Ann Aguirre As Long As You Love Me

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(8)
(14)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „As Long As You Love Me“ von Ann Aguirre

Durchgefallen! Weil Lauren den College-Stress nicht mehr aushält, vergeigt sich absichtlich alle Prüfungen. Erleichtert zieht sie wieder zu Hause ein. Doch es gibt noch einen zweiten Grund für ihre Rückkehr, den sie niemandem verrät: Rob Conrad! Seit sie denken kann, schwärmt Lauren insgeheim für den älteren Bruder ihrer besten Freundin. Bislang hat er sie zwar kaum eines Blickes gewürdigt, aber Lauren ist entschlossen, das zu ändern. Sie will ihm zeigen, dass sie anders ist als seine Exfreundinnen, und nicht nur eine kurze Affäre mit ihm möchte, sondern das volle Programm …

Eine süße Liebes-Geschichte zwischen Rob und Lauren. Jedoch sehr langezogen geschrieben, aber trotzdem irgendwie schön.

— SteffiPM79
SteffiPM79

Das ist eine Story die ich liebe

— Annamo85
Annamo85

Endlich ein Kerl, der von dem 08/15 Bad Boy Schema abweicht!

— AlexandraHonig
AlexandraHonig

Ein Roman der mir trotz längen und Zähneknirschen doch gut gefallen hat.Allerdings hoffe ich das der dritte teil doch wieder besser ist.

— myBooks76
myBooks76

Genauso langweilig wie Teil 1. Die Thematik (Sozialphobie etc) wird nur angedeutet. Hier fehlt ein Spannungsbogen!

— emmaya
emmaya

Tolle Geschichte mit Protagonisten die sich definitiv von anderen abheben :)

— NinaGrey
NinaGrey

Auch diese Geschichte hat mich wieder fasziniert, wobei ich den ersten Teil "I want it that way" noch ein bisschen besser fand.

— Bookowl_93
Bookowl_93

Stöbern in Liebesromane

Nachtblumen

Toller Schreibstil und eine gute Geschichte.

Solisanne

Hold on to you - Kyle & Peg

Wunderschön

Jadzia3009

Herzmuscheln

Humorvoller, romantischer Sommerroman

dartmaus

Wenn die Liebe Anker wirft

Ganz knuffige Geschichte, die mit weniger Kapiteln besser ausgekommen wäre

katikatharinenhof

Morgen ist es Liebe

Vorhersehbar, aber nett!

Hermione27

Öffne mir dein Herz

Wie erwartet wieder eine bezaubernde LIebesgeschichte. Freu mich schon auf den nächsten Band.

-Kathi0801-

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Liebesgeschichte, die ihre Anfänge im Vorgängerband "I want it that way" schon hatte ;)

    As Long As You Love Me
    Bella1981

    Bella1981

    28. November 2016 um 13:54

    Meinung:Lauren Barrett, eine junge attraktive junge Frau, versucht, nachdem sie abrupt das College abgebrochen hat, ihr Leben in Sharon, einer kleinen Stadt in Nebraska in den Griff wieder zu bekommen, was sich nicht so einfach ist. Sie ist von sehr starken Ängsten aus der Vergangenheit belastet und sie musste schon sehr früh lernen alleine klar zu kommen, da nicht nur sie eine sehr schwere Zeit hinter sich bringen musste.Der Bruder von Nadia Conrad hat es ihr schon seit der Highschool angetan und sie kann die heimlichen Gefühle für ihn nicht von sich schieben, denn er bringt erneut ihr Gefühlsleben durcheinander, als sich die beiden in einem Supermarkt treffen. Sie lernt ihn nach einer guten Weile besser kennen und hilft ihm beim renovieren und es entwickelt sich mehr, als die beiden je befürchtet hatten. Lauren versucht durch ihre Art ihren Ängsten, die sie hat immer wieder zu entkommen, doch so ganz scheint es ihr nicht zu gelingen. Hinzu kommen die neuen Dinge, denen sich beide stellen müssen.Lauren ist mir schon im ersten Band sehr sympathisch gewesen von ihrer sehr lockeren und durchtriebenen Art. Sie wusste für alles eine Lösung und plante sehr viel im Voraus, bevor sie die Dinge in die Tat umsetzte. Fand das schon sehr faszinierend. Und ihre Kampfnatur und ihren Ehrgeiz, all das zu schaffen, was immer sie erreichen wollte fand ich bemerkens- und lobenswert.Robert, den alle einfach nur "Rob" nennen ist ein sehr attraktiver, charmanter und sehr ängstlicher junger Mann, der immer wieder versucht, das Beste aus seinem Leben und sich zu machen. Er stößt nur leider immer wieder auf Kritik von seiner Familie her und das ist echt sehr sehr traurig und mir tut er auch in der Hinsicht mega leid. Er ist mir wie Lauren auch mehr als dolle ans Herz gewachsen.Der Schreibstil von Ann war sehr flüssig und ich bin sofort in die Geschichte, die die Fortsetzung zu Band 1 "I want it that way" ist, eingetaucht und konnte mich sehr gut mit den Charakteren als auch mit der Story an sich gut identifizieren und manche Sachen spiegelte meine Person wieder. Es gab sehr starke Parallelen und ich empfand sogar sehr viele Emotionen wie Spannung, Trauer, Leid, Angst, Romantik, Hilfsbereitschaft, Glücksgefühl.Ich durfte auch etwas von dem Heimatort der beiden etwas kennenlernen und die Umgebung darum und am meisten überraschte es mich, dass es in die tolle Stadt Toronto zum Schluss ging. Ich liebe diese Stadt ja total und ich hoffe, ich werde irgendwann mal selber dort sein, um sie zu erkunden.Werden Robert und Lauren ein Paar? Wird Lauren ihre Ängste überwinden? Fazit:Ich hätte dieses Buch schon viel viel früher lesen sollen, da es sich absolut gelohnt hatte, es zu lesen. Habe es nur so verschlungen innerhalb von 3 Tagen und konnte es einfach nicht aus den Händen legen. Ich bekam es vom Verlag zur Verfügung gestellt und bedanke mich sehr dafür.Wenn man auf eine chaotische und abenteuerliche Liebesgeschichte mit ein wenig Romantik steht und Kampfgeist, dann sollte man diese Reihe vor allem lesen, da sie einen fesselt und ansteckt.Weitere Bücher von der Autorin I want it that way (Band 1), The Shape of my heart (Band 3) BewertungCover:5,0Schreibstil: 5,0Charaktere:5,0Handlung:5,0

    Mehr
  • Manchmal muss man sich trennen um zu sehen,ob man sich noch liebt

    As Long As You Love Me
    Annamo85

    Annamo85

    31. October 2016 um 16:05

    Lauren ist schon immer in Rob verliebt. Rob ist der Bruder ihrer besten Freundin Nadia. Beide Frauen verließen die Stadt um aufs College zu gehen, doch bei Lauren klappt das alles nicht so und sie ging zurück in die klein Stadt und zurück zu ihrer Mutter. Natürlich hatte sie sich alles anders vorgestellt, aber anders ging es zur Zeit nun mal nicht.Als sie Rob in einem kleinen Shop in der Stadt trifft, sprühen die funken über und Lauren ist hin und weg. Doch Rob ist vergeben und somit schlägt sie ihn sich aus dem Kopf. Jedoch verbringen sie Zeit miteinander, da Rob´s Freundin Avery nicht in der Stadt ist. Sie gehen etwas trinken, essen und sie hilft Rob sogar beim Ausbau seines Hauses. Und obwohl sich auch Rob zu ihr hingezogen fühlt, spürt Lauren das nicht, da er nun mal vergeben ist.Bei einer Fahrstunde auf dem Parkplatz, sieht eine Freundin von Avery die Situation und erzählt es Avery gleich, die Rob sofort anruft und ihn rund macht. Da macht Rob mit ihr Schluss, da sie ihn unterdrückt und ihn nicht zu schätzen weiß.Rob ist nun frei, öffnet sich Lauren und sie verbringen mehr Zeit miteinander, wie es Paare so tun.Lauren sieht das Rob Handwerklich sehr geschickt ist und tolle Möbel aus Holz herstellt, das sie ihm eine Internet Seite einrichtet, Videos mit ihm dreht und ihn einfach unterstützt und ermutigt. Als er ein Angebot bekommt nach Kanada zu gehen um dort bei einem Fernsehsender Videos zu produzieren, trennt sich Lauren von Rob um ihn diese Chance zu ermögliche, da sie keine Fernbeziehung möchte und ihm nicht im weg stehen will.Jedoch geht der Plan nicht ganz auf und Lauren folgt Rob nach Toronto, doch will er sie zurück? Ist er überhaupt frei? Solche Bücher liebe ich

    Mehr
  • ein sehr guter zweiter Teil der Reihe

    As Long As You Love Me
    Manja82

    Manja82

    21. August 2016 um 14:30

    KurzbeschreibungDurchgefallen! Weil Lauren den College-Stress nicht mehr aushält, vergeigt sich absichtlich alle Prüfungen. Erleichtert zieht sie wieder zu Hause ein. Doch es gibt noch einen zweiten Grund für ihre Rückkehr, den sie niemandem verrät: Rob Conrad! Seit sie denken kann, schwärmt Lauren insgeheim für den älteren Bruder ihrer besten Freundin. Bislang hat er sie zwar kaum eines Blickes gewürdigt, aber Lauren ist entschlossen, das zu ändern. Sie will ihm zeigen, dass sie anders ist als seine Exfreundinnen, und nicht nur eine kurze Affäre mit ihm möchte, sondern das volle Programm …(Quelle: MIRA Taschenbuch)Meine MeinungAnn Aguirre ist eine Autorin, die mir bereits sehr gut bekannt war, bevor ich ihren Roman „As Long As You Love Me“ gelesen habe. Es ist der zweite Teil, nach „I Want It That Way“, das mir bereits sehr gut gefallen hatte.Die beiden Protagonisten hier in diesem Roman sind Lauren und Rob.Lauren ist geübten Lesern bereits sehr gut bekannt aus Band 1. Sie ist nämlich Nadias beste Freundin und hatte bereits da einen Auftritt. Lauren hat recht große Probleme auf ihr fremde Menschen zuzugehen, sich mit ihnen zu arrangieren. Daher hat sie eben auch so ihre Probleme am College, vergeigt ihre Kurse und zieht sich letztlich wieder in ihre Heimat zurück. Ich empfand Lauren als sehr gut beschrieben, sie jemand der bereits viel erlebt hat und trotzdem immer wieder aufsteht und weiterkämpft. Rob ist ein junger Mann der mit beiden Beinen fest im Leben steht. Er hat einen guten Job und kümmert sich rührend um seine Eltern. Und Rob sieht gut aus, wobei ihm das eigentlich gar nicht so wichtig ist wie anderen. Er will mehr sein als nur der gutaussehende Typ, er will anerkannt werden. Ich mochte Rob sehr gerne, konnte seine Gedanken gut nachvollziehen.Auch die anderen in der Geschichte vorkommenden Charaktere haben mir gut gefallen. Hier ist mir ganz besonders Avery in Erinnerung geblieben. Sie ist wirklich ein vielseitiger und interessant gestalteter Charakter.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar. Man kommt hier als Leser leicht und locker durch die Seiten, ist quasi von Anfang an mittendrin.Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lauren. Ann Aguirre hat hierbei die Ich-Perspektive verwendet. Ich persönlich empfand sie als passend, denn so wird dem Leser ein sehr guter Einblick in ihre Gefühle gewährt. Am Ende gibt es noch ein Kapitel aus Robs Sichtweise, das ich sehr interessant fand.Die Handlung hat mir ebenso gut gefallen. Auch wenn es sich hierbei um den zweiten Teil einer Reihe handelt kann man den Roman auch ohne Vorkenntnisse sehr gut lesen. Die Geschichte ist spannend gehalten und ja es prickelt auch an gewissen Stellen ganz schön. Dieses Hin und Her zwischen Lauren und Rob, es wirkte auf mich authentisch und glaubhaft. Immer wieder müssen sie Hürden überwinden, gibt es Wendungen, die eine neue Richtung ins Geschehen bringen. Allerdings verliert die Handlung etwas je weiter man vorankommt. Es wird zu viel auf den Alltag eingegangen, so zog es sich doch ein wenig.Und auch das Ende konnte mich nicht zu hundert Prozent überzeugen. Klar es passt zum Geschehen aber irgendwie wirkte es auf mich zu schnell abgehandelt, was ich schade fand. Dennoch schließt es den Roman sehr gut ab, macht ihn rund und zugleich auch neugierig auf Band 3.FazitZusammengefasst kann ich sagen ist „As Long As You Love Me“ von Ann Aguirre ein sehr guter zweiter Teil der Reihe, der auch gut ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann.Vorstellbar gestaltete Charaktere, ein flüssig und locker leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die zwar interessant und auch spannend gehalten ist, zum Ende aber leider etwas an Fahrt verliert, haben mich hier wirklich sehr gut zu unterhalten gewusst.Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Toller zweiter Band der Young Adult-Reihe mit einer wundervollen Protagonistin...

    As Long As You Love Me
    Danny

    Danny

    18. July 2016 um 10:48

    Es gibt Leute, die behaupten, ich wäre gescheitert. Tja, ich hatte nicht die Absicht ihnen zu widersprechen. Wäre mir auch ganz schön schwer gefallen. Mit meinen einundzwanzig Jahren hatte ich es geschafft, ein College-Stipendium zu verlieren, einem tollen Typen einen Korb zu geben und wieder bei meiner Mom einzuziehen. (S. 9) Klappentext Durchgefallen! Weil Lauren den College-Stress nicht mehr aushält, vergeigt sich absichtlich alle Prüfungen. Erleichtert zieht sie wieder zu Hause ein. Doch es gibt noch einen zweiten Grund für ihre Rückkehr, den sie niemandem verrät: Rob Conrad! Seit sie denken kann, schwärmt Lauren insgeheim für den älteren Bruder ihrer besten Freundin. Bislang hat er sie zwar kaum eines Blickes gewürdigt, aber Lauren ist entschlossen, das zu ändern. Sie will ihm zeigen, dass sie anders ist als seine Exfreundinnen, und nicht nur eine kurze Affäre mit ihm möchte, sondern das volle Programm … Meinung Ich bin eher durch Zufall auf die Young Adult-Reihe von Ann Aguirre gestoßen, als ich auf der Leipziger Buchmesse am Stand des Mira Taschenbuchverlages geschmökert habe und den ersten Band "I want it that way" sehr interessant fand. Und diese Geschichte konnte mich dann auch vollkommen überzeugen, mit seinen bodenständigen und überzeugend realistischen Charakteren. Und so habe ich mich auf Laurens Geschichte schon wahnsinnig gefreut habe, habe ich "As long as you love me" auch gleich in einem Zug verschlungen. Auch hier weiß Aguirre wieder mit ihren tollen Charakteren zu überzeugen und ich habe mich in Laurens und Robs Geschichte verloren und es genossen, sie auf ihrer reise zu begleiten. Aguirre setzt dem leser hier nicht den allzu oft vertretenen Multimillionär mit BadBoy-Attitüde vor, sondern entwirft mit Rob einen überraschend vielschichtigen und realistischen Charakter, den der Leser einfach in sein Herz schließen muss. Sowohl Lauren als auch Rob wachsen in dieser Geschichte über sich hinaus. Sie sind nicht perfekt, haben mit Problemen zu kämpfen, die man als Normalmensch nachvollziehen kann. Aguirres Stil ist auch hier wieder sehr angenehm und nimmt den Leser auf eine romantische, dramatische und humorvolle reise mit. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Ich habe mich ebenfalls ein bisschen in Rob verliebt :)

    As Long As You Love Me
    AlexandraHonig

    AlexandraHonig

    11. July 2016 um 23:43


  • Band 2 der 2B Trilogie oder... hätte besser sein können!

    As Long As You Love Me
    myBooks76

    myBooks76

    19. June 2016 um 12:51

    Lauren ist, nachdem sie das College verlassen hat, wieder zu Hause eingezogen. Als sie zum Einkaufen fährt begegnet ihr dort Rob, der Bruder ihrer besten Freundin Nadia.Rob, der mit Avery zusammen ist lädt sie später zur einer Pizza ein. Dabei erfährt Lauren so einiges über Rob und merkt recht schnell das sie immer noch in ihn verliebt ist. Ich muss gestehen mir gefiel der erst teil doch viel besser. Ich hatte in diesem Band manchmal das Gefühl das die Geschlechterrollen vertauscht waren.Lauren war hier eher diejenige die unbedingt Sex haben wollte(also eher Mann)und Rob war der, der noch warten wollte(also eher Frau). Auch so einige andere Aspekte in diesem Buch haben mir nicht ganz so gefallen. Wie zum Beispiel das Rob wie ein hirnloser Footballspieler behandelt wurde ,konnte ich hier nicht ganz nachvollziehen.Da der Schreibstil der Autorin mir aber recht gut gefallen hat, sie hat einen so ruhigen und angenehmen Schreibstil werde ich den dritten und letzten Teil der Trilogie auch noch lesen.

    Mehr
  • Ein schöner zweiter Teil

    As Long As You Love Me
    InaVainohullu

    InaVainohullu

    20. April 2016 um 08:33

    Meinung:Nachdem mich Ann Aguirre mit dem Vorgänger "I want it that way" total überzeugen konnte, war eigentlich relativ schnell klar, das ich auch die nachfolgenden Bände unbedingt lesen MUSS. Das Cover finde ich jetzt eher so lala, aber ich muss auch dazu sagen, das ich diese typischen "Pärchen-in-eindeutiger-Pose" oder "Pärchen-in-inniger-Umarmung"-Cover einfach total über und regelrecht satt habe. Macht aber nichts, denn auf den Inhalt kommt es an und wenn dich eine Autorin schon beim ersten Mal überzeugt, dann tut sie das meist immer wieder. So auch hier. In "As long as you love me" erzählt Ann Aguirre die Geschichte von Lauren, die ich schon im ersten Band der Reihe kennenlernen konnte. Lauren hat gerade ihre Kurse am Collage versemmelt und gemerkt, das die Träume ihrer besten Freundin Nadia nicht die ihren sind. Sie zieht zurück in ihre Heimat Nebraska und will dort noch einmal neu starten.Als sie im Supermarkt auf Nadias Bruder Rob trifft, für den sie schon immer eine Schwäche hatte, glimmen die lang versteckten Gefühle neu auf. Doch Rob ist in einer ( unglücklichen ) Beziehung und selbst wenn er Single wäre, würde er wohl nie etwas anderes in Lauren sehen, als die beste Freundin seiner Schwester. Trotzdem verbringen die beiden jede Menge Zeit miteinander, Lauren hilft ihm, sein kürzlich gekauftes Haus zu renovieren. Seine Freundin Avery sieht das natürlich überhaupt nicht gern und so ist jede Menge Drama vorprogrammiert. Ja, ich gebe zu, es klingt wie all die anderen Stories dieses Genre, ABER Ann Aguirre ist anders. Ihre Geschichten entwickeln sich stellenweise sehr authentisch und ruhig. Sie überstürzt die Ereignisse nicht, punktet durch unerwartete Wendungen und verpasst ihren Figuren eine gewisse Reife, die den Protagonisten anderer Autorinnen grundsätzlich fehlt. Rob beispielsweise steht mit beiden Beinen fest im Leben, er kümmert sich um seine Eltern, hat einen guten Job, renoviert sein eigenes Haus. Und trotzdem hat er Probleme. Denn von jeher hat man ihn nur auf sein attraktives Äußeres reduziert, dabei steckt so viel mehr in ihm. Er ringt um Anerkennung, will sich aber auch niemandem aufdrängen. Seine Überlegungen und Handlungen sind nachvollziehbar. Und auch Lauren ist eine tolle Protagonistin, mit der mich ein Stück weit wirklich identifizieren konnte. Sie hat in ihrem Leben schon jede Menge Enttäuschungen hinnehmen müssen und wäre daran fast zu Grunde gegangen, doch sie steht immer wieder auf und kämpft. Momentan steht sie auf etwas wackeligen Beinen, doch je länger sie wieder zuhause ist, desto sicherer wird sie. Was mir einfach total gut gefällt ist, das Ann Aguirre ohne Dramen auskommt, ja doch es gibt natürlich dramatische Momente und Ereignisse in der Vergangenheit, aber die Figuren selbst sind nicht dramatisch, sondern sind so taff und erwachsen, das sie sich immer wieder selbst aus dem Problemsumpf ziehen. Eine der größten Überraschungen war für mich Avery, warum und wieso das müsst ihr selbst herausfinden ;) Der Schreibstil ist sehr angenehm und vorallem flüssig zu lesen, einmal angefangen, willst du nicht mehr aufhören. Außerdem hat mir gut gefallen, das sich Ann Aguirre für die Entwicklung der Lovestory zwischen Lauren und Rob wirklich Zeit nimmt und lässt. Sie sorgt dafür das Lauren erst zu sich selbst finden kann, bevor sie sich ganz und gar auf Rob einlässt. Leider hab ich bei all dem Lob aber auch zwei Kritikpunkte. Zum einen war das das Ende, das mir viel zu schnell kam und bei dem sich die Ereignisse ein bisschen überschlagen. Es war fast schon kitschig. Und Punkt 2 ist, das Verhältnis zwischen Lauren und ihrer Mutter. Eigentlich verstehen sich die beiden echt sehr gut und reden über vieles. Und doch gibt es eine Sache, da stellt die Mutter Lauren vor vollendete Tatsachen ohne vorher jemals was angedeutet zu haben, das kam für mich ziemlich überraschend und wirkte ein bisschen unglaubwürdig. Ansonsten hab ich hier aber überhaupt nichts zu meckern. Ann Aguirre hat mich wahnsinnig gut unterhalten und ich freue mich schon sehr auf Courtneys Geschichte, obwohl ich mir jetzt, da ich diesen Band gelesen habe, eher ein Buch über Avery wünschen würde. Aber wer weiß, vielleicht kommt da ja noch was.

    Mehr
  • Ein toller 2. Teil

    As Long As You Love Me
    NinaGrey

    NinaGrey

    08. April 2016 um 22:33

    Auch dieses Cover ist zusammen mit den Klappentext einladend , dieses Buch zu lesen .. Ich habe es gelesen und wurde nicht enttäuscht .Hier geht es um Nadias Bruder Rob  ( Nadia ist aus Band 1 - i want it that way) und um ihre beste Freundin Lauren. man lernt die beiden in Band 1 kennen und dort fand ich sie schon sympathisch , was auch während des Lesens so geblieben ist .Die Protagonisten sind so anders , ihre Art und ihr Lebensstil ist wirklich bewundernd .Mir hat es gefallen und ich bin nun auf Band 3 Gespannt und empfehle bis dahin dieses Buch und den Vorgänger weiter :) Achja,  der Schreibstil ist wie vorher auch wieder locker leicht , modern und angenehm zu lesen 

    Mehr
  • Eine Fortseztung, die nicht mit dem ersten Teil mithalten kann

    As Long As You Love Me
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    21. March 2016 um 12:52

    Dies ist der zweite Teil der 2B Trilogie, der aber leider um einiges schwächer als der erste Teil ist.Rob ist nicht der typische Kerl, den man in New Adult Romanen trifft. Er ist kein Bad Boy und er ist auch kein selbstsicherer Typ, der weiß was er will. Trotzdem ist er sehr Klischeebeladen. Er ist der Kleintstadtyp mit Karohemd und ein klein wenig langweilig. Er zeigt keine richtige Leidenschaft, sondern strahlt nur Ruhe aus und große Geduld und Verständnis. Daran ist eigentlich nichts schlecht, aber ein bisschen mehr hätte diesem Charakter nicht geschadet. Mir fehlten wirkliche Macken und Kanten, die einem Charakter erst interessant macht. Zusätzlich waren seine Selbstzweifel für mich nervig und auch nicht wirklich attraktiv.Lauren leidet unter Panikattacken und die Studentin, die gern Menschen kennen lernt und es liebt auf Partys zu gehen, ist nur eine Rolle, die sie spielt. Sie flüchtet sich auch teilweise in den Alkohol und fällt absichtlich durch die Prüfungen, damit sie nicht länger am College bleiben muss. Sie zieht in ihre Heimatstadt und trifft dort auf den großen Bruder ihrer besten Freundin. Sie hat schon als kleines Mädchen für ihn geschwärmt und immer mehr in ihm gesehen, als alle anderen, seine eigene Familie eingeschlossen.Sie fand ich toll herausgearbeitet, denn sie war authentisch. Zwar hatte auch sie mit Selbstzweifeln zu kämpfen, aber sie versuchte sich nicht von denen herunterziehen zu lassen.Die Nebencharakter waren auch sehr interessant, vorallem Avery gefiel mir und ich würde gerne mehr über sie erfahren. Sie war zwischendurch schon fast interessanter als Lauren.Der Schreibstil ist wirklich toll, aber ich bin nach dem wirklich tollen ersten Band etwas enttäuscht von diesem zweiten Teil. Rob konnte mich nicht komplett von sich überzeugen und in der Mitte hat sich das Buch etwas gezogen, da alles einfach toll lief und ich mich zwischendurch gelangweilt habe. Ich freue mich trotz allem auf den dritten Band, da ich durch den ersten Teil weiß, was die Autorin kann und hoffe, dass sie mich mit 'Shape of my Heart' dann wieder überzeugen kann.

    Mehr
  • Rob... Ein toller Typ!

    As Long As You Love Me
    lottis_buecherwelt

    lottis_buecherwelt

    18. March 2016 um 16:33

     >>Ich bringe den Rest der Welt dazu, dich mit meinen Augen zu sehen.<

    Mehr
  • Trotz kleiner Schwächen empfehlenswert!

    As Long As You Love Me
    ilona89

    ilona89

    17. March 2016 um 01:05

    Klappentext: Durchgefallen! Weil Lauren den College-Stress nicht mehr aushält, vergeigt sie absichtlich alle Prüfungen. Erleichtert zieht sie wieder zu Hause ein. Doch es gibt noch einen zweiten Grund für ihre Rückkehr, den sie niemandem verrät: Rob Conrad! Seit sie denken kann, schwärmt Lauren insgeheim für den älteren Bruder ihrer besten Freundin. Bislang hat er sie zwar kaum eines Blickes gewürdigt, aber Lauren ist entschlossen, das zu ändern. Sie will ihm zeigen, dass sie anders ist als seine Exfreundinnen, und nicht nur eine kurze Affäre mit ihm möchte, sondern das volle Programm … Erster Satz: Es gab Leute, die behaupteten, ich wäre gescheitert. Meine Meinung: Bei "As Long as you love me" handelt es sich bereits um den 2. Band der neuen Young Adult Reihe der US- amerikanischen Bestsellerautorin Ann Aguirre. Leider bin ich davon ausgegangen, dass es der erste Band ist und war mir nicht sicher ob ich einfach ohne jegliche Kenntnisse von den vorherigen Ereignissen überhaupt gleich direkt in den 2. Teil starten kann. Da es sich hierbei jedoch um eine eigenständige und in sich abgeschlossene Geschichte handelt, war ich der Meinung, dass ich auch so in das Buch hinein finde. Das war in der Tat so, nur anfangs tauchten eben Namen der Personen auf, die im Vorgänger eine große Rolle spielten und ich nicht so recht wusste um wen es sich handelt. Das wurde jedoch aber schnell geklärt und ich konnte mich wieder auf die Geschichte von Lauren und Rob konzentrieren. Lauren ist eine sympathische und kluge Protagonistin, die jedoch oft unter schlimmen Panikattacken leidet. Das ausschweifende Leben und Alkoholexzesse auf der Uni machen ihr zu schaffen und als sie dort einen furchtbaren Fehler begeht, hat sie Angst, nicht mehr rechtzeitig die Kurve zu bekommen. Kurzerhand beschließt sie, all die bevorstehenden Prüfungen zu vergeigen und kehrt heim. Kaum zu Hause angekommen, trifft sie auf Rob wieder - den Bruder ihrer besten Freundin und ihre große Liebe, seit sie denken kann. Doch Robert sieht in Lauren eben nur eine gute Freundin und behandelt sie auch so. Zudem ist er mittlerweile in einer festen Beziehung... Doch Lauren gibt nicht so schnell auf... Die Charaktere in diesem Buch fand ich allesamt sehr gut ausgearbeitet und facettenreich. Lauren, die die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt, fand ich wirklich sympathisch und authentisch. Meistens ist es jedoch so, dass ich in den Young Adult Romanen die Frauen total nervig finde, aber in diesem Fall war es Rob, der mir mit seiner unerschöpflichen Geduld auf die Nerven ging. Ich hätte mich wirklich gefreut, wenn er einmal - nur einmal!- ausrasten oder sich seiner Leidenschaft hingeben würde, aber er hatte stets alles unter Kontrolle und dachte nur an andere. Das war mir eindeutig zu viel Güte für eine einzige Person! Dieser Charakterzug machte ihn auch irgendwie langweilig. Rob ist eben kein geheimnisvoller Typ, kein Bad Boy, der die Herzen der Frauen höher schlagen lässt und uns neugierig macht oder uns mit seiner dunklen Aura in den Bann zieht. Im wahren Leben ist er eben der perfekte Mann, den man sich nur wünschen kann, aber da es sich um eine Buchfigur handelt - fand ich ihn einfach zu blass, zu ideal und zu fehlerlos. Seine einzige Macke waren wohl nur die Selbstzweifel, die ich aber oft einfach absurd fand und die mich auf Dauer in den Wahnsinn trieben. Die Handlung gefiel mir in der ersten Hälfte sehr gut. Die Geschichte war spannend und prickelnd geschrieben. Das Hin-und Her der beiden sich liebenden wurde toll dargestellt. Das Gefühlschaos und die Steine, die Lauren und Rob auf den Weg gelegt wurden, brachten dazu bei, dass man als Leser, Leserin das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die zweite Hälfte fand ich jedoch sehr enttäuschend. Die ganzen nächsten 200 Seiten handeln bestimmt nur vom Alltag, der in einer kleinen Stadtidylle stattfindet, in der so gut wie nichts passiert. Die Autorin lenkte den Fokus ein bisschen in eine andere Richtung und ließ uns die übrigen Charaktere näher kennen lernen, wie z.B. Laurens Mom und ihr Liebesleben. So weit, so gut, die Idee an sich war nicht verkehrt, aber ich muss trotzdem ehrlich sagen, dass ich mich dafür jedoch nicht besonders interessiert und die ganze Zeit über gelangweilt habe, bis endlich zum Schluss tatsächlich etwas spannendes und überraschendes passierte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker leicht. Ihre Beschreibungen sind meist detailliert und die Art und Weise, wie sie gekonnt die vielen Emotionen in ihrem Buch vermittelt hat, gefielen mir sehr gut. Zitat: "...Was für ein Wunder vollbringst du als Nächstes?" Ich bringe den Rest der Welt dazu, dich mit meinen Augen zu sehen. Cover: Das Cover gefällt mir ganz gut, auch wenn es nicht sehr originell ist. Es ist eben ein Cover, das man so ziemlich auf allen Young Adult Romanen sieht und deshalb an sich nicht allzu besonders, dennoch wurde es hübsch gestaltet und auch die blaue Farbzusammensetzung finde ich ganz toll. Fazit: Im Großen und Ganzen ist der zweite Band dieser neuen Young Adult Reihe empfehlenswert. Die Protagonistin ist absolut sympathisch, zudem auch klug und authentisch. Die Liebesgeschichte konnte mich auf jeden Fall überzeugen und ich fühlte mich in der ersten Hälfte des Buches perfekt unterhalten. Leider weist die Handlung ab der zweiten Hälfte viele Längen auf und auch Robs Verhalten fand ich immer langweiliger. Deshalb vergebe ich 4 von 5 möglichen Sternen! Weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Ilys Bücherblog

    Mehr