Anke Gebert Hunde, die bellen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hunde, die bellen“ von Anke Gebert

Ein altes Mietshaus aus Backstein. Im obersten Stock lebt eine junge Frau. Doris mag die Gegend nicht, aber eine höhere Miete kann sie nicht bezahlen. Sie ist Studentin und hat einen kleinen Sohn. Ein anonymer Anrufer verfolgt sie ... In ihrem spannenden Krimi schafft die Autorin eine bedrohliche Atmosphäre und entwirft zugleich ein beklemmendes Psychogramm eines Täters.

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hunde, die bellen" von Anke Gebert

    Hunde, die bellen
    unfabulous

    unfabulous

    30. October 2010 um 11:04

    Der Krimi spielt sich innerhalb von 24 Stunden ab. Eine junge Frau bekommt mysteriöse Anrufe, bei denen sich niemand meldet. Doch eigentlich braucht sie nichts zu befürchten, denn "Hunde, die bellen, beißen ja nicht". Oder vielleicht doch? Mir hat gut gefallen, dass das Buch aus zwei Sichten geschrieben ist. So wird die Spannung gut aufgebaut und man kann sich besser in die Personen hineinversetzten. Auch die anderen Personen und die Umgebung werden immer sehr gut beschrieben. Das Buch lässt sich wunderbar an einem Abend weglesen und ist ein netter Abendfüller.

    Mehr