Ann Brashares Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

(150)

Lovelybooks Bewertung

  • 152 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(66)
(58)
(24)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei“ von Ann Brashares

Jeans auf Reisen

Der letzte Sommer vor dem College: Die Freundinnen Bridget, Lena, Tibby und Carmen planen gemeinsame Ferien, doch dann kommt alles anders. Bridget besucht ein Fußballcamp, Lena erhält ein Stipendium an einer Kunsthochschule, Tibby kümmert sich um ihre Herzensangelegenheiten und Carmen ist als große Schwester im Einsatz. Also geht die JEANS wieder einmal auf Reisen …

DAS perfekte Mädchenbuch: frisch, sympathisch und mit dem nötigen Tiefgang.

Geniales Buch über eine Freundschaft, wie es sie nur selten gibt

— Heli30

Lesenswertes Buch für Mädchen

— Nachtfalter89

Wieder einmal sehr kurzweilig...

— nscho-tschi

einfach eine super Geschichte für zwischendurch!

— Alexar

Immer wieder schön! Ein Buch über vier Mädels und eine Freundschaft, die man sich für sich selbst oft wünscht!

— Dupsi

Super Fortsetzung!

— LaLecture

gut wie immer

— thiefladyXmysteriousKatha

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

„Scythe – Hüter des Todes“ von Neal Shusterman ist ein äußerst fesselnder Roman - nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene.

milkysilvermoon

Wolkenschloss

Anfangs fand ich das Buch etwas Ruhig, zum Ende hin konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

Leen5223

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

Nervenkitzel bis zur letzten Seite!

Sa8m

Über den wilden Fluss

Philip Pullman schafft mit diesem Roman eine absolut gelungene Vorgeschichte zum Goldenen Kompass!

Nora3112

Aquila

Interessante Geschichte. Das Ende hat mich jedoch nicht ganz überzeugen können.

MaRayne

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Konfuse Schlachten und unsympathische Protagonisten - schwache Weiterentwicklung vom schwachen Band 1.

Siri_quergetipptblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Besser als Teil 2

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    smileymary

    23. August 2015 um 16:15

    Man merkt, dass die Mädels älter geworden sind. Dementsprechend verhalten sie sich auch. Es geht an die Zukunftsplanung und das war ziemlich gut dargestellt und da es 4 Möglichkeiten gibt Situationen auszuschöpfen, wurde das auch gemacht. So wurde alles ein bisschen spannend und an manchen Stellen konnte man nicht mehr aufhören zu lesen. Leider wurde dann immer mit einem anderen Abschnitt weitergemacht, sodass man sich wieder in den anderen Charakter hineinversetzen muss. Im Gegensatz zu Band 2, der nicht so gelungen war, musste ich hier sogar Tränen vergießen. Besser!

    Mehr
  • Alle Guten Dinge sind drei von Ann Brashares

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    Nachtfalter89

    06. March 2015 um 07:40

    Alle Guten Dinge sind drei von Ann Brashares Ich habe alle 3 JEANS-Bücher gelesen und mir haben alle sehr gut gefallen. Die Zitate zwischen den Kapiteln laden zum Nachdenken ein und man kann während dem Lesen alles um sich herum vergessen. Auch wenn der 3. und warscheinlich letzte Band am traurigsten war und mir (vorallem am Ende) oft die Tränen gekommen sind, ist es ein wunderschönes Buch, was man unbedingt lesen sollte. Die Autorin beschreibt die Gefühle der besten Freundinnen einfühlsam und überhaupt nicht oberflächlich. Mir ist ein Buch selten so Nahe gegangen.

    Mehr
  • Wieder ein magischer Sommer!

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    Goldstueck90

    15. October 2013 um 12:14

    Auch der dritte Sommer von den Septembers Lena, Tibby, Carmen und Bridget hält wieder einige Überraschungen bereit. Es ist der letzte Sommer bevor die vier Freundinnen an ganz verschiedene Colleges gehen und sich trennen müssen. Das allerletzte Wochenende wollen sie deshalb zusammen in einer Ferienhütte am Strand vorbringen - doch bis dahin ist noch viel Zeit. Lena muss sich über einige Gefühle im Klaren werden und gibt alles um an der Kunsthochschule angenommen zu werden, Tibby hat Angst vor der Liebe und muss einiges über sich ergehen lassen, Carmen ist auf der Suche nach der Guten Carmen (oder auch nicht) und wirbelt mal wieder einiges durcheinander und Bridget ist in einem Fußballcamp als Trainerin und begegnet einem besonderen Menschen wieder - das kann ja heiter werden. Wenn ihr wissen wollt was die vier Freundinnen diesmal alles erleben, solltet ihr dieses Buch lesen :) Es handelt sich um eine ganz besondere Geschichte über Freundschaft, Liebe, Wut, Verzweiflung etc. Die vier Mädels sind mir schon richtig ans Herz gewachsen und ich bin schon gespannt wie es weitergeht. Obwohl die Bücher eher den Eindruck machen simple Mädchengeschichten zu sein, haben sie meiner Meinung doch einen großen Tiefgang. Außerdem sind sie sehr emotional und einfach zauberhaft geschrieben. Deshalb kann ich es allen empfehlen, die einfach mal in eine schöne Sommergeschichte abtauchen wollen. Aber fangt mit dem ersten Teil an ;-) Was in dieser Geschichte etwas kurz kam, war die Jeans ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Aller guten Dinge sind drei" von Ann Brashares

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    Samtpfote

    02. January 2013 um 17:18

    Klappentext: Den Schulabschluss haben sie in der Tasche: Bridget, Tibby, Lena und Carmen, die vier besten Freundinnen überhaupt. Bevor es sie in alle Winde sprich: auf unterschiedliche Colleges verschlägt, wollen sie diesen Sommer gemeinsam verbringen. Doch als sie die JEANS auf ihre dritte Sommerreise schicken, gerät einmal mehr vieles in Bewegung... Inhalt (kann Spoiler enthalten): Auch dieses Jahr wartet ein turbulenter Sommer auf die vier Freundinnen. Lenas ganze Familie ist mit den Nerven am Ende. Lenas Grossmutter, die sie nach dem Tod des Grossvaters aus Griechenland zu sich geholt haben, sträubt sich gegen alles und jeden und möchte am liebsten nur nach Griechenland zurück kehren. Zum Glück kümmert sich Carmen, welche bald Schwester wird und noch keinen Ferienjob gefunden hat, ein wenig um die alte Dame und lernt so Win kennen. Tibbys Schwester fällt aus dem Fenster und bereitet der ganzen Familie grosse Sorgen, während Bridget in einem Fussballcamp als Trainerin arbeitet und dort zu ihrer Überraschung und ihrem Entsetzen auf Eric trifft. Alles was die vier jungen Frauen nebst ihrer Freundschaft verbindet, ist das Wissen, dass sie nach diesem letzten gemeinsamen Sommer getrennte Wege gehen werden. Ihre treue Begleiterin ist die JEANS auf Reisen, welche ihnen auch in diesem Jahr so manche Situation ertäglicher macht und nicht selten genau im richtigen Moment am richtigen Ort ist. Meine Meinung: Auch der dritte Teil der Reihe hat mich total begeistert. Ich war schon nach wenigen Seiten in absoluter Sommerferienstimmung und ganz nahe bei den vier Freundinnen. Ich fieberte und litt mit und genoss beste und intelligente Jugendunterhaltung. Dieses Buch empfehle ich allen Mädchen und Frauen. Lest es mit euren Feundinnen und lacht gemeinsam darüber, dann ist es noch schöner. Zusätzliche Daten: Autorin: Ann Brashares Taschenbuch: 352 Seiten Verlag: cbt Originalsprache: Amerikanisch Übersetzung: Nina Schindler ISBN-13: 978-3-570-30426-6

    Mehr
  • Rezension zu "Aller guten Dinge sind drei" von Ann Brashares

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    LaLecture

    09. July 2012 um 09:45

    Eigentlich beschreiben sie das ganz normale Leben von vier ganz normalen Teenagern... - Aber trotzdem schaffen es die "Eine für vier"-Bücher immer wieder, mich sehr zu berühren... Carmen, Bridget, Tibby und Lena, die vier besten Freundinnen überhaupt, haben den Schulabschluss in der Taschen und wollen noch einen gemeinsamen Sommer verbringen, bevor es sie auf unterschiedliche Colleges verschlägt. Doch dann kommt wieder einmal alles anders. Carmen fällt aus allen Wolken, als sie herausfindet, dass ihre Mutter schwanger ist und muss sich dann auch noch um Lenas nervige Großmutter Valia kümmern. Gut, dass sie im Krankenhaus den süßen Win trifft... Lena versucht noch immer, ihre Gefühle für Kostos zu verdrängen und hat Streit mit ihrem Vater, der ihr das Studium an der Kunsthochschule nicht bezahlen möchte. Tibby hat Probleme mit ihrer Beziehung zu Brian, aus der mehr als nur Freundschaft zu werden scheint und Bridget arbeitet als Trainerin in einem Fußballcamp, wo sie Eric, in den sie vor zwei Jahren heftig verknallt war, wieder begegnet. Ihre Gefühle für ihn scheinen sich nicht verändert zu haben, doch Eric hat nun eine Freundin... Jaja, das Chaos bei den Septembers ist mal wieder perfekt. Wie auch die anderen Bücher davor, beschreibt Aller guten Dinge sind drei nur diesem einen Sommer. Was im restlichen Jahr seit dem zweiten Teil passiert ist, bekommt man nur am Rande mit (was eigentlich sehr gelungen ist). Manchmal kommt es mir aber so vor, als hätte die Autorin sich immer erst nachdem sie den letzten Teil schon fertig geschrieben hat, überlegt, dass sie doch noch einen Teil schreiben möchte. So gab es zum Beispiel im zweiten Teil eine Anspielung darauf, dass Bridget sich jetzt in jemand anderen verknallt hat, und dieser Junge wurde im dritten Band nur in einem einzigen Satz erwähnt. Die Charaktere Tibby, Lena, Carmen und Bridget finde ich sehr gelungen. Sie sind alle völlig verschieden, und nicht immer sympathisch, da auch sie ihre Macken haben, aber man kann verstehen, wieso sie befreundet sind. Durch Ann Brashares angenehmen und feinfühligen Schreibstil kann man die Gedanken, Gefühle und Handlungen der Hauptpersonen meist gut nachvollziehen. Außerdem besitzt sie das seltene Talent, ihre Figuren und deren Probleme mit so einfühlsamen, passenden und vor allem wahren Worten zu beschreiben, dass man sich ebenfalls angesprochen fühlt und hinterher ganz anders über die eigenen Gefühle denkt. Auch die Handlung des Buches gefällt mir sehr gut. Jede der Freundinnen hat ein eigenes Leben und ihre eigenen Probleme, aber zwischen ihres Welten werden öfters kleine Brücken gebaut, wenn sich z.B. Carmen um Valia kümmert. Öfters passiert den Mädchen genau das, was man erwartet hat (es wäre aber auch schade, wenn Carmen sich nicht endlich auch mal verlieben würde), oft gibt es aber auch Überraschungen und die Autorin hat darauf geachtet, das Buch nicht zu kitschig zu gestalten. Das Ende des Buches ist wieder einmal wunderschön. Nicht zu kitschig, nicht zu vollkommen, sondern ein wenig offen, wie das Leben nun einmal ist. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den nächsten Teil dieser Reihe, den ich gleich anfangen werde... Fazit: Eine wunderschöne, emotionale und zarte Freundschaftsgeschichte mit liebenswerten Charakteren, die 4 1/2 Sterne verdient. Wirklich gelungene Fortsetzung

    Mehr
  • Rezension zu "Aller guten Dinge sind drei" von Ann Brashares

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    Luna101

    23. July 2010 um 20:17

    Der 3. Band der drei Freundinen Bridget, Tibby, Lena und Carmen. Dieser Sommer ist anders, als die davor. Denn die vier Mädchen haben ihr Abschlussjahr geschafft und müssen sich nun darauf vorbereiten, umzuziehen, um zu studieren. Also müssen sie sich nun auch bald trennen... doch erst einmal erleben sie in diesem Sommer wieder einmal aufregene Dinge. In Sachen Liebe zum Beispiel. Es gibt Veränderungen. Es gibt Streit. Es gibt neue Familienmitglieder. Eine Menge Krankenhausbesuche. Jungs.Und natürlich die Jeans, die für ihre Freundschaft steht. Dieser Band ist wieder so gut, wie die ersten. Er ist super geschrieben. Total anschaulich, fröhlich und genau nach meinem Geschmack. Es ist nicht eins dieser Mädchenbücher, die irgendwie alle gleich sind, sondern es ist sehr geschmackvoll, realistisch und tiefgründig. Ein super Sommerschmöker für alle Mädels ab meiner Meinung nach 14 Jahren.

    Mehr
  • Rezension zu "Aller guten Dinge sind drei" von Ann Brashares

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    Träumerin

    15. March 2010 um 18:42

    Die Septembers haben den Schulabschluss und erleben den letzten Sommer vorm College zusammen: Carmen bekommt Familienzuwachs und lernen einen Jungen kennen, Lena setzt ihre Zukunftspläne durch, Bee trifft Eric wieder und Tibby lernt es andere Menschen zu lieben.
    Genauso genial wie Band 1 +2. DIe Vier werden erwachsener und trotzdem erzählen sie noch von großen Gefühlen.

  • Rezension zu "Aller guten Dinge sind drei" von Ann Brashares

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    *Japsi*

    30. July 2009 um 10:21

    Beim ersten Band musste ich weinen, so gefühlvoll war er. Das habe ich beim dritten Band nun vermisst. Teilweise fand ich ihn sogar langweilig. Relativ gut & schnell lesen lässt sich dieses Buch trotzdem. Aber wie so oft kommt an den ersten Band keiner der Nachfolgebände heran.

  • Rezension zu "Aller guten Dinge sind drei" von Ann Brashares

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2008 um 14:44

    DIE Jeans erlebt ihren dritten Sommer!!!

  • Rezension zu "Aller guten Dinge sind drei" von Ann Brashares

    Eine für vier - Aller guten Dinge sind drei

    charlotte

    19. July 2008 um 10:52

    Das dritte Buch der Reihe, aber wieder ist alles anders und neu. Jede der vier Mädels hat wieder mit seinen Problemen zu kämpfen, aber da sie einander und ihre enge Freundschaft haben, wird auch wieder alles gut. Ann Brashares weiß sich wunderbar in die Figuren hineinzudenken und lässt den Leser am Erwachsenwerden der Vier teilhaben. Wunderbare Jugendbücher!!!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks