Texte.Medien

von Anke de Vries 
4,5 Sterne bei6 Bewertungen
Texte.Medien
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Texte.Medien"

ab Klasse 7
Judith ist anders als die anderen, ernst und zurückgezogen; häufig ist sie krank. Sie kümmert sich um den Haushalt und ihren kleinen Bruder, um ihre alleinerziehende Mutter zu entlasten. Doch genügt sie nie den Ansprüchen der Mutter und wird häufig von ihr verprügelt. Erst durch die Freundschaft zu Michiel entwickelt Judith Mut und Selbstvertrauen und schafft es schließlich, der familiären Hölle zu entkommen.
Das Buch führt vor Augen, welche verhängnisvollen Folgen es hat, wenn Menschen im sozialen Umfeld die Misshandlung von Kindern ignorieren oder einfach nicht wahrhaben wollen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783507470521
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Schroedel
Erscheinungsdatum:01.08.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nantanas avatar
    Nantanavor 8 Jahren
    Rezension zu "Eine Brücke für Judith" von Anke de Vries

    Judith versucht alles, um ihrer Mutter zu helfen. Sie kümmert sich um ihren kleinen Bruder und hilft wo sie kann. Dennoch schlägt ihre Mutter sie. Das kann sie jedoch niemandem erzählen. So muss sie sich immer neue Ausreden einfallen lassen, um nicht beim Sportunterricht mit machen zu müssen. Bis sie Michiel kennen lernt.

    Dieses Buch erzählt eindrucksvoll und bewegend von einem sehr starken Mädchen, welches unter der Gewalt der Mutter leiden muss. Ich war sehr betroffen beim lesen. Mir stellten sich immer wieder die selben Fragen: Wie kann man das seinem eigenen Kind antun? Und wie hält Judith das blos aus? Ich finde es sehr wichtig, dieses Buch zu lesen, da es einem die Augen öffnet für häusliche Gewalt und die Probleme. unter denen mehr KInder zu leiden haben als man denkt.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Das Buchs avatar
    Das Buchvor 9 Jahren
    Rezension zu "Eine Brücke für Judith" von Anke de Vries

    Es ist zwar ein Kinderbuch, aber es geht einem durch marck und bein ... wirklich!
    Ich habe mich ständig gefragt "wie kann man nur so grausam zu seinem eigenen kind sein?" und: "Wie stark dieses Mädchen ist"
    es geht um ein mädchen, das alles für ihre mutter tuhn muss. Ihre mutter lässt alles an dem mädchen( judith) aus und sie ist zu schüchtern um sich gegen sie zu wehern oder es jemandem zu sagen.Heimlich und still ertägt sie die Herzlosikkeit ihrer Mutter und frisst alles in sich rein. Doch ihr bster und einziger Freudn baut sie auf und gibt ihr halt.Mit ihm wagt sie es sich ihrer Mutter ihre meinung zu sagen... Ob ihr es gelingt? hm... wer weiß wer weiß =)

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Marie83s avatar
    Marie83
    Faithbombthesystems avatar
    Faithbombthesystem
    Sonni30s avatar
    Sonni30vor 5 Jahren
    JojoHs avatar
    JojoHvor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks