Ann-Kathrin Karschnick

 4.2 Sterne bei 533 Bewertungen
Autorin von Phoenix - Tochter der Asche, Der Fluchsammler und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ann-Kathrin Karschnick (©)

Lebenslauf von Ann-Kathrin Karschnick

1985 wurde sie im schönen Schleswig-Holstein geboren und bereits im Alter von 12 Jahren begann sie zu schreiben. Was anfangs als einfache Aufzeichnung ihrer täglichen Erlebnisse begann, entwickelte sich zu einem Tagebuchroman, der jedoch nie veröffentlicht wurde, doch den Grundstock ihres Schreiberdaseins begründete. 2006 veröffentlichte sie ihre erste Trilogie um die Protagonistin Kara. 2008 veröffentlichte sie im Hierreth-Verlag eine Kurzgeschichte zum Thema Dunkelheit und arbeitete selbst in der Jury für einen Schreibwettbewerb zu einer Anthologie mit. Mehr Informationen zu den Büchern findet ihr unter Ihrer Homepage

Alle Bücher von Ann-Kathrin Karschnick

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Phoenix - Tochter der Asche9783944544502

Phoenix - Tochter der Asche

 (144)
Erschienen am 02.10.2014
Cover des Buches Der Fluchsammler9783959629065

Der Fluchsammler

 (49)
Erschienen am 26.08.2017
Cover des Buches Weltenamulett9783961114801

Weltenamulett

 (43)
Erschienen am 01.06.2018
Cover des Buches Phoenix - Erbe des Feuers9783944544519

Phoenix - Erbe des Feuers

 (38)
Erschienen am 09.10.2014
Cover des Buches Ein alter Hut9783959629249

Ein alter Hut

 (35)
Erschienen am 30.04.2019
Cover des Buches Die Feuerritter - Kampf um Teinemaa9783940367495

Die Feuerritter - Kampf um Teinemaa

 (22)
Erschienen am 01.08.2009

Neue Rezensionen zu Ann-Kathrin Karschnick

Neu

Rezension zu "Weltenamulett" von Ann-Kathrin Karschnick

Weltenamulett: Das Erbe der Trägerin
Elenas-ZeilenZaubervor 2 Monaten

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘

Gemeinsam mit der Protagonistin steigt man in die Handlung ein. Also entdecke ich als Leser gemeinsam mit Melissa Traveste und muss mich zurechtfinden. Karschnick gibt immer wieder eine weitere Information hinzu und so lernt man sukzessive, was abgeht. Ein Puzzleteil nach dem anderen fiel an seinen Platz.

Diese Welt ist so völlig anders als unsere und Stück für Stück akklimatisierte sich Melissa, obwohl die Fettnäpfchen nicht alle zu vermeiden waren. Dies sorgte auch schon mal für ein Schmunzeln bei mir. Überhaupt hat die Autorin auch den Humor nicht vergessen und dies macht die Lektüre noch flüssiger und fesselnder. 

So sukzessive wir Traveste und seine Bewohner kennenlernen, so sukzessive steigert sich die Spannung. Wir tauchen immer tiefer ein und der Bogen wird immer stärker gespannt. Ich fragte mich häufig, wie Melissa nun aus dieser oder jener Situation rauskommt. Hinzu kommt, dass Karschnick Twists und Überraschungen äußerst geschickt platzierte. Dies hob die Spannung natürlich weiter und ich überzog mehrfach meine Mittagspause. Pst, aber nicht verraten. 

All das wird in Karschnick gewohntem locker-flockigen Schreibstil präsentiert. Und da sie auch noch ohne großes Geschwafel und hochtrabenden Formulierungen schreibt, fliegt man nur so durch die Seiten. 

Mir hat der Ausflug nach Traveste sehr gut gefallen und es gibt von mir klare 5 Amulett-Sterne.

Ach ja, auf dem Cover des Buches kann man das Weltenamulett bewundern. 

 

‘*‘ Klappentext ‘*‘

Weltenreisen, Magie, Götter. 

All das liegt jenseits von Melissas Vorstellungskraft, bis sie an ihrem siebzehnten Geburtstag ein außergewöhnliches Amulett findet. Sie tritt damit ein dunkles Familienerbe an, das sie in die fremde Welt Traveste führt. Als der Königsberater Cerumak ihr eine scheinbar unlösbare Aufgabe stellt, gibt ihr der Gedanke in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter zu treten Kraft. Aber nicht jeder ist ihr gut gesinnt. Arionas, der geheimnisvolle Sohn eines Attentäters, entführt sie aus dem Palast und weckt Zweifel in ihr. Kann sie ihm vertrauen oder ist sie im Kampf um das Schicksal von Traveste auf sich allein gestellt?

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "House of Companions" von Ann-Kathrin Karschnick

House of companions
Jessica_Dianavor 3 Monaten

Meinung
House of Companions ist optisch ein wirklicher Hingucker. Aber auch inhaltlich kann es mit einigen Elementen punkten. Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildhaft und sie riss mich als Leser mitten ins Geschehen. Die Protagonisten und die Umgebung kann man sich sehr gut vorstellen, sodass die Story im Kopf abläuft wie ein Film. 

Die Handlung verfolgen wir an der Seite von katinka. Man lernt gemeinsam mit ihr Die Welt der geliebten kennen und merkt jedoch schnell, dass der große Countdown kurz bevor steht. Bei dieser Dystopie bleiben die Hintergründe über die Entstehung dieser "Rassentrennung" leider unsichtbar. Auch das Ende ließ für mich zu viele Fragen leider offen. Es wirkte teilweise abrupt. 

Fazit
Hinter house of companions steckt eine tolle Grundidee, welche sehr viel Potenzial bietet. Der Stil, sowie die Charaktere konnten mich in ihren Bann ziehen und auch das mitfiebern blieb nicht fern. Ich persönlich hätte mir mehr Hintergrundinfos gewünscht und mehr antworten am Ende des Buches, um vollends mit der Story abschließen zu können. 4 von 5 Sternen ❤

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ein alter Hut" von Ann-Kathrin Karschnick

Zuviel Teenie-Drama, zu wenig Magie
Seitenhainvor 3 Monaten

~ Werbung, da Rezensionsexemplar. Alle Meinungen meine eigenen! ~


Anna, Benny und Sarah sind die typischen Outcasts in ihrer Schule. Eines Tages startet die neue Lehrerin einen Talentwettbewerb, bei dem auch die drei teilnehmen. Doch nachdem sie es in die zweite Runde geschafft haben, wird die Lehrerin immer wunderlicher und auch der Wettbewerb nimmt seltsame Ausmaße an... wo sind die drei da nur reingeraten? Als wäre das nicht genug, werden sie vom Schultyrann geärgert und der charismatische Elias interessiert sich plötzlich sehr für die Freunde...



Beworben wird das Buch mit der Tagline "Germany's Next Topwitch", aber im Gegensatz zu den Hauptcharakteren wissen die Models wenigstens, worauf sie sich einlassen und worum sie kämpfen. Hier ist das alles jedoch ein großes Mysterium, auch wenn der Cover-Hut (der übrigens selbst eine große Rolle spielt!) und dieser Werbespruch dem Leser schon einiges verraten. Was mir nicht ganz schlüssig erschien, war, wieso die Jugendlichen sich überhaupt darauf einlassen. Ja, ihre Lehrerin sagt ihnen, am Ende gibt es für den Gewinner eine tolle Belohnung, aber ich wäre nach der ersten Aufgabe mal mindestens zu meinen Eltern gegangen, ob das mit rechten Dingen zugeht... Wie bei jedem Wettbewerb gibt es die klassischen Charaktere: eine Clique, ein Arschloch, ein Nerd etc. Auch wenn meine Schulzeit schon etwas zurückliegt, konnte ich mich mit den drei Freunden gut identifizieren - rothaarige Hexe? Check. Schwarztragender Goth? Check! Magienerd? Check. Leseratte? Dingdingwinner! Auch die vielen Anspielungen auf Serien, Filme und andere Bücher mochte ich - keine Sorge, falls ihr nicht so Popkultur-firm seid: sie werden alle kurz darauf erklärt, sodass ihr zumindest wisst, woher sie stammen. Da es im letzten Schuljahr spielt, kommen auch andere jugendliche Themen wie nervige Lehrer, Mobbing und Familienwahnsinn zur Sprache.


Meine Kritik ist eher gefühlt als wirklich artikulierbar - es fühlt sich wirklich sehr nach Teenie-Roman an und weniger nach All-Age-Fantasy. Hätte man die Tagline nicht, wäre dies ein Roman über ein paar Teenies, die von einer seltsamen Lehrerin durch lebensgefährliche Aufgaben gejagt werden, ohne zu wissen, wofür - ich hätte mir das Magische, die Hexen und Hintergründe etwas präsenter gewünscht. Das wird leider am Ende recht schnell und unvollständig abgehandelt.


Insgesamt ein kurzweiliges Lesevergnügen mit fulminantem Finalkampf, das ich an einem Tag verschlungen habe.


"Niemand hat es verdient zu sterben, nur weil er anders ist." (Hörthört!)


"Und ich soll entscheiden, was ich wähle? Das ist leicht. Immer das Buch."

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches REDundefined
Herzlich willkommen zu unserer rasanten, kreativen Leserunde mit einer der besten deutschen Phantastikautorinnen: Ann-Kathrin Karschnick!

Wir stellen für dieses außergewöhnliche Buch 20 Exemplare digital / als E-Book zur Verfügung.
Beantworte dafür uns nur folgende Fragen: Wenn du rothaarig wärst / bist, würdest du auf der Seite des Teufels stehen oder ...? Und, wo veröffentlichst du deine Rezensionen?

Das verspricht der Klappentext:
Autoren oder Titel-CoverRote Haare, Sommersprossen, das sind des Teufels Artgenossen.
Laura arbeitet gerade in einem American Diner, als plötzlich eine rothaarige Frau durchdreht und Menschen umbringt. Zunächst hält sie esAutoren oder Titel-Cover für einen Amoklauf, bis Hunter auftaucht und behauptet, dass ein sogenannter Tagträumer in ihr den augenscheinlichen Kontrollverlust verursacht hätte. Er behauptet, dass diese Tagträumer zur Armee des Teufels gehören und nur ein Ziel kennen: Das Chaos auf der Erde zu verbreiten.
Laura und Hunter müssen aus dem Diner fliehen und geraten auf eine irrwitzige Reise. Dabei muss sich Laura immer wieder die Fragen stellen: Warum wurde sie anscheinend als einzige Rothaarige nicht von einem Tagträumer besetzt? Und was verbirgt Hunter vor ihr?

Über Karschnick solltest du folgendes wissen:
Autoren oder Titel-CoverAnn-Kathrin Karschnick ist 32 Jahre alt und lebt in Schleswig-Holstein.
2014 und 2015 gewann Sie den Hombuch-Preis in der Kategorie "Beste deutschsprachige Fantasyautorin". Ihr Roman "Phoenix-Tochter der Asche" legte im Herbst 2014 nach und gewann den Deutschen Phantastik-Preis 2014 in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Fantasyroman".
Der Nachfolgeroman "Phoenix-Erbe des Feuers" hat den 2. Platz beim Deutschen Phantastikpreis 2015 gemacht.

Desweiteren schreibt sie seit 2017 unter dem Pseudonym Violet Thomas luftig-leichte, romantische Romane. Die Mercy Grace Hospital-Reihe ist ihr Auftakt. Im Frühjahr 2018 folgt eine Reihe um das Hotel California.

Wir freuen uns auf dich und deine Antworten.

Phantastische Grüße,
Dein Papierverzierer Verlag
166 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Weltenamulettundefined

Herzlich willkommen zu der von mir organisierten Leserunde zu meinem Herzensbuch " Weltenamulett - Das Erbe der Trägerin". Die Idee zu dem Roman habe ich 8 Jahre lang mit mir herumgetragen, ehe ich sie nun im Selfpublishing herausgebracht habe. 

Ich möchte eine kreative und spannende Leserunde zusammen mit euch gestalten. Dafür werde ich 10 ebooks und 10 Printbücher zur Verfügung stellen. Das Printbuch hat besondere Coververedlungen mit 3D Relief und Goldfolie. 
Gebt bei der Bewerbung bitte mit an, welche Formate für euch möglich sind. Ihr könnt euch auch für ebook und Print bewerben, so ist die Chance vielleicht etwas höher. ;) 
Beantwortet mir in eurer Bewerbung einfach folgende Frage:
Welche Welt würdet ihr gerne mal besuchen und warum? Egal ob Fernsehen, Buch oder Legende. 

Damit ihr wisst, worum es geht, hier der Klappentext:
Weltenreisen, Magie, Götter. 

All das liegt jenseits von Melissas Vorstellungskraft, bis sie an ihrem siebzehnten Geburtstag ein außergewöhnliches Amulett findet. Sie tritt damit ein dunkles Familienerbe an, das sie in die fremde Welt Traveste führt. Als der Königsberater Cerumak ihr eine scheinbar unlösbare Aufgabe stellt, gibt ihr der Gedanke in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter zu treten Kraft. Aber nicht jeder ist ihr gut gesinnt. Arionas, der geheimnisvolle Sohn eines Attentäters, entführt sie aus dem Palast und weckt Zweifel in ihr. Kann sie ihm vertrauen oder ist sie im Kampf um das Schicksal von Traveste auf sich allein gestellt?

Ich freue mich auf eine traumhafte Leserunde mit euch.

Liebe Grüße,
Ann-Kathrin
445 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  SummseBeevor 2 Jahren
Cover des Buches Der Fluchsammlerundefined
Der FLUCHSAMMLER will zu dir ...

Magda Hiller Hexe hat wieder ihr Unwesen getrieben und fordert dich, lieben Leser, dazu auf, ihr zu helfen, den Fluchsammler bei seinem Abenteuer beizustehen.
Interessierte dürfen sich ihre ersten Eindrücke über die Hashtags #fluchsammler #papierverzierer #magdahillerhexe einholen.
Eine spannende Mystery-Romance-Story erwartet dich.

Damit das eigene Abenteuer losgehen kann, gibt es folgende Empfehlung:
Nimm an unserer Leserunde teil, begleite alle Beteiligten in der von Ann-Kathrin Karschnick erschaffenen Story, die weitaus mehr bietet, als puren Fantasylesestoff. Für Romancefans ist auch etwas dabei.

Und damit jeder weiß, worum es geht, ist das der Klappentext:

»Berühre ich jemanden, stirbt er!«

Elisabeth war eine aufstrebende Streetworkerin, bis sie von einem Hexer verflucht wurde. Jetzt kann sie die Wohnung nicht mehr verlassen, ohne jeden in ihrer Umgebung in Lebensgefahr zu bringen. Eines Tages taucht der geheimnisvolle Vincent auf und behauptet, ihr helfen zu können. Aber hinter ihrem Fluch steckt mehr als anfangs angenommen ... Kann sie ihm vertrauen oder spielt er nur mit ihr?



Selbstverständlich nimmt Ann-Kathrin Karschnick persönlich für euch an dieser Leserunde teil. Sie wird sich allen Fragen stellen, geht gern auf eure Leseindrücke ein.

Wir vergeben für diese Leserunde 20 E-Book Leseexemplare.


Um dich zu bewerben, beantworte bitte folgende Fragen:
Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und was denkst du, macht einen Fluchsammler aus?

Wir freuen uns auf ein verflucht gutes Abenteuer mit dir!
Und wie immer gilt: Wer nicht gewonnen hat, darf gern mit seinem eigenen Leseexemplar teilnehmen.

Dein Papierverzierer Verlag

PS - Du bist Blogger und möchtest mit Neuerscheinungen und Rezensionsexemplaren immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich bei uns unter support@papierverzierer.de

PPS - Du interessierst dich für unser Programm und alle Neuerscheinungen? Dann klick dich hier rein.

PPPS - Folge uns auf Instagram & Facebook, um nichts mehr zu verpassen.MerkenMerken
269 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks