristen der MS Azzuro bei einem Geheimnis auf die Spur gekommen ist und die ehemalige Geliebte von Valet sich auch auf dem Schiff befindet, begibt Nina sich auf eine Minikreuzfahrt nach Oslo. Wird sich der Mord bestätigen oder war es doch nur ein Unfall? Genau wie die ersten beiden Bände um Nina liegt auch hier wieder ein wunderbarer Sommerkrimi vor. Anke Gebert hat es wieder geschafft, einen Krimi zu schreiben, der sich prima lesen läßt und den Leser sofort in seinen Bann zieht. Er ist spannend von Anfang bis Ende, ohne jedoch bluttriefend zu sein. Hier kommt die Spannung ohne solche Schreckensszenen aus. Die Charaktere sind sehr schön beschrieben, vor allem Nina entwickelt sich wunderbar weiter in ihrem Leben. Ich finde, diesen Krimi kann man auch wunderbar ohne Vorkenntnisse lesen. Besonders gut gelungen sind die Beschreibungen der Ortschaften. Travemünde würde man, sofern man den Ort kennt, auch ohne die direkte Nennung erkennen. Anke Gebert hat den Ort so liebevoll beschrieben, daß man glatt Sehnsucht nach einem Urlaub dort bekommt. Man merkt, daß sie den Ort selbst sehr mag. Für mich ist "Über Kreuz" der ideale Krimi für den Strandkorb. Hier stimmt alles, er verbreitet eine angenehme Spannung, Ferienlaune und liest sich nicht zuletzt durch die kurzen Kapitel wunderbar.        

    Mehr
  • Ein wunderbarer Urlaubskrimi mit sympathischer Ermittlerin

    Über Kreuz

    danielamariaursula

    Ein wunderbarer Urlaubskrimi auf Kreuzfahrt. Die Ermittlerin ist sympathisch, bei der Auftraggeberin kommen einem Zweifel auf.... Das Buch verbreitet Leichtigkeit auch durch die treffenden Beobachtungen nebenbei. Als Leser wird man die Welt der edlen Luxuskreuzfahrten entführt und entwickelt Fernweh -Seufz. Der Schreibstil ist flüssig und ließt sich wunderbar weg, ohne banal zu sein. Und plötzlich war das Ende da! Das war zwar sehr praktisch, weil meine Mittagspause gerade zu Ende ging, aber es hinterließ bei mir ein "Upps"-Gefühl während ich doch gerade am Mitfiebern war ;) Die Spannung verzichtet ganz auf Blutrünstigkeit oder die Beschreibung ekliger Verwesungen o.ä.. Eigentlich würde ich 4,5 Punkte geben, aber das wollte das System leider nicht anzeigen. Das Ende hat mich in der Plötzlichkeit ein wenig überrumpelt, daher einen halben Punkt Abzug. Es hat mir sehr großen Spaß gemacht das Buch zu lesen und es in der Hand zu halten. Denn es ist auch optisch sehr ansprechend.

    Mehr
    • 3
  • Ninas dritter Fall

    Über Kreuz

    esposa1969

    09. June 2015 um 16:49

    Buchrückentext: Ein angesehener Kunstexperte verbrennt bei lebendigem Leib beim Bernsteinsammeln. Unfall oder Mord? Nina Wagner wird von der Freundin des Toten mit der Klärung des Falls beauftragt. Ihre Ermittlungen führen sie auf ein Vier-Sterne-Kreuzfahrtschiff, auf dem der Kunstexperte hinter das dunkle Geheimnis eines Künstlers gekommen war. Dabei wird Nina selbst Opfer einer mörderischen Intrige . . . Ein kenntnisreicher Blick hinter die pompösen Kulissen der Kreuzfahrt-Welt, kombiniert mit Spannung und einer Prise Humor: beste Unterhaltung für Seefahrer und Landeier. Leseeindruck: Und wieder ein wunderbarer Emons-Krimi, der mich absolut überzeugen konnte: Nach den Kriminal-Romanen "Sturz in den Tod" und "Travemünde: Tod" in welchen Privatdetektivin Nina Wagner bereits ermittelte, ist dieser Küsten-Krimi Ninas nächster und somit dritter Fall, in welchem ihr detektivischer Spürsinn gefragt ist. Da ich sie bereits in "Travemünde: Tod" begleiten durfte, war ich mit Nina bereits bestens vertraut. Überhaupt: Die Idee, dass Privat- und Hobby-Ermittler immer mehr die Falllösung in Kriminalromanen übernehmen ist inzwischen bewährt und verbindet eben den eigentlichen Fall als Rahmenhandlung mit der jeweiligen Protagonistin (oder Protagonisten) und deren Privatleben als angenehme Nebenhandlung. So hier geschehen. Nina ist an Bord des Kreuzfahrtschiffes MS Azzuro und soll den Mord an einem Kunstexperten Pierre Valet aufklären. Beauftragt wird sie von Monica, der Ehefrau des Toten, dessen Tod - er verbrennt bei lebendigem Leib beim Bernsteinsammeln - alles andere als alltäglich war. Der Kunstexperte war auf diesem Kreuzfahrtschiff tätig und da setzen Ninas Ermittlungen auch ein…. Auch dieser Krimi, der mit 44 Kapitel auf 171 Seiten der ideale Begleiter für Strand, Urlaub oder Kreuzfahrtreise ist, hat mich wieder bestens unterhalten und mich gemeinsam mit Nina ermitteln lassen. Die überschaubaren Charaktere werden detailliert und gut vorstellbar beschrieben. Schon als Lokalkolorit dieses Mal am Kreuzfahrtambiente teilzuhaben. Das Cover weckt Kreuzfahrtsehnsüchte nach blauem Himmel und Meer. Der Krimi hat mich gefesselt und spannend gebannt, gerne vergebe ich auch hier wieder 5 verdiente Sterne! © esposa1969

    Mehr
  • Der ideale Urlaubskrimi, ob Kreuzfahrer oder nicht

    Über Kreuz

    Antek

    09. June 2015 um 14:26

    Dies ist bereits der dritte Fall für Privatermittlerin Nina Wagner, für mich war es der erste und ich war sofort mitten im Geschehen. Dieser Sommerkrimi ist ein in sich abgeschlossener Fall und kann ohne Probleme auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Pierre Valet, ein angesehener Kunstexperte, geht beim Bernsteinsammeln in Flammen auf. Weißer Phosphor anstelle von Bernstein, handelt es sich um einen tödlichen Unfall oder steckt mehr dahinter? Seine Lebensgefährtin Monica Anders ist davon überzeugt, dass es sich um Mord handeln muss. Sie beauftragt deshalb Nina. Die Ermittlungen führen sie auf die MS Azzuro, ein Vier Sterne Kreuzfahrtschiff. Der Kunstexperte ist kurz vor seinem Tod dem schiffseigenen Galerist auf ein dunkles Geheimnis gekommen, außerdem befindet sie die ehemalige Geliebte von Pierre auf dem Schiff. Wird es Nina gelingen, das Rätsel um den geheimnisvollen Tod während der fünftägigen Kreuzfahrt nach Oslo zu lösen? Ich hatte wirklich gelungene Unterhaltung mit „Über Kreuz“. Es handelt sich um einen idealen Urlaubskrimi, leichte Unterhaltung, ein Schreibstil, der sich prima weg lesen lässt, Urlaubsfeeling und natürlich allgegenwärtig eine Prise Spannung, ohne dabei allzu grausam zu sein. Warum der perfekte Urlaubskrimi? Es geht schon mit einladenden Beschreibungen von Travemünde los und auf der MS Azzuro erhält man wirklich einen tollen Einblick ins Kreuzfahrtleben. Man darf hinter die pompösen Kulissen eines solchen Luxusdampfers blicken. Immer wieder wird auch auf humorvolle Weise das Verhalten des einen oder anderen ganz speziellen Touristen etwas auf die Schippe genommen. Man darf also von Sonne, Meer und Luxusleben träumen und dabei auch noch immer wieder schmunzeln. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Nina war mir sofort sympathisch und ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen. Sie hat ihr Päckchen mit ihren Eltern zu tragen und braucht, auch wenn ihre Beziehung zu Jan immer ernster wird, noch ein Hintertürchen. Sie geht bei ihren Ermittlungen geschickt vor und gibt eine tolle Ermittlerin ab. Monica, die Lebensgefährtin des Opfers wird prima dargestellt. Eigentlich eine tolle Frau, die aber nie so wirklich zu durchschauen ist. Das Galeristenehepaar und auch die Geliebte spielen ihr Spiel gut, alles Fassade? Sie hätten alle wirklich gute Motive, doch wer von ihnen könnte bis zum letzten gehen? Der Fall an sich, tja Fingernägel abknabbern muss man sich beim Lesen wegen Hochspannung vielleicht nicht, das will aber gerade im Urlaub auch sowieso niemand. Allerdings kann man wirklich stets viel rätseln, wer denn jetzt als Täter am Ende übrig bleiben wird.  Für viel Spannung haben auch die kurzen Einblicke in die Gedanken des Täters gesorgt, die immer wieder zwischengeschoben werden. Die kurzen Kapitel haben mich zusätzlich ans Buch gefesselt. Wer zuhause beim Lesen noch ein bisschen mehr Urlaubsfeeling haben möchte, bekommt im Anhang noch ein Rezept für den passenden Bordcocktail und die einen Auszug aus dem Lied „Song of Azure“.

    Mehr
  • Eine Seefahrt, die ist lustig

    Über Kreuz

    Baerbel82

    07. June 2015 um 22:29

    …allerdings nicht für Nina Wagner, denn die Hobby-Detektivin ist beruflich an Bord der Azzuro. Sie soll den Mord an einem Kunstexperten aufdecken. Der Mann war beim Bernsteinsammeln an der Ostsee bei lebendigem Leib verbrannt. Jedenfalls glaubt seine Witwe nicht daran, dass es sich um einen Unfall handelt. Der beliebte Kunstexperte arbeitete auf einem Kreuzfahrtschiff und als Täter kommen eigentlich nur ein Künstlerehepaar und die Entertainmentmanagerin in Frage. Obwohl Nina diskret ermittelt, gerät sie schon bald in das Visier des Mörders. Währenddessen schmiedet die Witwe ihren ganz persönlichen Racheplan… „Über Kreuz“ ist bereits der dritte Fall für die sympathische Privatdetektivin Nina Wagner. Dennoch handelt es sich um einen eigenständigen Roman, der auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Nina ist eigentlich Übersetzerin und sie ist erst kürzlich mit ihrer Jugendliebe Jan zusammengezogen, der als Anwalt tätig ist. Auch ihre Mutter, zu der sie ein gespanntes Verhältnis hat, lebt in Travemünde. Viel Lokalkolorit, Kreuzfahrt-Interna, aber auch Interessantes über Bernstein und weißen Phosphor sowie eine Prise Humor, das sind die Zutaten für Anke Geberts neuen Küsten-Krimi. Auch wenn der Kriminalfall weniger spannend daher kommt als im Vorgänger „Travemünde: Tod“, macht das Buch dies durch die prickelnde Atmosphäre auf einem Kreuzfahrtschiff und den Blick hinter die Kulissen mehr als wett. Schön, dass es auch wieder einen „Soundtrack“ zum Roman gibt - und ein Cocktail-Rezept. Ein Muss für alle, die bereits mit dem Kreuzfahrtvirus infiziert sind oder von einer Kreuzfahrt träumen. Fazit: Geniale Idee + tolles Setting = perfekte Urlaubslektüre!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks