Neuer Beitrag

Goldmann_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ein jahrzehntealter Fluch, eine verschwundene Statue und eine blutige sizilianische Tradition ...

In seinem zweiten Fall verschlägt es Luca Santangelo auf eine verlassene Insel vor der Westküste Siziliens, auf der ein dramatischer Kampf um Geld und Rache seinen Lauf nimmt.

Liebe Lovelybooker, macht mit bei einer hochspannenden Leserunde mit Ann Baiano zu ihrem neuen Krimi „Sizilianische Rache“ - 20 druckfrische Exemplare warten auf euch! Schreibt uns, was euch an der Mittelmeerinsel Sizilien so fasziniert und warum ihr bei der Leserunde mitmachen möchtet.

Ann Baiano wird ebenfalls an der Leserunde teilnehmen und euren Fragen Rede und Antwort stehen.

Wir freuen uns über eure Teilnahme, die Bewerbungsphase endet am Sonntag, 21.08.2016 um 24 Uhr.

Zum Inhalt:
An einem heißen Sommermorgen in Palermo reißt ein Anruf den Journalisten Luca Santangelo aus dem Schlaf. Panisch bittet ihn sein Sohn Diego, sofort an die Westküste Siziliens zu kommen. Während eines nächtlichen Ausflugs mit seiner Freundin auf die unbewohnte Insel Mozia wurde Diego in den antiken Ruinen Zeuge eines Raubzugs – und stolperte über die Leiche eines jungen Mannes. Ganz schnell wird Diego zum Hauptverdächtigen. Um seinen Sohn vor dem Gefängnis zu bewahren, beginnt Luca den wahren Täter zu suchen. Und verstrickt sich tief in eine generationsübergreifende Geschichte um Betrug, Rache und eine blutige Tradition Siziliens …

Kurzvita:
Ann Baiano, Jahrgang 1973, war Anfang der neunziger Jahre zum ersten Mal auf Sizilien, hat vier Jahre in Palermo gelebt und ist der Insel bis heute eng verbunden. Sie hat Romane sizilianischer Autoren ins Deutsche übersetzt und in verschiedenen Buchverlagen gearbeitet. 2015 erschien mit „Sizilianisches Blut“, dem ersten Fall für Luca Santangelo, ihr Krimidebüt.



Autor: Ann Baiano
Buch: Sizilianische Rache

seschat

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Sizilien hat eine beeindruckende antike Vergangenheit, die mich sehr interessiert, zudem ist das dortige Essen einfach unschlagbar und einen aktiven Vulkan gibts auch noch. In Hinblick auf die Geschichte fände ich eine Verstrickung mit der Mafia recht spannend. Kurzum, ich würde mich freuen mit Ann Baiano auf Sizilien(Lese-)Reise zu gehen.

Schugga

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich war schon mal auf Sizilien. Mir hat der Zusammenhalt der Menschen dort gefallen, wenn alle sich Mittags gemeinsam in der Küche treffen. Seitdem weiß ich auch, dass eine komplette Familie auf einen Motorroller passt ;-)

Beiträge danach
405 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Annbaiano

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen
@July2503

Vielen Dank auch für diese Besprechung!!!!
Das Foto in der hinteren Klappe zeigt die Tonnara von Scopello, ungefähr 70 km von Palermo entfernt. Ich glaube, inzwischen kann man dort Zimmer mieten ...

Annbaiano

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Danke für die tolle Rezension und die Verlinkung auf so viele Seiten - das hilft dem Buch natürlich sehr!!!! Und gibt mir den nötigen Schwung für den nächsten Band ...

yesterday

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen
@Annbaiano

Ui, noch mehr Personen? Ja, der Hinweis war schon wichtig, danke in diesem Fall wohl an die Lektorin ;-)
Ansonsten hab ich nichts gegen ausladende Familien, dann müsste aber zusätzlich zur Ortskarte auch ein Stammbaum hinein.

yesterday

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen
@Annbaiano

Immer her damit! Ich kann mir immer noch nicht so recht vorstellen, wie Pasta mit den cremigen Kartoffeln funktionieren soll.. ist ja zweimal voll Kohlenhydrate?

Gift im Essen - ist das "italienisch" genug? Kann ich nicht so einschätzen ;-) Falls viel gebaut wird, könnte ja mal "zufällig" wo ein Ziegelstein herunterfallen und so weiter... ;-)

Sonne63

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen

Annbaiano schreibt:
Danke für die schöne Besprechung! Ich hätte große Lust, mal ein Rezeptbuch zu schreiben ... Leider würde der Spannungsbogen wohl zu sehr abfallen, wenn in einem Krimi zu ausführlich übers Essen geschrieben wird. Oder im nächsten Band muss ein Mörder her, der Gift ins Essen mischt!

Ich habe vor Jahren mal das Buch "Es muss nicht immer Kaviar sein" gelesen, dass auch später mit Sigfried Rauch in der Hauptrolle verfilmt wurde. Er hat dort, ich weiß nicht mehr genau was, ein Verbrechen oder so ähnlich auf seine Kappe genommen und war viele Folgen (viele Kapitel) auf der Flucht. Und je nachdem, wo er sich aufhielt, war in jedem Kapitel ein waschechtes Rezept angegeben. Deshalb unter anderem auch der Titel des Buches. Fand ich schon damals eine coole Idee.

Die-wein

vor 1 Jahr

Lektüre: Kapitel 28 (Seite 212) bis Ende

Ich habe das Buch nun auch beendet und bin begeistert. Auf den letzten Seiten steigerte sich die Spannung nochmal richtig, und auch wenn ich bereits erahnen konnte, wer der Täter war, so war das bis dato für mich nicht so recht vorstellbar. Zum Ende hin, wurden die Zusammenhänge innerhalb der großen Familie nochmal etwas deutlicher, sodass ich da inzwischen wesentlich besser durchblicke. Besonders gut gefiel mir der Teil, in dem die alte Principessa nochmal zurückblickt und nachdenkt über ihr Leben.

La_Stellina

vor 1 Jahr

Lektüre: Beginn bis Kapitel 7 (Seite 72)

Leider hinke ich mit dem Lesen ordentlich hinter her. Dennoch möchte ich mich hier beteiligen. Giulia Verhalten finde ich bisher absolut kindisch und unreif. Die Streifzüge in die Vergangenheit gefallen mir sehr gut und sorgen für Abwechslung. Bin gespannt was Diego noch erwartet.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks