Ann-Sophie Holtland Das Hexendorf: Gestohlene Träume

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Hexendorf: Gestohlene Träume“ von Ann-Sophie Holtland

Kaum hat sich Hannah an ihr neues magisches Leben in Hexenacker gewöhnt, wird dieses von einem seltsamen Phänomen überschattet: Hexen und Druiden leiden unter Schlafstörungen, werden unterschwellig aggressiv und so unkonzentriert, dass die Zauber, die das Hexendorf schützen, nicht mehr aufrechterhalten werden können. Auch die anderen magischen Völker sind davon betroffen, die schlimmsten Auswirkungen hat es jedoch auf die Menschen, die ihren Aggressionen freien Lauf lassen. Gemeinsam versuchen Hexen, Druiden und Dunkelablben die Ursache für diese Bedrohung zu finden. Während sie in einer Meditation nach dem Grund suchen, macht sich Hannah mit ihren Albenfreunden Astrid, Einar und Askan selbst auf den Weg, um etwas herauszufinden. Auf ihren Drachen fliegen sie zur Quelle der Träume und machen eine schreckliche Entdeckung … Doch auch im Hexendorf überschlagen sich die Ereignisse – Cassandra, die zukünftige Hohepriesterin Hexenackers, wird von Kobolden entführt. Wird man sie aus dem Kerker der tief unter der Erde liegenden Koboldstadt Gaíon befreien können? Und was wollen die Rabenmänner in Hexenacker? Sind sie eine weitere Bedrohung?

Einfach nur spannend

— AlinaJipp
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Lesestunden

    Das Hexendorf: Gestohlene Träume

    Anja_Ar

    18. September 2016 um 13:40

    Innerhalb kürzester Zeit habe ich dieses Buch gelesen.
    Es besticht durch eine abwechselnde Handlung und
    gute Charakteren.
    An einigen Stellen war es für mich überhaupt nicht
    vorhersehbar was als Nächstes geschieht, Daumen hoch!
    Es lud mich ein zum träumen, zum mitfiebern und vielem mehr.
    Das Cover finde ich schön und gut gelungen. Passend zum Inhalt.

    Stil der Autorin war klar und gut zu lesen.

  • Fantastische Fortsetzung

    Das Hexendorf: Gestohlene Träume

    Steiniline

    31. August 2016 um 10:14

    ╔═★══════╗        Vorab╚══════★═╝Damit sich niemand spoilert - dies ist der zweite Band der Reihe.Für mich war dies eine der Fortsetzungen des Jahres, auf die ich gewartet habe und wurde auch mit nichtem enttäuscht, auch wenn er etwas anders ist als der erste Band.╔═★══════════════════╗      Cover & innere Gestaltung╚══════════════════★═╝Das Cover passt perfekt zu Band eins, auch wenn dieses hier eine wesentlich andere Stimmung vermittelt, aber das seht ihr ja gut im Vergleich auf dem Foto oben. Es gefällt mir wieder richtig gut und hat meine Vorfreude gleich noch ein Stück hochgeschraubt.╔═★═══════╗        Meinung╚═══════★═╝Wie Eingangs erwähnt habe ich schon darauf gelauert und fand es eine würdige Fortsetzung! Man hat die ganzen alten Bekannten wieder getroffen, die man in Band 1 schon ins Herz geschlossen hat und das hat mich riesig gefreut. Denn so konnte ich weiter mit ihnen Abenteuer erleben und sie auf ihrem weitern Weg begleiten. Und dieses Mal sogar gute 60 Seiten länger als Band eins - da ich mich vorher nicht über den Umfang informiert hatte, war ich positiv überrascht beim Auspacken. Dieses Mal gibt es nicht nur einen Handlungsstrang sondern gleich mehrere, die dann später wieder zusammen fließen. Die Autorin beweißt dabei ein feines Gespür, die Fäden wieder zusammen zu führen und vorallem, wann sie von einem zum anderen wechselt, um die Spannung noch weiter aufzubauen. Anfangs war ich etwas überrascht, dass wir die Geschichte nicht nur mit Hannah erleben, aber ich finde es so wie es ist, sogar noch bereichenderer für die Geschichte.Man lernt neue magische Völker kennen bzw. erfährt man mehr über diese. Zur Sicherheit möchte ich da hier nichts genaues verraten, da ich niemanden ausversehn spoilern will. Aber soviel: Mir hat es sehr gefallen wie die Völker gezeichnet sind - die Bündnisse wie auch die Konflikte zwischen ihnen, aber auch wie sie alte "Gewohnheiten" haben oder mit diesen brechen.Die Welt wird dadurch immer größer und noch bunter und jede Figur, egal wie wichtig oder unwichtig sie erscheint, bereicht die Geschichte.Doch nicht nur verschiedene Völker bzw. deren Mythen werden hier vereint, sondern auch die nordische Mythologie findet weiter seinen Weg in die Geschichte und ich freu mich einfach sehr, wenn Sachen aufgegriffen werden, welche ich schon kenne. Doch ebenso über die mit unbekannten, denn so habe ich einen Anlass mich zu ihnen zu belesenÜberhaupt die Idee der Quelle der Träume und alles drumherum, so dass dieser Roman Inhalt bekam, ist wunderschön erdacht und umgesetzt und meiner Meinung auch etwas besonderes, was ich so noch nicht gelesen habe (aber wer kennt auch schon alle Bücher die es gibt *zwinker*). Es lädt zum Träumen ein und nimmt einen auf eine ganz besondere Reise mit, bei der man am liebsten selber seine Flügel spannen und hindurchgleiten möchte.Was ich auch richtig toll fand ist, dass beispielsweise die Alben, mit denen Hannah und Cassandra viel zu tun haben, nicht immer alles von dem Verstehen was die beiden in ihrer normalen Sprache (unserer heutigen) sagen. Neben kulturellen Unterschieden merkt man dies auch einfach bei Begrifflichkeiten. Da habe ich mir das Beispiel Klamotten - Kleidung germekt. Das erste Wort ist einfach nicht im Wortschatz der Alben vorhanden und so kommt es aus unserer "normalen Sicht" als Leser zu ein paar witzigen Stellen. So heißt es für die beiden jugendlichen Mädels, dass sie sich sprachlich doch etwas anstrengen müssen. Dies merkt man aber erst, wenn den beiden etwas in der Richtung passiert. Bis dahin merkt man den Unterschied selber nicht. Und hier muss ich einfach ein großes Lob aussprechen, dass es Ann-Sophie so gut gelungen ist, das sprachlich umzusetzen, ohne das es aufgefallen wäre bzw. an irgendeiner Stelle aufgezwungen oder gestelzt gewirkt hätte.So kann ich auch noch einmal kurz den Bogen zu den anderen Völkern spannen: Jedes Völkchen hat so seine Eigenheiten, teilweise auch in der Sprache. Es sind aber keine platten Sterotypen, die nach Schema F abgearbeitet werden, sondern es ist Platz für ihre eigenen Ideen und Entwicklung der Völker. Es passt einfach alles perfekt und die Autorin beweißt wieder feinstes Erzähltalent.╔═★══════╗      Kurzum╚══════★═╝Grandiose Fortsetzung, für die sich das Warten definitiv gelohnt hat. Die Welt die geschaffen wurde wird immer größer und bunter und möchte die ganzen Figuren nur immer weiter ins Herz schließen. Es ist einfach ein wenig wie nach Hause zu kommen, so wohl fühle ich mich hier.╔═★═══════════════════╗       Wem würde ich es empfehlen╚═══════════════════★═╝Natürlich allen, denen Band 1 gefallen hat! Falls ihr die Rezension gelesen habt, obwohl ihr diesen nicht kennt, dann kann ich euch die Reihe empfehlen, wenn ihr verschiedene magische Völker und Mythen mögt. Angefangen bei Hexen über viele andere.╔═★═════════╗       Dankeschön╚═════════★═╝Vielen lieben Dank an Dich, liebe Ann-Sophie, dass du mir den zweiten Band auch wieder als Rezensionsexemplar zugeschickt hast =)Herzlichst,eure Selena

    Mehr
  • Wow tolle Fortsetzung

    Das Hexendorf: Gestohlene Träume

    AlinaJipp

    07. August 2016 um 17:54

    Schon Band 1 hat mich begeistert, aber Band 2 konnte ich dann gar nicht mehr aus der Hand legen.
    Die Geschichte ist so spannend und hat immer wieder überraschende Wendungen einfach toll.
    Ich möchte auch einen Drachen und zu den Alben.
    Aber einigen anderen möchte ich lieber nicht begegnen.

    Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks