Ann-Kathrin Karschnick

 4,2 Sterne bei 677 Bewertungen
Autorin von Phoenix - Tochter der Asche, Der Fluchsammler und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ann-Kathrin Karschnick (©Privat)

Lebenslauf

Eine Autorin im Grünen Kleid

Ann-Kathrin Karschnick

Karyna Leon

Violet Thomas

1/3 von Robin G. Hunter

Kuddel


Ich habe viele Namen, je nachdem, was man von mir liest oder hört. Aber eigentlich bin ich nur eine Autorin, die verzweifelt versucht den Stimmen in ihrem Kopf Geschichten zu geben.
Ich lebe im schönen Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau ging ich in die Schifffahrtsbranche und arbeite dort seit vielen Jahren in der Internationalen Heuerabrechnung einer Hamburger Reederei. Wenn ich nicht gerade ein Brett- oder Kartenspiel mit Freunden und Familie spiele, gehe ich ins Kino. Zudem bin ich ein selbstbezeichneter Serienjunkie und liebe American Football.

2014 habe ich mit meinem Genre-Mix Phoenix-Tochter der Asche den Deutschen Phantastikpreis gewonnen. Ebenfalls 2014 und 2015 gewann ich den Hombuch-Preis als beste deutsche Fantasy-Autorin. 2019 wurde ich mit dem BuCon-Ehrenpreis ausgezeichnet. 

Mehr zu mir findet ihr unter www.ann-kathrinkarschnick.de


Mein Markenzeichen ist das grüne Kleid. Egal, ob Lesung, Convention oder Messe: Ohne das grüne Kleid bin ich nicht unterwegs.

Neue Bücher

Cover des Buches Lost and Fallen (ISBN: 9783757984786)

Lost and Fallen

Neu erschienen am 05.03.2024 als Taschenbuch bei tolino media.
Cover des Buches Lost and Fallen: Engelgedöns (ISBN: B0CRPQHXK3)

Lost and Fallen: Engelgedöns

 (2)
Neu erschienen am 01.03.2024 als eBook bei Amazon Kindle Direct Publishing.

Alle Bücher von Ann-Kathrin Karschnick

Cover des Buches Phoenix - Tochter der Asche (ISBN: 9783944544069)

Phoenix - Tochter der Asche

 (142)
Erschienen am 09.03.2017
Cover des Buches Der Fluchsammler (ISBN: B07ZTTCRSY)

Der Fluchsammler

 (56)
Erschienen am 30.10.2019
Cover des Buches Weltenamulett (ISBN: 9783964433916)

Weltenamulett

 (45)
Erschienen am 17.06.2019
Cover des Buches Phoenix - Erbe des Feuers (ISBN: 9783944544519)

Phoenix - Erbe des Feuers

 (37)
Erschienen am 09.10.2014
Cover des Buches Ein alter Hut (ISBN: 9783959629249)

Ein alter Hut

 (39)
Erschienen am 30.04.2019
Cover des Buches RED (ISBN: 9783959629225)

RED

 (28)
Erschienen am 15.03.2018
Cover des Buches Feuerritter: Kampf um Teinemaa (ISBN: B07Z818D24)

Feuerritter: Kampf um Teinemaa

 (22)
Erschienen am 16.10.2019

Neue Rezensionen zu Ann-Kathrin Karschnick

Cover des Buches Der Fluchsammler (ISBN: B07ZTTCRSY)
TanteGhosts avatar

Rezension zu "Der Fluchsammler" von Ann-Kathrin Karschnick

Da will sie was Gutes tun ...
TanteGhostvor 9 Tagen

Eine Fantasystory, so gut mit der Realität verwoben, dass man es einfach nur glauben kann.


Inhalt: Vincent ist ein Fluchsammler und steht in den Diensten von Magda. Magda ist eine Hexe und gibt Vincent einen Auftrag, der sich um seltsame Todesfälle dreht. Gleichzeitig ist er aber frei, wenn er diesen Auftrag erledigt hat. – Endlich!

Elisabeth war eine Sozialarbeiterin, die ihren Job mit Herzblut gemacht hat. Doch seit dem sie von dem Hexer verflucht wurde, lassen alle Menschen ihr Leben, die sie berührt hat. 

Vincent hat Mühe, ihr Vertrauen zu gewinnen, was ihm aber nach einem Kampf gelingt. – ab dann suchen die beiden gemeinsam nach dem Geheimnis, was noch zum Fluch gehört. Erst wenn das gelüftet ist, kann Magda den Fluch gefahrlos beseitigen.

Eine böse Überraschung später, nach etlichen Unfällen und unliebsamen Begegnungen, können Vincent und Elisabeth ihrem Ziel näher kommen.


Fazit: Das Cover und der Titel, waren eine Kombination, die mich neugierig gemacht haben. Sodass ich auf Storrie.de eine Kooperationsanfrage gestellt habe. Die Autorin war für mich aber keine Unbekannte. Im Rahmen des Groundfunding zu ihrem Buch „Assasin`s Wood“ habe ich schon einmal ein Buch von ihr gelesen und rezensiert. 

Dieses Buch ist am 01.11.2019 erschienen. Also nicht mehr das neueste Werk. Wobei der Vorteil bei einem freien Autor ja darin liegt, dass die schreiben können, nach was ihnen ist. Auf Befindlichkeiten eines Verlages muss da keine Rücksicht genommen werden.


Die Handlung beginnt bei Vincent, der sich im Laufe der ersten Seiten als der Fluchsammler herausstellt. Schon hier erscheinend ie ersten Fantasykomponenten und sind so geschickt eingebaut, dass ich als Leser gar nicht hinterfragt habe, ob Flüche überhaupt möglich sind. 

Wenn ich allerdings den Klappentext nicht gekannt hätte, wäre mir die zunächst sehr profane Handlung schon komisch und langweilig vorgekommen. Aber als dann das verfluchte Opfer ins Spiel kommt, wird es interessant.

Blutige Action und wilde Schießereien gibt es hier zunächst nicht. Die Spannung kommt aus den Möglichkeiten, die ein Fluch so mit sich bringt und wie sogar eine Hexe diesen nicht so ohne Weiteres aufheben kann. – Zum Ende hin, wird es dann leicht spladderig. Aber eben auch nur leicht, sodass trotz dem Spladder kein Ekelfaktor vorhanden ist. 

Die Geschichte, wie Elisabeth in den Fluch geraten ist, beweist einmal mehr, dass es Frau Karschnik sehr gut versteht, aus einer realen Handlung eine Fantastische zu machen. – Zunächst einmal, sollte einer Sozialarbeiterin bewusst sein, dass sie ein Kind dem Vater nicht einfach entziehen kann. Aber dann ist der betroffene Vater auch noch ein Hexer und verflucht die junge Frau, deren Leben in diesem Moment nur noch den Bach runter gehen kann, da sie ein fühlendes Wesen ist und ihre Schuld an den Todesfällen schnell begreift.

Die gesamte Handlung hat einen recht engen Rahmen. Sowohl zeitlich, als auch räumlich. Trotzdem, oder gerade deswegen, ist die Handlung spannend und ohne langweilige und nichtssagende Längen. Und gerade zum Ende hin, nimmt alles noch einmal richtig Fahrt auf. Aus theoretischen Überlegungen wird knallharte Action und eine Tatsache, die ich so dann auch nicht erwartet hatte. – In jedem Fall hat es dann aber ein absolut herrliches Happy End. Kryptische Andeutungen und eine Fülle an Möglichkeiten, die sich der geneigte Leser dann Ern noch selber ausmalen kann. 


Die Story hat erfrischend wenig Namen, die am Ende sogar ich auseinanderhalten konnte. Eine wirklich gute Lektüre für all, die wie ich, unter einer Namensschwäche leiden und bei zu vielen handelnden Leuten einfach nur noch Bahnhof und Durcheinander verstehen. – Hier hatte ich diesbezüglich endlich mal keine Probleme und konnte entspannt lesen und gleich beim ersten Lesen auch verstehen, wer und was gemein war. 

Vincent und Elisabeth bilden hier die Protagonisten und haben dafür auch erstaunlich viel Tiefe. In der Handlung verteilt erfährt man vieles über ihre Vergangenheit, über ihre Gefühle und Gedanken. Das macht alles ziemlich interessant und ruft so manchen Aha-Effekt hervor, da man einiges auch erst im Nachhinein dann wirklich versteht. 

Ich hatte die ganze Zeit ein wirklich herrliches Kopfkino beim Lesen. Das fing bei dem schmierigen Laden an und endete mit den Zombies, wie sie durch die Gänge wackeln und beim Kampf sprichwörtlich „zermatscht“ werden. Ein besonderer Effekt hatte die Entdeckung des wirklichen Wesens von diesem Stefan. Das, was sich da ergeben hat, habe ich ja mal so gar nicht kommen sehen. 

Die Handlung fliegt scheinbar nur so dahin. Ich habe gerade mal anderthalb Tage gebraucht, um das komplette Werk zu lesen. – Zugegeben, es waren Feiertage, sodass ich auch Dauerlesen machen konnte. Aber es spricht schon stark für das Buch, wenn ich nicht davon lassen kann.

Das Ende hat sich als ein wirklich actionreiches und großartiges Finale herausgestellt. Es muss noch einmal ein scheinbar riesiger Berg überwunden werden, bevor „Die Erlösung“ endlich kommen kann. Und auch dann ist einiges noch offen, sodass die Fantasie des Lesers durchaus angeregt und gefordert wird. Also ich wäre ja dafür, dass die Geschichte von Elisabeth und Vincent noch weiter erzählt wird. 

Leseunterbrechungen waren höchst unwillkommen, aber wenn sie nötig waren, war ich jederzeit in der Lage, schnell wieder in die Handlung hinein zu kommen und der Film in meinem Kopfkino lief weiter. – Genau so muss ein Buch sein.


Kurzweilig und rasant. Gespickt mit vielen Gestalten aus der Fantastik und dann doch irgendwie realitätsnah. Genau so muss ein gutes Buch einfach sein. – Ich kann es in jedem Fall empfehlen.

Cover des Buches Assassin's Wood (ISBN: 9783985950997)
Jd_bookworlds avatar

Rezension zu "Assassin's Wood" von Ann-Kathrin Karschnick

Assassin's Wood: Bürokratie kann tödlich sein
Jd_bookworldvor 11 Tagen

Assassin's Wood - Bürokratie kann tödlich sein


Klappentext :

"Ach, leck mich doch an meiner Borke, du Bürokrat!"


Penta arbeitet als Beamter in der geheimen Todesgilde und verwaltet die Aufträge seiner Assassinen. Stets an seiner Seite: Wurzel. Ein töpflich und geistig inkontinenter Bonsai, der Penta durch seine unbedachten Äußerungen immer wieder in Bedrängnis bringt. Eines Tages übernimmt Penta die Urlaubsvertretung für einen Kollegen und damit auch die Betreuung des berühmten Gentleman-Assassinen. Das Schicksal nimmt seinen Lauf, als dieser Assassine beauftragt wird, die junge Erbin Tonia Fill umzubringen. Diese versucht bereits seit Jahren zu beweisen, dass es Assassinen gibt und schreckt dabei nicht vor fragwürdigen Methoden zurück, die sowohl Pentas Leben, als auch das von Wurzel für immer verändern werden...


Meine Meinung:


Gleich in den ersten Seiten packt die Geschichte von Ann-Kathrin Karschnick einen in seinen Band. Die lustige wie auch Spannende Geschichte ist wirklich Aufregend. Die Charaktere sind für mich sehr interessant gewesen ebenso die Entwicklung der Geschichte war super.


Ein lustiges und Spannendes Abenteuer 5 🌟

Cover des Buches Lost and Fallen: Engelgedöns (ISBN: B0CRPQHXK3)
Luna0501s avatar

Rezension zu "Lost and Fallen: Engelgedöns" von Ann-Kathrin Karschnick

Super spannend und tolles Setting!
Luna0501vor einem Monat

Als Talias Onkel Gabriel nicht mehr nach Hause kommt und sie plötzlich einer Übermacht an bösen Gestalten gegenüber steht, die ihr Leben nur zu gerne beenden würden, weiß das junge Mädchen, das etwas so ganz und gar nicht stimmt. Und was tut die Verrückte? Rennt genau auf die Probleme zu, statt weg und gerät prompt in Probleme. Zum Glück gibt es viel mehr Ausgestoßene, als Talia weiß und sie soll mehr Hilfe finden, als erwartet, denn niemand geringeres als Lilith ist ihr auf den Fersen. Das wird nicht nett….

Talia ist ein toughes Girl. Sie kämpft für ihre Liebsten, trotz Angst, sie setzt sich über ihre eigenen Grenzen hinweg und ihr Dickkopf erledigt den Rest. Talia ist loyal, etwas naiv aber total herzerwärmend liebevoll und ich mag ihren frechen Sarkasmus, der manchmal durch schlägt.

Sammael ist das genaue Gegenteil, doch auch wenn er zunächst die böse Seite unterstützt, merkt man schnell, wieviel Menschlichkeit in ihm steckt. Er kann nicht unbedingt mit Worten umgehen und zeigt seine Sorge mehr durch rabiate Meckereien, aber in ihm steckt ein guter Kern. Auch wenn er den erst mal noch zulassen muss.

Positiv ist mir das Zusammenspiel der Charaktere und demnach auch der Autorinnen aufgefallen. Es sind Personen mit Tiefe und klasse ausgearbeiteten Eigenschaften, die wir begleiten dürfen. Die Geschichte liest sich flüssig und locker, und die Schauplätze sind echt gut beschrieben. Überhaupt ist der Spannungsbogen hoch gehalten und man bekommt viele nervenaufreibende Momente serviert, die man sich aufgrund der tollen Schreibstil auch gut vorstellen kann.

Was mir leider nicht gefallen hat, ist der emotionale Anteil. Die Gefühle kommen in jeglicher Form einfach viel zu kurz und vor allem diese Verbindung, die zwischen Talia und Sam sein soll, spielt einfach eine zu kleine Rolle. Ich kann leider nicht so nachvollziehen warum er sie beschützen oder retten möchte, oder warum sie einmal kurz einen kribbelnden Gedanken ihm gegenüber hat. Da war nicht viel vorhanden, was mich annähernd an Anziehungskraft erinnert hätte. Das war schade und ich hätte mir hier viel mehr gewünscht.

Leider war das Ende zwar nicht überraschend, aber die Reaktionen von Gabriel auf manche Fragen und auch das geheimnisvolle, was am Ende ungelöst bleibt, animieren mich auf jeden Fall zum weiter lesen. Ich mag dir Atmosphäre und das Zusammenspiel der Personen!

Wer eine spannungsgeladene Story mit einer ziemlich bunten und coolen Truppe an Wesen, wenig Lovestory und vielen Geheimnissen rund um Engel und Dämonen lesen möchte, dem kann ich dem ersten Teil “Lost and Fallen: Engelsgedöns” empfehlen.

Gespräche aus der Community

Der FLUCHSAMMLER will zu dir ...

Magda Hiller Hexe hat wieder ihr Unwesen getrieben und fordert dich, lieben Leser, dazu auf, ihr zu helfen, den Fluchsammler bei seinem Abenteuer beizustehen.
Interessierte dürfen sich ihre ersten Eindrücke über die Hashtags #fluchsammler #papierverzierer #magdahillerhexe einholen.
Eine spannende Mystery-Romance-Story erwartet dich.

Damit das eigene Abenteuer losgehen kann, gibt es folgende Empfehlung:
Nimm an unserer Leserunde teil, begleite alle Beteiligten in der von Ann-Kathrin Karschnick erschaffenen Story, die weitaus mehr bietet, als puren Fantasylesestoff. Für Romancefans ist auch etwas dabei.

Und damit jeder weiß, worum es geht, ist das der Klappentext:

»Berühre ich jemanden, stirbt er!«

Elisabeth war eine aufstrebende Streetworkerin, bis sie von einem Hexer verflucht wurde. Jetzt kann sie die Wohnung nicht mehr verlassen, ohne jeden in ihrer Umgebung in Lebensgefahr zu bringen. Eines Tages taucht der geheimnisvolle Vincent auf und behauptet, ihr helfen zu können. Aber hinter ihrem Fluch steckt mehr als anfangs angenommen ... Kann sie ihm vertrauen oder spielt er nur mit ihr?



Selbstverständlich nimmt Ann-Kathrin Karschnick persönlich für euch an dieser Leserunde teil. Sie wird sich allen Fragen stellen, geht gern auf eure Leseindrücke ein.

Wir vergeben für diese Leserunde 20 E-Book Leseexemplare.


Um dich zu bewerben, beantworte bitte folgende Fragen:
Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und was denkst du, macht einen Fluchsammler aus?

Wir freuen uns auf ein verflucht gutes Abenteuer mit dir!
Und wie immer gilt: Wer nicht gewonnen hat, darf gern mit seinem eigenen Leseexemplar teilnehmen.

Dein Papierverzierer Verlag

PS - Du bist Blogger und möchtest mit Neuerscheinungen und Rezensionsexemplaren immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich bei uns unter support@papierverzierer.de

PPS - Du interessierst dich für unser Programm und alle Neuerscheinungen? Dann klick dich hier rein.

PPPS - Folge uns auf Instagram & Facebook, um nichts mehr zu verpassen.MerkenMerken
269 BeiträgeVerlosung beendet
PiratenLillys avatar
Letzter Beitrag von  PiratenLillyvor 3 Jahren

Erstmal vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte <3 Jedoch konnte mich die Story nicht wirklich umhauen und fesseln, sodass ich leider nicht weiter als bis zum 3 Kapitel gekommen bin. Leider lag das an der sympathie zwischen der Protagonistin und mir, das ich mich in so ganz auf sie einlassen konnte. Trotzdem wünsche ich dem Buch und dir nur alles Gute und das die Geschichte andere Fantasieleser umhauen wird.

Herzlich willkommen zu unserer rasanten, kreativen Leserunde mit einer der besten deutschen Phantastikautorinnen: Ann-Kathrin Karschnick!

Wir stellen für dieses außergewöhnliche Buch 20 Exemplare digital / als E-Book zur Verfügung.
Beantworte dafür uns nur folgende Fragen: Wenn du rothaarig wärst / bist, würdest du auf der Seite des Teufels stehen oder ...? Und, wo veröffentlichst du deine Rezensionen?

Das verspricht der Klappentext:
Autoren oder Titel-CoverRote Haare, Sommersprossen, das sind des Teufels Artgenossen.
Laura arbeitet gerade in einem American Diner, als plötzlich eine rothaarige Frau durchdreht und Menschen umbringt. Zunächst hält sie esAutoren oder Titel-Cover für einen Amoklauf, bis Hunter auftaucht und behauptet, dass ein sogenannter Tagträumer in ihr den augenscheinlichen Kontrollverlust verursacht hätte. Er behauptet, dass diese Tagträumer zur Armee des Teufels gehören und nur ein Ziel kennen: Das Chaos auf der Erde zu verbreiten.
Laura und Hunter müssen aus dem Diner fliehen und geraten auf eine irrwitzige Reise. Dabei muss sich Laura immer wieder die Fragen stellen: Warum wurde sie anscheinend als einzige Rothaarige nicht von einem Tagträumer besetzt? Und was verbirgt Hunter vor ihr?

Über Karschnick solltest du folgendes wissen:
Autoren oder Titel-CoverAnn-Kathrin Karschnick ist 32 Jahre alt und lebt in Schleswig-Holstein.
2014 und 2015 gewann Sie den Hombuch-Preis in der Kategorie "Beste deutschsprachige Fantasyautorin". Ihr Roman "Phoenix-Tochter der Asche" legte im Herbst 2014 nach und gewann den Deutschen Phantastik-Preis 2014 in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Fantasyroman".
Der Nachfolgeroman "Phoenix-Erbe des Feuers" hat den 2. Platz beim Deutschen Phantastikpreis 2015 gemacht.

Desweiteren schreibt sie seit 2017 unter dem Pseudonym Violet Thomas luftig-leichte, romantische Romane. Die Mercy Grace Hospital-Reihe ist ihr Auftakt. Im Frühjahr 2018 folgt eine Reihe um das Hotel California.

Wir freuen uns auf dich und deine Antworten.

Phantastische Grüße,
Dein Papierverzierer Verlag
166 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  Angelique_Wahl_Verzayvor 6 Jahren

Herzlich willkommen zu der von mir organisierten Leserunde zu meinem Herzensbuch " Weltenamulett - Das Erbe der Trägerin". Die Idee zu dem Roman habe ich 8 Jahre lang mit mir herumgetragen, ehe ich sie nun im Selfpublishing herausgebracht habe. 

Ich möchte eine kreative und spannende Leserunde zusammen mit euch gestalten. Dafür werde ich 10 ebooks und 10 Printbücher zur Verfügung stellen. Das Printbuch hat besondere Coververedlungen mit 3D Relief und Goldfolie. 
Gebt bei der Bewerbung bitte mit an, welche Formate für euch möglich sind. Ihr könnt euch auch für ebook und Print bewerben, so ist die Chance vielleicht etwas höher. ;) 
Beantwortet mir in eurer Bewerbung einfach folgende Frage:
Welche Welt würdet ihr gerne mal besuchen und warum? Egal ob Fernsehen, Buch oder Legende. 

Damit ihr wisst, worum es geht, hier der Klappentext:
Weltenreisen, Magie, Götter. 

All das liegt jenseits von Melissas Vorstellungskraft, bis sie an ihrem siebzehnten Geburtstag ein außergewöhnliches Amulett findet. Sie tritt damit ein dunkles Familienerbe an, das sie in die fremde Welt Traveste führt. Als der Königsberater Cerumak ihr eine scheinbar unlösbare Aufgabe stellt, gibt ihr der Gedanke in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter zu treten Kraft. Aber nicht jeder ist ihr gut gesinnt. Arionas, der geheimnisvolle Sohn eines Attentäters, entführt sie aus dem Palast und weckt Zweifel in ihr. Kann sie ihm vertrauen oder ist sie im Kampf um das Schicksal von Traveste auf sich allein gestellt?

Ich freue mich auf eine traumhafte Leserunde mit euch.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin
442 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  SummseBeevor 6 Jahren

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 706 Bibliotheken

auf 163 Merkzettel

von 18 Leser*innen aktuell gelesen

von 36 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks