Anke Girod

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen
Anke Girod

Lebenslauf von Anke Girod

Die Lehrerin, die zauberhafte Kinderbücher schreibt: Schon immer hatte die deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin Anke Girod eine Schwäche für fantasievolle Geschichten, doch sollte es eine Weile dauern, bis ihre eigenen veröffentlicht wurden. So arbeitete Girod erst einmal 13 Jahre als Lehrerin und stellvertretende Leiterin an verschiedenen Schulen in Hamburg und Schleswig-Holstein. Auch war sie als systemischer Coach tätig und unterrichtete an der Universität Hamburg Konstruktive Kommunikation. Schließlich erfüllte sie sich einen Traum und belegte den Studiengang Kinder- und Jugendliteratur an der Hamburger Akademie für Fernstudien. Dort wurde sie gleich mit einem Förderpreis geehrt. In der Verlagsgruppe Oetinger erschienen 2017 mit „Junis Reise oder Wie Miss Pabs das Glück vergaß“ und „Henry, Smuti und die Woche der doppelten Wunder“ die ersten beiden ihrer fantasievollen Geschichten. 2018 folgte „Cupcakes und Vanilleküsse“, die turbulente Geschichte um Gwen, die mit ihrer Familie aufs Land ziehen muss und darauf überhaupt keine Lust hat. Als „Emma Ryan“ unterstützte Anke Girod YouTube-Star Anna Blue bei der Bearbeitung ihrer Tagebuchnotizen. Daraus entstand 2015 das E-Book „Anna Blue. Mein geheimes Tagebuch“. Anke Girod lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und einem Kater in Hamburg.

Botschaft an meine Leser

Das ist etwas, woran ich mich immer wieder selbst erinnere und deshalb möchte ich es gerne hier mit euch teilen 😊

 Laufe nie jemandem hinterher, der dich nicht will – in der Liebe sowie im Job. Gehe dahin wo du gewollt bist, kreiere deine eigenen Möglichkeiten und warte niemals darauf, dass dich jemand bittet, das zu tun, was du gern tun willst. Sei dir deines eigenen Werts bewusst!

Und dann definiere Erfolg für dich selbst. Definiere das, was dir wichtig ist. Gib dem Urteil anderer nicht mehr Wert als deinem eigenen. Du bist der Experte für dich."


Alle Bücher von Anke Girod

Cupcakes und Vanilleküsse

Cupcakes und Vanilleküsse

 (4)
Erschienen am 01.08.2018

Neue Rezensionen zu Anke Girod

Neu
C

Rezension zu "Cupcakes und Vanilleküsse" von Anke Girod

Romantisch und humorvoll
carolilavor 2 Monaten

War ein Geschenk für mein Patenkind (13 Jahre).  Sie hat es verschlungen und war vor allem von der romantischen Story begeistert, fand es aber auch ganz humorvoll u

Kommentieren0
0
Teilen
mia0503s avatar

Rezension zu "Cupcakes und Vanilleküsse" von Anke Girod

Lesbar
mia0503vor 2 Monaten

Man kann über das Buch sagen was man will, aber eines ist es ganz sicher: mal etwas anderes! Nur ob ich das erfrischend finden finden soll weiß ich nicht ganz. Vor allem jedoch punktet das Buch mit den immer mal wieder zwischen den Seiten stehenden Rezepten und auch die süßen Illustrationen jeweils am Anfang eines Kapitels lassen ein romantisch Herz höher schlagen.
Doch dann war da noch diese Sache. Diese Sache mit dieser schrecklich quälenden Einfachheit. Es schien als Beständen die Personen nur aus Worten. Als würde kein Herz in ihrer Brust schlagen. Als gäbe es sie gar nicht. Das mag vielleicht auf den ersten Blick verrückt klingen, weil sie ja wirklich nicht existiert. Doch ein echter Buchliebhaber sollte wissen von was ich rede. Für uns ist wird ein Buch erst dann zum Erlebnis, wenn die Charaktere anfangen, sich aus den Zeilen zu erheben und in für die Lesedauer zu einem Teil unseres Lebens werden. So leid es mir tut, aber das ist bei dieser Geschichte nicht passiert.
Eigentlich ist es bei den meistens dieses Genres so, dass die Klischees sehr häufig, aber genau richtig platziert sind. Hier war es genau anders herum. Es waren bei weitem nicht so viele Klischees wie erwartet. Platziert waren sie, allerdings so dass sie den Lesebild eher geschadet haben. Was mich persönlich ziemlich verwirrt hat. Daher weiß ich, genau wie schon oben nicht, ob, dass etwas Gutes ist oder nicht.
Insgesamt jedoch war das Buch absolut lesbar.
Charaktere: 4/10 Punkten
Schreibstil: 5/10 Punkten
Humor: 9/10 Punkten
Aufbau: 5/10 Punkten
Spannung: 6/10 Punkten
Umsetzung: 7/10 Punkten
Klischees: 5/10 Punkten
Schluss: 5/10 Punkten
Wendungen: 5/10 Punkten
Verständnis: 6/10 Punkten
Gesamt: 57/100 Punkten
2,85 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen
EmmyLs avatar

Rezension zu "Cupcakes und Vanilleküsse" von Anke Girod

Weckt die Lust am Backen und Probieren
EmmyLvor 2 Monaten

Gwens Mutter ist Architektin und hat auf dem Land ein Öko-Haus gebaut. Noch während des Umzugs in die Einöde, wurde Gwen von ihrem Freund verlassen. Angeblich kann er mit Fernbeziehungen nichts anfangen. Um ihren Liebeskummer zu vergessen, gibt sich Gwen ihrer großen Leidenschaft dem Backen hin. Am liebsten kreiert sie neue Rezepte für Cakepops und Muffins. Gegen die Einsamkeit ruft Gwen einen Back-Blog ins Leben. Dort stellt sie ihre neuesten Kreationen und Rezepte vor. Schon bald kann sie sich über viele Follower freuen. Besonders nett scheint ein Kerl namens „Ben-der-Bäcker“ zu sein. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell nicht nur ein reger Austausch von Backtipps. „Ben-der-Bäcker“ überredet Gwen dazu, sich gemeinsam mit ihm bei einem Backwettbewerb anzumelden. Sollten es beide in die Endauswahl schaffen, würden sie sich das erste Mal während einer Fernsehshow treffen.

Am Anfang hadert Gwen mit ihrem Schicksal. Sie fühlt sich sehr einsam und unzulänglich. Über das Backen gelingt es ihr jedoch rasch, neue Freundschaften zu knüpfen. Gwen gewinnt zunehmend an Selbstvertrauen, bis auch negative Kommentare im Internet sie nicht mehr aus der Ruhe bringen können.

Jede Seite ist mit kleinen Bildchen neben den Seitenzahlen verziert. Ganzseitig vollfächige Schwarz-Weiß-Zeichnungen leiten die Kapitel ein. Sie passen zum Inhalt des nachfolgenden Textes. Besonders kleine Lesemuffel wissen es sehr zu schätzen, wenn der straffe Text hin und wieder unterbrochen wird.

Die Geschehnisse sind in der personalen Erzählform im Präteritum aus Gwens Perspektive geschildert. Immer wieder wird der erzählende Text durch Rezepte, Blog-Einträge, Kommentare, SMS-Dialoge und Textnachrichten unterbrochen. Besonders schön sind die detailliert beschriebenen Backrezepte. Da bekommt man beim Lesen nicht nur Appetit, sondern auch Lust zum Backen. So aufgelockert ist eine leichte Lektüre für romantische Stunden für Mädchen ab 12 Jahre entstanden.

Kommentieren0
56
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Anke Girod im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks