Anke Greifeneder Klatschmohn

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klatschmohn“ von Anke Greifeneder

Klatsch und Tratsch sind das Lebenselixier von Promi-Autorin Pia Mohnhaupt. So kann sie ihr Glück kaum fassen, als sie dem begehrtesten Junggesellen der Republik beim Verfassen seiner Biografie unter die Arme greifen darf. Leander Berglandt ist nicht nur ein Prachtexemplar der Gattung Mann, sondern auch Stammgast in Gala & Co. Schon träumt Pia von einem blitzlichtüberfluteten Leben an seiner Seite. Und das Wunder geschieht tatsächlich kommt sie dem TV-Strahlemann näher. Familie und Freunde sind entzückt. Aber dann muss Pia feststellen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt, denn der Prachtkerl entpuppt sich als skrupelloser Heuchler, der sie schamlos für seine Zwecke ausnutzt. Pias neurotische, aber stets loyale Freundinnen Regina und Lilli schwören Rache. Getreu dem Motto "Willst du foltern oder rächen, erst mal mit der Fachfrau sprechen", legt das Trio infernale los ...

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Klatschmohn" von Anke Greifeneder

    Klatschmohn
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. January 2009 um 18:49

    Den Roman "Klatschmohn" ordne ich gerne - und das meine ich nicht negativ - unter leichte Kost ein. Die Story um Pia Mohnhaupt für die sich ihr größter Traum erfüllt als sie mit einem Bekannten Soapstar eine Beziehung anfängt, ist witzig und romantsich. Wieder einmal wird wie in vielen Frauenromane die Freundschaft zwischen Mädchen/Frauen groß geschrieben und so beschreibt der Roman nicht nur Pia's Geschichte sonder lässt auch noch die Story's ihrer beiden Freundinnen einfließen. Leichte Kost deshalb, weil sich der Roam in einem weglesen lässt und nicht "allzu hohe Ansprüche" stellt. Trotzdem ist er unterhaltsam und ich freue mich darauf Weiteres von Anke Greifeneder zu lesen. Die Romane "Flur Funk" und "Flaschen drehen" stehen schon in meinem Regal und warten nur darauf verschlungen zuwerden...

    Mehr