Ann Granger Die Beichte des Gehenkten

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Beichte des Gehenkten“ von Ann Granger

Als Inspector Benjamin Ross ins Gefängnis von Newgate gerufen wird, ist er skeptisch. Ein Mann, der gehenkt werden soll, will eine Aussage machen. Doch als dieser ihm dann von einem 17 Jahre alten Mord berichtet, dessen Zeuge er wurde, ist er so überzeugend, dass Ben Zweifel kommen. Könnte der Mann nicht doch die Wahrheit sagen? Und ist er vielleicht unschuldig? Der Fall lässt Ben nicht los, und bald macht er sich mit seiner Ehefrau Lizzie auf die Spuren eines Mordes, die zwar längst erkaltet sind - aber offenbar noch immer für Unruhe sorgen. Und für Gefahr -

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannender Krimi mit nicht zufriedenstellendem Ende

Langeweile

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Für alle, die spannende Lesestunden haben möchten, gebe ich eine klare Leseempfehlung. Wobei manche Passagen schon sehr extrem waren.

Ekcnew

Inspektor Takeda und der leise Tod

Japanischer Ermittler in Hamburg

Wuestentraum

In tiefen Schluchten

Das ist kein Krimi, eher Geschichtsstunde plus Naturbeschreibung

sabsisonne

Todesreigen

Der Autor versteht zu fesseln und sein Duo Nemez und Sneijer hat bereits Kultstatus erlangt. Nervenkitzel pur! Klare Leseempfehlung!

tinstamp

Die Verlassene

Spannend und langatmig zugleich

SillyT

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Fans...

    Die Beichte des Gehenkten
    KaraMelli

    KaraMelli

    13. December 2016 um 22:36

    Weil ich ein "Serienjunkie" bin, habe ich auch den fünften Band um Lizzie Martin und Benjamin Ross gelesen. Plus: mit gut recherchierten Details transportiert einen die Autorin in das viktorianische Zeitalter Englands. Als Inspector hat Herr Ross mehrere "Baustellen", die abgearbeitet werden und deren Fortschritte man gut und gerne verfolgt und auch leicht verfolgen kann. Minus: wie schafft es eine Autorin, ihre Hauptcharaktere kein bißchen weiterzuentwickeln und an Tiefe gewinnen zu lassen? Die Hauptakteure sind blass, durchscheinend und substanzlos wie in keinem Band zuvor - schade.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Krimiunterhaltung aus der Zeit der Pferdedroschken

    Die Beichte des Gehenkten
    Bibliomarie

    Bibliomarie

    05. December 2015 um 18:56

    Am Vorabend der Vollstreckung des Todesurteils gegen ihn, bittet Mr. Wills um ein Gespräch mit Ben Ross. Vor seinem Tod möchte er eine Beobachtung berichten und nicht mit ins Grab nehmen. 16 Jahre zuvor, noch als unbescholtener Mann, hat er auf einer Reise per Pferd vor einem starken Gewitter Schutz in einem einsam gelegenen Landhaus gesucht. Aber bevor er sich bemerkbar machen konnte, beobachtete er, wie eine junge Frau einen alten schlafenden Mann mit einem Kissen erstickte. Entsetzt suchte er das Weite und dann war es zu spät, Meldung zu erstatten. Er war fremd, kannte weder den Ort noch den Namen des Hauses. Natürlich kann Ben Ross nicht offiziell ermitteln, aber seine Frau Lizzy, die immer schon ein Gespür für solche Fälle hatte, mischt sich gern ein. So haben ja sie schon mehrere Fälle zusammen gelöst und auch wenn es im frühviktorianischen Zeitalter nicht üblich ist, dass eine Frau selbstständig agiert. Eine Frau war eben ihrem Ehemann untertan und wie gut es Lizzy getroffen hat, wird klar, wenn Ben über seinen zweiten Fall, eine verschwundene Ehefrau samt kleinem Kind, berichtet. Aber womöglich hat Lizzys Neugierde etwas aufgerührt., denn kaum hat sie Ort und Namen erfahren, wird ein paar Tage später Inspektor Ross dorthin zu einem Mord gerufen. Das Strickmuster der Granger Krimis ist eigentlich immer gleich. Sie ist eine routinierte Schriftstellerin, die ihr Thema überzeugend variiert, dabei ist es eigentlich egal, ob der Krimi in der Gegenwart oder im 19. Jahrhundert spielt. Es ist eben der typische englische Cottage Krimi, der Spaß macht zu lesen, weder zu große Spannung erzeugt, noch zu schlimme Verbrechen schildert. Ann Granger recherchiert immer sehr genau und bei ihren historischen Krimis ist das Zeitkolorit stimmig. So gemächlich wie Inspektor Ross mit seiner Droschke unterwegs ist, geht auch der Krimi voran. Es ist eine gelungene Unterhaltung, das richtige Buch für den Nachmittag mit Tee und Short Bread.

    Mehr
  • Doppelter Fall

    Die Beichte des Gehenkten
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    28. July 2015 um 19:23

    Ben Ross wird in Newgate Gefängnis gerufen. Dort erzählt ihm ein zum Tode Verurteilter das er vor 16 Jahren einen Mord beobachtet  aber nicht gemeldet  hat.  Ben geht zusammen mit seiner Frau Lizzie auf Spurensuche und das ersteinmal gegen den Wunsch seines Chefs Dunn.  Doch Ben hat noch ein anderes Problem. Ein wohlhabender Weinhändler erscheint bei Ben auf der Wache und meldet das seine Frau und Kind entführt worden ist.  Das Problem dabei, Ben hat die Frau  und das Kind in Waterloo gesehen. Und die beiden waren alles andere nur keine Entführungsopfer.  Gespannt habe ich auch dieses Mal auf den neuen Band aus der Lizzie und Ben Reihe gewartet und bin etwas enttäuscht.  Die Grundgeschichte, also der Mord, ist schon gut, aber irgendwie wird man das Gefühl nicht los das es kein richtiger Krimi im Granger Stil ist, weil ja gleich zu Beginn klar ist wer den alten Herren umgebracht hat. Es fehlen eben nur die Namen und das Motiv. Dadurch fehlt es es irgendwie an Spannung und die Story wirkt etwas flach.  Ich wurde die ganze Zeit auch das Gefühl nicht los, das Bens anderer Fall ein Lücken/ Seitenfüller war. Denn die Geschichten sind beide unabhängig von einander und haben nichts, wie man vielleicht hofft, miteinander zu tun.  Mein Fazit:  Ich bin ein bisschen enttäuscht von diesem Buch. 4 von 5 Sterne.

    Mehr