Ann Aguirre The Shape of My Heart

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 14 Rezensionen
(7)
(15)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Shape of My Heart“ von Ann Aguirre

Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird … „Der elegante und raffinierte Erzählstil ist einmalig für das Genre.“ New York Times-Bestellerautorin Jay Crownover über „I Want It That Way“ „Ann Aguirre hat das Talent, starke Figuren zu schaffen, die ihre Leser an sich fesseln.“ Publishers Weekly „Ich habe längst aufgehört, mich darüber zu wundern, wie gut Ann Aguirre ist.“ Leserstimme auf Goodreads

*3,5 Sterne

— Rosaalie
Rosaalie

Super tolles, romantisches Buch zum verlieben <3

— ShellyArgeneau
ShellyArgeneau

Sehr gelungen und alles andere als eine typische 0815 New Adult-Geschichte! 📚

— Diary-of-a-Booklover
Diary-of-a-Booklover

Nicht perfekt - doch sehr unterhaltsam!

— merlin78
merlin78

Ich will auch einen Mann wie Max!

— steffis_bookworld
steffis_bookworld

Meier Meinung nach, ein nicht so tolles Buch. :\

— Athene10
Athene10

Ein gelungener Abschluss einer Trilogie.Viel besser als der erste und zweite teil.''Seufz''.

— myBooks76
myBooks76

Eine lockere aber gleichzeitig auch emotionale Geschichte mit romantischen Höhepunkten <3

— NinaGrey
NinaGrey

Für mich der beste Band der gesamten Reihe. Ich war absolut begeistert!

— Danny
Danny

Dieses Buch hat mir von der Reihe wirklich am meisten gefallen !! Die Autorin trifft diesmal genau meinen Geschmack !!

— BlueOcean8519
BlueOcean8519

Stöbern in Liebesromane

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Der 1.Teil war noch besser, aber auch hier wird man gut und kurzweilig unterhalten.

Contessa

Das Leben fällt, wohin es will

Emotional, humorvoll und wieder ein Highlight Buch von der Autorin

mj303

Die Wellington-Saga - Verlangen

Ein gelungener Abschluss

jesslie261

Rock my Dreams

Würdiges Finale einer tollen Reihe....

Falki83

Die Wellington-Saga - Verführung

Schon wieder total verliebt in die Geschichte ♥

magische_zeilen

Morgen ist es Liebe

Ungewöhnliche Liebesgeschichte mit vielen Hindernissen, der man leider leicht anmerkt, dass sie ein Debutroman ist.

earthangel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • The Shape of My Heart

    The Shape of My Heart
    laraundluca

    laraundluca

    17. October 2016 um 07:19

    Inhalt: Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird. Meine Meinung: Dies ist der dritte Teil der "I want it that way"_Reihe. Die einzelnen Bände sind unabhängig voneinander lesbar, da in jedem Teil ein anderes Pärchen im  Mittepunkt steht. Dies war mein erstes Buch und ich hatte keinerlei Verständnisschwierigkeiten oder das Gefühl, dass mir wichtige Informationen fehlen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker, sehr leicht und frisch und schnell zu lesen. Obwohl mir der Einstieg etwas schwer gefallen ist - was an der etwas schwierigen Protagonistin lag - konnte mich die Geschichte nach kurzer Zeit packen. Die Handlung war interessant, aber nichts besonderes. Sie war tiefgründig und hat viele Themen angesprochen und behandelt, dennoch hat mir das gewisse Etwas gefehlt, das Fünkchen, das das Fass zum Überlaufen bringt. Das Ende war zwar vorhersehbar, aber das erwarte ich bei solchen Geschichten auch und weiß im Vorfeld worauf ich mich einlasse. Deshalb greife ich schließlich zu solchen Büchern. Und ohne Happy End wäre ich als totale Romantikerin absolut enttäuscht. Die Figuren waren sehr liebevoll und lebendig gezeichnet, sehr facettenreich und vielschichtig. Sie handeln authentisch und ihrem Charakter entsprechend. Dennoch hatte ich mit Courtney zu Beginn meine Schwierigkeiten, konnte mich auf Grund ihrer Einstellung und ihres Verhaltens nicht so richtig auf sie einlassen und eine Verbindung zu ihr aufbauen. Doch es ist ihr gelungen, sich in mein Herz zu schleichen. Courtney entspricht nicht dem gängigen Schönheitsideal, ist bisexuell und fällt alleine dadurch schon aus dem Raster, macht sie zum Angriffspunkt. Ihre Verletzlichkeit versteckt sie immer hinter ihrem Humor. Max ist ihr bester Freund, auf den ersten Blick ein Bad Boy, ein Biker, der die Frauen reihenweise flachlegt. Doch schnell wird klar, dass er eigentlich ein Softie ist. Ich mochte ihn sehr gerne, er ist mir schnell ans Herz gewachsen. Er ist humorvoll, fleißig und hat sich aus einem Tief wieder herausgezogen, selbst sein Leben in die Hand genommen und ist wild entschlossen, etwas daraus zu machen. Er arbeitet eifrig um sein Ziel zu erreichen. Und er ist so unglaublich romantisch, was man gar nicht von ihm erwartetet hätte.Beide sind emotional total angeschlagen, haben ihr Päckchen zu tragen, müssen mit ihrer Vergangenheit klar kommen und sich aufs Leben einlassen. Die Geschichte hat mich gut unterhalten und mir eine angenehme Lesezeit beschert. Nachdem ich mich auf die Protagonistin einlassen konnte, sind die Seiten nur noch so dahingeflogen. Fazit: Eine schöne, romantische Geschichte, die mich nach anfänglichen Schwierigkeiten doch packen konnte. Leseempfehlung.  

    Mehr
  • ein sehr guter Abschluss der New Adult Trilogie

    The Shape of My Heart
    Manja82

    Manja82

    21. August 2016 um 14:32

    KurzbeschreibungGroße Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird …(Quelle: MIRA Taschenbuch)Meine Meinung„The Shape Of My Heart“ stammt von Ann Aguirre. Es ist der letzte Teil der Trilogie und nachdem mir die beiden Vorgänger bereits gut gefallen hatten war ich sehr gespannt auf diese Geschichte.Die beiden hier vorkommenden Protagonisten Courtney und Max sind Lesern, die Band 1 und 2 bereits kennen, gut bekannt. Courtney ist eher eine Rebellin. Wenn ihre Eltern etwas von ihr wollen interessiert es sie nicht wirklich. Sie hat bereits einmal ihre große Liebe gefunden, sie dann aber wieder verloren. Seitdem hat sie mit wahren Gefühlen abgeschlossen, sie lässt sie einfach nicht mehr zu. Dennoch aber hat sie ein recht aktives Liebesleben. Über ihre Zukunft macht sich Courtney nicht unbedingt viele Gedanken, so weiß sie beispielsweise auch nicht was sie nach dem Studium machen möchte.Max ist Courtneys Mitbewohner. Auch er hat bereits so einiges erlebt. So wurde er mit 16 zu Hause rausgeschmissen, da sein Vater ihm die Schuld am Unfall seines kleineren Bruders gibt. Diese Erinnerungen holen ihn wieder ein als sein Großvater stirbt. Courtney ist Max in dieser Zeit eine Stütze, auch im Bezug auf seine Eltern. Max ist ein sehr interessanter Charakter, der so einige Ecken und Kanten besitzt. Er hat etwas von Bad Boy an sich.Auch die Nebencharaktere sind wirklich sehr gut gestaltet. Sie alle haben ihre ganz eigenen Geschichten, die sie mit ins Geschehen einbringen.Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig lesbar. Ich bin auch ein letztes Mal wirklich leicht und locker durchs Geschehen gekommen, konnte sehr gut folgen.Die Geschichte wird hier aus Sicht von Courtney geschildert. Diese Perspektive passt sehr gut zum Geschehen, man lernt sie wirklich gut dadurch kennen.Die Handlung lässt sich durchaus ohne Kenntnisse der beiden Vorgänger lesen. Es dreht sich natürlich irgendwie immer um die Beziehung von Courtney und Max. Klar sie ist jetzt von der Idee her nicht unbedingt neu aber mir hat sie dennoch gut gefallen. Ich fand es sehr schön mitzuverfolgen wie sich diese entwickelt. Es wirkte hier alles gut umgesetzt und nachvollziehbar. Hierbei muss ich auch erwähnen das Ann Aguirre sehr aufs Tempo drückt, es geht alles recht schnell voran. Manchmal vielleicht ein wenig zu schnell.Das Ende ist gelungen, wobei auch hier sagen muss mir ging es ein wenig zu schnell. Es passt aber dennoch zur Gesamtgeschichte und schließt sie sehr gut ab.FazitKurz gesagt ist „The Shape Of My Heart“ von Ann Aguirre ein sehr guter Abschluss der New Adult Trilogie.Gut gestaltete vorstellbare Charaktere, ein flüssig lesbarer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die soweit gut umgesetzt ist, mir manchmal aber doch etwas zu flott voranging, haben mir doch unterhaltsame Lesestunden beschert.Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Ann Aguirre - The Shape of my Heart

    The Shape of My Heart
    ShellyArgeneau

    ShellyArgeneau

    13. August 2016 um 12:12

    Inhalt:Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt - wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen - das beider Leben für immer ändern wird ....Quelle: Bücher.deKönnte Spoiler enthalten!!Meine Meinung:Wie jedes Mal merke ich erst etwas später das es der dritte Teil einer Reihe ist  Aber Gott sei Dank muss man bei dieser reihe nicht wissen was zuvor passiert ist. Ich finde es ziemlich cool das diese Reihe immer Songtexte als Titel haben und die Covers sind auch mega toll gemacht. Das Buch hab ich vom lieben Mira Verlag als Rezensionsexemplar bekommen und dafür danke ich euch  In der Geschichte geht es um die bisexuelle Courtney die mit vier Mitbewohnern in einer WG lebt. Ich muss ehrlich gestehen ich war erst etwas schockiert das sie bisexuelle ist aber habe mich dann im laufe der Geschichte daran gewöhnt. Ich finde Courtney echt klasse auch wenn sie zu Anfang immer das Geld ihrer Eltern bekommen hat und nie selber irgendetwas bezahlen musste ist sie nicht so eine eingebildete Kuh wie es eigentlich die meisten Mädels so wären. Ihren Style wie er beschrieben wurde fand ich auch total cool und um ehrlich zu sein ich bin eigentlich nicht so der Fan von solchen Bücher aber Max und Courtney konnten mich mega toll begeistern. Max ist ja mal der coolste Typ ever. Sein Dad ist zwar ne Klasse für sich aber sein jüngerer Bruder ist einfach nur zum knuddeln. Ich finde Max seine Leistungen die er gebracht hat und das auch noch ganz alleine total fabelhaft. Er ist sehr selbstständig und das sind heutzutage nicht mehr die meisten. Courtney und Max sind für mich das ultimative Traumpaar  Das Buch ist sehr spannend geschrieben sodass man gar nicht mehr aufhören möchte zu lesen. Das Ende fand ich mega toll wo man lesen kann wie es nach sechs Jahren mit den beiden und ihren Freunden aussieht.Fazit: Super tolles, romantisches Buch zum verlieben  

    Mehr
  • Ein mehr als gelungener Abschluss der Reihe

    The Shape of My Heart
    steffis_bookworld

    steffis_bookworld

    05. August 2016 um 12:27

    The Shape of my Heart ist das letzte Buch der 2B Reihe von Ann Aguirre. Und ich muss sagen, dass das Ende nicht hätte besser sein können. Als ich das erste mal gehört habe, das sich das finale Buch um Max und Courtney dreht, wusste ich nicht so recht was ich davon halten sollte. Während mich Max schon seit dem ersten Buch interessiert hat, kann ich das nicht von Courtney sagen. Denn sie spielte für mich nie eine wirkliche Rolle. Aber ich hätte es natürlich besser wissen müssen. Denn Ann hat die Gabe, mich an Figuren heranzuführen die mir Anfangs unsympathisch waren und sich am Ende in mein Herz schleichen...Courtney und May sind Freunde und wohnen in einer WG zusammen. Obwohl Courntey sich schon eine Weile zu Max hingezogen fühlt, will sie die Grenze zwischen Freundschaft und Liebe nicht überschreiten. Sie hat, genau wie Max eine schwere Vergangenheit, doch auch wenn beide Herzen nicht mehr so waren wie eins, finden sie zusammen eine neue und großartige Art von Liebe.Ich muss sagen, dass Max definitiv mein Favorit der Zwei war. Ich meine, wie kann man sich nicht in ihn verlieben? Er ist witzig, gut aussehen, fleißig, und wenn er erst einmal jemanden an sich heran lässt, verdammt süß und romantisch. Seine Familiengeschichte zu erfahren hat mich ziemlich erschüttert. Den Weg den er gegangen ist und die Hürden die er nehmen musste waren so erstaunlich, dass ich ihm am liebsten gratuliert und gleichzeitig in die Arme genommen hätte. Er ist ein so erstaunlicher Protagonist, und alles im allen will ich auch so einen Max in meinem Leben haben!"Das liebe ich an dir, dass du mich so behandelst als würde ich etwas bedeuten."Aus allen drei Büchern von Ann ist Courtney leider die Protagonistin die ich am wenigsten gemocht habe. Sowohl bei Nadia als auch bei Lauren habe ich eine Verbindung gespürt, aber das Courtney sich in jeder Situation, auch in eigentlich ernsten Momenten, in Humor geflüchtet hat, ging für mich gar nicht. Mir ist schon klar, das es für sie ein Mechanismus ist um sich selber zu schützen, aber leider fühlte es sich eher an als würde sie so jeden schönen Moment einen Dämpfer verpassen. Was ich allerdings an ihr sehr mochte ist, dass sie obwohl sie aus einer so privilegierten Familie stammt, sich damit nie profiliert hat. So war ihr Weg in die Selbständigkeit total schön anzusehen, und hat sie für mich als Protagonistin etwas gerettet.Nachdem die beiden endlich zusammen gekommen sind, ging mir einfach nur noch das Herz auf. All die süßen und kleinen romantischen Momente zwischen Max und Courtney waren so wunderschön. Ich lebe für Happy-Ends, und auch dieses Buch hat mich da nicht enttäuscht. Besonders der Epilog als Abschluss der Reihe hat es mir angetan."Liebe sind nur fünf Buchstaben, wie können die jemals reichen, um zu beschreiben, was ich für dich empfinde? Ich liebe dich nicht, ich bete dich an. Ich will dich fünfhundert Meilen auf meinem Rücken tragen, eine Brücke bauen und sie nach dir benennen."The Shape of my Heart war ein gelungener Abschluss der 2B Reihe. Und auch wenn er meinen persönlichen Liebling, As Long As You Love Me nicht das Wasser reichen konnte, hat das lesen dennoch wie immer Spaß gemacht. Es hat mich zum lachen und zum weinen gebracht, alles was ein gutes Buch hervorrufen sollte...

    Mehr
  • Ann Aguirre kann es besser...

    The Shape of My Heart
    InaVainohullu

    InaVainohullu

    03. August 2016 um 10:52

    Seit ich nach dem Lesen des ersten Bandes wusste, das es auch einen Teil über Courtney und Max geben wird, war ich total hibbelig und habe mich so sehr auf genau diese Geschichte gefreut, denn die beiden sind zwei tolle Charaktere, insbesondere Max, die mir echt ans Herz gewachsen waren und denen ich eine eigene Story so sehr gewünscht habe.Tja, nur leider bin ich jetzt nach dem Lesen ihrer Geschichte total enttäuscht, muss ich sagen. Für mich war dieser dritte und letzte Band, der langweiligste Band der ganzen Reihe. Anfangs passiert ja noch was und auch gegen Ende wirds nochmal interessant, aber die 150 Seiten dazwischen sind einfach nur öde.Wo sind Courtneys Macken geblieben ? Was ist mit dem coolen Max passiert ?Die beiden sind wirklich dicke Freunde und wissen unterbewusst schon längst, das da noch mehr ist. In der Regel bevorzuge ich es ja, das die Protagonisten schnell und direkt zu ihren Gefühlen stehen, aber hier hat mir echt die Atmosphäre gefehlt. Es gab kein Knistern, kein Prickeln, nix.Stattdessen wechseln die beiden einfach ohne großes Tamtam vom Kumpel- in den Beziehungsmodus.Und auch sonst entwickelt sich die Geschichte eher fad. Wir erfahren etwas über Max' Familienverhältnisse, über Courtneys erste große Liebe und ihre lange verdrängten Träume. Alles interessant, aber nicht wirklich spektakulär.Mein Highlight an diesem Teil war die Band und ihre Member, wirklich tolle Charaktere, die ich sofort mochte. Alle anderen Figuren der Reihe bleiben dagegen ziemlich blass und machen sich echt rar, was ich schade fand.Leider konnte mich dieser dritte und letzte Band, von dem ich mir so viel erhofft hatte, überhaupt nicht überzeugen. Die Handlung plätschert so vor sich hin, richtige Highlights gabs keine und das Prickeln zwischen den Protas bleibt dieses Mal komplett aus.Schade, Ann Aguirre kann es definitiv besser, was sie mit den beiden Vorgängern bewiesen hat.

    Mehr
  • Eine richtig schöne Geschichte mit tiefgründigem Hintergrund

    The Shape of My Heart
    lottis_buecherwelt

    lottis_buecherwelt

    01. August 2016 um 17:40

    >>Wir sind besser, wenn wir nur Freunde sind.<

    Mehr
  • Fesselnd und emotional!

    The Shape of My Heart
    Line1984

    Line1984

    29. July 2016 um 08:30

    Ich muss vorweg eins gestehen, ich kannte die anderen beiden Teile der Reihe nicht. Ich kam ohne Probleme in die Handlung rein. Ich anfangs etwas Angst das ich irgendwas verpasst hätte oder das die Ereignisse an die Vorgängerbände anschließt doch dem war nicht so.Was mir zu Beginn natürlich aufgefallen war ist das Cover, es wirkte auf mich einfach klasse, es passt perfekt zur Story, und ist ein wahrer Hingucker.Courtney ist eine Rebellin, sie beugt sich nicht den Forderungen ihrer Eltern. Auch hatte sie bereits ihre große Liebe schon gefunden, doch diese wieder auf tragische Weise verloren.Mit diesem Verlust kommt sie einfach nicht klar und landete in einer Entzugsklinik, sie schafft es wieder clean zu werden.Dennoch kann sie ihre große Liebe nicht vergessen, einzig Max scheint sie wirklich zu verstehen.Doch hat ihre Liebe eine Chance?Der Schreibstil der Autorin ist angenehm locker und flüssig zu lesen.Ich habe dieses Buch in einem Zug ausgelesen, denn sobald ich begonnen hatte konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Dieses Buch entwickelte eine ganz eigene Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.Courtney ist eine junge Frau die versucht auf eigenen Beinen zu stehen um sich von ihren Eltern die überaus wohlhabend sind nichts vorschreiben zu lassen, genau deswegen verzichtet sie auf deren Unterstützung.Ihre Vergangenheit hat sie gezeichnet und zu einem anderen Menschen gemacht.Sie war mir sympathisch und ich habe sie ziemlich schnell in mein Herz geschlossen.Auch Max hatte es nicht leicht in seinem Leben, er kommt aus einer Gewalttätigen Familie und hat schon einiges erlebt was auch ihn gezeichnet hat.Courtney und Max sind einfach ein tolles Paar, ich habe mit ihnen gezittert, gelacht und geweint.Die Handlung ist unglaublich fesselnd. Diese Story berührte mich und hat mich begeistert.Gerade zum Ende hin wurde es unglaublich spannend und die Ereignisse überschlugen sich geradezu.Der Epilog passte und machte so das Ende stimmig.Wie ihr seht bin ich begeistert und ich werde mir mit Sicherheit auch die anderen Bücher der Reihe kaufen.Klare und uneingeschränkte Empfehlung!Fazit:Mit "The Shape of my Heart" ist der Autorin ein fesselndes, emotionales, und berührendes Buch gelungen welches mich begeistern konnte.Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen.

    Mehr
  • Nicht perfekt - doch sehr unterhaltsam

    The Shape of My Heart
    merlin78

    merlin78

    20. July 2016 um 11:01

    Die Liebesgeschichte von Max & CourtneyAls Max zu einer Beerdigung in seine alte Heimat fahren muss, bittet er seine beste Freundin und Mitbewohnerin Courtney ihn zu begleiten. Dabei kommen sie sich unweigerlich immer näher und vertrauen sich Dinge an, die sie bisher noch niemanden erzählt haben. Einzig die Zuneigung, die Courtney für Max empfindet, wird nicht näher erörtert. Deshalb wird die Atmosphäre in der WG nach ihrer Rückkehr ein wenig bizarr. Hat die junge Liebe der beiden dennoch eine Chance?'The Shape of my Heart' ist der dritte Teil einer Young-Adult-Reihe aus der Feder von Ann Aguirre. In diesem Band wird die junge Liebe von Max und Courtney unter die Lupe genommen.Aus Courtneys Sicht wird diese Geschichte beschrieben, die sich leicht und flüssig liest. Im Mittelpunkt steht dabei die Romanze der beiden Protagonisten.Courtney ist eine junge Frau, die im letzten Jahr ihres Studiums steht und noch nicht so recht weiß, wohin sie ihre Zukunft führen wird. Seit einem halben Jahr wohnt sie nun gemeinsam mit Max in der WG und sie hat schon länger ein Auge auf den smarten Bad-Boy geworfen. Dabei ist sie gar nicht sein Typ, denn die junge Frau entspricht nicht dem typischen Schönheitsideal. Doch darüber hinaus ist sie ein herzlicher und sympathischer Mensch, der für Authentizität im Werk sorgt.Max ist der Mann an ihrer Seite, der eigentlich den charismatischen, motoradfahrenden und frauenverschlingende Herzensbrecher verkörpern soll. Doch diese Rolle konnte nicht ganz überzeugen, denn von Anfang an wird er eher als Softie dargestellt. Seine Figur war nur mäßig überzeugend. Leider, denn zusammen wirken sie dennoch reizend und liebevoll. Die Handlung lässt sich eigentlich recht schnell zusammenfassen, denn so viel Neues gibt es hier nicht zu entdecken. Wer also regelmäßig Young-Adult liest, wird hier wenig Überraschendes finden. Trotzdem wurde die Geschichte gut umgesetzt und bringt ein paar interessante Ideen aufs Papier. Langeweile kommt bestimmt nicht auf, denn die Autorin legt in ihrer Erzählung eine gute Geschwindigkeit vor, so dass es recht zügig, gleichzeitig aber nicht übereilt, durch die Erlebnisse der Protagonisten führt. Autorin Ann Aguirre bedient sich bei ihren Beschreibungen einer sehr lebendigen und ausdrucksstarken Sprache, die für eine bildliche Kulisse sorgt. Es fällt also leicht, sich die Erlebnisse vorzustellen und sich auf Courtney und Max einzulassen. Natürlich darf auch das wunderschöne Cover nicht unerwähnt bleiben, welches mein Interesse an dem Werk sofort geweckt hat. Wenn der Verlag auch mit den Farben und dem hübschen Pärchen auf dem Titel herrlich gespielt hat, passt es nicht so richtig zu den beiden Liebenden. Es fehlen definitiv kurze Haare, Tatoos und Piercings. Doch davon abgesehen ist es ein richtiger Blickfang.Nicht perfekt - doch sehr unterhaltsam Mein persönliches Fazit:Bis auf den etwas zu blassen und wenig überzeugenden Max hat mich die Geschichte gut unterhalten. Die kleinen tragischen Momente, aber auch die romantischen und leidenschaftlichen Passagen wurden ideal umgesetzt und erzeugen eine liebevolle Atmosphäre. Deshalb kann ich das Buch bedenkenlos empfehlen und auch Neueinsteigern in diese Reihe dieses Buch wärmstens ans Herz legen.

    Mehr
  • Toller Abschluss der Trilogie!

    The Shape of My Heart
    Danny

    Danny

    18. July 2016 um 11:04

    Wäre mein Leben eine romantische Komödie, ich wäre nicht der Star. (S. 7) Klappentext Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird … Meinung "The shape of my heart" bildet den dritten und leider auch schon letzten Band der Young Adult-Reihe von Ann Aguirre. Schon die ersten beiden Bände konnten mich voll und ganz überzeugen und auch "The shape of my heart" hat mich ganz und gar begeistern können. Für mich ist dies der wirklich beste Band der Trilogie. Courtney ist ein absolut außergewöhnlicher Charakter - sie hat mich zum lachen und weinen bringen können. Sie entspricht nicht dem gängigen Schönheitsideal, aber ihr Charakter ist einfach wundervoll. Ihre Liebe zu Max ist herzzerreißend schön und ich habe mit den beiden mitgefiebert. Max erschien zunächst wie der typische oberflächliche Aufreißer, aber es steckt so viel mehr in ihm und ich habe ihn sehr in mein Herz geschlossen. Er ist definitiv mein absoluter Lieblingscharakter der Trilogie. Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • The Shape of My Heart

    The Shape of My Heart
    Jette5

    Jette5

    17. July 2016 um 09:50

    Klappentext: Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des super heißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird … Courtney hat vor einigen Jahren ihren besten Freund /erste Liebe verloren. Eli ist gestorben. Seitdem fühlt sich Courtney eher wie eine Aufziehpuppe, als lebendig. Der einzige, der ihr Leben wieder besser macht ist Max, ihr WG Mitbewohner. Das Max auch kein leichtes Leben hatte erfährt sie ,als Max sie bittet, ihn zu der Beerdigung seines Großvaters begleiten. Auf der Fahrt dorthin knistert es gewaltig zwischen den beiden. Sie lernt seine Familie kennen und erfährt weshalb er mit 16 von seinem Vater aus dem Haus geworfen wurde. Max soll auch Courtneys Familie kennen lernen. Da Courtney nicht ehrlich zu Max ist, erbricht ihre junge Liebe. Courtney macht sich auf den Weg, sich selbst zu finden und Abschied zu nehmen. Das ist der dritte Band der Reihe und für mich der beste. Die Charakter von Max und Courtney sind toll. Sie sind beide erfrischend, humorvoll und direkt. Es war schön zu lesen wie Courtney und Max sich langsam ihren Gefühlen bewusst wurden und zusammen gekommen sind. Aber auch Courtneys Verrat ist nach vollziehbar, sowie auch die Geschichte um Max Familie. Das Buch hatte keine Längen und lies sich gut lesen. Der Schreibstiel der Autorin ist flüssig und diese Geschichte toll von ihr erzählt. Ich finde man kann dieses Buch auch lesen, wenn man die anderen Bücher der Reihe noch nicht gelesen hat, da die vorherigen Hauptprotagonisten nur am Rande vorkommen. Es ist ein nettes Buch für zwischen durch.

    Mehr
  • Eine toller Abschluss der 2B Trilogie...

    The Shape of My Heart
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    11. July 2016 um 13:45

    Ich konnte den dritten Teil der 2B Trilogie kaum erwarten, denn I want it that way hat mich absolut umgehauen und ich fand Teil 1 wirklich toll. Band 2 As Long As you Love me hingegen konnte mich nicht wirklich von sich überzeugen und daher war ich schon sehr auf The Shape of my Heart gespannt.Courtney ist, nachdem Lauren aus der WG ausgezogen ist und teilt sich seitdem mit Nadia ein Zimmer. Sie und Max kannten sich schon vorher, da sie ein paar mal miteinander rumgemacht hatten. Da sie aber nie miteinander geschlafen hatten, war die Situation für beide nicht sehr schlimm.Courtney ist ein ganz anderer Charakter als Nadia oder auch Lauren und das gefiel mir sehr gut. Ihre Haare sind kurz und violett, sie hat ziemlich viele Piercings und sie ist bisexuell. Sie selbst weiß, dass man sie nicht unbedint als schön bezeichnen würde, denn dafür ist ihre Nase zu lang und ihr Hintern zu breit, aber trotz allem ist sie ein sehr selbstsicherer Mensch, der sich vorallem für den Charakter von jemanden interessiert. Nachdem sie ihre erste große Liebe verloren hat, will sie niemanden mehr gefühlsmäßig an sich heranlassen. Doch nachdem Mas sie bittet, mit ihm zu der Beerdigung seinen Großvaters nach Providence, Rhode Island zu fahren, kommen sich die beiden emotional näher.Max gefiel mir schon in I Want it that way sehr gut, da er immer für Nadia da war und auch jetzt konnte er mich wieder für sich einnehmen. Er musste in seinem Leben schon sehr viel durchmachen und hat sich durch das Leben gekämpft. Er ist nicht der Macho für den ihn alle halten und Courtney erkennt wer Max wirklich ist.Der Schreibstil war wirklich sehr schön und auch sehr emotional. Mir war es an einigen Stellen aber doch etwas sehr kitschig. Trotzdem fand ich die sich entwickelnde Liebesgeschichte zwischen Courtney und Max wunderschön. Insgesamt konnte mich dieser New Adult Roman auf jeden Fall von sich überzeugen, aber sie war insgesamt nicht so gut wie der erste Band.

    Mehr
  • Courtney & Max

    The Shape of My Heart
    littlemhytica

    littlemhytica

    10. July 2016 um 08:08

    Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird … „Der elegante und raffinierte Erzählstil ist einmalig für das Genre.“New York Times-Bestellerautorin Jay Crownover über „I Want It That Way“ „Ann Aguirre hat das Talent, starke Figuren zu schaffen, die ihre Leser an sich fesseln.“Publishers Weekly„Ich habe längst aufgehört, mich darüber zu wundern, wie gut Ann Aguirre ist.“Leserstimme auf Goodreads kurze Einblicke: Max starrte es an, dann reckte er das Kinn und ließ seinen dunklen Blick auf meinem Gesicht ruhen. In seinen Augen flammte etwas auf, das ich nicht identifizieren konnte; es war wilder als Lust, stärker als Sehnsucht. In meinem Bauch flatterten die Schmetterlinge wild durcheinander, aber ich war mir nicht sicher, ob ich diesen Blick richtig gedeutet hatte.Seite 88"Ich weiß nicht, wann es passiert ist. Was dumm klingt, weil ich es früher hätte bemerken sollen. Aber ... ich sehne mich schmerzhaft nach dir."Seite 159Max war zwei Tage genervt gewesen und hatte mich mit seinem typischen Hundeblick angeschaut, aber ich war die Eisenfrau - mir fehlte nur ein Titanbustier, um es zu beweisen.Seite 188"Sobald du wieder gesund bist, müssen wir das mit der Trennung wieder klar durchziehen." Ansonsten würde es mich umbringen. "Warum?", fragte er."Weil du mich nicht in deiner Nähe haben willst. Ich habe das, was wir hatten, zerstört, und ich hasse mich dafür. Aber ich kann es nun mal nicht ungeschehen machen." Seite 319 meine Meinung: mit diesem dritten und letzten Teil ist der Autorin eine interessante Geschichte gelungen.Der Charakter von Courtney ist sehr ausgefallen - zumindest bisher für mich - da sie nicht dem Ideal entspricht und absolut keinen heel daraus macht das sie Bisexuell ist. Das war für mich ein neues Leseerlebnis.Als hässliches Entlein, wie sie sich selbst bezeichnen würde ist sie der festen Überzeugung das sie nie wirklich geliebt werden kann und macht deshalb einen auf unsichtbar damit sie einfach nicht auffällt - den mit Demütigungen könnte sie nie umgehen. Nur zu klar, dass sie bei ihren WG Mitbewohner - insbesondere bei Max - einfach sie selbst ist und sich nicht versteckt. Diese erleben sie wirklich so wie sie ist. Und das ist gar nicht so über und man merkt schnell das sie ihr Licht weit unter ihren Scheffel stellt.Max als männlicher Akteur dieser Geschichte ist genau der Typ Mann den so eine Geschichte haben muss. Er ist der harte, der eine schlimme Vergangenheit hinter sich gelassen hat und sein Leben lang für seine Fehler büßen muss. So denkt er zumindest über sich! Er versagt sich alles im Leben was ihn glücklich machen könnte und denkt somit auch das Courtney etwas besseres als ihn verdient hat. Und diese Zweifel schleift er durch das ganze Buch mit sich - auch wenn er der gekränkte ist, ist es doch sie die etwas besseres verdient hat! Sehr edel, aber auch etwas langatmig und es macht ihn auch schon wieder uninteressant da wir solche Charaktere schon zu hauf hatten.Die Geschichte lebt von den beiden Charakteren und ihrer Vergangenheit die sie beide zu bewältigen versuchen und dadurch natürlich wieder aktuell wird. Courtney s Vergangenheit ist schon ein ziemlich harter Stoff den es erstmal zu verdauen gilt - steht aber der von Max in nichts nach und man spürt von Anfang an das sie sich gegenseitig genau die Stütze geben können die sie benötigen. Allerdings kommen hier nun auch noch Alltagsprobleme dazu, welche auch erstmal gelöst werden müssen.Letztendlich ist die Storie gut, aber nicht unbedingt die fesselndste da sie einfach ihre Längen hat und mich dadurch nicht wirklich abholen konnte. Da wir hier bereits den dritten und letzten Teil der Trilogie habe - ich aber die beiden Vorgänger noch nicht gelesen habe muss ich sagen, dass mich das jetzt nicht gestört hat. Klar, hätte würde ich die Nebendarsteller besser kennen - aber es hat jetzt nichts an der Geschichte gefehlt so dass ich Lücken hatte. Deshalb ist es auch hier möglich die Stories einzeln zu lesen - auch wenn sie die kompletten WG-Bewohner einschließt.

    Mehr
  • The Shape of My Heart

    The Shape of My Heart
    myBooks76

    myBooks76

    01. July 2016 um 19:05

    Courtney und Max kennen sich schon seit Jahren und sind beste Freunde. Als Max sie bitten ihn zu einer Beerdigung zu begleiten sagt sie zu und fährt mit ihm zu seiner Familie. Dort ist nicht alles einfach und Courtney hat einige unliebsame Begegnungen mit Max Vater. Sie erfährt außerdem so einiges aus Max Vergangenheit, die sie näher zusammen schweißt.Courtney, die immer noch um einen Freund trauert, ist sich ihrer Gefühle für Max nicht so ganz sicher und zieht sich erst mal nachdem sie wieder nach Hause gefahren sind zurück. Nach dem guten ersten teil und den eher schwächeren zweiten Teil war ich ein bisschen Skeptisch ob mir der dritte Teil überhaupt gefallen wird. Aber ich muss sagen ,er hat mich nicht enttäuscht. Courtney ist ein etwas anderes Mädchen. Sie empfindet sich eher als ein hässliches Entlein.Auch das sie .....(Spoiler), macht ihr Leben nicht gerade einfach. Aber trotzdem, ist sie sich ihrer selbst sicher und lebt ihr Leben so wie es ihr gefällt.Max ist da schon etwas anders. Er wird von vielen als der heiße Bad Boy gesehen, was er im Grunde aber nicht ist. Obwohl sie eigentlich grundverschieden sind ,passen sie doch ganz gut zusammen. Ich finde es war ein guter Abschluss der Trilogie was auch an den Schreibstil der Autorin liegt. Sie hat einen eher ruhigen Schreibstil, der mich ein bisschen an die Bücher von Georgette Heyer erinnert. Die Grundstory an sich, ist eher typisch New Adult. Bad Boy trifft Good Girl. Nur ist Courtney nicht das typische Good Girl und Max nicht der typische Bad Boy. Das macht dieses Buch auch so anders.Ich hoffe die Autorin schreibt noch mehr New Adult Bücher.Ich werde sie bestimmt lesen.

    Mehr
  • Tolle Story für zwischendurch

    The Shape of My Heart
    NinaGrey

    NinaGrey

    26. June 2016 um 00:32

    The Shape of my heart hat mir gut gefallen Warum ?! - Weil die Protagonisten Courtney und Max super locker drauf sind , die reden nicht um heißen Brei , halten sich nicht ewig mit den gleichen Handlungen auf und vorallem sind sie humorvoll , einfach super authentisch -Das Buch hat einen lockeren Schreibstil , angenehm zu lesen und er ist modern und perfekt verständlich - Die Handlungen ziehen sich nicht , im Gegenteil , die werden angesprochen und wenn vielleicht auch nicht immer sofort , aber sie werden auserzählt , zwischendurch passiert dann wieder was neues sodass es keine Lücke gibt und man auch nicht gelangweilt ist - Neben all dem lockeren der Protagonisten wurde die Geschichte aber auch von traurigen und romantischen Höhepunkten umgeben , was mir gut gefallen hat Endfazit : Alles War stimmig , ich habe mich gut unterhalten gefühlt und für zwischendurch finde ich die Geschichte super Von mir eine klare Empfehlung ! 

    Mehr