Die Schreckenskammer

von Ann Benson 
3,4 Sterne bei13 Bewertungen
Die Schreckenskammer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

tobias_lieberts avatar

2 verschiedene Jahrhunderte mit einem wiederkehrenden abscheulichen Verbrechen.

silbereules avatar

widerwärtig und abartig - mehr fällt mir dazu nicht ein

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Schreckenskammer"

Das Böse ist allgegenwärtig! Es mag immer wieder neue Gesichter tragen, aber seine Motive bleiben von der Zeit unberührt. Und so kann es geschehen, dass eine bretonische Äbtissin in der Mitte des 15. Jahrhunderts und eine Polizeibeamtin im Los Angeles unserer Tage genau das gleiche Grauen erblicken: in der Seele einer unmenschlichen Bestie, für die Schmerz und Tod die höchste Befriedigung bedeuten … Explosive Hochspannung hat einen Namen: Ann Benson!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442366231
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:571 Seiten
Verlag:Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:11.12.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    tobias_lieberts avatar
    tobias_liebertvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: 2 verschiedene Jahrhunderte mit einem wiederkehrenden abscheulichen Verbrechen.
    Spannung und Nervenkitzel in verschiedenen Jahrhunderten

    In Frankreich des 15. Jahrhunderts verschwinden mehrere männliche Jugendliche. Zunächst beachtet keiner die Vermisstenmeldungen, da die Kinder hauptsächlich aus der ärmeren Bevölkerungsschicht kommen. Erst als sich die Äbtissin Guillemette Nachforschungen anstellt tut sich das Ausmaß der verschwundenen Jungen dar. Und bald gibt es auch einen Verdächtigen: Alle Spuren zu ihren Ziehsohn Gilles de Rais.

    Los Angeles, Gegenwart. Detective Lany Durban untersucht das Verschwinden eines männlichen Jugendlichen. Zunächst gibt es kaum Spuren und Hinweise wer der Täter sein könnte. Der einzige Hinweis ist, dass der Täter sich eventuell gut verkleiden kann. Als Lany noch 2 weitere Fälle von verschwundenen Jungen untersucht fallt ihr auf, dass sich die Jungen alle ähneln. ihre Ermittlungen führen sie tief in die Vergangenheit und bald hat sie einen auch schon einen Tatverdächtigen ermittelt.

    2 Kriminalfälle in verschieden Epochen die sich gleichen. Der Fall in der Vergangenheit beruht auf historischen Tatsachen Gilles des Rais soll mehrere hundert Jugendliche ermordet haben. Beide Teile des Krimis sind spannend und gut zu lesen. Der moderne Teil des Buches ist etwas spannender, da man noch nicht weiß wie es ausgeht. Ann Benson hat es gut geschafft zweimal dieselbe Geschichte zu erzählen ohne sich zu wiederholen oder die Spannung zu minimieren.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    silbereules avatar
    silbereulevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: widerwärtig und abartig - mehr fällt mir dazu nicht ein
    Kommentieren0
    AllesSchwarzs avatar
    AllesSchwarzvor 8 Jahren
    Kurzmeinung: Ich finde dieses Hin und Her-Gespringe zwischen Vergangenheit und Gegenwart im moment eher nervig...hab auch grad nicht den Nerv mich da dur...
    D
    Dino
    Di_ddys avatar
    Di_ddyvor einem Jahr
    M
    Me_lvor 4 Jahren
    Irelands avatar
    Irelandvor 5 Jahren
    tigerbeas avatar
    tigerbeavor 7 Jahren
    Electrics avatar
    Electricvor 8 Jahren
    bibliomaniacs avatar
    bibliomaniacvor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks