Ann Baer Die Farben des Jahres. Die Geschichte einer Frau im Mittelalter.

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Farben des Jahres. Die Geschichte einer Frau im Mittelalter.“ von Ann Baer

Aus dem Englischen v. Ahlers, Walter Roman. 348 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.09.1999')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Farben des Jahres" von Ann Baer

    Die Farben des Jahres. Die Geschichte einer Frau im Mittelalter.
    CarinaK

    CarinaK

    19. November 2010 um 09:29

    Ann Baer beschreibt sehr schön und trotz der historischen Genauigkeit sehr unterhaltsam das Leben im Mittelalter. Mit Marion Carpenter als Dreh- und Angelpunkt, beschreibt von ihr ausgehend, wie hart und beschwerlich das Leben zu der Zeit war, ebenso wie erfreulich und gesellig die Familienzusammenkünfte und die gemeinsamen Feste im Herrenhaus waren. Man fühlt sich als unsichtbarer Beobachter der Szenerie, als sei man mittendrin. Man erlebt Freude, Trauer, Leid und Tod. Und man sieht auch, wie vollkommen anders und ungleich schwerer das Leben im Mittelalter war. Wenn man sich - so wie ich - vorher da keine großen Gedanken drum gemacht hat, ist das ein weiterer faszinierender Aspekt dieser Geschichte. Das Buch ist Ann Baer auf jeden Fall gut gelungen und es wird auf keinen Fall das letzte sein, das ich von ihr gelesen habe!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Farben des Jahres. Die Geschichte einer Frau im Mittelalter." von Ann Baer

    Die Farben des Jahres. Die Geschichte einer Frau im Mittelalter.
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. August 2009 um 07:33

    Ein wunderschönes Buch, ehrlich und anrührend, so einfach und doch tiefgreifend ehrzählt, mit Liebe zum Detail. Das harte Leben einer einfachen Frau im Mittelalter, die Wünsche und Träume hat, aber dankbar ist, für das was sie hat. Dieses genaue Bild, einer Zeit, die der modernen Welt völlig fremd ist, wurde selten so ergreifend beschrieben. Man bekommt einen Einblick in das mittelalterliche Leben, ohne dass es verklärt oder beschönigt wird. Absolut zu Empfehlen!

    Mehr