Ann-Kathrin Karschnick RACK II

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „RACK II“ von Ann-Kathrin Karschnick

19. Jahrhundert Victoria in Großbritannien. Als Rack, Theo und Lady Cunningham aus dem Brodelnden Pulverfass zurückkehren, erkennen sie gerade noch, wie Marcus uns Jean von den Bobbys verhaftet werden. Mit ihnen sind auch die Informationen verloren, die zur Aufklärung des Anschlags auf Lady Cunningham dienen und den Drahtzieher ausfindig machen sollten. Im Gefängnis sind diese Informationen offenbar unerreichbar. Oder etwa nicht? Der zweite Teil der sechsteiligen Serie um Rack und seine Komplizen schweißt die Gruppe der gemeinsamen Streiter noch fester zusammen. Ein nahezu aussichtsloses Unterfangen, da sogar das Gesetz gegen sie spielt ... Weitere Infos auch unter: http://papierverzierer.de/rack--2-.html

Die Handlung geht voran - allerdings werden nicht so viele Fortschritte im Fall gemacht, wie gedacht

— annlu

Die Jagd nach den Drahtziehern des Attentats auf Lady Cunninghams durch Victoria geht weiter-Racks schwarzer Humor & Theos kesse Sprüche ...

— cybersyssy

Sehr gute Fortsetzung, die Lust auf mehr macht !

— Sandra1978
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Jagd geht weiter

    RACK II

    Micha1985

    23. October 2016 um 09:32

    Inhalt: Die Jagd nach Lady C's Attentäter geht weiter. Es kommt ein neuer Mitspieler hinzu und die Jagd wird spannender.   Fazit:Dieser Teil hatte schon mehr fahrt als der Erste. So langsam kommt die Geschichte in Schwung. Die Entwicklungen unter den Protagonisten finde ich sehr gut. Die Gruppe wächst mehr zusammen. Rack's Vergangenheit liegt leider immer noch im Dunklen. Ich finde auch, dass sich der Schreibstil entwickelt hat. Es sind nicht mehr so viele Längen vorhanden. Auf jedenfall habe ich richtig Lust weiter zu lesen.

    Mehr
  • Privatdetektiv Rack lässt sich auf neue Gefährten ein

    RACK II

    annlu

    20. August 2016 um 16:41

    „Wenn Sie fertig sind, mit einem wirklich gefährlichen Mann zu flirten, könnten wir uns vielleicht wieder auf die Arbeit konzentrieren.“ Rack 2 – ein steampunk Thriller Der Privatdetektiv Rack, sein Assistent Theo und Lady Leonora Cunningham sind immer noch damit beschäftigt, herauszufinden, wer die Lady umbringen wollte. Dabei stoßen sie immer wieder auf The Stick – den geheimnisvollen Anführer, den nie jemand gesehen hat und er alle Bandenführer zu einen scheint. Obwohl niemand mit Informationen über ihn herausrücken will und sie immer wieder vor ihm gewarnt werden, ermitteln sie weiter. Wie gewohnt wird die Geschichte abwechselnd von Rack und Theo erzählt. Dieses Mal führt sie die Protagonisten nicht nur in die Welt der Kriminellen und damit in zwielichtige Bars und Spelunken, sondern nach der Verhaftung von Jean und Marcus, ihrer einzigen Zeugen, auch in die der korrupten Bobbys. Damit konnte ich mein Bild der Stadt Victoria erweitern. Gerade, als ich dachte, dass in diesem Band weniger steampunk Elemente mit einfließen, wurden immer wieder einige Maschinen und Fortbewegungsmittel beschrieben, die genau dem Genre entsprechen. Theos Kapitel gingen dieses Mal mehr auf die Vorurteile ein, die ihm als Schwarzen entgegengebracht werden. Diese in Verbindung mit den Orten, zu denen die Ermittlungen Rack und seine Gefährten führen, zeichneten nicht gerade ein sympathisches Bild von Victoria und seinen Einwohnern. Der Fokus liegt in diesem Band – trotz neuer Beschreibungen der Umgebung - auf der Informationsbeschaffung und die Dedektivarbeit. Dadurch gingen die sarkastischen Szenen, die im ersten Band besonders zwischen Rack und Lady C einerseits und Theo und Jean andererseits entstanden sind, etwas zurück, was ich als schade empfand. Auch Racks Besonderheit nahm nicht mehr so einen großen Raum in der Geschichte ein. Dafür traten einige neue Nebencharaktere und es kommt zu einer Allianz um The Stick zu besiegen. Entgegen meiner Erwartungen kam es allerdings nicht zu großen Fortschritten in Bezug auf den Fall, sodass auch dieser zweite Teil mitten im Geschehen endet. Fazit: Die Handlung der Geschichte ging flott voran, allerdings hätte ich mir mehr Fortschritte erwartet.

    Mehr
  • es bleibt spannend

    RACK II

    Letanna

    18. May 2016 um 15:33

    Rack, Theo und Lady Cunningham sind immer noch auf der Suche nach Informationen zu The Stick, nur stoßen sie bei ihren Ermittlungen immer wieder auf Mauern des Schweigens. Niemand will ihnen etwas sagen und viele scheinen sogar Angst vor The Stick zu haben. Aber erst einmal müssen Rack und seine Freunde Jean und Marcus aus dem Gefängnis befreien, denn die beiden wurden in ihrer Abwesenheit von der Polizei verhaftet.Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an. Hauptaugenmerk liegt auf den Ermittlungen von Rack nach The Stick. Die Handlung wird wieder abwechselnd aus der Sicht von Rack und Theo erzählt, was mir persönlich schon im ersten Teil gefallen hat. Es bleibt sehr spannend und wir begleiten die Charaktere bei den Ermittlungen. Die Autorin spannt den Leser sehr auf die Foltern, denn viele Fragen werden in diesem Teil gar nicht beantwortet, auch kommen noch neue dazu. Neben den Ermittlungen kommen sich Rack und Lady Cunningham etwas näher, was ja im ersten Teil bereits absehbar war. Am Ende bildet nicht nur Rack, Theo und Lady Cunningham ein Team, auch Jean und Marcus schließen sich ihnen an und gemeinsam wollen sie The Stick aufspüren. Eine interessante Allianz, auf die ich noch sehr gespannt bin. Auch würde ich gerne mehr über Jean und Marcus erfahren.Insgesamt vergebe ich dieses Mal die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Die Jagd nach den Drahtziehern des Attentats geht weiter

    RACK II

    cybersyssy

    27. March 2016 um 20:34

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Der zweite Teil um Rack, Theo und Lady Cunningham nimmt den Leser mit in düstere Gefilde der Stadt. Man lernt die Stadt besser kennen und auch der Steampunk kommt in diesem Teil mehr zum Tragen. Die Protagonisten bekommen mehr Format und man erfährt mehr über ihre Vergangenheit. Dabei kommen interessante Dinge zum Vorschein, die aber jeder selber lesen muss. Racks schwarzer Humor ließ mich häufig grinsen und auch das eine oder andere Mal vor mich hin kichern. Dann noch Theos kesse Sprüche und Gedanken und schon ist der Steampunk-Krimi mit einer gehörigen Portion Amüsement versehen. Einfach göttlich. Der Schreibstil der Autorin tut das Seine dazu und man fliegt nur so durch die Seiten. Die Handlung setzt genau dort an, wo der erste Teil aufhört. Doch man bekommt noch einige Hinweise auf die vorherige Handlung und findet so sofort wieder in die Szenen und hat alle bisherigen Zusammenhänge wieder auf dem Schirm. Hübsch sukzessive wird die Spannung gesteigert und man merkt gar nicht, wie sie Fahrt aufnimmt, bis zu dem Moment, in dem der zweite Teil endet und man sehnsüchtig auf den dritten wartet. Dabei mangelt es nicht an Überraschungen, die Karschnick wohldosiert einsetzt.Was soll ich noch lange rumschwafeln - es gibt 5 Steampunk-Sterne und ich bin jetzt schon gespannt wie es weiter geht. ‘*‘ Klappentext ‘*‘19. Jahrhundert - Victoria in GroßbritannienAls Rack, Theo und Lady Cunningham aus dem Brodelnden Pulverfass zurückkehren, erkennen sie gerade noch, wie Marcus uns Jean von den Bobbys verhaftet werden. Mit ihnen sind auch die Informationen verloren, die zur Aufklärung des Anschlags auf Lady Cunningham dienen und den Drahtzieher ausfindig machen sollten. Im Gefängnis sind diese Informationen offenbar unerreichbar. Oder etwa nicht?Der zweite Teil der sechsteiligen Serie um Rack und seine Komplizen schweißt die Gruppe der gemeinsamen Streiter noch fester zusammen. Ein nahezu aussichtsloses Unterfangen, da sogar das Gesetz gegen sie spielt ...

    Mehr
  • Weiter geht es in der Steampunk-Westernwelt

    RACK II

    Sandra1978

    06. March 2016 um 11:44

    Hallo Ihr Lieben, endlich ist Teil 2 von Rack erschienen und natürlich wollen wir diesen auch wieder „brühwarm“ und frisch aus der Papierverzierer-Schmiede für Euch rezensieren J Leider läuft es bei der Aufklärung des Mordanschlags auf Lady C. relativ stockend. Nachdem Rack und seine Freunde vergeblich versucht haben, am Ende des 1. Teils bei  dem Besuch im Lagerhaus mehr über „the Stick“ und den verschwundenen 2 Tagen aus Jeans Gedächtnis herauszufinden, beschließt Rack, dass er versuchen muss, aus Marcus, dem Gefangenen aus der Auseinandersetzung im Lagerhaus, mehr Informationen zu „the Stick“ rauszuholen. Doch bevor er dazu kommt, muss er entdecken, dass Jean und Marcus von den Bobbies aus seiner Detektei geholt und gefangen gesetzt werden – und die Detektei steht nun unter Beobachtung der Bobbies. Rack, Theo und Lady C. bleibt nichts anderes übrig, als in Racks Notfallversteck überzusiedeln – ihr werdet beim Lesen ganz schön Augen machen, wo DAS ist – das verrate ich hier natürlich nie J Um weiterzukommen, müssen Jean und Marcus aus dem Turmgefängnis der Bobbies befreit werden. Eine unmögliche Aktion, doch natürlich können wir uns auch hier wieder auf den Einfallsreichtum von Rack und Theo verlassen und auch darauf, dass Lady C. sich nicht davon abbringen lässt, bei dem Himmelfahrtskommando mitzumachen… Zum Buch Lückenlos geht der Handlungsverlauf in Rack 2 weiter und setzt genau dort an, wo im ersten Teil der Break war. Wir befinden uns sofort mitten im Geschehen. In Rack 2 bekommen wir weitere Blitzer der Steampunkwelt von Victoria zu sehen und lernen auch eine total coole Kneipe, das „brodelne Pulverfass“ kennen, auch hier ein witziges Steampunkelement verborgen, das ich hier noch nicht verrate. Da die Protagonisten bereits alle bekannt sind, ist es ein bisschen wie heimkommen, hier weiterzulesen, und einige Fragen, die man sich nach dem ersten Teil gestellt hat, werden weiter beantwortet – aber noch lange nicht aufgelöst. Ich finde, Rack 2 ließ sich wesentlich besser und flüssiger lesen als der erste Teil, die Ereignisse folgen Schlag auf Schlag und schwupps ist man auch schon wieder durch und wartet gespannt auf den nächsten Teil. Es wird immer spannender und ich freue mich jetzt richtig auf Teil drei, denn es wird immer besser J Im  Rätsel um „the Stick“ kommen wir in diesem Teil allerdings noch nicht sehr viel weiter – es bleibt also sehr spannend, ob diesem geheimnisvollen Boss der Unterwelt noch das Handwerk gelegt werden kann und ob wir noch erfahren, wer er ist und wo er herkommt…mir schwant da ja schon was…. Bin gespannt ob ich Recht behalte !

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks