Anke Weber

 4,2 Sterne bei 103 Bewertungen
Autorin von Nayra und Jo, Regenbogenasche und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anke Weber (©)

Lebenslauf

Anke Weber studierte Sozialpädagogik und wandte sich dann dem Journalismus zu. Über 20 Jahre lang war sie Redakteurin beim Radio. Heute schreibt sie die Kolumne Mein Landleben für verschiedene Tageszeitungen und vor allem Jugendromane. Anke Weber liebt Hundepfoten-Geruch, Biker-Boots mit Kleidchen, Festivals und die Magie von Notizbüchern. Sie lebt im niedersächsischen Aller-Leine-Tal bei Hannover.

Alle Bücher von Anke Weber

Cover des Buches Nayra und Jo (ISBN: 9783841505804)

Nayra und Jo

 (40)
Erschienen am 15.04.2019
Cover des Buches Regenbogenasche (ISBN: 9783764170059)

Regenbogenasche

 (40)
Erschienen am 19.07.2013
Cover des Buches Das verdammte Chaos im Mikrokosmos (ISBN: 9783789151323)

Das verdammte Chaos im Mikrokosmos

 (16)
Erschienen am 17.09.2015
Cover des Buches Mein Landleben (ISBN: 9783893202539)

Mein Landleben

 (6)
Erschienen am 15.11.2019
Cover des Buches Nayra und Jo. XL Leseprobe (ISBN: 9783864180897)

Nayra und Jo. XL Leseprobe

 (1)
Erschienen am 02.05.2019
Cover des Buches Mein Landleben (ISBN: 9783982254425)

Mein Landleben

 (0)
Erschienen am 15.11.2019

Neue Rezensionen zu Anke Weber

Cover des Buches Nayra und Jo (ISBN: 9783841505804)
tamiflus avatar

Rezension zu "Nayra und Jo" von Anke Weber

Herz Pogo
tamifluvor 2 Jahren

Oh mein Gott, was war das grandios. Obwohl mich die Instalove auf Seite 2(!) erst etwas verwundert hat, hat mich die Geschichte direkt in ihren Bann gezogen. Alles wirkte so authentisch, die Festival Atmosphäre, die Charaktere. Ich wollte die ganze Zeit wissen wie es weitergeht und unbedingt weiter mit Nayra und Jo die Festivals erleben. Selbst wenn ich keine Zeit hatte zu lesen, drehten sich meine Gedanken unablässig um diese Geschichte. Gute Laune, Sommerfeeling und neue Musikinspiration als Bonus oben drauf. Ich liebe es.

Cover des Buches Regenbogenasche (ISBN: 9783764170059)
Miiis avatar

Rezension zu "Regenbogenasche" von Anke Weber

Auf den Wegen Namibias
Miiivor 3 Jahren

Rhina ist Halbwaise. Der Gedanke daran, dass es der letzte Wunsch ihres Vaters war, in Namibia begraben zu werden, lässt sie nicht mehr los, sodass sie beschließt, diesen Wunsch zu erfüllen. Gemeinsam mit ihrem Freund Uncas macht sie sich auf den Weg nach Namibia, wo sie nicht nur nach einer geeigneten Ruhestätte sucht, sondern auch so einiges mehr über das Leben ihres Vaters erfährt.

 

Regenbogenasche war ein süßes Buch. Es erzählt die Geschichte eines Teenagers, der noch nicht ganz weiß, wo sein Platz im Leben ist und was richtig oder falsch ist. Schulalltag, erste große Liebe, Probleme mit den Eltern… all das ist noch normal für Rhina.

Ihre Beziehung zu ihrem Vater ist tief. So tief, dass sie das Risiko auf sich nimmt, seine Urne auszugraben und einen wilden Plan aufzustellen, um seine Asche nach Namibia bringen zu können.

 

Ich hab während des Lesens oft daran denken müssen, dass das, was Rhina macht, zwar einen bedeutenden Hintergedanken hat, aber dennoch ja eigentlich strafbar ist. Ich finde, das wurde im Buch nicht ganz deutlich gezeigt, sondern eher noch verharmlost. Klar, es ist nur eine fiktive Geschichte, aber grade weil sie für Teenager gedacht ist, sollte der Aspekt, dass es nicht erlaubt ist, deutlicher hervorkommen als nur mit einem Auszug aus dem Strafgesetzbuch ganz am Ende. 

 

Was mir gefallen hat, war die Entwicklung zwischen Rhina und Uncas. Es war eine so schöne und zarte Liebe, die ganz unschuldig beginnt und sich auf sehr angenehme Art entwickelt. Hier war nichts überstürztes, keine kochenden Gefühle, keine Überwältigung. Es waren ganz harmlose Schmetterlinge im Bauch, Schwärmerei, sanfte Berührungen und kleine Emotionen, die mit den gemeinsamen Erlebnissen größer werden.

 

Definitiv ein schönes Buch, wenn auch mit kleinen Schwächen.

Cover des Buches Nayra und Jo (ISBN: 9783841505804)
Nienkes avatar

Rezension zu "Nayra und Jo" von Anke Weber

Kitschiger Anfang mit tollem Verlauf
Nienkevor 4 Jahren

Die Geschichte von Nayra und Jo erzählt die Sehnsucht von zwei Menschen, die sich auf einem Festival kennenlernen, dieses zusammen verbringen und sich danach aus den Augen verlieren.

Ich persönlich fand den Anfang etwas kitschig, da sofort die Rede von Seelenverwandten war und die Handlungen der Protagonisten auch aus einer überzogenen Romanze hätten stammen können. Der Grund, warum ich dieses Buch dennoch mit 5 verdienten Sternen bewerte, ist der, dass sich das Buch bis zur letzten Seite steigert und der Leser sich immer mehr in Nayra und Jo hineinversetzen kann und anfängt mitzufiebern. Gerade das Ende hat an meinen Nerven gekratzt. Um zu erfahren, warum es doch einen so großen Nervenkitzel entwickelt, empfehle ich jeder/jedem Leser*in, die/der gerne New Adult liest, diesem Buch und der Story eine Chance zu geben.

Noch eine weitere Bemerkung, weshalb sich dieses Buch von anderen "klassichen" Liebesgeschichten abgrenzt: es handelt von Geduld, Sehnsucht und der Suche einer vermissten Person und dreht sich nicht, wie viele andere, um Konflikte und Ausseinandersetzungen zwischen den Protagonisten.

Gespräche aus der Community

Sterben ist wie kacken

Hat was mit loslassen zu tun und muss jeder machen.

Doch leider ist es nicht so leicht, loszulassen, wenn es sich bei dem Toten um den eigenen Vater handelt. Rhina lässt der Tod ihres Papas einfach keine Ruhe, seit sie herausgefunden hat, wie sehr er Namibia geliebt hat. Hätte er nicht in Afrika beerdigt werden müssen?! Wie konnte man es nur zulassen, ihm die richtige letzte Ruhestätte zu verwehren?

 

Ein verrückter Plan unter der Sonne Afrikas

Rhinas Entschluss steht fest: Seine Asche muss nach Namibia! Ein gefährliches Unterfangen. Und nicht ganz legal. Zum Glück muss Rhina das nicht allein stemmen. In dem geheimnisvollen Uncas, der eigentlich Kevin heißt, findet sie einen wahren Freund, der sich mit ihr auf Spurensuche in die Vergangenheit begibt und das Ausgraben der Urne tatkräftig unterstützt.

Und unversehens ist da ein Kribbeln im Bauch, wenn sie ihn ansieht …

 

Vom Abschiednehmen, Erwachsenwerden und dem Gefühl, nach Hause zu kommen

Einen ersten Eindruck von Anke Webers fulminantem Debüt um die quirlige Rhina, mit der man lachen und weinen möchte, bekommt ihr in der Leseprobe.

Wem das nicht reicht, der darf sich bis zum 29. September um eines von 15 Exemplaren bewerben!

Ihr müsst uns lediglich verraten, was die mutigste Unternehmung eures Lebens ist. Habt ihr schon einmal einer tödlichen Spinne das Leben gerettet? Seid ihr über Scherben gelaufen? Oder habt einen Fallschirmsprung gewagt?

Die ausgelosten Gewinner dürfen an unserer Leserunde teilnehmen und Anke Weber, die uns durch das Buch begleitet, mit Fragen löchern!

252 BeiträgeVerlosung beendet
ueberreuter_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  ueberreuter_Verlagvor 10 Jahren
Hallo Traumfeder, schön von dir zu hören. Wir haben vollstes Verständnis dafür, dass andere Dinge manchmal einfach wichtiger sind als Bücher. Vielen Dank für deine liebe Nachricht und deine ausführliche Rezension! Ein schönes Wochenende wünscht dir das Ueberreuter-Team!

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 188 Bibliotheken

auf 58 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 7 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks