Anke Höhl-Kayser Mondlicht in deinen Augen

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mondlicht in deinen Augen“ von Anke Höhl-Kayser

Als die Wuppertaler Studentin Jenny ein Skelett in einem Holzsarg findet, beginnt ein Albtraum: Sie wird von einer Geistererscheinung heimgesucht, die zu real ist, um sie als Traum abtun zu können. Ein mysteriöser Mann namens Gero entführt sie nach Rügen – ins Jahr 2062. In der Zukunft ist der letzte Kampf der Menschheit angebrochen. Die Überlebenden stellen sich gegen die Flammenwächter, eine neu entwickelte menschliche Spezies mit paranormalen Fähigkeiten. Jenny erkennt, dass der attraktive Gero sie für seine Zwecke missbraucht, doch kann sie sich noch länger seiner Faszination entziehen? Jennys Freunde Tom und Cara überwinden die Zeitbarriere, um sie zu retten – aber Jenny ist inzwischen zu einer Flammenwächterin geworden, und der Krieg ist in vollem Gange …

Die Zukunft - düster und böse oder strahlend voller Harmonie?

— anke3006

Gegenwart und Zukunft, Yin und Yan, Spannung und Emotionen, in einer wundervollen Geschichte verpackt! Liebe durch Zeit und Raum. Ewiglich!

— ilonaL

Spannende Mischung aus Paranormaler Geschichte, Dystopie und Romantischem Roman!

— Jungenmama

die Idee und die Umsetzung fand ich sehr gelungen - einem der Hauptcharaktere stand ich aber etwas ambivalent gegenüber

— annlu

Stöbern in Romane

Der Sympathisant

Ein kommunistischer Spion unter Exil-Vietnamesen in den USA: Teilweise fesselnd und überraschend amüsant und satirisch-ironisch.

Gulan

Im siebten Sommer

Spannend und emotional. Ein echter Pageturner!

thebooklettes

Als wir unbesiegbar waren

Nicht mein Buch

brauneye29

Menschenwerk

Schwer erträglich. Als Mahnmal und Erinnerung notwendig.

wandablue

Kleiner Streuner - große Liebe

Einfach wundervoll :)

Riannah

Der gefährlichste Ort der Welt

Tiefgründiges Teenager-Drama, das aber keinesfalls nur für junge Erwachsen lesenswert ist.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannender Dystopie-Roman

    Mondlicht in deinen Augen

    Cowgirl_ElFcHeN

    27. June 2016 um 21:59

    Nachdem Jenny gemeinsam mit ihrem besten Freund Tom im Wald ihren toten Hund vergraben will, stoßen die Beiden auf einen Holzsarg mit einem Skelett darin. Neugierig wie sie sind, können sie jedoch das Skelett nicht in Ruhe lassen und von da an verändert sich das Leben von Jenny total. Nicht nur, dass sie sich nicht einmal mehr an die Nacht erinnern kann, wo sie ihren Hund begraben haben, auch wird sie aggressiv und handgreiflich, gerade gegenüber ihrem Freund. Danach kann sie sich nicht mehr daran erinnern. Nur Tom weiß noch sehr gut Bescheid, da die Übergriffe sehr oft ihm gegenüber stattgefunden hatten. Trotz der Angst gegenüber seiner besten Freundin, ist er ihr trotzallem ein guter Freund und steht zu ihr und lässt sie nicht alleine. Die Visionen und der geheimnisvolle Mann, der in ihrem Leben auftaucht und sie nicht loslässt, sorgen nicht dafür, dass es besser wird.Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, auch die Angst von Tom gegenüber seiner Freundin kommt gut rüber und ist äußerst verständlich. Tom ist ein liebenswürdiger Mann und immer für Jenny da, trotz seiner Ängste, die er ihr gegenüber entwickelt.Die Idee hat mir von Anfang an sehr gut gefallen und die Story war sehr interessant und einfallsreich. Man merkt, dass die Autorin sehr viel Fantasie hat und diese auch ausleben will und auslebt. An Einfallsreichtum fehlt es ihr nicht und die Storyline war wirklich etwas, was mich zu der Geschichte hingezogen hat.Der Schreibstil selbst ist gut und auf keinen Fall schwer zu lesen. Auch fand ich die Idee mit den Visionen sehr gut und der Blick in die Zukunft war wirklich beeindruckend. Die Autorin hat ihre Idee sehr gut umgesetzt und ein tolles Buch gemacht.Trotzallem war es leider nicht ganz mein Fall. Zum Teil, gerade am Anfang kam es mir zu langatmig vor, sodass ich schon ein paar Mal ausgestiegen bin und gehofft hatte, dass noch richtige Spannung in das Buch kommt. Danach wurde es wieder sehr turbulent und die Szenen überschlugen sich, sodass wieder das andere Extreme für mich eintrat, was das Lesen ebenfalls eher etwas schwierig gemacht hatte. Die Aufmerksamkeit war hier absolut von Nöten und teilweise war es schwer dem Ganzen und folgen und wirklich zu behirnen was hier geschehen ist. Natürlich ist es super, wenn es etwas anspruchsvoller ist, doch auch anspruchsvollere Lektüre kann man so meistern, dass man es trotzallem in jeder Lebenslage lesen kann, also auch wenn man müde von der Arbeit heim kommt und sich noch von einer schönen Geschichte aus einem Buch berieseln lassen möchte. Meiner Meinung nach ist das mit diesem Buch nicht möglich und das ist für mich ein Punkt, der einen Abzug bei der Bewertung bekommt.Mir hat das Buch gut gefallen, es ist eine schöne Geschichte, eine spannende Geschichte, die einer wirklich fantastischen Idee zugrunde liegt. Der Schreibstil ist sehr schön. Mir hätte es einfach nur noch besser gefallen, wenn an einigen Stellen mehr Spannung gewesen wäre und an anderen Stellen die Schnelllebigkeit der Geschichte, etwas heruntergeschraubt worden wäre. Ansonsten ist das Buch jedoch für jeden Dystopiefan auf jeden Fall zu empfehlen.

    Mehr
  • Zukunft & Gegenwart - Eine unüberbrückbare Barriere?

    Mondlicht in deinen Augen

    Blonderschatten

    05. June 2016 um 15:05

    Cover:Ein wunderschöner Blickfang, der den Anfang der Geschichte anhand des Skelets aufgreift. Das Pärchen, umgeben von einer Art Mondspiegelung, symbolisiert die Anziehungskraft der Protagonisten Jenny und Gero zueinander. Zeigt diese Cover-Gestaltung sowohl den Anfang, als auch das Ende der Geschichte oder ist es viel mehr das Ende, welches sich beide erhoffen?Meinung:Haustiere sind ein Stück Familie und sich von diesen verabschieden zu müssen ist ein schwerer Gang, so auch für Jenny. Die Beerdigung verläuft jedoch ganz anders als geplant und lenkt Jennys Leben in vollkommen neue Bahnen. Als wäre es nicht schon erschreckend genug, dass man beim Ausheben der Grabstelle auf einen Sarg trifft, indem sich ein Leichnam befindet, hat die junge Frau seitdem auch noch mit Visionen zu kämpfen, die sie als Illusion abtut, bis sie sich dem Offensichtlichem nicht länger verwehren kann.Du bist ein Wunder, Jenny. Du bist der Anfang, entstanden aus dem Ende.Allerlei Hürden türmen sich vor Jenny und das schon zu Beginn der Geschichte, doch der Turm, den es zu überwinden gilt, wird nicht kleiner, im Gegenteil. Die Wuppertaler Studentin hat Mut und Stärke bewiesen, denn obwohl es so viel leichter gewesen wäre, sich einzureden, dass die Vorkommnisse nur eine Art Traum sind, begegnet sie – in Hypnose versetzt – einem mysteriösen Mann, der sie in die zukünftige Welt Rügens, im Jahre 2062, entführt und ihre Hilfe fordert. Geros Entwicklung zu beobachten war ein spannendes Unterfangen, denn er hat eine ganz eigentümliche Art, den Dingen Nachdruck zu verleihen. Den neuen Einflüssen ausgesetzt, verändert sich auch Jenny und stößt ihre Freunde vor den Kopf. Auf ihrem gemeinsamen Weg verlagert sich allerdings nicht nur Jennys Blick auf die Dinge, auch der Feuerwächter Gero gewinnt neue Perspektiven dazu. So ist es Jenny, die durch ihn einen wichtigen Halt erfährt und Gero dem die Augen geöffnet werden. Lass mich für immer bei dir sein. Hör nicht auf. Ich höre nicht auf. Das ist mein Plan. Ich beginne in diesem Moment.Nebst aller Hindernisse, war es schön, die wachsenden Gefühle zwischen Gero und Jenny zu beobachten, doch hat ihre Verbindung eine Chance, wenn sie in verschiedenen Welten leben, die Dekaden auseinander liegen? Auch das freundschaftliche Trio bestehend aus Jenny, Tom und Cara, sorgen für tolle emotionale Momente, denn ihre Freundschaft kennt keine Grenzen. Insbesondere Tom hat mich diesbezüglich beeindruckt, denn gerade als Jenny eine stärkende Hand und Rückhalt gebraucht hat, war er über das Normalmaß hinaus für sie da. Er ist ein Freund, dem man jedes Geheimnis anvertrauen kann und ihr beisteht, auch wenn es schwierig wird, der seine Hilfe nicht an Bedingungen knüpft, also genau das, was wirkliche und bedingungslose Freundschaft ausmacht.Kann die Zukunft noch in andere Bahnen gelenkt werden oder ist alles nur eine Illusion? Und falls nicht, hat eine Liebe durch die Zeiten überhaupt eine Chance?Charaktere:Jenny durchläuft eine Achterbahnfahrt der Gefühle, denn die Veränderungen die sie durchlebt, kann sie anfänglich selbst nicht zuordnen. Gero offenbart ihr eine neue Welt und entfacht Gefühle in ihr, die in Zukunft und Gegenwart nicht vereinbar scheinen. Wo wird sie am Ende stehen und welche Opfer ist sie bereit zu bringen?Gero erschien zu Beginn der Geschichte ein fragwürdiger Charakter zu sein, dessen Absichten undurchsichtig waren. Er vereint Charaktereigenschaften, die ihn besonders machen. Ebenso seine Verhaltensweisen machen es unmöglich ihn in eine Schublade zu stecken, denn er hat mich immer wieder überrascht. In einer Welt, in der Krieg in vollem Gange ist, stellt er sowohl Freund, als auch Feind da, denn er missbraucht Jenny für eigene Zwecke. Gero gelangt an einen Wendepunkt, doch noch zur rechten Zeit?Schreibstil:Anke Höhl-Kayser vereint in ihrem Buch Zukunft und Gegenwart mit beeindruckenden Settings. Durch die mystischen Züge Rügens wird das Wesen der Feuerwächter auf eine Stufe angehoben, die zusätzlich zum Aspekt der Zeiten, zum hohen Spannungsgehalt der Geschichte beiträgt.Ein Blick auf die Zukunft und ihre Fortschritte werfen zu können, davon hat wohl jeder von uns schon einmal geträumt, doch das dieser Ausblick einen Eindruck bereit hält, der viel mehr von einem Rückschritt der Menschheit überzeugt, der von Ängsten überlagert, vollkommen neue und gar selbstzerstörerische Barrieren schafft, würde wohl kaum einer in Erwägung ziehen.Die Autorin zeigt uns mit diesem Band, was geschehen kann, wenn die Masse die Augen vor etwas Neuem verschliet und Ängste die Oberhand gewinnen. Jenny sticht hier positiv heraus, denn obwohl auch sie Angst hat und eine Wandlung durchläuft deren Ausgang sie nicht abschätzen kann, so lässt sie sich nicht von dieser unterkriegen und beginnt gegen etwas anzukämpfen, dessen Gegengewicht viel stärker zu sein scheint.Protagonisten und Nebencharaktere harmonieren hier in einem besonderen Verhältnis. Während mit Gero und Jenny zwei Zeiten miteinander kollidieren und die Gefühle wachsen, ist es die Freundschaft von Tom und Cara, die Jenny über das Band der Zeit hinaus begleitet und stärkt.Obwohl sich die Ereignisse stellenweise so überschlagen, dass ich als Leser das Gefühl hatte, nicht alles erfassen zu können, tragen unvorhersehbare Wendungen, die Entwicklung der Charaktere im Rahmen einzigartiger Schauplätze und ein großes Finale, zu fesselnden Lesestunden bei, die die Seiten geradezu dahin fliegen lassen.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392

    LadySamira091062

    04. June 2016 um 17:06
  • Buchverlosung zu "Mondlicht in deinen Augen" von Anke Höhl-Kayser

    Mondlicht in deinen Augen

    Blonderschatten

    Hallo ihr Lieben =DWie kann man die Charaktere besser kennen lernen, als in ihre Welt einzutauchen? Dennoch haben wir einen Weg gefunden. Jenny und Gero zu Gast, die Rede und Antwort stehen und euch einen besonderen Blick auf ihre Geschichte geben.Schaut doch mal vorbei. Jeder ist herzlich eingeladen. Zur Teilnahme braucht ihr nur dem Link unten zu folgen und eine kleine Frage beantworten und schon seit ihr im Lostopf für eins von insgesamt 6 Büchern <3http://worldofbooks4.blogspot.de/2016/04/blogtour-mondlicht-in-deinen-augen-2tag.htmlIch freue mich auf euch und hinterlasse liebe Stöbergrüße =DEuer Blonderschatten

    Mehr
    • 2

    musik-love

    01. May 2016 um 10:30
  • eine schöne Reise in die Zukunft

    Mondlicht in deinen Augen

    BeatesLovelyBooks

    23. April 2016 um 16:57

    Das Buch: Mein Name ist Gero, und ich habe die Zukunft der Menschheit gesehen. In eurer Gegenwart, im Jahre 2016, ist die Welt geprägt von Krisenherden, Hunger und Elend auf der einen, der drohende Klimawandel auf der anderen Seite. Es sieht aus, als würdet ihr euch zugrunde richten. Vielleicht aber entdeckt sich auch alles anders, als es zu Beginn des 21. Jahrhunderts scheint? Spielt ein Gedankenspiel mit mir: Was wäre, wenn es euch gelingt, den Klimawandel abzuwenden und Gegenmittel für alle unheilbaren Erkrankungen zu finden? Wenn die Brandherde im Nahen Osten und die Kriege auf der ganzen Welt zur Ruhe kommen? Sagen wir ... im Jahr 2050? Habt ihr euch überlegt, wie sich die Welt verändern würde, wenn Menschen in einer nicht allzu fernen Zukunft in völligem Frieden und einer kulturellen Blütezeit leben? Was geschieht mit den geistigen Fähigkeiten dieser Menschen - in welche Richtung entwickeln sie sich? Ich kenne die Antwort. Aber sie wird euch nicht gefallen.Meine Meinung: Schon zu Anfang beginnt die Geschichte sehr spannend und rasant. Nachdem Jenny´s Hund verstarb und sie ihn an seiner Lieblingsstelle beerdigen will, finden sie beim Ausheben der Erde einen Sarg mit einem kleinen Jungen. Gleich danach begann für Jenny die Visionen. Eine Reise nach Rügen in die Zukunft. Ihr guter Freund Tom macht sich große Sorgen, da sie sehr verstört wirkt. Ihre gemeinsame Freundin versetzt Jenny in eine Hypnose, aus der sie aber nicht wieder erwacht. Sie landet in der Zukunft und trifft auf der Gero, der sie verzaubert. Anke Höhl-Kayser hat ein sehr fantasiereicher Roman geschrieben, der mich zwar manchmal verwirrte, aber mich trotzdem sehr unterhalten hat. Normalerweise lese ich Bücher, die in der Zukunft spielen, nicht sehr gerne, doch dieser Roman hat mich sehr interessiert. Jenny kommt aus Wuppertal, doch in ihrer Trance ist sie in Rügen. Was Rügen mit der Zukunft zu tun hat, wird euch bestimmt interessieren. Gero und Jenny fühlen sich sehr zueinander hingezogen, doch ist überhaupt an eine Zukunft zu denken? Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und fließend. Die Geschichte war aufregend auch wenn ich manchmal etwas durcheinander kam. Was mir sehr gut gefallen hat, ist, dass ich mir die Orte bildisch sehr gut vorstellen konnte. Alles in allem, habe ich eine tolle Reise gemacht. Mein Fazit: Ich kann das Buch jedem Fan von Dystopie, Zeitreisen und Fantasy empfehlen. Ein schönes Zusammenspiel der Zeiten. Meine Bewertung: 4,5/5 

    Mehr
  • Wunderschöne und spannende Geschichte!

    Mondlicht in deinen Augen

    Umizu

    Anfangs war ich unsicher, ob ich das Buch kaufen wollte, da mich der Klappentext nicht ganz so angesprochen hat. Im Nachhinein bin ich mir aber sicher, dass es die richtige Entscheidung war!Die Geschichte ist von hinten bis vorne durchdacht und es werden alle Fragen aufgelöst, die sich im Laufe der Zeit ansammeln. Mir gefällt es besonders, dass Gero nicht ausschliesslich positiv oder negativ dargestellt wird. Er entspricht nicht dem typischen Klischee von einem Partner, aber auch nicht dem typischen Feind.Schön finde ich auch, dass in der Geschichte die Freundschaft zwischen Tom, Cara und Jenny eine grosse Rolle spielt.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr, da sie sich nicht in zu viele Details verliert und die Geschichte nicht unnötig in die Länge zieht. Die Länge passt perfekt zu der Geschichte, somit wird es auch nie langweilig. Man fiebert mit den Charakteren mit und hat das Gefühl, man ist mittendrin und nicht nur ein Zuschauer.Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen!

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Mondlicht in deinen Augen" von Anke Höhl-Kayser

    Mondlicht in deinen Augen

    bookshouse Verlag

    Stellt euch vor, alle Kriege, Krankheiten, Armut, Klimawandel und alle anderen Probleme dieser Welt und deren Bewohner enden. Wie entwickeln sich die Menschen weiter? Was geschieht, wenn sie sich weiterentwickeln? Gero kennt die Antwort. Aber sie wird euch nicht gefallen. Möchtet ihr ein Buch lesen, das noch gar nicht erschienen ist? Dann bewerbt euch jetzt. Wir laden euch herzlich zur Leserunde "Mondlicht in deinen Augen" von Anke Höhl-Kayser ein! Als die Wuppertaler Studentin Jenny ein Skelett in einem Holzsarg findet, beginnt ein Albtraum: Sie wird von einer Geistererscheinung heimgesucht, die zu real ist, um sie als Traum abtun zu können. Ein mysteriöser Mann namens Gero entführt sie nach Rügen – ins Jahr 2062. In der Zukunft ist der letzte Kampf der Menschheit angebrochen. Die Überlebenden stellen sich gegen die Flammenwächter, eine neu entwickelte menschliche Spezies mit paranormalen Fähigkeiten. Jenny erkennt, dass der attraktive Gero sie für seine Zwecke missbraucht, doch kann sie sich noch länger seiner Faszination entziehen? Jennys Freunde Tom und Cara überwinden die Zeitbarriere, um sie zu retten – aber Jenny ist inzwischen zu einer Flammenwächterin geworden, und der Krieg ist in vollem Gange … PDF-Leseprobe Flipping-Book-Leseprobe Zum Autor: Anke Höhl-Kayser ist nicht nur 1962 in Wuppertal geboren, sondern lebt auch gern dort. Studiert hat sie trotzdem an der Ruhr-Universität Bochum, und zwar Literaturwissenschaften. Im Jahr 2009 machte sie wahr, was ihre beiden Kinder und ihr Mann schon lange befürchtet hatten und ist seitdem als Autorin und freie Lektorin tätig. Sie schreibt Fantasy für alle Altersstufen, Kurzgeschichten und Lyrik. Inzwischen hat sie sechs Bücher veröffentlicht (darunter eine heitere Hommage an Wuppertal, gemeinsam mit zwei Autorenkollegen), und ihre Kurzgeschichten und Gedichte sind in zahlreichen Anthologien erschienen. Im April 2014 gewann ihre Kurzgeschichte "Im Herzen" den 2. Platz des Marburg Award. Anke Höhl-Kayser freut sich über jeden Besucher auf Facebook oder ihrer Homepage. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens sieben E-Books von "Mondlicht in deinen Augen" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) zu gewinnen. Anke Höhl-Kayser verlost vier Taschenbücher als zusätzlichen Gewinn unter allen Teilnehmern, die eine Rezension bis zum 29.02.16 eingestellt haben. Ausserdem verlost sie noch unter allen Bewerbern: 3 Taschenbücher der Anthologie "Die Löffel-Liste" mit ihrer Kurzgeschichte "Mars" 20 Postkarten mit Motiven von "Der Zeitwandler" und "Mondlicht in deinen Augen" 10 Lesezeichen Bitte beantwortet uns eine Frage der Autorin, um in den Lostopf zu hüpfen: Wie nennt man den berühmten Kreidefelsvorsprung im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen? Kleiner Tipp: Die Antwort findet ihr auf Wikipedia. Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein. * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 15 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 20 Anfragen 8 E-Books, bei 25 Interessierten 9 E-Books, … Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Alle Bewerbungen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können. Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst. Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 164

    AHAKA

    31. March 2016 um 19:54
  • Wie kann die Zukunft verändert werden?

    Mondlicht in deinen Augen

    anke3006

    28. February 2016 um 19:03

    Jenny findet einen Holzsarg mit Skelett und schon an der Fundstelle beginnen ihre Visionen. Erst sind sie unheimlich und dann wird sie immer stärker in den Bann des Mannes gezogen der sich Gero nennt. Er bringt sie in die Zukunft, dort soll sie helfen die Menscheit zu retten. "Mondlicht in Deinen Augen" unwillkürlich denkt man an einen seichten Liebesroman, aber wer Anke Höhl-Kayser kennt, weiß das es das nicht sein kann. Wieder entführt die Autorin ihre Leser in eine ganz andere Welt. In die Zukunft in der nichts mehr so ist, wie wir es heute kennen. Die Hauptfigur ist eine sehr starke Persönlichkeit, der Charakter ist gut ausgearbeitet. Man erlebt mit Jenny alle Höhen und Tiefen. Die Zukunft ist so beschrieben, das die Leser sie direkt erfahren können. Kann und will Jenny Gero helfen die Zukunft zu ändern? Das ist die spannende Frage die Anke Höhl-Kayser als roten Faden durch die Geschichte gewoben hat. Ich war und bin gefesselt. Eine 5-Sterne-Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Das Wort Evolution beschreibt diesen einmaligen Roman am Besten!

    Mondlicht in deinen Augen

    ilonaL

    Raum und Zeit. Gegenwart und Zukunft. Alles hängt zusammen wie Yin und Yan! Was der Mensch nicht kennt und Angst ihm die Sinne raubt, er blind für Neues ist, dann zerstört und vernichtet er alles was ihm fremd ist, selbst dann, wenn es ihn sein Leben kostet sollte! Ja, so ist der Mensch! Anstatt er sein Leben mit Krieg und Verwüstung vergeudet, sollte er um sich blicken und die Schönheit der Welt betrachten und diese hegen und pflegen. Aber wie gesagt: Wenn der Mensch Angst hat, tötet er alles was ihm fremd ist. In diesem SciFi Roman geht es um die Gegenwart und die Zukunft der Menschheit. Das Überwinden von Schranken von Raum und Zeit. Das Überwinden von engstirnigem Denken und das Überdauern der Liebe in ausweglos geglaubten Zeiten. Keinen Virus im herkömmlichen Sinne, sondern um die Evolution des Menschen. Jenny und Gero, die Hauptprotagonisten gehen hier einen Weg, den es sich lohnt zu gehen, egal wie schwer und aussichtslos er erscheinen mag, egal wie groß der Schmerz die Sinne vernebelt, egal wie oft sie durch die Zeit wandeln müssen um die Menscheit vor großer Dummheit und dem Auslöschen zu bewahren, sie tun es nicht nur ihrer selbst willen. Die Autorin hat es mit ihrem phantastischen Schreibstil, ihrer Fantasie und ihrem Einfallsreichtum geschafft mich in kürzesteter Zeit durch dieses Buch zu führen und mich mit einem Lächeln auf den Lippen zurück gelassen! Bedeutungsvolle Szenewechsel sorgten stets für viel und große Spannung und haben mich meine Umwelt vergessen lassen. Nur die Geschichte war wichtig, alles andere konnte warten! Ich habe mitgefibert, mitgefühlt und auch mitgeweint, so emotional war es für mich. Selbst als ich das Buch beendet und beiseite gelegt habe, schwirrten meine Gedanken immer wieder zu der Geschichte zurück und zu der Frage: Könnte es nicht doch einmal, in ferner Zukunft, so etwas wirklich geben? Eine Evolution der Menscheit, warum nicht?! Denkbar wäre es, denke ich.... oder nicht?! Für so viel Spannung kann es nur 5 Sterne geben! Wenn ich könnte, wären es 10!

    Mehr
    • 2
  • Fantasy auf Rügen

    Mondlicht in deinen Augen

    ChrissiH

    12. February 2016 um 21:05

    **Kurzmeinung** Eine wunderbare lokale Fantasy, die mit Ideenreichtum punkten kann. Mir waren es aber teilweise sogar zu viele davon.   **Inhalt** Als Jenny ihren Hund begraben möchte, findet sie ein altes Skelett, von da an ist nichts mehr, wie es war. Sie verändert sich, wird aggressiv und teilweise handgreiflich, hat daran aber keinerlei Erinnerungen. Nur von ihrem Freund Tom, den sie unbewusst immer wieder attackiert, erfährt sie davon. Als dann noch ein geheimnisvoller Mann aus der Zukunft auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse.   **Meine Meinung** Schon als ich das Wort „Rügen“ las, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Daher an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an den Verlag und die Autorin, dass sie mir ein Exemplar zuschickten. :) Wer schon einmal auf Rügen war, bekommt beim Lesen definitiv Fernweh und wer es noch nicht kennt, wird zumindest neugierig auf die Insel gemacht. Mit anderen Worten: Der Handlungsort ist einfach traumhaft gewählt. Die Geschichte spielt hauptsächlich an zwei Orten: auf Rügen und in Wuppertal. Wobei Wuppertal den Ausgangspunkt bildet, die fantastische und dystopische Handlung größtenteils auf Rügen spielt. Eine gute Wahl, denn die verträumten Kreidefelsen und die Urgewalten des Meeres unterstreichen das Mystische gleich noch einmal. Auch die Handlung konnte mit viel Ideenreichtum überzeugen, denn die Autorin versetzt uns in eine nahe Zukunft, die ganz anders ist, als wir es uns vielleicht vorstellen. Auch die Menschen werden sich grundlegend verändern. Ob zum positiven oder negativen lasse ich hier mal dahin gestellt sein, denn das soll ja jeder selbst lesen ;). Mir gefiel die Vielfalt, mit der hier gearbeitet wurde. Gleichzeitig war das aber auch ein Punkt, den ich teilweise etwas negativ ansah. Es kommt manchmal so Knall auf Fall, dass man als Leser sehr konzentriert bei der Sache bleiben muss, um nicht aus Versehen eine wichtige Info zu verpassen. An anderer Stelle dachte ich mir aber auch: Was? Das jetzt auch noch? Es prasselte so viel Neues und Verrücktes auf einen ein, da wäre weniger vielleicht mehr gewesen. So wirkte es manchmal einfach nur konfus. Auch, weil die Erklärungen sehr knapp gefasst wurden. Hier hätte ich mir an mancher Stelle einfach ein etwas langsameres Tempo gewünscht, um den Leser auch mal kurz Zeit zum Verinnerlichen zu geben. Im Nachhinein aber war das Meiste davon aber im Kontext sehr wichtig und vorantreibend für die Handlung, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erschien. Einen Anker in der sonst sehr rasanten Geschichte bilden die Hauptfiguren. Dies sind Jenny und Gero. Sie, eine Studentin und er der Flammenwächter aus der Zukunft. Beide waren mir sehr sympathisch, obwohl es bei Gero etwas länger dauerte. Er erschien mir anfangs zu unnahbar und berechnend. Aber das änderte sich zum Glück später. Besonders gut gefiel mir Jennys bester Freund Tom. Er ist der typische Kuschelbär, an den man sich anlehnen und dem man alles erzählen kann. Besonders beeindruckt hat er mich dadurch, dass er ein wahrer Freund ist. Also Jenny völlig neben sich steht und immer wieder auf ihn losgeht, sucht er nicht das Weite, wie es wohl jeder andere gemacht hätte. Nein, er steht ihr zur Seite und setzt dafür auch sein Leben aufs Spiel. Gut, zum Ende hin entwickelte er sich ein bisschen zur Glucke, was schon etwas nervig war, aber das konnte ich gut verkraften. ;)   **Fazit** Ein sehr abwechslungsreiches Buch vor einer tollen Kulisse. Wer vor verrückten Ideen, einem rasanten Tempo und auch etwas anspruchsvolleren Büchern nicht zurückschreckt, wird hier mit einer tollen Geschichte belohnt. Ich hätte mir aber an der einen oder anderen Stelle gewünscht, dass mal etwas Tempo rausgenommen wird. Aber gut unterhalten wurde ich auf jeden Fall.

    Mehr
  • Der geheimnisvolle Fremde aus der Zukunft

    Mondlicht in deinen Augen

    LadySamira091062

    Als Jennys Hund stirbt will sie ihn mit ihrem besten Freund Tom zusammen  im Wald an einem schönen Fleckchen beerdigen. Doch was als würdiger Abschied für ihren geliebten Hund beginnt endet mit einem Albtraum. Beim Graben finden sie einen alten Sarg mit einem Skelett aus dem Mittelalter darin und Jenny hat in den Tagen danach eine Vision nach der anderen .Sie  wird von einer unheimlichen Macht   gezogen und trifft auf Gero,der sie magisch anzieht.Doch er  ist kein unbedingt sympathischer Charakter und seine  Art Jenny um Hilfe zu bitten  ist ziemlich fordernd.Geplagt von Visionen und  Albträumen entfernt sich Jenny immer mehr von der Realität und  gerät in den Bann  von Gero,was sie  manchmal recht aggressiv gegenüber Tom werden läßt. Der versucht alles  um Jenny zu helfen und sie aus der Zukunft,in die Gero sie gezogen hat zurück zuholen mit Hilfe von Jenny Freundin Cara.Doch die Seance  misslingt und Cara und Tom landen  zusammen mit Jenny in Geros Welt,die alles andere als angenehm ist. Doch wem soll man glauben ? Gero oder Bernharde ? Vom Auffinden des Sarges an   ist die Spannung  greifbar  und man   erlebt  zusammen mit Jenny deren Wutanfälle ,ihre Agressionen und  Sehnsüchte mit  und weiss oft  genau so wenig wie Jenny  was sie  von all dem halten soll.Einerseits ist da  die immense Anziehungskraft  von Gero,doch sein oft ruppiges Verhalten macht ihn alles andere als sympathisch, andererseits ist  da Tom,ruhig ,freundlich immer  für Jenny da ,ein überaus sympatischer Mann ,der alles für Jenny tut  obwohl er  mittlerweile erkennen musste ,das seine Liebe zu Jenny niemals erwidert wird. Die Geschichte an sich fand ich  spannend,doch Jennys Liebe zu Gero kann ich  nicht unbedingt nach empfinden ,auch  wenn er mir zum Ende hin  etwas sympatischer  wird. Insgesamt ein  sehr interessantes Buch ,das einen   in seinen Bann zieht auch wenn die Romanze mich nicht unbedingt zufrieden gestellt hat.

    Mehr
    • 3
  • Spannende Mischung aus Paranormaler Geschichte, Dystopie und Romantischem Roman!

    Mondlicht in deinen Augen

    Jungenmama

    "Mondlicht in deinen Augen" klingt verdächtig nach Liebesschnulze und auch der obere Bereich des Covers lässt auf viel Romantik schließen. ABER wie schon der sehr ausführliche Klappentext und das genauere Betrachten des Einbandes versprechen, verbirgt sich in dem Roman von Autorin Anke Höhl-Kayser viel mehr! Keine Angst, auch wenn der Inhalt in der Beschreibung schon sehr gut angerissen wird, wird der Leser dennoch durch die Wendungen der Ereignisse sehr überrascht werden! Der Spannungsbogen baut sich in der Gegenwart auf und zieht sich durch die gesamte Geschichte - in Gegenwart und Zukunft! Ich selbst habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen... Nachdem ich mit Anke Höhl-Kayser in ihrem Roman "Der Zeitwandler - Restart" bereits in die Vergangenheit gereist bin, habe ich mich hier ins nächste Abenteuer gestürzt und bin wieder begeistert! Die Autorin hat es durch ihren leicht lesbaren und sehr bildhaften Schreibstil erneut geschafft mich in die Geschichte hineinzuziehen. Die Handlungsorte und Personen sind wieder detailliert und durchdacht ausgearbeitet und lassen den Leser ins Geschehen eintauchen. Zeit- und Ortswechsel machen das Lesen zusätzlich spannend, verwirrten mich aber nicht so stark wie beim oben genannten Buch! Die Charaktere der Protagonisten Jenny, Tom, Cara und Gero sind sehr individuell und interessant gezeichnet, so das wohl jede(r) LeserIn seinen Liebling finden wird und eine Bindung aufbauen kann. Allerdings ist auch da nicht jeder sofort zu durchschauen und vor allem Gero lässt immer wieder Raum zu Überlegungen zu seinen wahren Intensionen. Wie es in eine gute Dystopie gehört, so werden auch tiefgründigere Probleme angesprochen und das Agieren der Menschheit in unserer heutigen Zeit und in der Zukunft in Frage gestellt. »Unsere Angst war zu groß. Angst verkriecht sich auf der blinden Seite des Herzens und wagt sich nur im Schutz des Hasses hervor.« Ist eine der vielen Aussagen im Buch, die nachdenklich machen ob unserer heutigen Taten und deren Folgen für die Menschheit. Nein, ich werde nicht verraten, ob die Welt am Ende untergehen wird... das sollte der Leser selbst herausfinden! Ich erteile aber eine uneingeschränkte Kaufempfehlung und habe entschieden gespannt nach weiteren Romanen der Autorin Ausschau zu halten!

    Mehr
    • 3
  • Die Zukunft wirft ihre Schatten

    Mondlicht in deinen Augen

    annlu

    Ein kalter Hauch berührte ihren Nacken, ließ sie erschaudern. Sie drehte sich um, obwohl sie wusste, dass da niemand war. Da bewegte sich etwas im hintersten Winkel ihres Gedächtnisses, etwas, das leise atmete, sich still verhielt, damit sie es nicht bemerkte. Die Studentin Jenny ist am Boden zerstört, als ihr Hund stirbt. Eigentlich will sie nur um ihn trauern und ihm eine angemessene Beerdigung zukommen lassen. Daher beschließt sie, ihn an seinem neuen Lieblingsplatz zu begraben. Als sie und ihr bester Freund Tom dort graben, stoßen sie auf einen Sarg mit einem jungen Leichnam aus dem Mittelalter. Der Fund löst in ihr eine Besessenheit aus, die ihr Angst macht. Im Gegensatz zu diesen Albträumen stehen Visionen, in denen sie Gero trifft, einen faszinierenden Mann, der sie um ihre Hilfe bittet. Dazu muss sie zu ihm in die Zukunft reisen. Die Erzählung liest sich leicht dahin, der Schreibstil ist locker, dennoch der jeweiligen Stimmung angepasst. Die Geschichte beginnt mit dem Tod von Jennys Hund. So lernt man sie in einer traurigen Situation kennen und kann sich nicht gleich ein Bild von der alltäglichen Jenny machen. Besonders, da sich die Ereignisse bald schon überschlagen. Jenny hat Träume, Visionen, blackouts und aggressive Wutanfälle. Die Stimmung, die in diesem Teil des Buches herrscht ähnelt der in Psychothrillern, da sich weder der Leser, noch Jenny darüber im Klaren sind, was eigentlich mit ihr los ist und ob sie dabei ist, den Verstand zu verlieren, oder nicht. Ihre Reise in die Zukunft bringt einige überraschende Wendungen mit sich. Leider führte sie dazu, dass Gero immer mehr in den Mittelpunkt rückte. Ich konnte mit seinem Charakter nicht viel anfangen, fand viele seiner Entschlüsse und Handlungen sehr unsympathisch, sodass ich diesen Teil des Buches nicht sonderlich mochte. Die Kapitel in der Zukunft werden aber immer wieder von solchen in der Gegenwart unterbrochen, die sich um Tom drehen, sodass die Geschichte damit aufgelockert wird. Diese Teile des Buches haben mir gut gefallen. Die Auflösung der Geschichte und das Ende brachten einige überraschende Wendungen mit sich und eine Entwicklung, die nicht vorhersehbar war. Damit stieg meine Meinung zum Buch wieder. Fazit: Die Idee fand ich sehr gut, die Ausführung, den Schreibstil und die Entwicklungen auch. Der Romanze allerdings konnte ich wenig abgewinnen, sodass der gute Eindruck vom Beginn etwas getrübt wurde. Das Ende fand ich wiederum gelungen.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks