Anke Kühne

 5 Sterne bei 3 Bewertungen
Autorenbild von Anke Kühne (©Anke Kühne)

Lebenslauf von Anke Kühne

Anke Kühne ist eine echte Hamburger Deern! In Hamburg geboren und aufgewachsen, zog es sie als Weltenbummlerin auf alle Kontinente. Nebenbei studierte sie Geographie (M.sc.), Politik- sowie Medienwissenschaften (M.A.). Als Journalistin schrieb sie für GEOkompakt, MERIAN und die Kieler Nachrichten. Während ihres Freiwilligen Dienstes im Nationalpark auf Neuwerk und später als Pressesprecherin im Umweltbundesamt, versuchte sie die Welt zu retten. Schreiben lernte sie an der Deutschen Fachjournalisten Schule. Heute arbeitet sie als freie Autorin, veröffentlicht Bücher, schreibt Kurzgeschichten und arbeitet an Romanen. Darüber hinaus gibt sie Kurse zum kreativen Schreiben. Sie lebt in Hamburg und Mora (Schweden), hat eine Tochter und zwei Jungs.

Botschaft an meine Leser

Liebe Leserinnen und Leser, gerade habe ich mein erstes Buch veröffentlicht und ich hätte nicht gedacht, dass das so anstrengend sein kann. Ich liebe es zu schreiben und tauche dabei jedes Mal ganz in die Geschichten ab, herrlich! Aber Korrekturlesen, Marketing und inhaltliche Überprüfung sind harte Arbeit für mich! Mein nächstes Projekt führt mich nach Lappland zu den Sámi. Ich kenne Norwegen und Schweden im Winter, war aber noch nie in Finnland und habe bisher keine Polarlichter gesehen... Ich bin schon sehr gespannt! 

Alle Bücher von Anke Kühne

Cover des Buches Glaube, Liebe, Hoffnung (ISBN: B09KNRTFKM)

Glaube, Liebe, Hoffnung

 (3)
Erschienen am 28.10.2021

Neue Rezensionen zu Anke Kühne

Cover des Buches Glaube, Liebe, Hoffnung (ISBN: B09KNRTFKM)A

Rezension zu "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Anke Kühne

Hoffnung auf die jungen Leute Osteuropas wagen!
AnAnArtistvor 2 Monaten

Die Autorin erhielt die Idee ihr Buch zu schreiben, während sie mit ihrer Familie im Sommer 2018 für drei Monate im Wohnmobil durch Kanada und die USA reiste. Sie traf mehrfach Studenten aus Osteruropa, die Summerjobber waren. Sie fühlte, dass sie ungerecht behandelt wurden, ohne dass sie das je erwähnt hätten. Zurück in Deutschland recherchierte die Journalistin zum Thema und stieß auf einen Dokumentarfilm der amerikanischen Professorin Melody Gilbert. In deren Film The Summer Help prangert sie die Missstände an, unter denen osteuropäische Studenten häufig in den USA arbeiten.


Anke Kühne interviewte osteuropäische Studentinnen und Studenten für eines ihrer drei Kapitel des Buches. Man merkt, dass die Autorin Politikwissenschaften studierte, mit Schwerpunkt EU-Osterweiterung und ihr das Thema daher besonders am Herzen liegt. Mir gefällt es am besten im Buch. Ich hätte liebend gerne mehr zum Thema und weiterführende Interviews gelesen. Besonders spannend finde ich die Balkanregion. Ich würde mich freuen, wenn die Autorin dieser ein eigenes Buch widmet.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Glaube, Liebe, Hoffnung (ISBN: B09KNRTFKM)W

Rezension zu "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Anke Kühne

Für dich bieg' ich den Regenbogen...
Waltzing_Matildavor 3 Monaten

...ist mein Lieblingskapitel. Obwohl die Autorin über Interviews schreibt… Es geht nicht um die eine große Liebesgeschichte, sondern darum, wie Liebe tragen kann. Es erzählt ein Witwer, der seine Frau an Brustkrebs verlor und wie er sie das letzte Jahr Zuhause pflegte und sich um ihre gemeinsame vierjährige Tochter kümmerte. Das ist die traurigste und schönste Liebesgeschichte für mich. Sehr rührend fand ich auch eine Mutter mit mehrfachschwerbehindertem Kind, die ihre Tochter trotzdem Zuhause pflegt obwohl das körperlich und psychisch sehr anstrengend ist und sie noch ein zweites gesundes Mädchen hat. Mich beeindruckt, welche unglaublichen Kräfte, diese Menschen freisetzen, weil sie lieben. Sie brauchen kein Mitleid, sie sind zu bewundern! Es ist unglaublich tröstlich, dass so etwas möglich ist. „Wir brauchen nicht länger Angst vor Schicksalsschlägen zu haben Wir können vertrauen, dass die Liebe uns tragen würde. Dass sie uns stark macht. Dass sie uns alles schaffen lässt. Dass sie uns unbesiegbar macht“, schreibt Anke Kühne und auch wenn das auf mich nicht ganz zutrifft, macht es mich doch viel mutiger! Danke dafür!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Glaube, Liebe, Hoffnung (ISBN: B09KNRTFKM)B

Rezension zu "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Anke Kühne

GLAUBE VERSETZT BERGE!
BKKvor 5 Monaten

Die Autorin schreibt, dass den meisten Menschen das Thema „Religion“, „Glaube an Gott“ und damit verbundene Themen, wie „politischer Weltfrieden“ unangenehm waren. Die Journalistin hörte Kommentare wie: „Zum Thema Glaube möchte ich mich nicht äußern, das ist vergiftet.“ Und in der Balkanregion: „Das ist ein neues, heißes Thema, an das sich bisher keiner rantraut. Ich sage daher zwar gerne meine persönliche Meinung, möchte sie aber auf keinen Fall veröffentlich haben...“ Sie bekam lange Zeit keine Interviewpartnerinnen und -partner, die sich öffentlich äußern wollten.

Ich bin froh, dass sie am Thema dranblieb. Heute ist es selten, dass sich jemand mit dem Thema Gott und Religion auseinandersetzt. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich mich mit Gläubigen austauschen kann, egal welcher Glaube. Es sind tolle Interviews und ein sehr schönes Thema.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks