Anke Greifeneder Fremd flirten

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(10)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fremd flirten“ von Anke Greifeneder

Dr. Stella Raabe, im Alltag Therapeutin, taucht bei ihrer Freundin Anne in London unter, um dem Exfreund und einer Jobkrise zu entfliehen. Prompt findet sie sich inkognito als Nanny bei den oberen Zehntausend wieder. Ein großer Spaß - bis Stella Edward kennenlernt, einen echten Lord, ziemlich verlobt ... und höchst bereit, nicht nur Tipps zur Kindererziehung mit ihr auszutauschen ...

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein lesenswertes Buch,gerade für Jugendliche, auch wenn die Geschichte mehr an Seiten gebraucht hätte.

Book-worm

Ein Gentleman in Moskau

Stil, Figuren, Handlung und geschichtlichen Hintergründen ist es bei diesem Buch gelungen, mich absolut zu begeistern. Wundervoll!

once-upon-a-time

Der Vater, der vom Himmel fiel

Zum Heulen komisch!

ameliesophie

Die Geschichte der getrennten Wege

Der Schreibstil ist erklassig, die Handlung aber erwartbar und die Entwicklung zunehmend unsympathisch.

MrsAmy

Töte mich

Ein herrlicher Spaß mit subtilen Anspielungen.

miss_mesmerized

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fremd flirten" von Anke Greifeneder

    Fremd flirten
    Dani1046

    Dani1046

    07. November 2011 um 21:40

    Ein wunderschönes Buch, das ich in kürzerster Zeit gelesen hatte. Es hat mich echt gefesselt. Es läd einen zum Träumen, Mitfühlen und auch zum Nachdenken ein. Dr. Stella Raabe, im Alltag Therapeutin, taucht bei ihrer Freundin Anne in London unter, um dem Exfreund und einer Jobkrise zu entfliehen. Prompt findet sie sich inkognito als Nanny bei den oberen Zehntausend wieder. Ein grosser Spass - bis Stella Edward kennenlernt, einen echten Lord, ziemlich verlobt ... und höchst bereit, nicht nur Tipps zur Kindererziehung mit ihr auszutauschen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Fremd flirten" von Anke Greifeneder

    Fremd flirten
    FrauD

    FrauD

    23. August 2009 um 23:32

    Ein sehr schönes Buch von Anke Greifender. Ich habe mich wieder sofort nach London versetzt gefühlt, mit all seiner Pracht. Ich konnte London quasi schmecken. (: Ich liebe London und es hat mir, auch deshalb, sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und es macht Spaß in diesem Buch ihrer Geschichte zu folgen. Das Buch ist teilweise lustig, dann wieder urkomisch, dann wieder ernst. Es ist einfach alles vorhanden. Zudem noch eine gute Portion Kitsch - was ja nicht verkehrt ist. Doch teilweise war es mir doch etwas zu sehr "Happy-End"-mäßig und vorhersehbar. Deshalb auch nur vier Sterne. [Auch weil Stelle am Ende dieses Buches alles hat, was ich mir für mein Leben erträume und eine gute Protion Neid dabei ist ;)]

    Mehr
  • Rezension zu "Fremd flirten" von Anke Greifeneder

    Fremd flirten
    sandra1983

    sandra1983

    20. June 2009 um 08:21

    Ein weiteres, ganz tolles Buch von Anke Greifeneder! Durchweg spannend und lustig! Lohnt sich zu lesen!

  • Rezension zu "Fremd flirten" von Anke Greifeneder

    Fremd flirten
    jessy85

    jessy85

    19. May 2009 um 13:15

    „Sind wir nicht alle bereit für ein Abenteuer?“ Das war mein erstes Buch von Anke Greifeneder. Und ich bin begeistert. Sehr schön und witzig geschrieben. Stella hat in Berlin einen Freund (seit 8 Jahren) einen Job (selbständige Therapeutin) und Wohnung und alles scheint perfekt. Bis Konrad sie gegen ein jüngeres Modell austauscht und sie Ihre Praxis (Haussanierung) für ein halbes zu machen muss. Da kommt Ihre beste Freundin Anne ganz recht. Anne ist schwanger und braucht Hilfe. Und so geht Stella kurzerhand als Nanny mit nach London, wo Annes Mann arbeitet, und kümmert sich um Vicky und Leo. Im Park lernt sie Edward mit seiner Hündin Hazel kennen. Stella wird klar dass sie Ihr altes Leben in Berlin nicht mehr will. Aber es ist auch nicht einfach drüber nachzudenken was sie denn will, da gleich 2 Männer, Edward (Lord/verlobt) und Konrad (Professor/Midlife Crissis) mehr von Ihr wollen. Und auch bei Axel (Annes Mann) auf Arbeit geht einiges drunter und drüber. Ohne zu kitschig zu werden wird hier eine wunderschöne Liebesgeschichte erzählt. PS: Konrads Abgang war erstklassig!!

    Mehr