Anke Neder Blutige Kristalle

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(3)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutige Kristalle“ von Anke Neder

In Bad Griesbach wird eine Leiche gefunden – an einen Baum gefesselt – mit einem Pfeil in der Brust. Hauptkommissar Franz Hobelsberger, besessener Bücherleser und Sonderling aus dem Bayerischen Wald, übernimmt den mysteriösen Mordfall. Arbeit genug, wäre da nicht noch die verzweifelte Nachbarin des Kommissars, die ihn bittet, den angeblichen Suizid ihres Ehemannes genauer unter die Lupe zu nehmen. Hobelsberger geht der offiziellen Ermittlung als auch dem inoffiziell an ihn herangetragenen Todesfall auf seine Art nach: schweigsam und unkonventionell. Ort der Handlung: Bad Griesbach/Bayern

Ein Bücherliebhaber und seine Fälle

— buechermaus88
buechermaus88

Spannender Krimi mit kauzigem Kommissar.

— Smberge
Smberge

Spannender Fall für einen außergewöhnlichen Ermittler ♥

— Wildpony
Wildpony

Das Buch ist gut für zwischendurch, enthält aber manchmal zu viele Zufälle.

— katzekitty18
katzekitty18

Gut für zwischendurch.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein toller Krimi mit melancholischen Humor. Von Anfang bis Ende sehr spannend.

— funny1
funny1

Ein solider Krimi aus dem Bayrischen Wald mit einem etwas wortkargen Hauptkommissar.

— claudi-1963
claudi-1963

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

Kalte Seele, dunkles Herz

Tolles Cover, aber recht enttäuschende Geschichte. Hatte mir etwas Anderes darunter vorgestellt.

Thrillerlady

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Blutige Kristalle" von Anke Neder

    Blutige Kristalle
    KSB_MediaGmbH

    KSB_MediaGmbH

    Liebe Krimifans,wir laden euch ein, Anke Neders neuen Genusskrimi "Blutige Kristalle" mit uns zu lesen.Zum Inhalt: »Franz, wir haben hier einen Mord zu klären. Wir sind nicht in einem Lesezirkel.« In Bad Griesbach wird eine Leiche gefunden – an einen Baum  gefesselt – mit einem Pfeil in der Brust. Hauptkommissar Franz Hobelsberger, besessener Bücherleser und Sonderling aus dem Bayerischen Wald, übernimmt den mysteriösen Mordfall. Arbeit genug, wäre da nicht noch die verzweifelte Nachbarin des Kommissars, die ihn bittet, den angeblichen Suizid ihres Ehemannes genauer unter die Lupe zu nehmen. Hobelsberger geht der offiziellen Ermittlung als auch dem inoffiziell an ihn herangetragenen Todesfall auf seine Art nach: schweigsam und unkonventionell. Ort der Handlung: Bayern http://www.genusskrimi.de/genusskrimis/neder-blutige-kristalle/ Wir verlosen 10 Exemplare unter allen, die in den Lostopf hüpfen. Die Bewerbungsfrist für diesen Krimi endet am 17. April 2016. Für die Teilnahme an der Leserunde ist es verpflichtend, eine Rezension zu schreiben. Wir freuen uns auf euch und diese Leserunde! Euer KSB-Team

    Mehr
    • 136
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. June 2016 um 19:37
  • Tolle Charaktere

    Blutige Kristalle
    buechermaus88

    buechermaus88

    31. May 2016 um 23:13

    Ein Genusskrimi, dazu konnte ich mir ja überhaupt nichts vorstellen. Ich habe sofort gedacht, dass es sich hierbei um einen Krimi handelt, indem es hauptsächlich ums Essen geht. Jetzt fällt mir auf: Wie komme ich eigentlich darauf, dass Genuss = Essen ist? Um Essen geht es hier reichlich wenig, aber alleine schon der ruhige und buchige Kommissar machte das Buch schon genussvoll.   Anke Neder – Blutige Kristalle, KSB-Media, 192 Seiten, TB, 10,50 € Cover: Ich mag es überhaupt nicht. Es wäre mir überhaupt nicht im Laden aufgefallen und bei „Blutige Kristalle“ denke ich spontan an Bergwerke, wo Kristalle herausgearbeitet werden und dort vielleicht jemand gestorben ist. Oder auch an Blutdiamanten. Aber auf keinen Fall denke ich an den Inhalt dieses Buches. Inhalt: Der Hauptkommissar wird Buchliebhabern gefallen, der er ist selber einer. Hat jede Menge Bücher und bei der ein oder anderen Gelegenheit denkt er über die Bücher bzw. Zitate aus Büchern nach. Sein Name ist übrigens Franz Hobelsberger. Ja, der Nachname ist irgendwie gewöhnungsbedürftig, aber irgendwie passt er zum Kommissar. Er ist eher der stille Typ und wird als Sonderling gesehen. Zunächst hat sich sein Nachbar erhangen, doch dessen Ehefrau glaubt nicht an einen Selbstmord und bittet Franz zu ermitteln. Noch am selben Tag wird ein Toter gefunden. An einen Baum gefesselt und einen Pfeil in der Brust. Mord aus Leidenschaft? Ein Jäger, der sein Beuteschema gewechselt hat? Wer weiß das schon. Franz Hobelsberger beginnt zu ermitteln mit Hilfe seiner Kollegen Lederer und Wurm. Meine Meinung: Den Kommissar finde ich einfach klasse. Er ist nicht der typische Kommissar, den man schon aus tausenden Büchern kennt. Dieser hier ist ruhig, Buchliebhaber, hat Herz und nicht so viele Altlasten wie viele andere Kommissare in Büchern. Seine Kollegen sind so ziemlich das Gegenteil von ihm, aber durch die Ich-Perspektiven findet man heraus, dass Franz ein gutes Herz hat und ganz genau weiß, was um sich herum geschieht und wie seine Kollegen sind bzw. wie er noch von ihnen lernen kann oder auch sie von ihm. Die Story selbst fand ich nicht so besonders, wobei mich der Zusammenhang der Morde doch etwas überrascht hat. Die Personen scheinen so gar nichts miteinander zu tun zu haben, doch nach und nach kommen die Zusammenhänge. Das Buch lässt sich flüssig lesen und ist kurzweilig. Die Charaktere sind sympathisch, besonders der Kommissar ist mir bis zum Ende des Buches ans Herz gewachsen. Relativ schnell konnte ich allerdings erahnen, zumindest was eine wichtige Rolle in diesem Fall spielt. Mein Fazit: Aufgrund des Covers hätte ich es nicht gekauft. Aufgrund des Kommissars schon. Aufgrund der Story nicht unbedingt. Also gebe ich ihm 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Spannender Fall für einen außergewöhnlichen Ermittler

    Blutige Kristalle
    Wildpony

    Wildpony

    Blutige Kristalle  -  Anke Neder Kurzbeschreibung Amazon: In Bad Griesbach wird eine Leiche gefunden an einen Baum gefesselt mit einem Pfeil in der Brust. Hauptkommissar Franz Hobelsberger, besessener Bücherleser und Sonderling aus dem Bayerischen Wald, übernimmt den mysteriösen Mordfall. Arbeit genug, wäre da nicht noch die verzweifelte Nachbarin des Kommissars, die ihn bittet, den angeblichen Suizid ihres Ehemannes genauer unter die Lupe zu nehmen. Hobelsberger geht der offiziellen Ermittlung als auch dem inoffiziell an ihn herangetragenen Todesfall auf seine Art nach: schweigsam und unkonventionell. Mein Leseeindruck: Ein spannender Fall für den ungewöhnlichen, aber doch sehr sympathischen Ermittler Franz Hobelsberger und seinem Team. Er ist ziemlich wortkarg und versteckt sich auch gern hinter seinem Lesehobby und vielen Büchern. Aber er hat einen Blick fürs Wesentliche und vor allem viel Herz. Das zeigt sich in der Art wie er in dem Fall des Toten ermittelt, der an einen Baum gebunden tot aufgefunden wurde. Er starb jedoch nicht an dem Pfeil in seiner Brust, sondern an Zyankali. Parallel zu diesem Fall kümmert sich Franz aber auch um den Tod seines Nachbarn, dessen Witwe einfach nicht an einen Selbstmord glaubt und um deren kleine Tochter, die ihm doch ans Herz geht. Es gibt noch weitere Tote und die Handlung fesselt den Leser direkt an das Buch, denn der Spannungsbogen zieht sich gestreckt bis zum Ende. Der Krimi lässt sich leicht und flüssig lesen und ich konnte es zügig weg lesen und hatte dabei schöne Lesestunden. Fazit: Ein spannender Krimi mit einem außergewöhnlichen Kommissar, der mir sehr schnell ans Herz gewachsen ist. Gerne würde ich ihn auch bei weiteren Fällen begleiten. Den Krimi kann ich nur sehr empfehlen und vergebe dafür 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Spannender Krimi mit kauzigem Kommissar

    Blutige Kristalle
    Smberge

    Smberge

    25. May 2016 um 10:04

    Inhalt: In Bad Griesbach wird eine an einen Baum gefesselte Leiche gefunden, in ihrer Brust steckt ein Pfeil. Franz,  Hobelsberger, eine Bücherliebhaber und kauziger Kommissar der Mordkommission, übernimmt die Ermittlungen. Aber nicht nur dieser Fall beschäftigt ihn, auch der Tod des Ehemannes seiner Nachbarin gibt Rätsel auf . Der erste Eindruck deutet auf einen Selbstmord, bald gibt es aber Hinweise auf einen Mordfall mit Zyankali. Meine Meinung: Zwei Morde die auf dem ersten Blick in keiner Verbindung stehen, eine Rückblende in die Vergangenheit des Jahres 1989 geben den Hintergrund für einen klassischen Krimi. Das Buch lebt von dem Charakter des Hauptkommissars Hobelsberger, der mit seiner kauzigen Art dem Krimi die besondere Würze gibt. Ein Mensch, der mit Büchern lebt und für jede Lebenslage das passende Zitat aus einem Buch bereit hält. Die Handlung ist gut konstruiert und ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Leider fehlt etwas der Lokalkolorid, der Krimi könnte so auch an jedem anderen Ort spielen, was ich etwas schade finde wurde doch extra darauf hingewiesen, dass diesem Buch in Niederbayern spielt. Damit hatte ich etwas mehr Bezug zu der Region erwartet. Insgesamt ist dieses Buch sehr lesenswert, besonders der Kommissar Hobelsberger gibt diesem Krimi einen besonderen Touch. Leider ist das Buch mit knapp 200 Seiten für eine Krimi sehr kurz, er hätte gerne noch ein paar Seiten mehr vertragen können.            

    Mehr
  • Ab der Mitte geht's zur Sache

    Blutige Kristalle
    DaniB83

    DaniB83

    Ich durfte wieder einmal einen Genusskrimi lesen, nachdem ich diesem Genre schon länger abtrünnig geworden bin. Meine ersten drei Genusskrimis waren: Anni Bürkl: Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, Andrea Tillmanns: Mathilda tanzt und, Emma Grey: Schuld war nur der Tee Alle drei ließen sich leicht lesen und waren auch sehr spannend, bei „Blutige Kristalle“ war ich anfangs etwas zögerlich, ob es mir gefällt … Betrachtet man das Cover, ist es nicht ganz so schön wie das der Vorgänger, die ich bereits gelesen hatte. Allerdings hebt sich der Titel auch ganz gut vom Hintergrund ab. Der Titel lässt viele Assoziationen zu, kann mich aber nach der Lektüre auch nicht so ganz überzeugen.Dafür finde ich den Hauptcharakter Franz Hobelsberger, einen typischen bayerischen Hauptkommissar (so wie ich ihn mir halt vorstelle), ab Buchmitte zunehmend sympathisch. Leider sind, entgegen meinen Erwartungen, keinerlei Passagen aus dem Dialekt oder der Umgangssprache vorhanden, aber gut. Muss ja auch nicht sein. In die Genusskrimireihe darf sich das Buch wohl deshalb einreihen, weil Hobelsberger ein Faible für (gute) Literatur hat und nicht einmal Zitate von sich gibt.Zu Beginn gibt’s übrigens gleich mal einen Selbstmord, der für die frisch verwitwete Nachbarin Hobelsberges gar nicht passt. Deshalb bittet sie den Kommissar, ihr in der Sache zu helfen und dieser willigt nach ein bisschen Hin- und Her dann ein. Und tatsächlich stellt sich heraus, dass sich der Vater von Hannah nicht umgebracht hat und auch ein zweiter Mordfall kommt zutage.Zu Beginn ging das Lesen sehr schleppend voran, da sehr viele Charaktere vorgestellt wurden und die Handlungsorte zu oft gewechselt wurden. Außerdem gab es immer wieder Sprünge ins Jahr 1989, die sich natürlich erst gegen Ende in die gegenwärtige Geschichte einordneten. Erst ab der Mitte des Buches wurde es für mich richtiggehend zum Genuss, denn ab da war es spannend, die Orte konnte ich auch in meinem Kopf einordnen und die Figuren bekamen mehr Hülle. Hobelsberger wurde mir zum Schluss sogar richtig sympathisch, obwohl er am Anfang wie ein engstirniger, miesepeteriger Katzenbesitzer auftritt.

    Mehr
    • 2
  • Anke Neder - Blutige Kristalle

    Blutige Kristalle
    Melanie_M

    Melanie_M

    Cover: Das Cover finde ich ein bisschen schlicht gehalten, da hätte man ein bisschen mehr daraus machen können. Ansonsten hebt sich der Buchtitel gut hervor.Inhalt: Franz Hobelsberger, ein Eigenbrötler, der noch dazu wenig spricht wird von seiner Nachbarin angesprochen. Deren Ehemann hat Selbstmord begangen, in dem er sich erhängt hat. Sie zweifelt an einem Selbstmord. Dann taucht eine Leiche auf und Hobelsberger wird zu Ermittlung hinzugerufen. Die Leiche ist nackt, nur mit einem Lendenschurz bedeckt, hat einen Pfeil in der Brust und wurde erhängt. Nun hat Hobelsberger alle Hände voll zu tun, den "Selbstmord" zu hinterfragen und einen Mörder zu finden. Schafft er es?Meinung / Sonstiges: Als ich das Cover gesehen habe, dachte ich, dass es sich um eine langweilige Geschichte handelt, ich wurde jedoch eine besseren belehrt. Endlich seit langem mal wieder ein Buch, in dem ich keinen (Recht)Schreibfehler entdeckt habe. Die Charaktere sind gut gewählt und die Geschichte kurz und spannend geschrieben. 5 Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Ganz gut.

    Blutige Kristalle
    katzekitty18

    katzekitty18

    Das Buch hat mir recht gut gefallen. Es war ein einfaches Buch für zwischendurch und ist perfekt wenn man krank im Bett liegt. Mir hat das mit den Büchern sehr gut gefallen, denn dadurch hat man sich als Leseratte total wohl gefühlt. Mir hat das Psychologische in diesem Thriller auch gut gefallen und das war echt toll mit zu lesen, denn das ist mal was anderes. Es gibt leider einen negativen Aspekt und der war, dass es mir manchmal zu viele Zufälle waren und zu viel des Guten. Ansonsten war es ganz gut und an den Schreibstil gewöhnt man sich ebenfalls nach einer weile.

    Mehr
    • 2
  • ein Kommissar, der Katzen und Bücher liebt

    Blutige Kristalle
    irismaria

    irismaria

    "Blutige Kristalle" ist ein Genusskrimi von Anke Neder, der in Bad Griesbach in Niederbayern spielt. Hauptkommissar Franz Hobelsberger ermittelt in einem seltsamen Mordfall. Ein fast unbekleideter Mann wurde an einem Baum angebunden und durch einem Pfeil getötet. Es gibt keine Hinweise auf seine Identität. Daneben kommt Hobelsberger seiner Nachbarin Edeltraud zur Hilfe, die verzweifelt ist, weil ihr Mann Selbstmord begangen haben soll...Die Geschichte ist spannend und lebt durch die originellen Charaktere. Hobelsberger ist ein wortkarger Sonderling, mit dem es seine Mitwelt nicht leicht hat. Er liebt Bücher und seine Katze, mit Menschen tut er sich schwer. Doch seine Intuition, was die Lösung der Fälle angeht, ist legendär. Bei der Auflösung des Falls gibt es Überraschungen, gerne hätte ich die Geschichte noch etwas ausführlicher gelesen, knapp 200 Seiten sind wenig für einen Krimi.Mein Fazit: empfehlenswerter Regiokrimi mit einem Kommissar, von dem ich gerne weitere Fälle lesen möchte

    Mehr
    • 2
  • Blutige Kristalle

    Blutige Kristalle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Zu Anfang bedanke ich mich erst mal bei Frau Neder, dass ich bei der Leserunde auf Lovleybooks dabei sein durfte, und mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt wurde. Und nun zu meiner Rezension.Das Cover finde ich passend zur Geschichte. Und es lädt auch ein, vorab schon darüber nach zu denken, worum es wohl gehen könnte. Leider finde ich das dass Buch nicht gut riecht, als ich es auspackte. Das hat zum Anfang meine Leselust etwas betrübt. Es geht mit der Zeit vorbei, und ist sicherlich kein Grund es nicht zu lesen.Ich hatte am Anfang kleine Probleme, in die Geschichte rein zu kommen. Zur ersten Hälfte habe ich mich mehr oder weniger durch gequält. Dann aber begann die Geschichte interessant zu werden. Der Protagonist gewann immer mehr an Charakter, und habe ihn jetzt mehr vor mir gesehen, als wie nur ein Name auf Papier. Zur Handlung kann ich sagen, dass sie gut durchdacht ist und nicht bei den Haaren herbei gezogen ist. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, und gibt der Geschichte nochmal ein klein wenig Dramatik. Spannung konnte sich aber dann doch nicht so richtig auftun, was mir dann bei einem Krimi doch schon fehlt.Kurz gesagt, es ist eine schöne Geschichte für zwischen durch, und es ist auch noch Luft nach oben. Man sollte aber dennoch nicht zu viel erwarten.

    Mehr
    • 2
  • Wortkarger,kauziger Hauptkommissar Hobelsberger ermittelt

    Blutige Kristalle
    claudi-1963

    claudi-1963

    Herbst in Niederbayern in Sankt Salvator in der Nähe von Bad Griesbach wird ein Toter gefunden. An einen Baum gefesselt, mit einem Pfeil getötet. Den beiden Ermittler Wurm und Lederer wird die Sache zu heikel, deshalb rufen sie ihren Chef Hauptkommissar Franz Hobelsberger. Hobelsberger ein wortkarger,eigenbrödlerischer Sonderling im Kommissariat, dessen Hobby Bücher lesen ist hat z.Zt. eigentlich Urlaub, kommt jedoch sofort zum Tatort. Die Ermittlungen erweisen sich als nicht gerade einfach da der Tote fast nackt war und keinerlei Papiere bei sich hatte, zu dem wurde er vergiftet wie die Obduktion später feststellt. Zu Hause wird dann Hobelberger auch noch von seiner Nachbarin um Hilfe gebeten. Ihr Ehemann Roland Vater von Tochter Hannah hat sich vor kurzem erhängt. Edeltraut Winkler glaubt aber nicht an Selbstmord, sie bittet Franz sich darum zu kümmern. Die Zeit drängt wenn Franz noch was feststellen will den Winklers Leiche soll demnächst verbrannt werden.Eine nicht ganz legale Obduktion ergibt dann auch das sein Nachbar ebenfalls vergiftet wurde. Kennen sich die beiden Toten ? Ist es der selbe Täter dem sie auf der Spur sind und warum wurden sie ermordet ? Holsberger ermittelt in seinem Stil unkonvensionell,schweigsam und nicht immer offiziell, so das er dann auch noch Ärger mit Staatsanwalt Lämmle bekommt. Meine Meinung: Anke Neder´s Debüt Krimi knapp 200 Seiten erschienen im KSB Verlag. Der Schreibstil war sehr gut und flüssig, man war doch recht schnell im Geschehen. Sehr gut hat mir auch gefallen das sie ab und an Zitate oder Abschnitte aus Bücher die der Kommissar liebt und gelesen hat miteingebaut hatte. Es kam nie Langeweile auf und man lernt auch Hobelsberger etwas privat kennen. Leider war das dann auch das einzige was mir nicht so gut gefiel, das der Kommissar wirklich sehr wortkarg war.Hätte die Autorin nicht seine Gedanken zu Papier gebracht wäre es noch extremer gewesen. Manchesmal hätte ich mir dann wirklich ein bisschen mehr Dialog gewünscht, anderseits kam er mir dann doch im Laufe das Buches etwas sympathischer herüber. Und am Ende ist er mir dann sogar ein wenig ans Herz gewachsen, so das ich mir ein Fortsetzung durchaus vorstellen könnte. Das Cover sehr düster in grau gehalten hat mich eher wenig begeistert. Von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Rezension

    Blutige Kristalle
    funny1

    funny1

    Um was geht es: Um den Hauptkommissar Frank Habelsberger ein Sonderling. Der bekommt es mit einem mysteriösen Mord zu tun, und dann bittet ihn auch noch seine Nachbarin Edeltraud er solle doch bitte den angeblichen Selbstmord ihres Mannes untersuchen, sie ist sich sicher das es kein Selbstmord war. Franz nimmt auch diesen Inoffiziellen fall an. Franz und sein Team stoßen dabei auf eine tragische Geschichte aus der Vergangenheit. Die Ermittlungen laufen...... Das Cover: Ist sehr schlicht gehalten und die roten Buchstaben fallen einen direkt ins Auge und machen neugierig auf den Inhalt.   Meine Meinung: Der Schreibstiel gefällt mir sehr gut und man kommt leicht in die Geschichte rein, es ließt sich sehr flüssig. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben vor allem gefällt mir der Hauptkommissar Franz sehr gut, er mag zwar etwas Sonderbar sein aber er hat das Herz am rechten fleck. Die Autorin schafft es das die Geschichte von Anfang bis Ende spannend ist und sich auf die wesentlichen Sachen konzentriert. Den Schluss fand ich auch sehr gut er nahm ein unerwartetes Ende. Von mir als Krimiliebhaber gibt es 5 Sterne er hat mich sehr überzeugt auch wenn ich gerne den bayerischen Dialekt  im Buch gelesen hätte. Fazit: Ein toller Krimi mit melancholischen Humor der von Anfang bis Ende sehr spannend ist und uns ziemlich spät in der Geschichte bewusst wird was der Auslöser des Mörders war. Die wieder rum die Erklärung gibt von der tragischen Geschichte aus der Vergangenheit. Man fühlt und eifert die ganze Zeit mit den Protagonisten mit und wird mit einem tollen Ende belohnt. Ich kann nur jeden empfehlen der Krimis mag euch diesen zu kaufen und zu lesen ihr werdet es mit Sicherheit nicht bereuen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Schwindelfrei ist nur der Tod" von Jörg Maurer

    Schwindelfrei ist nur der Tod
    LaMargarita

    LaMargarita

    Seid ihr schwindelfrei? Jetzt geht es hoch hinaus! Der Bestseller-Autor Jörg Maurer schickt den Kommissar Hubertus Jennerwein auf die Gipfel rund um einen idyllischen Kurort, auf der Suche nach einem verschwundenen Heißluftballon. Doch in „Schwindelfrei ist nur der Tod“ scheint der Kult-Kommissar nicht ganz er selbst zu sein und schon bald drohen seine Geheimnisse ihn einzuholen. In dem spannenden Alpenkrimi lernen wir Jennerwein von einer ganz neuen Seite kennen...  Mehr zum Inhalt:Hoch über dem idyllisch gelegenen Kurort schwebt ein Heißluftballon. Plötzlich ist er verschwunden. Vom Winde verweht? Abgestürzt? Oder explodiert? Bei den Ermittlungen wirkt Kommissar Jennerwein merkwürdig abgelenkt. Seit langem besucht er heimlich einen mysteriösen Unbekannten im Gefängnis. Was hat der verbrochen? Als der Unbekannte im Kurort auftaucht, droht plötzlich Jennerweins ganze Existenz wie ein Ballon zu zerplatzen… LeseprobeZum Autor:Jörg Maurer wurde 1953 im bayerischen Oberland, hart an der österreichischen Grenze geboren. Er verließ Garmisch-Partenkirchen nach der Schulzeit, um in München Anglistik, Theaterwissenschaften, Germanistik und Philosophie zu studieren. Nachdem er seine Magisterarbeit über Arno Schmidt abgeschlossen hatte, war er einige Jahre lang Lehrer für Deutsch und Englisch. Und zwar gerne. Zur gleichen Zeit entwickelte er das kultur-satirische Kabarett, weil er sich mit dem Bierernst, der in der Literatur- und Musikszene so oft vorherrscht, nie anfreunden konnte. Und ganz privat liebt er die Kochkunst und liest Unmengen an Büchern. Für die Kunst- und Kulturzeitschrift MUNDUS schreibt er Satiren rund um die Welt der Malerei. Zusammen mit dem FISCHER Scherz Verlag verlosen wir 25 Exemplare von „Schwindelfrei ist nur der Tod“ an Testleser, die sich gemeinsam mit Hubertus Jennerwein in luftige Höhen begeben wollen und Lust haben, sich in einer Leserunde über den spannenden Alpenkrimi auszutauschen. Bewerbt euch einfach über den „Jetzt bewerben“- Button* und beantwortet uns bis zum 24.04. in eurer Bewerbung die folgende Frage: Wo würdet ihr gerne mal in luftige Höhen aufsteigen und warum? Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!Viel Glück! * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

    Mehr
    • 825