Anke Lüßenhop

 4,6 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Anke Lüßenhop

Anke Lüßenhop wurde 1970 geboren und wuchs in Hagen (Nordrhein-Westfalen) auf. Sie hat ursprünglich Grafik Design studiert und sich bereits zwei Jahre nach Beendung des Studiums selbstständig gemacht. Geschrieben hat sie immer schon gerne, denn ursprünglich wollte sie Journalismus studieren. Letzten Endes hat sie sich aber für den künstlerisch kreativen Job der Grafikerin entschieden. Mit Anfang 30 heiratete sie ihren jetzigen Ehemann Rolf Lüßenhop und bekam mit ihm zwei Kinder. Durch die Kinder bedingt, die sie möglichst ausgewogen und natürlich ernähren wollte, begann sie sich immer mehr mit dem Thema Gesundheit auseinanderzusetzen. Deshalb begann sie 2015 ein Fernstudium zur holistischen Gesundheitsberaterin, um ihren Wissensschatz in diesem Bereich zu erweitern. Nach Beendigung des Studiums machte sie sich als holistische Gesundheitsberaterin selbstständig, um Menschen auf dem Weg zu einer optimalen Gesundheit zu begleiten und zu beraten. In dieser Zeit entstand das Kochbuch „Vegan mit Familie - geht doch!“, in dem Anke Lüßenhop ihre Erfahrungen mit der veganen Küche in einfachen Rezepten und mit vielen Informationen rund um das Thema einer gesunden Ernährung wiedergibt. Anfang 2018 erhielt sie die Diagnose Krebs. Sie nutzte die Informationen aus dem Studium und recherchierte im Laufe der letzten Jahre auf dem Weg der Heilung viele weitere Details und erfuhr zunehmend die Komplexität vieler gesundheitlicher Themen und ihrer Zusammenhänge, wie sie bei der schulmedizinischen Behandlung meistens nicht berücksichtigt werden, da dort schematische Vorgaben (der Kliniken und Krankenkassen) angewendet werden. Zusätzlich wurde sie auf ihrem Weg vor allem von einem Arzt unterstützt, Dr. Armbruster, von dem sie viele Informationen überprüfen ließ. Dieses recherchierte Wissen, ihren Weg und ihre Erfahrungen der letzten Jahre, um den Krebs auf natürlichem Wege zu besiegen, schrieb sie im vorliegenden Buch „Du gehst mir auf den Keks, Krebs!“ nieder mit der Intention, den Leser:innen auf deren Weg zur Gesundheit zu helfen und ihn diesen Weg zu erleichtern, indem sie diese Informationen öffentlich macht.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Du gehst mir auf den Keks KREBS! (ISBN: 9783910273306)

Du gehst mir auf den Keks KREBS!

Neu erschienen am 15.10.2022 als Gebundenes Buch bei indayi Edition.
Cover des Buches Du gehst mir auf den Keks KREBS! (ISBN: 9783948721862)

Du gehst mir auf den Keks KREBS!

Neu erschienen am 15.10.2022 als Taschenbuch bei indayi Edition.

Alle Bücher von Anke Lüßenhop

Cover des Buches Vegan mit Familie geht doch! (ISBN: 9783956316739)

Vegan mit Familie geht doch!

 (5)
Erschienen am 07.08.2018
Cover des Buches Du gehst mir auf den Keks KREBS! (ISBN: 9783948721862)

Du gehst mir auf den Keks KREBS!

 (0)
Erschienen am 15.10.2022
Cover des Buches Du gehst mir auf den Keks KREBS! (ISBN: 9783910273306)

Du gehst mir auf den Keks KREBS!

 (0)
Erschienen am 15.10.2022

Neue Rezensionen zu Anke Lüßenhop

Cover des Buches Vegan mit Familie geht doch! (ISBN: 9783956316739)
Filerimoss avatar

Rezension zu "Vegan mit Familie geht doch!" von Anke Lüßenhop

Gutes "Famiien"-Einsteigerbuch in die vegane Küche.
Filerimosvor 3 Jahren


Anke Lüßenhops möchte mit ihrem veganen "Familien"-Kochbuch ein Umdenken der bisherigen Ernährungsgewohnheiten erreichen. Nach dem Motto "Weniger ist mehr." schließt sie jedoch einen gänzlichen Verzicht von Fleisch/Fisch nicht aus. Vielmehr ist es ihr ein Anliegen, sich bewußter zu ernähren.
Als holistische Gesundheitsberaterin gibt sie zudem, in Auszügen, ihr ernährungswissenschaftliches Wissen an den interessierten Leser weiter.

Die Rezeptsammlung ist breit gefächert und liefert ideenreiche vegane "Verführungs"-Alternativen (z.B. Schoko-Aufstrich oder Avocado-Schoko-Mousse).

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Vegan mit Familie geht doch! (ISBN: 9783956316739)
A

Rezension zu "Vegan mit Familie geht doch!" von Anke Lüßenhop

Sehr viele Informationen und leckere Rezepte.
Anastasia_Martynowvor 3 Jahren

Der Titel und das Cover haben sofort mein Interesse geweckt, so dass ich neugierig wurde.

Die Autorin erzählt in dem Buch auch etwas über ihre eigene Erfahrung mit der veganen Ernährung und man bekommt Einblicke, mit Bildern, in ihr Leben. Unter anderem erzählt sie auch von anderen veganen Köchen.

Am Anfang werden viele Informationen über den Milch- und Fleischkonsum aufgezählt, auch werden viele Lebensmittel vorgestellt mit ihren Vorteilen, Vitaminen und Inhaltsstoffen. Unter anderem wird man sehr gut über die Folgen von Fleisch- und Fertigprodukten-Konsum informiert. Außerdem gibt die Vitaminliste einen guten Einblick über diese.

Es ist in erster Linie sehr informativ.

Die Rezepte sind sehr gut und einfach beschrieben, es ist weder kompliziert noch unverständlich. Unter manchen Rezepten kann man noch Wissenswertes über einige Zutaten erfahren. Die Bilder zu den Rezepten sind aussagekräftig (man sieht exakt das Essen und jede Zutat) und sehen professionell aus. Es werden einige „exotische“ - etwas schwer zu beschaffene – Lebensmittel sowie auch einige Fertigprodukte verwendet.

Das Buch selber ist mit schönen, kleinen Bildern, Karikaturen und schlauen Weisheiten nach manchen Rezepten versehen. Es steckt auf jeden Fall viel Liebe und Arbeit dahinter.

Was mich wirklich gestört hat, ist die Inhaltsreihenfolge. Man wird am Anfang mit Informationen überhäuft, anschließend kommen ein paar Rezepte, dann kommen wieder Informationen. Nach ein paar weiteren Rezepten, kamen wieder Informationen über Lebensmittel u.s.w.

Es spricht nichts dagegen, dass ein Kochbuch informativ ist, aber meiner Meinung nach ist es hier falsch angegangen worden. Am Anfang war ich sehr interessiert und gegen Ende hat es mich nur noch geärgert, dass wieder irgendwelche Informationen kamen.

Nichtsdestotrotz haben mich die Rezepte sehr angesprochen und die, die ich nachgekocht habe, waren auch sehr lecker, unter anderem das „Curry-Hähnchen ohne Huhn“ und darum geht es ja hauptsächlich in einem Kochbuch.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Vegan mit Familie geht doch! (ISBN: 9783956316739)
Dominikuss avatar

Rezension zu "Vegan mit Familie geht doch!" von Anke Lüßenhop

Lecker vegan
Dominikusvor 3 Jahren


Anke Lüßenhops Kochbuch „Vegan mit Familie geht doch“ liest sich auf Anhieb gut.

Ich bin zwar kein Veganer, esse aber zwischendurch ganz gerne mal vegan.

Die einzige Kritik in zwei Rezepttitel z. B. Hähnchencurry ohne Huhn oder Rinderfiletsuppe ohne Rind. Da braucht man meiner Meinung keinen Fleischhinweis.

Die Rezepte lesen sich schon echt schmackhaft und die Linsensuppe mit Tomaten ist total lecker. Die Rezepte sind leicht nach zu kochen.

Aus dem Kochbuch wird meine Familie bestimmt öfter bekocht.




Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Worüber schreibt Anke Lüßenhop?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks