Neuer Beitrag

Anke-Schmidt

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo Ihr Sommerleseratten und Schottlandliebhaber,

Ich würde Euch gern zu einer Leserunde meines ersten Romans "Der Mann, das Mädchen und das Meer" einladen.
Ein angepassten Aussteiger, ein schottischer Sommer, eine große Liebe.
Matt ist Anfang Dreißig und gerade mit Bravour am Leben gescheitert. Nach einem mißglückten Selbstmordversuch läßt er alles stehen und liegen und haut einfach ab. Er steigt in sein altes Auto und nimmt die nächste Fähre nach England. Durch glückliche Fügung oder nennen wir es Schicksal, landet er in einem winzigen Ort an Schottlands Küste. Die melancholische Landschaft und der raue Charme ihrer Bewohner heilen seine Seele. Er findet Freunde und er findet Heather. Aber auch deren Leben ist nicht ganz nach Plan verlaufen und bevor sich Beide ineinander verlieben können, müssen sie sich erst dem Leben stellen.
Das Buch hat 326 Seiten. Gern vergebe ich an interessierte Mitleser 10 Hardcover Bücher und freue mich auf Eure Meinungen zur Geschichte.

Autor: Anke Schmidt
Buch: Der Mann, das Mädchen und das Meer

angel1843

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Das hört sich spannend an. Und da ich Geschichten liebe die in Schottland spielen hüpf ich in den Lostopf.

Katze21

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Katze 21 ich würde gerne Ersteller werden weil mich dieses Genres sehr mag und würde mich über ein hartcover sehr freuen

Beiträge danach
80 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Martinchen

vor 3 Wochen

Cover
Beitrag einblenden

Das Cover in den warmen Farben mit dem Ausschnitt eines Leuchtturms gefällt mir sehr gut. Ich habe den Roman begonnen und denke, es passt gut zum Inhalt.

Martinchen

vor 3 Wochen

Kapitel 1-5
Beitrag einblenden

Endlich habe auch ich mit dem Roman begonnen.
Er beginnt ziemlich düster - wurde ja auch schon geschrieben. Unklar bleibt, woher Matts Depressionen kommen. Vielleicht werden wir seine Geschichte im Laufe des Romans noch kennenlernen.

Der nicht zu Ende geführte Selbstmordversuch und die Begegnung mit dem rumänischen Mädchen, das vermutlich noch minderjährig als Prostituierte arbeitet, lässt ihn feststellen, dass er für sein Leben selbst verantwortlich ist. Und trifft eine Entscheidung.

So einfach wie in Romanen ist es denn wohl im wirklichen Leben doch nicht ganz, denn "einen Briefkasten voller Rechnungen, eine Wohnung (vom Vermieter schon gekündigt)" können nicht einfach ignoriert werden. Und ich glaube auch, dass man seine Päckchen mitnimmt, also die Vergangenheit nicht komplett hinter sich lassen kann. Dennoch wird Matt eine Veränderung guttun, sie ist der erste Schritt in ein verändertes Leben.

Dem Klappentext ist zu entnehmen, dass Anke Schmidt "ihr Herz an Schottland" verloren hat - das spüre ich bei den Beschreibungen der Fahrt und auch der des Fischerortes, in dem Matt nun das Haus gemietet hat, sehr deutlich. Gefällt mir.

Die Werke der genannten Künstler habe ich mir jetzt mal angesehen - danke für die Hinweise.

Und die Erwähnung der beiden Autoren bringt mich auf die Idee, beide mal (wieder) auf meine Leseliste zu setzen.

Martinchen

vor 3 Wochen

Kapitel 1-5
Beitrag einblenden
@Anke-Schmidt

Eine Karte würde mir auch gefallen, ich mag es, die Reisen der Romanfiguren nachvollziehen zu können.

Jeanette_Lube

vor 2 Wochen

Kapitel 6-10

Ich habe das Buch in einem Zuge durchgelesen, sodass es mir jetzt schwer fällt, über die einzelnen Leseabschnitte zu schreiben.

Jeanette_Lube

vor 2 Wochen

Gesamteindruck

Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte. Ich habe dieses Buch so schnell gelesen, weil es so toll geschrieben war, dass ich voll und ganz vergessen habe, die einzelnen Leseabschnitte zu kommentieren. Ich werde noch eine Rezi hier und bei amazon veröffentlichen. Alles in allem war ich sofort in der Geschichte und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so begeistert war ich davon.

Jeanette_Lube

vor 2 Wochen

Gesamteindruck

Hier meine Rezi, auch bei amazon
https://www.lovelybooks.de/autor/Anke-Schmidt/Der-Mann-das-M%C3%A4dchen-und-das-Meer-1431463731-w/rezension/1479999093/

Anke-Schmidt

vor 1 Woche

Gesamteindruck

Vielen Dank für alle bisherigen und vielleicht noch zukünftigen Rezensionen.
Als Debütautor fühlt man sich manchmal ein bisschen wie in den Weiten des Weltraums. Es ist einsam hier draußen und dunkel. Doch jede noch so kleine Bemerkung (natürlich auch die Kritischen) sind wie ein Leuchtfeuer am Horizont und weisen den Weg. Deshalb bedanke ich mich ganz herzlich bei all meinen Lesern. Und ich danke auch lovelybooks, dass es sie gibt.

Neuer Beitrag