Ann Dinsdale Wild, melancholisch und erhebend

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wild, melancholisch und erhebend“ von Ann Dinsdale

Harworth in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts: ein Dorf in Nordostengland, gelegen am Rande eines Hochmoors. Hier lässt sich 1820 der Pfarrer Patrick Brontë nieder. Seine Töchter sollten es zu großem Ruhm bringen: Charlotte Brontë mit Jane Eyre, Emily mit Sturmhöhe und Anne mit Agnes Grey. Ann Dinsdale widmet sich dem künstlerischen und literarischen Schaffen der Geschwister. Aber auch Haworth wird beschrieben, der Ort, aus dem sie so gut wie nie herauskamen und wo sie viel zu jung starben.

Stöbern in Biografie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen