Ann-Kathrin Richter , Henry Haack 110 Gründe, Polizist zu sein

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „110 Gründe, Polizist zu sein“ von Ann-Kathrin Richter

Haben Sie schon einmal davon geträumt, Polizist(in) zu sein? Fragen Sie sich jedes Mal, wenn ein Polizeiauto mit Blaulicht und Tatütata über die Kreuzung fegt, wohin die Polizisten wohl unterwegs sind? Und wer sind eigentlich diese Leute in Uniform, die sich als Ihr »Freund und Helfer« bezeichnen?

Bei den jungen Polizeikommissaren Ann-Kathrin Richter und Henry Haack werden Sie zum Beifahrer und Arbeitskollegen im Streifenwagen. In ihrem Buch beschreiben die Autoren humorvoll, selbstironisch und spannend, was für Kuriositäten Polizisten in ihrem täglichen Einsatzgeschehen erwarten – angefangen von faulen Ausreden der Verkehrssünder bis hin zu Festnahmen, Verfolgungsjagden und dem Räuber Hotzenplotz, für jeden ist etwas dabei.

Das Buch gewährt einen detaillierten Einblick in die Arbeit der Polizei, räumt mit Vorurteilen und Mythen auf und zeigt auch, dass hinter der Uniform meistens ein ganz gewöhnlicher Mensch steckt. Gleichzeitig macht es Lust, selbst den Polizeiberuf zu ergreifen.

EINIGE GRÜNDE
Weil Polizisten (eventuell) keine Stripper sind. Weil auch mal der Mond geklaut wird. Weil man anderen ein Knöllchen schreiben kann. Weil das Verbrechen niemals schläft. Weil täglich Märchenstunde ist. Weil ein Schusswaffengebrauch im Notfall dazugehört. Weil Polizisten die besseren Verbrecher sind. Weil man seine Traumfrau im Streifenwagen kennenlernt. Weil Polizisten auch bei völliger Ahnungslosigkeit sicher auftreten müssen. Weil ein Kinderlächeln die größte Belohnung ist. Weil Polizisten immer ein Affenkotelett dabeihaben sollten. Weil man andere beim In-der-Nase-Bohren beobachten kann. Weil Polizisten eine Waffe als »Lebensversicherung« tragen. Weil Polizisten Verbrecher fangen. Weil das Beamtentum ein Segen ist. Weil Polizisten die »besseren« Autofahrer sind. Weil Verfolgungsfahrten der pure Adrenalinkick sind. Weil jeder eine Leiche im Keller hat. Weil Polizisten eine »Bauchweg-Weste« tragen. Weil Kaffee zum Hauptnahrungsmittel wird. Weil auch ein Stau die Polizei nicht aufhalten kann.

Stöbern in Sachbuch

Naturnahes Kochen – einfach, gut, gesund

Ganz gutes Kochbuch

Melli274

Unsere unbekannte Familie

Eine wirklich schöne Sammlung von einmaligen Tiergeschichten

DarkReader

Seitenblicke

Enttäuschend und wirr, nichts Neues, dafür höchst abenteuerliche Argumente.

Saja

Mit anderen Augen

Leider kam mir das eigentliche Thema, welches ich aufgrund des Covers erwartet hatte, etwas zu kurz. Dennoch lesenswert!

Jule74

Das geheime Leben der Seele

Mit ausreichenden Beispielen von Ursache und Wirkung wird schnell klar, was uns Mensch eigentlich ausmacht, ob gänzlich erforscht oder nicht

kassandra1010

Die erstaunliche Wahrheit über Tiere

Es ist spannend wie eine Art Krimi in Bezug auf die Erforschung und die Darstellung der verschiedenen Mythen über Tiere

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fesselnd? Nicht bei mir

    110 Gründe, Polizist zu sein

    anja_bauer

    20. May 2017 um 14:10

    In 110 Gründe Polizist zu sein erzählen Ann Kathrin Richter und Henry Haack warum es so toll ist, den Job Polizist zu haben. Das fängt an mit der Beamtung hin über das Gehalt und was man da alles erleben kann. Man ist eine große Familie und wird immer angesehen. Und überhaupt machen Uniformen was her. Mit Ann Kathrin und Henry geht man mal den Polizeialltag auf den Grund und warum es so toll ist. Nehmen Sie Platz im Revier oder im Auto   Ich habe das Buch gelesen, weil ich schon von Martin Meyer Pyritz die 112 Gründe Feuerwehrmann zu sein gelesen hat und ich das Buch einfach toll fand. Die Gründe waren nachvollziehbar und man konnte richtig Lust auf diesen Beruf bekommen. Bei diesem Buche mit den 110 Gründen ist es anders. Ich persönlich finde die Gründe, die hier aufgezählt sind nicht gerade so überzeugend. Gut, als Beamte hat man so viele Vorteile. Man kann schwer seinen Beruf verlieren, hat eine gute Rente und überhaupt viele Vorteile.  Bei der Polizei hat man viel Auswahl in den einzelnen Richtungen, so wie hier als ein Grund angegeben wird. Egal ob man Arzt sein will, Tiere liebt oder gerne fliegt, Die Möglichkeiten sind bei der Polizei da. Allerdings müsste dann auch ein Buch geben xxxx Gründe, Berufssoldat zu sein. – Jedenfalls haben mich die 110 Gründe nicht überzeugt, dass man unbedingt Polizist werden sollte. Auf dem Klappentext steht: …liebevolle Hommage an den Beruf des Polizisten, die Sie eindeutig fesseln wird!“  Nein, ich bin nicht gefesselt worden, ganz anders als in den 112 Gründen der Feuerwehr. Mich hat dieses Buch nicht so überzeugt und die Gründe die dort aufgeführt werden, kann man auch auf andere Berufe – wie oben schon genannt, Soldat, überschrieben werden.  Das Cover, ja das ist ganz gut. Blau, wie das Blaulicht der Polizei, dazu ein Polizeihund, Blaulicht und Kelle, schon ist das Cover fertig. Passen, was mich auch – im Gegensatz zu dem Inhalt überzeugt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.