Ann Granger Wer sich in Gefahr begibt

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 98 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(24)
(31)
(18)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer sich in Gefahr begibt“ von Ann Granger

England, 1864. Als Lizzie Martin mit dem Zug nach London kommt, um eine neue Stelle anzutreten, ahnt sie nicht, welche Abenteuer hier auf sie warten. Doch schon der erste Eindruck, den sie von der Stadt bekommt, ist bedrückend. Bereits vor dem Bahnhof begegnet sie einem Leichenwagen, der eine tote Frau abtransportiert. Und in ihrem neuen Heim angekommen, erfährt sie, dass ihre Vorgängerin unter mysteriösen Umständen von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden ist. Lizzies Neugier ist geweckt. Zusammen mit ihrem alten Bekannten Inspector Benjamin Ross beginnt sie nachzuforschen ...

Der erste Fall von Lizzie und Inspector Benjamin Ross. Ein ungleiches Paar ermittelt im London des Jahres 1864.

— kassandra1010

Toll! Habe ein Herz für die Protagonisten <3

— Flaig

Toller englischer Krimi

— Felan

Stöbern in Krimi & Thriller

Dafür musst du sterben

Auch der 5. Teil kommt nicht mehr an die ersten 3 Bände heran. Leider erst ab der Mitte spannend und für mich teilweise verwirrend.

Buchwurm05

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lizzie Martin und Benjamin Ross Teil 1

    Wer sich in Gefahr begibt

    Blackfairy71

    05. March 2017 um 20:28

    Elizabeth Martin kommt im Jahr 1864 nach London, um eine Stelle als Gesellschafterin bei der wohlhabenden Julia Parry anzutreten, der Witwe ihres Patenonkels. Gleich nach ihrer Ankunft auf dem Weg vom Bahnhof sieht Lizzie, wie man im Armenviertel Agar Town eine tote Frau auf einem Karren weg bringt. Hier werden die Häuser abgerissen, um einen neuen Bahnhof zu bauen, ohne Rücksicht auf die Schicksale der Menschen, die hier lebten. Angekommen am vornehmen Dorset Place erfährt sie dann, dass ihre Vorgängerin vor einigen Wochen anscheinend spurlos verschwunden ist. Die Umstände sind sehr mysteriös und Lizzies Neugier ist geweckt. Besonders als im Hause von Mrs. Parry Inspector Benjamin Ross von Scotland Yard auftaucht, der den Tod der jungen Frau aus Agar Town untersucht und Fragen nach Lizzies Vorgängerin stellt. Als Lizzie in Ben einen Jungen aus den Kohleminen ihrer Kindheit in Derby wiedererkennt, hilft sie ihm bei den Recherchen und der Suche nach dem Mörder.   Dies ist der erste Teil der historischen Krimireihe von Ann Granger mit Lizzie Martin und Benjamin Ross. Mir hat "Wer sich in Gefahr begibt" gut gefallen. Ganz besonders Lizzie mochte ich gleich, denn für eine junge Frau zu der Zeit ist sie sehr unkonventionell, lässt sich nicht unterkriegen und auch nicht bevormunden. Was ihr das Leben natürlich nicht leichter macht. Und auch ihr ausgeprägter Gerechtigkeitssinn macht ihr oft Schwierigkeiten.Benjamin Ross bleibt sich ebenfalls treu und hat nie vergessen, woher er kommt und wem er seinen Werdegang zu verdanken hat. Auch von der so genannten "besseren Gesellschaft" lässt er sich nicht einschüchtern.Ann Granger schreibt gewohnt flüssig und anschaulich. Die Schuttberge in Agar Town, die von Kohlenstaub schwarze Luft in Derby, der dichte Nebel in London, das alles wird lebendig in der Geschichte. Auch ein Teil von Sozialkritik schwingt mit, denn anscheinend interessiert es nur Lizzie, was mit ihrer Vorgängerin passiert ist. Auch der Satz von Lizzies Vater: "Vergiss niemals den wahren Preis von Kohle" macht nachdenklich, denn für den Komfort der Reichen mussten Kinder in den Minen arbeiten. Insgesamt ist dieser Krimi zwar eher unaufgeregt, aber deswegen keineswegs langweilig. Die Auflösung überraschte mich auch nicht wirklich, aber das fand ich nicht weiter schlimm. Zwischendurch gab es immer wieder neue Entwicklungen und Verdächtige, wodurch die Spannung erhalten blieb.Ich werde auf jeden Fall die weiteren Teile auch lesen, da ich wissen möchte, wie es mit Lizzie und Ben weitergeht. 2. Neugier ist ein schneller Tod3. Ein Mord von bess'rer Qualität4. Ein guter Blick fürs Böse5. Die Beichte des Gehenkten6. Die Tote von Deptford

    Mehr
    • 10
  • Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Wer sich in Gefahr begibt

    kassandra1010

    02. January 2017 um 18:56

    Der erste Fall von Lizzie und Inspector Benjamin Ross. Ein ungleiches Paar ermittelt im London des Jahres 1864.Lizzie ist so erwartungsvoll nach London gereist um ihre neue Stelle als Gesellschafterin anzunehmen, dass sie fast den Leichenwagen übersieht, der am Bahnhof vorbei rollt. Die Leiche einer jungen Frau lässt die Hoffnung auf bessere Zeiten nicht gerade steigen.In ihrem neuen Leben angekommen muss sie erneut feststellen, das auch in diesem Herrenhaus etwas nicht stimmt. Ihre Vorgängerin ist bei Nacht und Nebel verschwunden, aber wohin und wieso?Lizzie hat das Schnüfflergen und auf gehts! Sie kommt allerdings Inspektor Ross in die Quere und der ist skeptisch und interessiert zugleich!Ein spannender Auftakt mit gut ausgewählten und sorgsam kreierten Charakteren.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1160
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 29.09.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  13                           22                     71,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                        57                         100                   234,00€Nelebooks                            769                        703                      79,80€ulrikeu                                      81                          50                      19,00€Oanniki                                    27                          38                      23,00€ChattysBuecherblog             0                          20                      92,40€ Kurousagi                             346                        251                     0,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 261
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2408
  • Typischer englischer Krimi

    Wer sich in Gefahr begibt

    Felan

    16. February 2015 um 11:01

    Englische Krimis sind nicht für Jedermann etwas, aber ich liebe sie…Die Geschichten sind eher etwas ruhiger und es wird innerhalb dieser Bücher mehr Wert auf Ermittlungen und den englischen Charme als auf Aktion gelegt. Gemetzel und viel Blut sind auch eher selten. Auch bei diesem Buch war das nicht anders…Englische Krimis sind für mich immer ein entspanntes Lesen.  Die Autorin hat einen sehr farbigen Schreibstil. Landschaften, Personen und das alte schmutzige London kann man beim Lesen förmlich vor den Augen entstehen sehen. Das viktorianische London ist wirklich sehr gut beschrieben. Es gibt eine ganze Reihe von Verdächtigen, aber wer der Mörder war erfährt man erst auf der letzten Seite.  Logische Fehler findet man weder in der zeitlichen Darstellung noch in der restlichen kriminal Geschichte. Für mich ist sowas sehr wichtig bei Krimis. Ich kann es nicht leiden, wenn es keinen Sinn macht... Die Geschichte wird aus der Perspektive von Lizzie Martin und Kommissar Benjamin Ross erzählt. Lizzie ist ihrer Zeit weit voraus. Sie ist taff und besitzt ein loses Mundwerk, welches sie immer wieder in Probleme bringt und ihr einige böse Blicke aus der feinen Gesellschaft einbringt. Die Charaktere haben mir gut gefallen. Sie machen die ganze Geschichte sehr stimmig und ihre Geschichte ist sehr interessant. Fazit: Alles in allem ein sehr stimmiges Buch. Entweder liebt man die englischen Krimis oder nicht. Mir jedenfalls hat das Buch sehr gut gefallen. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Fall von Lizzie und Ben! Ist auch schon gekauft…

    Mehr
  • Rezension zu "Wer sich in Gefahr begibt" von Ann Granger

    Wer sich in Gefahr begibt

    bond

    10. August 2012 um 09:44

    Im Nebel von London,zur Zeit des Eisenbahnbaus erleben Ben Ross und Lizzie ein Abenteuer der besonderen Art.Wer ermordete die Vorgängerin Lizzies,eine kleine Gouvernante?
    Und warum will Ihnen niemand helfen den Fall zu lösen?
    Für mich ein gelungenes Buch a la Miss Marple!
    Und das ganz ohne Blutrunst__

  • Rezension zu "Wer sich in Gefahr begibt" von Ann Granger

    Wer sich in Gefahr begibt

    :Pandora:

    06. April 2011 um 12:27

    Nachdem der Vater von Elizabeth Martin gestorben ist hat keine andere Wahl mehr, als die Gesellschafterin einer reichen Witwe in London zu werden. Nur kurz nach ihrer Ankunft an ihrem neuen Arbeitsplatz erfährt Lizzie das ihre Vorgängerin scheinbar ermordet wurde, doch alle in ihrer Umgebung scheinen dies für gerecht zu halten. Denn sie sind sich sicher, dass Lizzies Vorgängerin mit einem Mann durchgebrannt ist. Doch Lizzie kommt das alles sehr seltsam vor udn als sie fest stellt, dass sie den ermittelnden Polzist, Benjamin Ross, kennt, kann sie nicht anders und hilft bei den Ermittlungen tatkräftig mit. Zu Anfang war der Perspektivenwechsel zwischen Benjamin Ross und Elizabeth Martin sehr verwirrend. Besonders da beide in der Ich-Perspektive geschrieben sind und die Anfangsphase aus Lizzies Perspektive sehr lang ist. Der Roman spielt in der Mitte des 19.Jahrhunderts in London und die Atmosphäre der Stadt und der Zeit ist soweit ich das beurteilen kann sehr gut getroffen. Ansonsten ist es ein angenehm zu lesender Kriminalroman, manche Dinge waren vorher zu sehen und andere wiederum nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer sich in Gefahr begibt" von Ann Granger

    Wer sich in Gefahr begibt

    BOBBL

    17. January 2011 um 07:22

    Ein mysteriöser Mord-eine unvergleichliche Stadt-und eine Junge Frau,die alle Konventionen ihrer Zeit sprengt.... London 1864.Elisabeth Martin kommt mit dem Zug in dieser großen Stadt an und muss gleich miterleben wie auf einem Karren eine Leiche abtransportiert wird. Die Leiche einer toten Frau.Als sie in Ihrem neuem Heim ankommt,wo sie in Zukunft als Gesellschafterin für "Tante"Parry arbeitet,erfährt sie das ihre Vorgängerin unter mysteriösen Umständen verschwunden ist.... Lizzis Neugier ist geweckt und zusammen mit Benjamin Ross,den Lizzi schon aus Kindertagen kennt beginnnt sie nachzuforschen..... Ein echt spannender Krimi,der einen mit in die Vergangenheit reißt... Ann Granger versteht es die Spannung bis zum Schluß zu halten..

    Mehr
  • Rezension zu "Wer sich in Gefahr begibt" von Ann Granger

    Wer sich in Gefahr begibt

    Belle410

    26. October 2009 um 15:58

    England 1864. Die Arzttochter Lizzie Martin zieht nach dem Tode ihres Vaters aus der ländlichen Provinz nach London, um dort die Stelle der Gesellschafterin der Witwe ihres Patenonkels anzutreten. Noch völlig überwältigt vom bunten Treiben der Großstadt wird Lizzie auch noch Zeugin vom Abtransport einer Frauenleiche von einer Großbaustelle. Im neuen Heim angekommen wird schnell klar, dass sie die unter mysteriösen Umständen von einem Tag auf den anderen spurlos verschwundene Gesellschafterin der „Tante“ ersetzen soll. Die Ermittlungen des Inspector Benjamin Ross im Falle der Frauenleiche auf der Großbaustelle führen ihn geradewegs in den Haushalt von Lizzies „Tante“, wobei ihm dort nicht viel Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft entgegengebracht wird. Die gehobene Londoner Gesellschaft hat ihre Geheimnisse, die so schnell nicht ausgeplaudert werden. Hilfe erhält Inspector Ross dann unerwartet von Lizzie, die im Kleinen ihre eigenen Nachforschungen anstellt. Ein Krimi, der im viktorianischen London angesiedelt ist und daher so gar nicht mit den heute üblichen Ermittlungsverfahren aufwarten kann. Es gibt keinen Fingerabdruckvergleich, keine DNA-Analyse oder sonstige forensische Untersuchungsmethoden à la CSI. Von übergroßer Spannung wird daher der geneigte Leser auch nicht überwältigt. Bei den hiesigen Ermittlungen stehen eher das Opfer, die Umstände seines Verschwindens und die sich daraus ergebenden möglichen Täter im Vordergrund. Ich finde die Idee nicht schlecht, habe aber gemerkt, dass mir diese Art von Krimi nicht viel gibt. Ich bin froh, dass ich das Buch für lediglich 0,50 EUR beim An- und Verkauf erstanden habe. Die weiteren Folgen der Krimi-Reihe um Lizzie und Ben (für die dieser Roman den Auftakt bildet) werden von mir sicherlich nicht gelesen. Ich kann mir dennoch sehr gut vorstellen, dass Fans von Ann Granger das ganz anders sehen und jeden Folgeroman verschlingen werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer sich in Gefahr begibt" von Ann Granger

    Wer sich in Gefahr begibt

    Natasha

    28. August 2009 um 13:54

    Ann Granger wagt sich nach Abschluss ihrer Mitchell & Markby-Reihe an etwas anderes, diesmal einen historischen Krimi, angesiedelt in London 1864. Die junge Lizzie Martin tritt bei ihrer Tante in London eine Stelle als Gesellschafterin an und erfährt, dass ihre Vorgängerin dort spurlos verschwunden ist. Sie beginnt „herumzuschnüffeln“ und trifft dabei auf einen Bekannten aus Kindertagen, Inspector Benjamin Ross. Gemeinsam lösen sie den Fall und finden den Mörder, so weit so gut. Der „Fall“ an sich ist nicht wirklich spektakulär, zumal die Ermittlungsmöglichkeiten vor knapp 150 Jahren so gar nicht den heutigen entsprechen. Aber allein die Atmosphäre, die Ann Granger schafft, versetzt den Leser in eine lebendige Vergangenheit. Wer kann sich heute noch vorstellen, dass es den Beruf der Gesellschafterin gab und welche „Aufgaben“ er beinhaltete? Wie eingeschränkt Frauen in ihren Bewegungsmöglichkeiten waren oder wie es war, in einer Kohlemine zu schuften? Lizzie Martin und Benjamin Ross sind durchweg sympathisch und nebenbei tauchen weitere fein gezeichnete Figuren auf, die die Geschichte lebendig machen. Sicher ist der Schreibstil nicht übermäßig ausgefeilt, aber das macht das ganze Buch zu einem angenehmen, kurzweiligen Lesevergnügen, bei dem man nebenbei noch eine Menge über das Leben in früheren Zeiten erfährt.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer sich in Gefahr begibt" von Ann Granger

    Wer sich in Gefahr begibt

    bigfitti

    04. January 2009 um 10:17

    Ein netter und für mich kurzweiliger Krimi, der einem das Verhalten, das Leben und auch die Menschen im viktorianischen England/London doch recht nahe bringt. Die Story ist schlüssig und logisch. Ich werde die Fortsetzung auf jeden Fall lesen.

  • Rezension zu "Wer sich in Gefahr begibt" von Ann Granger

    Wer sich in Gefahr begibt

    coolcorinna

    07. April 2008 um 21:56

    Sehr spannend ! Vermittlt auch einen Eindruck über die damalige Zeit !

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks