Anke Höhl-Kayser Magische Novembertage

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(16)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Magische Novembertage“ von Anke Höhl-Kayser

Spannendes Fantasy-Abenteuer für größere Kinder. Mit Realitätsbezug und einem Exkurs in die Sylter Sagenwelt.

— KlaraBellis
KlaraBellis

Ein wundervolles Kinder- / Jugendbuch! Und auch mir als Erwachsenen hat es sehr gefallen! Einfach Märchenhaft ;-)

— Skyara
Skyara

Eine Reise durch die sagenhafte Welt Sylts mit ihren Puken, Zwergen und Meermenschen.

— gudrunheller
gudrunheller

Ein tolles Märchen, nicht nur für junge Leser

— Das_Leseleben
Das_Leseleben

Sehr berührend und magisch geschrieben.

— Seelensplitter
Seelensplitter

Magisch und zauberhaft, ein spannend geschriebenes modernes Märchen. Die Handlung spielt auf Sylt.

— UrsulaDittmer
UrsulaDittmer

Kein zweiter Ronar

— sarahs-buecherwelt
sarahs-buecherwelt

Kindheitserinnerungen wurden wach, Sylt ist eine magische Insel, auf der sich herrlich spökenkieken lässt.

— manuela_wirtz
manuela_wirtz

eine sagenhafte Geschichte für jederman

— ciss
ciss

Sylt ganz magisch mit Puken und Zwergen, eine faszinierende Geschichte

— anke3006
anke3006
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Fantasy für Kinder

    Magische Novembertage
    KlaraBellis

    KlaraBellis

    26. April 2017 um 16:16

    Marie hat echt Pech. Ihre Eltern haben sich getrennt und jetzt hockt sie mitten im November mit ihrer Mutter im Haus der Oma. Das steht ausgerechnet auf Sylt, wo in dieser Jahreszeit das Wetter besonders mies ist. Und weil das mit dem Pech noch nicht reicht, hat sie natürlich überhaupt keine Freunde an ihrer neuen Schule. Das schlägt ihr alles ganz schön aufs Gemüt. Doch dann trifft sie Nis Puk, dessen Eltern ebenfalls getrennt leben und ehe sie sich’s versieht, steckt sie mitten in einem fantastischen Abenteuer, das man nur auf Sylt im November erleben kann.Durch ihre Begegnung mit Nis, dem Puk, einem magischen Wesen, findet Marie so langsam zu sich selbst zurück. Zumal Nis und seine getrennt lebenden Zieheltern – mächtige Sagenwesen von der Insel Sylt – Maries ganz menschliches Schicksal spiegeln und es dadurch weniger hoffnungslos erscheinen lassen. Ich habe das Buch meiner Tochter vorgelesen, und immer wenn ein Kapitel zu Ende war, wurde lautstarker Protest angemeldet, dass ich doch weiterlesen müsse. Das Buch strotzt nur so vor spannungserzeugenden Cliffhangern, sodass man sich auf den Abend freut, weil man dann endlich weiterlesen kann.Trotz seiner fantastischen Elemente bewegt sich die Geschichte in vielen Punkten nahe an unserer Realität. Nicht zuletzt wegen Maries Problemen, ihre Einsamkeit in der fremden Umgebung, die Trennung ihrer Eltern und die Trauer darüber, dass ihre Familie zerbrochen ist. Ganz nebenbei schafft es die Autorin wie selbstverständlich, die Sagenwelt der Insel Sylt in eine moderne Geschichte einzuweben.Ein Lesetipp für etwas größere Kinder (ab zehn Jahren), die gern richtig spannende Geschichten mit Abenteuern und lebendig gezeichneten Protagonisten lesen.

    Mehr
  • Magische Novembertage

    Magische Novembertage
    Blaustern

    Blaustern

    13. January 2017 um 12:04

    Marie kennt Sylt nur von ihrem Sommerurlaub bei ihrer Oma her. Eigentlich kommt sie aus Bochum. Doch nun haben sich ihre Eltern getrennt, und sie ist mit ihrer Mutter nach Sylt gezogen. Für immer, mitten im November. Und seitdem hasst sie Sylt. Als sie am Strand ihren ganzen Unmut herauslässt, erscheint Nis Puk vor ihr. Ein gewöhnlicher Junge? Jedenfalls kennt er sich mit den fabelhaften Hausgeistern auf Sylt aus, und schon bald sind sie in einem Zwergenkampf verwickelt. Hier begegnen uns Figuren aus den Sylter Sagen, gemischt mit einer Geschichte aus dem heutigen Leben. Alles ist sehr lebhaft und detailreich geschildert, dass man sich voll in das märchenhafte Abenteuer stürzen kann. Und das für Groß und Klein, denn die Geschichte hat auch was für Erwachsene. Spannung wird aufgebaut und über etliche humorvolle Szenen kann man gut grinsen. Zudem lernt man Sylt mit seinen Ortschaften und wunderschönen Landschaften gut kennen.

    Mehr
  • Sylter Märchenfiguren werden lebendig

    Magische Novembertage
    gudrunheller

    gudrunheller

    Wer schon einmal in Nordfriesland und speziell auf eine der Inseln gewesen ist, weiß, wie wild und unberechenbar die Natur dort sein kann. Kein Wunder, dass sich über die Jahrhunderte eine ganze Sagenwelt entwickelt hat, die den Menschen den Zauber der Natur zu erklären versucht. Das Buch "Magische Novembertage" schlägt eine Brücke zwischen den Menschen der heutigen Zeit und den alten Märchenfiguren, indem es die zwei Sylter Kinder Imken und Marie mit ihren Schutzpatronen, zwei Puken, in die Welt der Zwerge und Meermenschen reisen lässt, wo sie einige Abenteuer zu bestehen haben, um Sylt vor einem bevorstehenden Großangriff eines bösen Zwergenkönigs und seiner Gefolgsleute zu schützen. So taucht der Leser in die Märchenwelt ein und bereist ganz nebenbei die Insel Sylt. Ein Lesevergnügen, das wieder Lust auf diese Insel macht - nicht zuletzt auch durch das wunderschöne Cover mit seinem magischen Küstenhimmel...

    Mehr
    • 2
  • Ein tolles Märchen

    Magische Novembertage
    Das_Leseleben

    Das_Leseleben

    04. August 2015 um 15:37

    Das Märchen "Magische Novembertage - Ein märchenhafter Aufstand auf Sylt" habe ich von der lieben Autorin Anke Höhl-Kayser bekommen.Vielen, vielen lieben Dank! Da ich eine längere Zugfahrt vor mir hatte habe ich die Geschichte schnell verschlungen. Das Buch hat 176 Seiten und ist im p.machinery-Verlag erschienen. Inhalt: Marie hasst den November und sie hasst Sylt, denn da muss sie jetzt leben nachdem ihre Eltern sich getrennt haben. Eines Tages begegnet sie am Strand Nis, der sie mitnimmt in die magische Sagenwelt von Sylt. Schon bald findet sich Marie, zusammen mit dem Puk Nis, das Mädchen Imken und dem Zwerg Finn dem Dritten in einem Aufstand zwischen Pukken, Menschen und Zwergen wieder. Werde die vier Freunde es schaffen, das der Streit beigelegt wird? Und alle in Frieden miteinander leben können? Meine Meinung: "Magische Novembertage" ist ein Märchen in dem Stil wie es mir als Kind erzählt wurde. Aufregend, fantasievoll aber auch sehr lehrreich. Ich persönlich mag es wenn Kinderbücher eine Lehre vermitteln. In dem kleinen Büchlein werden Syltersagen mit "Reallive" gemischt. Dabei ist mir besonders positiv aufgefallen, das Marie und ihre Freundin Imken, als normale kleine Mädchen dargestellt werden, mit all ihren nachvollziehbaren Ängsten, zum Beispiel der Angst um die Trennung der Eltern von Marie. Ganz Interessant fand ich das sich die Ängste in der Sagenwelt wieder spiegeln. Der Puk Nis, der in einer ähnlichen Situation wie Marie ist. Ich rede hier die ganze Zeit von Puk und Pukken, und ihr fragt euch sicher wer oder was das ist, oder? Aber dafür müsst ihr das Buch lesen :-) Nur soviel verrate ich, ich möchte auch einen Puk, aber meiner hat sich noch nicht gezeigt :-( (Trotz Haferbrei mit Butter!) Wer jetzt denkt das Buch ist nur etwas für Kinder, der irrt. Auch der ein oder andere Erwachsene wird an "Magische Novembertage" seine Freude finden und wie ich über so manchen Protagonisten schmunzeln. Vielleicht aber auch wie ich an seine eigene Kindheit denken. Ich habe mit Marie, Nis Imken und Finn dem Dritten gebangt ob Sylt gerettet werden kann. Zu der tollen magischen Geschichte kommt ein Schreibstil, der es dem Leser einfach macht in die Geschichte ein zu tauchen. Er ist sehr warmherzig und offen. "Magische Novembertage" ist märchenhaftes Kinderbuch über Freundschaft, anders sein, fremd sein und natürlich der Hoffnung das alles Gut werden wird. Wer als Kind schon Märchen und Sagen geliebt hat und die Ostfriesischen Inseln liebt, der sollte sich "Magische Novembertage" anschauen. Wer Kinder hat oder kennt die in der ähnlichen Situation wie Marie und Nis sind, der sollte es vielleicht mit ihnen gemeinsam im Urlaub lesen. (Das Original findet ihr auf meinem Blog das-leseleben.webnode.com )

    Mehr
  • Leserunde zu "Magische Novembertage" von Anke Höhl-Kayser

    Magische Novembertage
    AHAKA

    AHAKA

    Du magst Märchen und Fantasy und bist auch als Erwachsene(r) junggeblieben und aufgeschlossen für Jugendliteratur ab 8 Jahre? Du kennst Sylt oder wolltest immer schonmal auf die Insel? Du möchtest erleben, wie die geheimnisvollen Puken, Zwerge und Meermenschen aus den Sylter Märchen und Legenden in der Gegenwart zum Leben erwachen? Dann lade ich dich ein auf einen magischen Novembertrip in meiner Leserunde zu "Magische Novembertage - Ein märchenhafter Aufstand auf Sylt"! Du kannst eins von sieben bereitgestellten Printbüchern gewinnen. Melde dich einfach hier im Thread, und wenn dir alle guten Sylter Hausgeister hold sind, dann bist du dabei! Klappentext: Marie hasst Sylt im November. Sie lebt nach der Trennung ihrer Eltern bei ihrer Großmutter, hat keine Freunde auf der Insel – und es ist auch noch Mistwetter. Da begegnet ihr am Strand der geheimnisvolle Nis, und Marie steckt plötzlich mittendrin in einem Märchen: Die Sylter Sagen von Puken, Zwergen und Meermenschen sind wahr! Doch wer an eine heile Märchenwelt denkt, irrt: Der Zwergenkönig und seine Krieger wollen die Insel von den Menschen zurückerobern. Marie gründet mit ihren neuen Freunden, Nis, dem Puk, der Sylterin Imken und Zwerg Finn dem Dritten eine Widerstandsgruppe. Sie wagen sich in die Tiefen des Zwergenreichs – Wird Marie der Zauber zur Rettung Sylts gelingen? Der Chronist C. P. Hansen hat im 19. Jahrhundert alle bis dahin mündlich überlieferten Märchen und Sagen der Insel aufgeschrieben und in einem Buch zusammengefasst. Basierend auf der geheimnisvollen Legende um den Krieg zwischen Zwergen und Menschen auf Sylt und den Geschichten um die Puken und Meermenschen ist dieser in der Gegenwart spielende Roman entstanden, der seine Leser im November an spannende Orte wie die Hünengräber und die sagenumwobene Braderuper Heide führt. Verlag: p.machinery http://www.pmachinery.de/

    Mehr
    • 159
  • Ist Sylt noch zu retten?

    Magische Novembertage
    UrsulaDittmer

    UrsulaDittmer

    24. June 2015 um 23:38

    Zwischen Unterwelt und Erdoberfläche gibt es mehr, viel mehr als es der erste Anschein vermuten lässt. Das ist eine bekannte Tatsache. Doch dass die Parallelwelt so nah bei der unseren liegt, dass man eben mal hinuntersteigen kann, verblüfft und weckt die Lust auf eigene Abenteuer. Anke Höhl-Kaysers „Magische Novembertage - ein märchenhafter Aufstand auf Sylt“ begeistert nicht nur durch den zauberischen Anteil. Mir hat die frech erzählte Geschichte mit einigem Wortwitz großen Spaß gemacht. Man stelle sich vor: weiße (Salzwasser-) Ränder auf schwarzer Zwergenkleidung- eine Modesünde! Und die Meerfrau Rahn fährt Motorrad ... Es geht um Freundschaft, um hilfreiche Hausgeister und um Zwerge, die eigentlichen Ureinwohner der Insel. Wie andere indigene Völker der Welt, die von der Evolution überrollt wurden, kämpfen auch die Zwerge um ihre Heimat. Um Sylt zu retten, gründen Marie und ihre Freunde eine Widerstandsgruppe. Der gut recherchierte Jugendroman baut Märchen und Sagen aus Sylt ein, doch es entsteht eine eigene Dynamik, die Jugendlichen wie Erwachsenen spannende Lesefreude vermittelt. Zudem hat mir das Buch durch die bildhaften Schilderungen der Insel, der frühgeschichtlichen Orte und der Nordsee die landschaftlichen Gegebenheiten näher gebracht. Hier auf Lovely Books durfte ich an der lebendigen, gut moderierten Leserunde teilnehmen, was das Bucherleben noch intensiver gemacht hat.

    Mehr
  • Marie ist ein starkes Mädchen

    Magische Novembertage
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    03. June 2015 um 19:16

    Meine Meinung zum Buch: Magische Novermbertage Anke schafft es wieder ein sehr schönes Buch mir vor zu legen. Jedoch muss ich dazu sagen, das ich das Gefühl hatte, das es im Buch einen Bruch gibt. Meine Inhaltszusammenfassung: Marie lernt Puk kennen, Puk ist so etwas wie ein Hauself, der Marie helfen soll, dabei wendet sich das Blatt. Jedoch hat Marie ein Talent ganz schnell Freunde zu finden, und sei es auch nur ein Zwerg. Viele Abenteuer muss Marie bestehen, bis am Ende vielleicht alles gut wird. Natürlich verrate ich jetzt hier nicht den Ausgang der Geschichte. Jedoch hab ich in der Geschichte einen Bruch bemerkt, und irgendwie wirkte es, das Anke noch irgendwie schnell ein Thema einfügen musste um einfach nicht zu schnell am Ende zu sein. Das fand ich dann etwas schleppend. Sprache: Dieses Buch ist für Kinder ab 9 Jahren gut geeignet gelesen zu werden. Denn Anke hat eine gute Sprachführung die für Kinder ab diesem Alter sicherlich spannend und schön zu lesen ist. Auch Erwachsene haben ihre Freude an dem Märchen das in Sylt spielt. Hintergrund der Geschichte: Anke liebt Sylt, und hat deswegen auch ganz viel von Sylt mit in dieses Buch geschmuggelt, und macht somit Neugierig auf den Ort: Sylt. Auch kann man sich so in etwa vorstellen, wie es dort aussieht, weil Anke versucht hat, mich als Leserin mit in diesen Ort zu entführen. Kleiner Nebenpunkt der Geschichte: Kennt ihr schon das Buch Die Schatten von  Sev-Janar? Wenn nicht, lest es. Denn hier schreibt sie auch genauso liebevoll und spannend. Fazit: Das zweite Buch was ich nun von Anke lesen durfte, überzeugt durch eine besonders liebevolle Sprachgestaltung aber auch und das vor allem, weil sie es schafft Mystische Fabelwesen auf eine ganz bezaubernde Art hervor zu heben. Sterne: Durch den kleinen Bruch in der Geschichte vergebe ich 4.

    Mehr
  • Kein zweiter Ronar

    Magische Novembertage
    sarahs-buecherwelt

    sarahs-buecherwelt

    19. May 2015 um 16:26

    Marie Gerber ist 11 Jahre alt, als ihre Welt zusammenbricht. Ihre Eltern trennen sich nach einem Streit und die Mutter zieht zur Mamaoma, einer 72-jährigen Tierärztin, nach Sylt. Marie ist das gar nicht recht. Sie vermisst Bochum, ihren Vater und ihre Freunde. Auf Sylt mag sie niemand und der November ist außerdem kein schöner Monat für eine solche Insel. An einem besonders schlimmen Tag, schreit sie ihren Frust am Strand aufs Meer hinaus. Beobachtet wird sie zu dem Zeitpunkt von Nis, einem Jungen von rund 13 Jahren. Dieser spricht sie an, bringt sie nach Hause und hört ihr zu. Eigentlich könnte sie froh sein, einen so netten Jungen kennengelernt zu haben, wäre da nicht die Tatsache, dass er stolze 235 Jahre alt und ein Puk ist. Genauer gesagt ist er der Hausgeist der Familie. Doch damit nicht genug. Durch ihn erfährt Marie auch, dass auf Sylt ein Streit zwischen den Puken und den Zwergen ausgebrochen ist. Der Grund sind die Bewohner von Sylt, die die Naturgeister immer mehr verdrängen und das können und wollen sich die Zwerge nicht gefallen lassen. Und so nehmen sie den Menschen Dinge oder auch Tiere weg. So auch Imken, einer Klassenkameradin von Marie. Ihr wurde ihr treuer Hund gestohlen. Zusammen mit Nis wollen sie den Hund wiederholen und sorgen dafür, dass ein Krieg ausbricht. == MEINE MEINUNG ZUM BUCH == „Magische Novembertage“ ist ein schönes Fantasy-Abenteuer für Kinder. Dabei hat die Autorin sich der Legenden, die sich auf Sylt hartnäckig halten aufgegriffen und zu einem modernen Märchen verarbeitet. Eigentlich genau ein Buch nach meinem Geschmack, aber so 100% konnte mich Anke leider diesmal nicht überzeugen. ..... Und abgesehen von diesen Punkten ist das Buch wirklich schön. Es steckt voller Magie, Abenteuer und vor allen Dingen wird es eigentlich nicht langweilig. Der leichte, kindliche Stil, den Anke Höhl-Kayser verwendet ist illustrativ und lässt die Seiten vorbeifliegen. Also genau das, was ich mir eigentlich von einem guten Kinder-Fantasy-Buch erwarte. Wenn euch also meine anfänglichen Kritikpunkte nicht stören, dann solltet ihr euch das Buch einfach mal anschauen. Komplette Rezension gibts auf

    Mehr
  • Ein herrlicher Spökenkieker

    Magische Novembertage
    manuela_wirtz

    manuela_wirtz

    03. May 2015 um 12:12

    Ich habe in jungen Jahren mehrmal Kinderkuren auf Sylt verbracht, es war immer ein tolles Erlebnis. Unsere "Heimtanten" lasen uns, wenn schlechtes Wetter war und wir nicht an den Strand konnten, im gemütlichen Spielesaal Geschichten vor. Darunter natürlich auch ein paar Sagen von den Nordseeinseln. Abenteuer vom Klabautermann, Nixen und Trolle. Bei Anke Höhl-Kaysers Buch Magische Novembertage wurden diese Erinnerungen wieder lebendig. Ich hatte das Ferienheim "Mövennest" auf Hörnum wieder vor Augen, die hohe Düne, die das Heim vom Strand trennte, den Bolzplatz und das alte Boot, auf dem wir Piraten spielten. Ich habe die magische Geschichte mit einem Lächeln gelesen, weil sie so liebevoll und detailgetreu gestaltet ist, dass man sich mittendrin glaubt in einem wunderbaren Abenteuer. Ich finde es auch super, dass mit diesem Buch die alten Inselsagen nicht in Vergessenheit geraten. Anke Höhl-Kayser ist eine Autorin, die es aufs Beste versteht, den Leser in die magischen Welten zu entführen. Das hat sie schon mit der Ronar-Trilogie und etlichen Fantasy-Kurzgeschichten bewiesen. Passend zu dem Buch ist das schön gemalte Cover.

    Mehr
  • Magische Novembertage- Ein märchenhafter Aufstand auf Sylt

    Magische Novembertage
    ciss

    ciss

    27. April 2015 um 16:13

    Magische Novembertage Ein märchenhafter Aufstand auf Sylt -von Anke Höhl-Kayser   Marie kommt aus Bochum. Dort ist ihr zu Hause, ihre Freunde und ihr Papa. Aber der hat irgendwas gemacht, was Mama nicht gefallen hat. Und nun sitzt Marie auf Sylt fest. Mama hat sich Marie geschnappt und ist mir ihr zur Mamaoma nach Sylt gezogen. Marie mochte Sylt früher sehr gerne. In den Ferien, mit Sonne und Mama und Papa. Aber nun, an einem dunklen Novembertag steht sie nach der Schule am grauen Meer und schreit all ihren Hass und all ihre Wut aus laibes Kräften in den stürmischen Wind. Und plötzlich steht da Nis, der sich über Marie lustig zu machen scheint. Aber Nis ist nett und auch die Sonne kämpft sich, seltsamer Weise, ein wenig durch die Wolken und auch in Marie scheint es wieder ein bischen heller. Und hätte Marie gewußt, was noch alles kommen sollte an Zauberhaftem und an Abenteuern...sie hätte es nicht geglaubt.   Ein tolles Buch. Liebevoll gezeichnete Charaktere und zauberhafte Bilder. Hier hat Anke Höhl-Kayser mit Worten gemalt und den Leser in ein märchenhaftes Abenteuer entführt. Schon auf den ersten Seiten taucht man ein, in Maries Erleben und mag einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Ein wirklich lesenswertes und empfehlenswertes Buch für Groß und Klein.  

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
    PMelittaM

    PMelittaM

    26. April 2015 um 11:07
  • Modernes Märchen, das sich alter Legenden bedient

    Magische Novembertage
    PMelittaM

    PMelittaM

    26. April 2015 um 10:59

     Maries Eltern haben sich getrennt und ihre Mutter ist mit ihr nach Sylt gezogen – im November. Marie hasst es dort zu leben, sie hasst die Insel, die Mitschüler, einfach alles, und als sie eines Tage ihre Wut und ihren Frust in den Wind schreit, erscheint Nis Puk, ein Naturgeist, der sie beschützen soll und will. Maries Leben bekommt eine Wende zum Guten, doch dann bricht der lange schwelende Krieg zwischen den Menschen und den Zwergen erneut aus und Marie kommt eine wichtige Rolle darin zu. Anke Höhl-Kayser hat sich alter Sylter Legenden bedient, um daraus ein modernes Märchen zu stricken. Das ist ihr gut gelungen, die Legendenfiguren, wie z. B. Puke und Meermenschen bedienen sich moderner Technik, z. B. Handys und Autos, denn sie haben sich, wo möglich den Menschen angepasst. Nur die Zwerge, die eigentlichen Ureinwohner Sylts, tun sich damit etwas schwerer, was sicher auch dafür sorgt, den Konflikt weiter am Leben zu halten. Auch wenn man Sylt nicht kennt, wird man Freude an der Geschichte haben, wer nach dem Lesen Sylt besucht, wird die Insel sicher ab sofort mit anderen Augen sehen. Die Charaktere, besonders die Kinder, sind gut gelungen, ihre Gedanken und Gefühle wirken authentisch. Ich finde es schön, dass der Roman nicht nur eine spannende Geschichte erzählt sondern auch Hoffnung vermittelt – und mit den getrennten Eltern (das Motiv kommt im Roman doppelt vor) auch ein heißes Eisen anpackt. Gut gefällt mir auch das Cover, das eine schöne Stimmung vermittelt, vielleicht nicht unbedingt für ein Kinder-/Jugendbuch geeignet ist, aber zum Roman und zu Sylt passt. Die Insel kommt auch im Roman selbst gut zur Geltung. Auch wenn der Roman von einem Krieg erzählt, bleibt er doch größtenteils unblutig, es gibt keine Schwarz-Weiß-Malerei und ein versöhnliches Ende. Leider werden nicht alle Fragen beantwortet bzw. fehlt mir die eine oder andere Erklärung, was ich etwas schade finde. Im Nachwort deutet die Autorin allerdings an, dass die Hoffnung auf eine Fortsetzung besteht, ein schöner Gedanke, denn so manchen Erzählfaden könnte man dann weiterführen und Sylts Legendenwelt bietet durchaus noch Stoff für mehr Geschichten. Ein Märchen für Jung und Alt, das spannend erzählt wird, einen Anreiz bietet, sich mit den heimischen Sagen auseinander zu setzen, Hoffnung macht und empfohlen werden kann.  

    Mehr
  • Magisch für jede Altersgruppe

    Magische Novembertage
    Umizu

    Umizu

    23. April 2015 um 19:33

    Klappentext: Marie hasst Sylt im November. Sie lebt nach der Trennung ihrer Eltern bei ihrer Großmutter, hat keine Freunde auf der Insel – und es ist auch noch Mistwetter. Da begegnet ihr am Strand der geheimnisvolle Nis, und Marie steckt plötzlich mittendrin in einem Märchen: Die Sylter Sagen von Puken, Zwergen und Meermenschen sind wahr! Doch wer an eine heile Märchenwelt denkt, irrt: Der Zwergenkönig und seine Krieger wollen die Insel von den Menschen zurückerobern. Marie gründet mit ihren neuen Freunden, Nis, dem Puk, der Sylterin Imken und Zwerg Finn dem Dritten eine Widerstandsgruppe. Sie wagen sich in die Tiefen des Zwergenreichs – Wird Marie der Zauber zur Rettung Sylts gelingen? Meinung: Was für eine Geschichte! Vor diesem Buch habe ich noch nie von den Sylter Legenden gehört und war dementsprechend gespannt. Es hat meine Erwartungen absolut übertroffen. Man merkt, dass das Buch auch für jüngere Altersgruppen geschrieben ist, aber es stört einem überhaupt nicht. Man schmunzelt ab und zu über einige Ausdrücke wie die "Mamaoma" oder die "Meermama".  Die Geschichte selbst ist auf 175 Seiten verteilt, was genau die richtige Länge ist. Man hat weder das Gefühl, durch die Geschichte gehetzt zu werden noch dass man einfach stehen bleibt. Die Charaktere sind herzallerliebst - ich habe mit total in den kleinen Nis verliebt. Schön finde ich, dass die Autorin hier einen Puk genommen hat, der nicht ganz normal aufgewachsen ist und so auch noch die Meermenschen einbauen konnte. Ein durch und durch tolles Buch! Eindeutig fünf Sterne.

    Mehr
  • Buchtipps gesucht - dicke Mädchenbücher (8 - 10 Jahre)

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Und zwar suche ich Buchempfehlungen für eine bald 9-jährige fleißige Leserin. Die Bücher sollten eher neueren Erscheinungsdatums sein, da sie die älteren schon alle aus der Bibliothek verschlungen hat. Die typischen Bücher für 8-Jährige hat sie in der Regel so schnell durchgelesen, dass sie sich fast nicht mehr so recht lohnen. Besonders gefallen haben ihr die Lola-Bücher von Isabel Abedi oder auch Liliane Susewind von Tanya Stewner, eben schöne Mädchenbücher, die lustig und unterhaltsam sind. Ganz wichtig wäre auch, dass die Bücher nicht zu spannend sein dürfen (sie ist recht ängstlich, sodass sowas wie Harry Potter gar nicht geht) und die Bücher sollten eben nicht ganz so dünn sein. Auch Bücher im Tagebuch und -Comicstil sind nichts. Außerdem sind Geschichten mit modernen teschnischen Geräten und Dingen (Handy, PC, Internet, Videospiele etc.) sowie Liebesgeschichten für sie nicht interessant. Gesucht sind also einfach schöne Mädchenbücher, die unterhaltsam sind! Es müssen keine Reihen sein, dürfen es aber natürlich. Gern auch Bücher empfehlen, die an sich eine höhere Altersempfehlung haben, wenn sie ansonsten passen könnten. Ich danke euch :)

    Mehr
    • 50
  • Puken, Zwerge und Magie auf Sylt

    Magische Novembertage
    anke3006

    anke3006

    Marie ist mit ihrer Mutter nach Sylt gezogen für immer! Urlaub im Sommer ist ja wirklich toll da, aber gleich für immer, nee. Marie hasst Sylt, besonders im November. Und die Schule ist auch blöd. Gerade als Marie extrem wütend am Strand ihren ganzen Frust herausbrüllt taucht Nis Puk auf. Ein wirklich netter Junge, aber ist er wirklich nur ein Junge? Nein, er erzählt ihr von Puken, den freundlichen Hausgeistern auf Sylt und von den Zwergen, die weniger freundlich sind. Ganz schnell merkt Marie, das Nis von Magie umgeben ist und mit einem Mal ist alles ganz anders. Anke Höhl-Kayser hat eine magische Geschichte geschrieben, die die kleinen und großen Leser mit auf eine Reise durch die Sagen- und Legenden-Welt von Sylt nimmt. Wunderbar fügt sich die Sagenwelt in die Geschichte um Marie und Nis ein. Wir haben in der Zwergenwelt mitgebangt, die Meermänner und -frauen bewundert und uns gewünscht auch einen Puk in unserem Haus zu haben. Jetzt hoffen wir, das Anke Höhl-Kayser uns noch ganz viele Geschichten erzählt.

    Mehr
    • 2
  • weitere