Ann-Kathrin Karschnick

 4.3 Sterne bei 455 Bewertungen
Autorin von Phoenix - Tochter der Asche, Der Fluchsammler und weiteren Büchern.
Ann-Kathrin Karschnick

Lebenslauf von Ann-Kathrin Karschnick

1985 wurde sie im schönen Schleswig-Holstein geboren und bereits im Alter von 12 Jahren begann sie zu schreiben. Was anfangs als einfache Aufzeichnung ihrer täglichen Erlebnisse begann, entwickelte sich zu einem Tagebuchroman, der jedoch nie veröffentlicht wurde, doch den Grundstock ihres Schreiberdaseins begründete. 2006 veröffentlichte sie ihre erste Trilogie um die Protagonistin Kara. 2008 veröffentlichte sie im Hierreth-Verlag eine Kurzgeschichte zum Thema Dunkelheit und arbeitete selbst in der Jury für einen Schreibwettbewerb zu einer Anthologie mit. Mehr Informationen zu den Büchern findet ihr unter Ihrer Homepage

Neue Bücher

Jenseits der Seidenstraße

Neu erschienen am 01.03.2019 als Taschenbuch bei Feder & Schwert.

Ein alter Hut

Erscheint am 30.04.2019 als Hardcover bei Papierverzierer Verlag.

Alle Bücher von Ann-Kathrin Karschnick

Sortieren:
Buchformat:
Phoenix - Tochter der Asche

Phoenix - Tochter der Asche

 (144)
Erschienen am 02.10.2014
Der Fluchsammler

Der Fluchsammler

 (47)
Erschienen am 26.08.2017
Phoenix - Erbe des Feuers

Phoenix - Erbe des Feuers

 (37)
Erschienen am 09.10.2014
Weltenamulett

Weltenamulett

 (32)
Erschienen am 01.06.2018
RED

RED

 (26)
Erschienen am 15.03.2018
Phoenix - Kinder der Glut

Phoenix - Kinder der Glut

 (21)
Erschienen am 01.10.2015
RACK I

RACK I

 (17)
Erschienen am 07.01.2016

Neue Rezensionen zu Ann-Kathrin Karschnick

Neu

Rezension zu "Phoenix - Tochter der Asche" von Ann-Kathrin Karschnick

gelungener Auftakt
mausispatzi2vor 8 Tagen

Phoenix - Tochter der Asche ist ein gelungener Auftakt für eine Dystopische Trilogie. Es ist spannend, aufregend und hat mich vom Anfang bis zum Ende sehr gut unterhalten.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es spielt in der Zukunft nach einem missglücktem Experiment. Die Saiwalo regieren die Welt und die Kontinentalarmee setzt ihrer Regeln durch. Sie jagen Seelenlose ohne Gnade. Zu denen gehört auch Tavi, eine über tausend Jahre alte Phoenix. Es ereignen sich seltsame Morde in Hamburg und auf der Suche nach dem Mörder treffen Tavi und Leon (ein Ermittler der Kontinentalarmee) aufeinander und ein spannender Kampf ums überleben beginnt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Tavi und Leon berichten abwechselnd von den Geschehnissen, sodass man einen guten Überblick über die Gedanken und Gefühle der jeweiligen Person hat. Dadurch kommt auch der Innere Zwiespalt der beiden gut zur Geltung.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben. Tavi ist eine starke Persönlichkeit, die alles für die Menschen tut, die sie in ihr Herz geschlossen hat. Ich mag ihre Fähigkeiten und bin gespannt, was sie noch so alles kann. Leon arbeitet als Ermittler bei der Kontinentalarmee und würde alles dafür tun, um die Karriereleiter höher zu steigen. Nathan ist Tavis Schützling und sie kümmert sich rührend um ihn.

Das Cover zeigt Tavi als Phoenix auf dem Dach eines Gebäudes, den Blick über das nicht wiederzuerkennende Hamburg gerichtet. Mir gefällt es sehr gut und es vermittelt gut diese düstere und gedrückte Stimmung.

Fazit:
Phoenix - Tochter der Asche ist ein gelungener Auftakt der Trilogie. Es ist spannend, rasant und ich muss unbedingt wissen, wie es mit Tavi und Leon weitergeht.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Fluchsammler" von Ann-Kathrin Karschnick

Der Fluchsammler
asprengelvor 9 Tagen


Der Fluchsammler von Ann Kathrin Karschnik ist im August 2017 im Papierverzierer Verlag erschienen. Als ich den Klappentext gelesen habe war ich gleich Feuer und Flamme.
Ob es bei einem Inferno geblieben ist oder nur ein Strohfeuer war erfahrt ihr nun.

Klappentext:

»Berühre ich jemanden, stirbt er!«
Elisabeth war eine aufstrebende Streetworkerin, bis sie von einem Hexer verflucht wurde. Jetzt kann sie die Wohnung nicht mehr verlassen, ohne jeden in ihrer Umgebung in Lebensgefahr zu bringen. Eines Tages taucht der geheimnisvolle Vincent auf und behauptet, ihr helfen zu können. Aber hinter ihrem Fluch steckt mehr als anfangs angenommen ... Kann sie ihm vertrauen oder spielt er nur mit ihr?


Der Klappentext ließ auf eine wirklich spannende Geschichte hoffen. Vielleicht mit einem Hauch Mystery oder Fantasy, aber auf jeden Fall etwas düsteres.
Leider wurden meine Hoffnungen nicht erfüllt. Der Einstieg in die Geschichte war in Ordnung. Sie ist flüssig geschrieben und deswegen gut zu lesen, aber schon da habe ich gemerkt das mir hier der Tiefgang fehlt. Ich hatte das Gefühl nur an der Oberfläche zu kratzen. Das ging mir ganz besonders bei den Charakteren so. Da ist leider niemand der mir auf Anhieb sympathisch ist. Niemand mit dem ich eine Verbindung aufbauen konnte. Elisabeth und Vincent bleiben irgendwie farblos.
Und gerade weil ich eine etwas düstere Erzählung erwartet hatte, mag ich auch die Liebesgeschichte nicht wirklich. Es war für mich einfach nicht stimmig! Ich denke das man diesen Aspekt durchaus hätte weglassen können.
Zum Schluss bekommt die Geschichte noch einmal etwas Schwung. Aber die Entwicklung sagt mir irgendwie nicht zu. Damit hatte ich nicht gerechnet. Man könnte meinen das das doch Positiv ist, aber in diesem Fall wirkt es zu gewollt.

Fazit:
Dem Fluchsammler liegt eine wirklich tolle Idee zu Grunde. Eine Idee aus der man wirklich etwas tolles hätte machen können. Für mich hat das leider so nicht funktioniert.
Das liegt warscheinlich größtenteils an meinen Erwartungen. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der Fluchsammler" von Ann-Kathrin Karschnick

Spannend und Gehemnissvoll
vivi011vor einem Monat

Wieso arbeitet Vincent für Magda? Was ist seine Aufgabe und wie kam er zu seinem Job? Warum wurde Elisabeth verflucht? Wie bringt sie alle, die ihr nahe kommen, in Lebensgefahr?

Ann-Kathrin erzählt eine Geschichte über eine Normale Frau. Als Erzieherin kann ich mich mit Elisabeth gut identifizieren. Menschen die etwas für andere Menschen tun, geraten leider oft in  Situation wo nicht alle beteiligten Glücklich am ende sind. Von Anfang an fand ich Vincent sehr sympathisch aber zugleich auch geheimnisvoll. Warum hilft ein gut aussehender Mann einer Frau die verflucht wurde?

Kann Elisabeth Vincent 100% vertrauen? Warum sollte gerade er, die Möglichkeit haben, Elisabeths Fluch auf zu heben?

Mit Elisabeth schafft Ann-Kathrin eine tolle Frau, sie ist hilfsbereit, möchte nur das beste für andere, doch ihr Fluch ändert ihr Leben und hindert sie daran. Aus einer Starken, selbstbewusste Frau, wird ein schüchternes, zurückhaltendes Mädchen. Doch durch Vincent erlangt sie langsam ihre Hoffnung zurück. Vincent ist ein geheimnisvoller Mann. Er ist sehr charmant und zuvorkommend, doch hinter seine Fassade lest er kaum jemanden Blicken.

Ich muss sagen eine tolle Story mit tollen Charakteren in die ich mich gut hinein versetzen kann. Die Idee mit Magda als Hexe und Vincent als Fluchsammler, finde ich einfach genial. Das ist das erste Buch was ich mit dem Thema Fluch gelesen habe und ich bin einfach begeistert.

Das Ende fand ich spannend und ich wollte nicht das es endet. Die letzten paar Zeilen haben mein Herz erwärmt und es war ein passender Abschluss. Ich finde es klasse das wir als Leser uns überlegen können, wie die Zukunft der Charaktere aussieht. Doch ein kleiner Prolog oder wie die Zukunft aussehen könnte würde mich sehr Interessieren.

>>Wahre Liebe ist wunderschön, nicht war,….<< Zitat 


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Herzlich willkommen zu unserer rasanten, kreativen Leserunde mit einer der besten deutschen Phantastikautorinnen: Ann-Kathrin Karschnick!

Wir stellen für dieses außergewöhnliche Buch 20 Exemplare digital / als E-Book zur Verfügung.
Beantworte dafür uns nur folgende Fragen: Wenn du rothaarig wärst / bist, würdest du auf der Seite des Teufels stehen oder ...? Und, wo veröffentlichst du deine Rezensionen?

Das verspricht der Klappentext:
Autoren oder Titel-CoverRote Haare, Sommersprossen, das sind des Teufels Artgenossen.
Laura arbeitet gerade in einem American Diner, als plötzlich eine rothaarige Frau durchdreht und Menschen umbringt. Zunächst hält sie esAutoren oder Titel-Cover für einen Amoklauf, bis Hunter auftaucht und behauptet, dass ein sogenannter Tagträumer in ihr den augenscheinlichen Kontrollverlust verursacht hätte. Er behauptet, dass diese Tagträumer zur Armee des Teufels gehören und nur ein Ziel kennen: Das Chaos auf der Erde zu verbreiten.
Laura und Hunter müssen aus dem Diner fliehen und geraten auf eine irrwitzige Reise. Dabei muss sich Laura immer wieder die Fragen stellen: Warum wurde sie anscheinend als einzige Rothaarige nicht von einem Tagträumer besetzt? Und was verbirgt Hunter vor ihr?

Über Karschnick solltest du folgendes wissen:
Autoren oder Titel-CoverAnn-Kathrin Karschnick ist 32 Jahre alt und lebt in Schleswig-Holstein.
2014 und 2015 gewann Sie den Hombuch-Preis in der Kategorie "Beste deutschsprachige Fantasyautorin". Ihr Roman "Phoenix-Tochter der Asche" legte im Herbst 2014 nach und gewann den Deutschen Phantastik-Preis 2014 in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Fantasyroman".
Der Nachfolgeroman "Phoenix-Erbe des Feuers" hat den 2. Platz beim Deutschen Phantastikpreis 2015 gemacht.

Desweiteren schreibt sie seit 2017 unter dem Pseudonym Violet Thomas luftig-leichte, romantische Romane. Die Mercy Grace Hospital-Reihe ist ihr Auftakt. Im Frühjahr 2018 folgt eine Reihe um das Hotel California.

Wir freuen uns auf dich und deine Antworten.

Phantastische Grüße,
Dein Papierverzierer Verlag
Zur Leserunde

Herzlich willkommen zu der von mir organisierten Leserunde zu meinem Herzensbuch " Weltenamulett - Das Erbe der Trägerin". Die Idee zu dem Roman habe ich 8 Jahre lang mit mir herumgetragen, ehe ich sie nun im Selfpublishing herausgebracht habe. 

Ich möchte eine kreative und spannende Leserunde zusammen mit euch gestalten. Dafür werde ich 10 ebooks und 10 Printbücher zur Verfügung stellen. Das Printbuch hat besondere Coververedlungen mit 3D Relief und Goldfolie. 
Gebt bei der Bewerbung bitte mit an, welche Formate für euch möglich sind. Ihr könnt euch auch für ebook und Print bewerben, so ist die Chance vielleicht etwas höher. ;) 
Beantwortet mir in eurer Bewerbung einfach folgende Frage:
Welche Welt würdet ihr gerne mal besuchen und warum? Egal ob Fernsehen, Buch oder Legende. 

Damit ihr wisst, worum es geht, hier der Klappentext:
Weltenreisen, Magie, Götter. 

All das liegt jenseits von Melissas Vorstellungskraft, bis sie an ihrem siebzehnten Geburtstag ein außergewöhnliches Amulett findet. Sie tritt damit ein dunkles Familienerbe an, das sie in die fremde Welt Traveste führt. Als der Königsberater Cerumak ihr eine scheinbar unlösbare Aufgabe stellt, gibt ihr der Gedanke in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter zu treten Kraft. Aber nicht jeder ist ihr gut gesinnt. Arionas, der geheimnisvolle Sohn eines Attentäters, entführt sie aus dem Palast und weckt Zweifel in ihr. Kann sie ihm vertrauen oder ist sie im Kampf um das Schicksal von Traveste auf sich allein gestellt?

Ich freue mich auf eine traumhafte Leserunde mit euch.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin
S
Letzter Beitrag von  SummseBeevor 7 Monaten
Zur Leserunde
Der FLUCHSAMMLER will zu dir ...

Magda Hiller Hexe hat wieder ihr Unwesen getrieben und fordert dich, lieben Leser, dazu auf, ihr zu helfen, den Fluchsammler bei seinem Abenteuer beizustehen.
Interessierte dürfen sich ihre ersten Eindrücke über die Hashtags #fluchsammler #papierverzierer #magdahillerhexe einholen.
Eine spannende Mystery-Romance-Story erwartet dich.

Damit das eigene Abenteuer losgehen kann, gibt es folgende Empfehlung:
Nimm an unserer Leserunde teil, begleite alle Beteiligten in der von Ann-Kathrin Karschnick erschaffenen Story, die weitaus mehr bietet, als puren Fantasylesestoff. Für Romancefans ist auch etwas dabei.

Und damit jeder weiß, worum es geht, ist das der Klappentext:

»Berühre ich jemanden, stirbt er!«

Elisabeth war eine aufstrebende Streetworkerin, bis sie von einem Hexer verflucht wurde. Jetzt kann sie die Wohnung nicht mehr verlassen, ohne jeden in ihrer Umgebung in Lebensgefahr zu bringen. Eines Tages taucht der geheimnisvolle Vincent auf und behauptet, ihr helfen zu können. Aber hinter ihrem Fluch steckt mehr als anfangs angenommen ... Kann sie ihm vertrauen oder spielt er nur mit ihr?



Selbstverständlich nimmt Ann-Kathrin Karschnick persönlich für euch an dieser Leserunde teil. Sie wird sich allen Fragen stellen, geht gern auf eure Leseindrücke ein.

Wir vergeben für diese Leserunde 20 E-Book Leseexemplare.


Um dich zu bewerben, beantworte bitte folgende Fragen:
Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und was denkst du, macht einen Fluchsammler aus?

Wir freuen uns auf ein verflucht gutes Abenteuer mit dir!
Und wie immer gilt: Wer nicht gewonnen hat, darf gern mit seinem eigenen Leseexemplar teilnehmen.

Dein Papierverzierer Verlag

PS - Du bist Blogger und möchtest mit Neuerscheinungen und Rezensionsexemplaren immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich bei uns unter support@papierverzierer.de

PPS - Du interessierst dich für unser Programm und alle Neuerscheinungen? Dann klick dich hier rein.

PPPS - Folge uns auf Instagram & Facebook, um nichts mehr zu verpassen.MerkenMerken
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ann-Kathrin Karschnick im Netz:

Community-Statistik

in 465 Bibliotheken

auf 118 Wunschlisten

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 35 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks