Ann Beattie

 2.2 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Damals in New York, Gefährliche Freundin und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ann Beattie

Ann Beattie wurde 1947 in Washington, D.C., geboren. Ihr Werk, das unter anderem mit dem renommierten Pen/Malamud Preis und dem Rea Award for the Short Story ausgezeichnet wurde und in John Updikes Best American Short Stories of the Century Eingang fand, umfasst sieben Romane und acht Erzählungsbände. Ihre Erzählungen wurden u. a. im New Yorker veröffentlicht.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ann Beattie

Cover des Buches Damals in New York (ISBN: 9783455600063)

Damals in New York

 (4)
Erschienen am 11.03.2014
Cover des Buches Perfect Recall (ISBN: 0743211707)

Perfect Recall

 (0)
Erschienen am 29.01.2002
Cover des Buches Follies (ISBN: 0743269624)

Follies

 (0)
Erschienen am 20.06.2006
Cover des Buches The Doctor's House (ISBN: 0743212649)

The Doctor's House

 (0)
Erschienen am 01.02.2002
Cover des Buches Walks With Men (ISBN: 9781439168691)

Walks With Men

 (0)
Erschienen am 08.06.2010

Neue Rezensionen zu Ann Beattie

Neu

Rezension zu "Damals in New York" von Ann Beattie

Abgebrochen
Jenny295vor 4 Monaten

Inhalt:

"1980 begegnete ich in New York einem Mann, der mir versprach, mein Leben zu verändern. Er würde mir alles erklären, wirklich alles."

New York in den achtziger Jahren: Die junge und attraktive Jane hat ihren Abschluss aus Harvard in der Tasche und erkundet die Großstadt – dort begegnet sie Neil, einem zwanzig Jahre älteren Schriftsteller. Die beiden beginnen eine leidenschaftliche Affäre und Neil weiht sie in seine Regeln für ein gutes Leben ein. Zunächst kauft er seiner Schutzbefohlenen aber eine Barbour-Jacke und einen Schal von Burberry: guter Stil sei die Voraussetzung für ein gutes Leben, und dann gibt es da noch ein paar Dinge, die sie über das Verhältnis zwischen Frauen und Männern wissen sollte. Zu den Lebensweisheiten des Literaten gehört auch: habe Sex in Flugzeugkabinen, lerne, ein Rad zu schlagen, wenn du keinen Handstand kannst, trage nur Regenjacken aus England. 

Doch Neils Überzeugungen, muss Jane schnell feststellen, sind Teil einer Verschleierungstaktik. Und erst jetzt beginnt ihre Éducation sentimentale ...


Meine Meinung:

Der Einstieg in das Buch viel mir noch leicht. ALlerdings verflog sich dies dann doch sehr schnell. Da man so gut wie gar nichts über die Charaktere erfährt und der Schreibstil sehr ungewöhnlich ist, fällt es einem sehr schwer das Buch zu lesen. Ich habe mich wirklich über mehrere Wochen daran versucht das Buch zu lesen. Allerdings kam irgendwann der Punkt an dem es gar nicht mehr ging und ich abgebrochen habe.

Fazit:

Für die mühe des Schreibens gibt es einen Stern. Nach dem Klappentext hatte ich vom Buch aber etwas komplett anderes erwartet.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Damals in New York" von Ann Beattie

Nichts für mich
Katharina_Maassvor 5 Monaten

Ich bin beim stöbern auf NetGalley über dieses Buch gestolpert. Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht. Ich habe eine sexy, wenn auch nur kurze, Geschichte erwartet. Doch leider wurde ich komplett enttäuscht.

Den Anfang fand ich noch recht viel versprechend. Doch leider verflog das recht schnell. Die Protagonisten waren mir einfach unsympathisch. Das hat sich auch bis zum Ende hin durchgezogen. Ich konnte mit den Charakteren einfach nichts anfangen und habe sie nicht verstanden. Selbst die Dialoge waren für mich manchmal einfach nur ein Rätsel. Die Handlungen und Denkweisen konnte ich ebenfalls einfach nicht nachvollziehen. Was mich jedoch sehr erschreckt hat, war die Tatsache, wie sehr sich Jane von einem Mann beeinflussen lässt und sich damit von ihm abhängig macht. Mir ist schon klar, dass es solche Frauen wirklich gibt und auch solche Männer die so was ausnutzen. Das ist auch ein Thema, welches man ansprechen sollte, jedoch denke ich das man dieses Thema bestimmt besser verpacken kann.

Der Schreibstil ist auf jeden Fall auch sehr gewöhnungsbedürftig. Die ganze Geschichte ist nicht in Kapitel aufgeteilt, lediglich durch Absätze werden die Szenen getrennt. Man bekommt jedoch leider immer nur kurze Einblicke in das Leben von Jane und Neil. Ich hatte beim Lesen, ehr das Gefühl, das es ein Trailer wäre und wir noch auf das richtige Buch warten müssen. So eine wirkliche interessante Geschichte ist bei mir eben so wenig angekommen wie die Gefühle der Protagonisten.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Damals in New York" von Ann Beattie

Muss nicht sein
trivia_brainvor 5 Jahren

Es gibt Bücher, die man nach 100 Seiten zur Seite legen kann. "Damals in New York" ist so ein Fall. Zumindest ist es mir so damit ergangen, dass ich kein Bedürfnis mehr hatte die Geschichte weiter zu verfolgen. Dabei hat sich das auf dem Klappentext gar nicht so schlecht gelesen:

"1980 lernte ich in New York einen Mann kennen, der mir versprach, mein Leben zu ändern, wenn ich ihn nur ließe. Unter folgender Bedeutung: Er würde mir alles, wirklich alles erklären, solange niemand erfuhr, woher ich meinen Wissen hatte oder das wir ein Paar waren"
.

Klingt ein wenig nach einem alten Woody Allen Film und ganz so hatte ich es mir vorgestellt. Stattdessen folgt eine ewig andauernde Ich-Erzählung. Von den Neben-Charakteren erfährt der Leser eher oberflächlich bis gar nichts. Ausgenommen den klischeehaften Zügen der einzelnen Figuren (der intellektuelle Professor, die betrogene Ehefrau, der esoterische Ex-Freund).

Nein, dieses Buch muss man nicht lesen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks