Ann Julia Martin Lieber einen Mann als gar keinen Stress

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(12)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lieber einen Mann als gar keinen Stress“ von Ann Julia Martin

Cathy schlittert von einer Katastrophe zur nächsten. Zuerst verliert sie wegen eines blöden Fehlers ihren Job als Journalistin, dann ertappt sie ihren Verlobten beim Sexdate mit einer anderen Frau. Schließlich läuft ihr der undurchsichtige Riley über den Weg, der sie entführt und zu einer halsbrecherischen Fahrt quer durch Schottland zwingt. Plötzlich gibt es für Cathy keinerlei Sicherheiten mehr. Weder in Bezug auf ihr Leben und die Zukunft, geschweige denn auf ihre Gefühle. Welche Chance hat die Liebe, wenn nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint?

Stockholm Syndrom oder doch Liebe? Super spannend!

— Wildpony
Wildpony

Eine etwas andere Liebegeschichte , die mit Krimieffekten ausgestatte worden ist - ein sehr gelungener Debütroman

— Lesezeichen16
Lesezeichen16

Eine gelungene Mischung aus Krimi und Liebesroman. Einerseits spritzig und fesselnd, andererseits humorvoll und romantisch.

— BeaSurbeck
BeaSurbeck

Gangster-Thrill trifft auf Romanze.. Ein amüsanter & recht spannender Frauen-Schmöker. Perfekter Lesestoff für zwischendurch! :)

— Nepomurks
Nepomurks

amüsant, spannend und temporeich - nichts ist wie es scheint

— janaka
janaka

Hot Guy uses Stockholm Syndrome. It's super effective! - Ansonsten eher platter Durchschnitt, aber immerhin flott zu lesen.

— Arachn0phobiA
Arachn0phobiA

Unterhaltsam, spannend und ganz schön rasant!

— Monika58097
Monika58097

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

Sonntags in Trondheim

Nüchtern, präzise und dennoch mit unglaublichen Witz fängt Anne B.Radge das Leben ein.

Lilofee

Heimkehren

Unbedingt lesen!

bookfox2

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Mir fehlen die Worte - für mich ein Meisterwerk.

erinrosewell

Der Junge auf dem Berg

Großartiges Buch, das einen mitreißt, abstößt und zugleich so sehr fasziniert... Absolute Empfehlung!

Bluebell2004

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    Mimmicita

    Mimmicita

    24. July 2017 um 15:22

    „Lieber einen Mann als gar keinen Stress“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der beiden Autorinnen Heike Fröhling und Daniela Arnold, welche unter dem Pseudonym Ann Julia Martin veröffentlicht wurde. Es geht in diesem Buch um eine abenteuerliche Liebesgeschichte. Cathy, die Hauptperson wird vom Unglück regelrecht verfolgt. Zuerst verliert sie ihre Arbeit als Journalistin aufgrund eines Fehlers, danach erwischt sie noch dazu ihren Freund inflagranti mit einer anderen Frau im Bett. Als sie etwas Zeit für sich haben möchte, läuft ihr auch noch der undurchschaubare Riley, alias Jaden, über den Weg. Dieser zwingt sie dazu, ihn quer durch Schottland zu fahren. Was für ein Geheimnis hat Riley und vor wem oder was ist er auf der Flucht? Zwischen Riley und Cathy entsteh kein klassisches Verhältnis zwischen Täter und Opfer, denn Cathy zeigt aus irgendeinem Grund keine Angst vor ihm. Vielleicht weil sie schon so viel in so kurzer Zeit verloren hat? Zwischen den beiden bahnt sich schnell eine Liebesgeschichte an, doch ist es etwas, das auch Zukunft haben kann? Aber mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten.Das Buch ist eine spannende Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte. Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch hat man in sehr kurzer Zeit gelesen. Ich persönlich fand das Buch ok, aber mehr leider auch nicht. Es war irgendwie vorauszusehen, wie die Geschichte ausgehen wird und der WOW Effekt hat für mich gefehlt. Es ist sicher ein gutes Buch und leichte Kost für Zwischendurch. Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten und bedanke mich nochmals an dieser Stelle dafür ganz herzlich.

    Mehr
  • Stockholm Syndrom oder doch Liebe?

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    Wildpony

    Wildpony

    22. May 2017 um 09:52

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress  -  Ann Julia Martin Kurzbeschreibung Amazon: Cathy schlittert von einer Katastrophe zur nächsten. Zuerst verliert sie wegen eines blöden Fehlers ihren Job als Journalistin, dann ertappt sie ihren Verlobten beim Sexdate mit einer anderen Frau. Schließlich läuft ihr der undurchsichtige Riley über den Weg, der sie entführt und zu einer halsbrecherischen Fahrt quer durch Schottland zwingt. Plötzlich gibt es für Cathy keinerlei Sicherheiten mehr. Weder in Bezug auf ihr Leben und die Zukunft, geschweige denn auf ihre Gefühle. Welche Chance hat die Liebe, wenn nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint? Mein Leseeindruck: Super spannend und zum mit fiebern! Die Hauptprotagonistin Cathy ist wirklich ein Pechvogel. Nicht nur der Verlust ihres Jobs als Journalistin wegen einer Falschmeldung macht ihr zu schaffen. Nein, da ist dann noch der Freund der er zu gut und zu intim mit seiner Kollegin meint. Als sie die Beiden in flagranti erwischt gibt es für Cathy nur eins:  Flucht! Und das auch ohne wenn und aber weil es schnell gehen muss mit dem Autoschätzchen ihres von da an Ex-Freundes. Aber es kommt noch dicker, denn Cathy wird auf ihrer Flucht auch noch incl. des Autos entführt.... und zwar von dem nicht unattraktiven Riley, der im Lauf der erzwungenen Reise nach Schottland für Cathy dann gar nicht so uninteressant wird... Für mich eine spannende Story, die - wie auch im Buch angesprochen - mit Cathys Gefühlsleben während der Entführung stark an das Stockholm-Syndrom erinnert. Aber da ist noch mehr als nur diese Sympathie für den Entführer. Er tut ihr ja wirklich nichts und scheint auch kein Böser zu tun. Vielmehr verbirgt er etwas und scheint selber in Gefahr zu sein. Und das ist dann eine wirklich spannende Story. Daher verrate ich euch nicht mehr und empfehle nur das ihr das Buch unbedingt lesen sollt! Fazit: Dieses Buch haben die beiden Bestsellerautorinnen Heike Fröhling und Daniela Arnold zusammen geschrieben. Und so kommt von beiden Autorinnen auch ihre ganz bestimmte Art zu schreiben hier in einer Geschichte und ich finde sie einfach wunderbar. Es ist toll zu lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Daher meine volle Meinung aus ganzem Herzen: Unbedingt lesen und natürlich vergebe ich super gerne 5 Sterne! ***** Also ich meine für jede Autorin ;-) - daher insgesamt also 10 Sterne!

    Mehr
  • Kidnapping mit ungeplantem Ausgang

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    Xanaka

    Xanaka

    24. April 2017 um 21:55

    Cathy hat richtig Mist gebaut. Die Topstory über einen Prominenten, für die sie von allen hochgelobt wurde, erwies sich im Nachhinein als riesen Flop. Nicht nur, dass die Zeitung auf mehrere Hunderttausend Pfund Schmerzensgeld verklagt wird, nein sie wird auch noch fristlos gefeuert. Aber es kommt noch schlimmer. Sie erwischt Georg, ihren Verlobten mit seiner Assistentin in flagranti. Da hilft nur noch die sofortige Flucht, am besten mit Georgs BMW. In einem unaufmerksamen Moment springt jedoch Riley zu ihr ins Auto, bedroht sie und zwingt sie zur sofortigen Flucht in Richtung Schottland. Ob die Entführung im Chaos endet, dass sollte schon jeder selbst lesen.Die Story die sich, allein durch den Titel, als kurzweilige Unterhaltung ankündigt, hat es in sich. Es läuft nichts so, wie es sollte. Ich habe mit einer leichten, unterhaltsamen Liebesgeschichte schon durch diesen Titel gerechnet und lande in einer halsbrecherischen, rasanten und spannenden Entführungsgeschichte. Das war eine gelungene Überraschung für mich.Aber es ist nicht nur das Kidnapping von Cathy und wie sie sich ihrem Entführer gegenüber verhält, was dieses Buch so besonders und anders als andere Bücher macht. Cathy verhält sich nicht wie ein Entführungsopfer, im Gegenteil, sie hat ja sowieso nichts mehr zu verlieren. Das machte sie mir als Protagonistin so ungemein sympathisch. Auch bei Riley kann man ganz gut erahnen, dass er auf keinen Fall der kaltblütige Entführer ist. Das Prickeln zwischen beiden, das sich dann entwickelt, macht das Buch umso lesenswerter.Dieses Buch war für mich eine gelungene Verflechtung aus Spannung, Action und viel Gefühl. Es war die perfekte Mischung, die mich die Zeit vergessen ließen und den Lesegenuss bis ins Unendliche gesteigert haben.Heike Fröhling und Daniela Arnold haben sich hier zu einem wunderbaren Duo als "Ann Julia Martin" gefunden. Gemeinsam ist ihnen ein lebendiges, wunderbares, unterhaltsames und spannendes Werk gelungen, das ich allen nur empfehlen kann.Von mir gibt es dafür verdiente fünf Lesesterne.

    Mehr
  • Romantisch, Spannend - eine gute Mischung

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    Lese-Bienchen

    Lese-Bienchen

    18. April 2017 um 21:41

    Bei "Lieber einen Mann als gar keinen Stress" handelt es sich um ein Buch das sich meines Erachtens schlecht einem Genre zuordnen lässt. Wir haben eine Liebesgeschichte, einen Thriller und schöne Lesestunden auf dem Weg nach Schottland. Cathy wird, nach dem sie ihren Job verloren hat und ihren Verlobten mit einer anderen überrascht hat, entführt. Von einem Mann, von dem wohl jeder Frau gerne entführt werden würde, auch wenn die Umstände nicht so romantisch sind. Angeschossen, bedroht er sie und ihren Hundewelpen Sam. Den man genauso ins Herz schließt, wie es unser Entführer tut. Es ist spannend, es ist prickelnd und am Ende... Ja, das sollte jeder selbst rausfinden. Was hat Rilay oder Jaden verbrochen, dass er eine unschuldige entführt und sie zwingt mit ihm nach Schottland zu reisen. Der Roman ist jeder Frau zu empfehlen die es nicht nur romantisch mag sondern dazu auf fast unblutige Spannung steht. Eine für mich ganz besondere Mischung, die mich auf wundervolle Lesemomente nach Schottland entführt hat.

    Mehr
  • Lieber einen Mann als gar keinen Stress

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    KerstinMC

    KerstinMC

    17. April 2017 um 19:52

    Das Cover zeigt eine Frau im Auto, die auf der Beifahrerseite bei geöffneter Tür sitzt. Am Auto steht ein Mann lässig angelehnt und schaut zur Seite. Die Szene wird vollendet durch einen leicht bewölkten blauen Himmel. Für mich ein Cover, das ein bisschen auf Roadmovie und Liebesroman hinweist.  Beides durchaus passend für den Roman. Beim Lesen von „Lieber ein Mann als gar keinen Stress“ musste ich ein bisschen schmunzeln, denn es versteckte sich auch ein bisschen Krimi- Spannung im Roman. Genau in diesem Umfeld hatte ich die beiden Autorinnen Daniela Arnold und Heike Fröhling im letzten Jahr kennengelernt. Rasant startet der Roman mit der Entführung von Cathy und entwickelt sich dann zu einem gelungenen Roadmovie. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Cathy oder Riley erzählt. Ich habe versucht auszumachen, welche Abschnitte wohl von welcher Autorin stammen. Doch konnte ich das nicht an etwas bestimmten fest machen. Für mich war es ein spannender Roman, der in Sich schlüssig ist. Ich war von Anfang an gefesselt und wollte unbedingt wissen, wie die Aktion für Cathy ausgeht. Kommt sie mit ihrem Ex wieder zusammen? Wird die Entführung von der Polizei beendet? Oder bleibt Cathy für immer in den Händen von Riley? Alles Fragen, die sich im Laufe des Romans ergeben. Der Roman macht Lust auf mehr aus der Feder von Ann Julia Martin. Ich bin gespannt was die zwei als nächstes Schreiben. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. Es ist ein Buch für einen entspannten Tag in der Sonne. Also genau richtig für den Frühlingsbeginn. Vielen Dank an Ann Julia Martin für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Cathy und Riley

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    Lesezeichen16

    Lesezeichen16

    14. April 2017 um 08:43

    Inhaltsangabe Für die Journalisten Cathy kommt es knüppeldick, denn sie verliert nicht nur ihren Job, sondern erwischt ihrem Verlobten in flagranti mit einer anderen Frau. Daraufhin verlässt sie die gemeinsame Wohnung und trifft auf Riley, der sie entführt und sie zwingt mit ihm nach Schottland zu fahren. Die Fahrt dorthin entwickelt sich für beide anders als geplant. Wie wird es zwischen Cathy und Riley weitergehen?   Lieber einen Mann als gar keinen Stress ist der erste Roman von Ann Julia Martin und hinter diesem Pseudonym versteckt sich das Autorenduo Heike Fröhling und Daniela Arnold. Mit diesem Buch verwirklichen sie endlich einen langersehnten Traum. Der Schreibstil dieses Duos ist leicht und flüssig, so dass man diesen Roman sehr zügig durchlesen kann. Was ich am meisten bewundere ist, dass zwei Autoren an einem Roman gleichzeitig schreiben und das man dies überhaupt nicht spürt. Man merkt aber sofort, dass sie nicht nur die Liebe zum Schreiben teilen, sondern eine landjährige Freundschaft pflegen. Alle Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und authentisch und dargestellt worden, so konnte man sich gut in sie hineinversetzen. Der Klapptext verrät schon ein wenig in welche Richtung dieser Roman geht, aber dies mindert den Lesespaß überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil, denn er überrascht. Die Handlung ist eine brillante Mischung aus einem Liebesroman, der mit Krimieffekten ausgestattet worden ist. Durch die immer wechselnde Erzählweise der beiden Hauptcharaktere Cathy und Jaden wird die Spannung weiter unterstrichen. Was mir sehr gut gefiel, war, wie die Liebesbeziehung der beiden sich entwickelte. Das Ende dieses Romans war schlüssig und machte die Geschichte rund.   Ein kurzweiliger, aber temporeicher Roman der den Leser fesselt. Für mich war es ein sehr gelungenes Debüt und ich hoffe, dass man von diesen beiden Autorinnen noch eine Menge zu lesen bekommt

    Mehr
  • Heike Fröhling + Daniela Arnold = Ann Julia Martin

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    BeaSurbeck

    BeaSurbeck

    07. April 2017 um 07:52

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress – Ann Julia Martin Zum Inhalt / Klappentext: Cathy schlittert von einer Katastrophe zur nächsten. Zuerst verliert sie wegen eines blöden Fehlers ihren Job als Journalistin, dann ertappt sie ihren Verlobten beim Sexdate mit einer anderen Frau. Schließlich läuft ihr der undurchsichtige Riley über den Weg, der sie entführt und zu einer halsbrecherischen Fahrt quer durch Schottland zwingt. Plötzlich gibt es für Cathy keinerlei Sicherheiten mehr. Weder in Bezug auf ihr Leben und die Zukunft, geschweige denn auf ihre Gefühle. Welche Chance hat die Liebe, wenn nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint? Meine Meinung: "Lieber einen Mann als gar keinen Stress" ist das erste gemeinsame Buch welches die Autorinnen Heike Fröhling / Daniela Arnold zusammen geschrieben und unter dem Namen Ann Julia Martin veröffentlicht haben. Die Kombination Liebe / Krimi ist den beiden richtig gut gelungen. Der Schreibstil war flüssig, leicht verständlich, aber auch fesselnd. Die Charaktere sind den Autorinnen richtig gut gelungen. Cathy habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Ich konnte mich von Anfang an in sie reinverswar etzen und fühlte mit ihr als sie von einer Sekunde zur anderen ihren Job verloren hat, dann auch noch ihren Verlobten inflangranti erwischt und letztendlich auch noch in die Hände eines Entführers fällt. Wo es ein Opfer gibt muss es auch einen Täter geben, da kommt dann Riley ins Spiel. Auch sein Tag lief nicht so wie er es sich vorgestellt hat und um sich selbst aus der Gefahrenzone zu bringen bleibt ihm nichts anderes übrig als Cathy kurzerhand zu kidnappen. Obwohl er als böser Junge dargestellt wurde war er mir gleich sympathisch und ich spürte das hinter der harten Schale ein weicher, ja sympathischer Kern steckte. Es macht richtig viel Spaß dieses Buch zu lesen, weil man von Anfang an spürt das die beiden mit ihrem Leben nicht wirklich zufrieden sind, aber die Motivation fehlt etwas zu ändern. Die beiden reden viel miteinander und lernen sich selbst dadurch wieder neu kennen, merken dabei das sie ihr Leben selbst in die Hände nehmen müssen und selbst etwas ändern müssen wenn sie glücklich werden wollen. Dazu dann die anbahnende Liebesgeschichte und natürlich die spannende Frage was Riley auf dem Kerbholz hat, warum der Drogenboss hinter ihm her ist. Gut gelungen fand ich auch das man das Buch teilweise aus Sicht von Cathy und Riley gelesen hatte. Es brachte mir die beiden noch näher und ich konnte ihre Handlungsweise besser nachvollziehen. Schön fand ich auch wie die beiden sich, trotz der schwierigen Situation, immer näher kamen. Auch die Nebencharaktere fand ich äusserst gelungen, besonders Holly ist mir hier ans Herz gewachsen. Sie kam authentisch rüber und man konnte sich auch gleich ganz gut ins sie reinversetzen. Auch bei der Covergestaltung und dem Titel hatten die Autorinnen ein gutes Händchen, beides passt wunderbar zusammen und hat einen direkten Bezug zum Buch. Mein Fazit: Das Buch hat mich von Anfang bis Ende wunderbar unterhalten und einmal angefangen zu lesen konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Die Mischung aus Krimi/Romance gewürzt mit einer Portion Humor fand ich genial. Von mir gibt es für das Debüt von Ann Julia Martin eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne. Ich hoffe noch mehr von Ann Julia Martin lesen zu dürfen.

    Mehr
  • amüsant, spannend und temporeich - nichts ist wie es scheint

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    janaka

    janaka

    03. April 2017 um 22:17

    *Inhalt*Kann das Leben noch schlimmer werden? Diese Frage stellt sich gerade die Journalistin Cathy. Erst verliert sie durch einen dummen Fehler ihren Job und dann erwischt sie auch noch ihren Verlobten mit einer Frau in deren gemeinsamer Wohnung. Super enttäuscht packt sie ein paar Sachen zusammen, schnappt sich Sam, deren gemeinsamer Hund und will flüchten. In der Tiefgarage angekommen wird sie von dem undurchsichtigen Riley "überfallen" und entführt. Eine turbulente Fahrt nach Schottland beginnt… Was hat Riley vor? Ist er wirklich der Bad Boy, den er vorgibt zu sein?*Meine Meinung*"Lieber einen Mann als gar keinen Stress" von Ann Julia Martin ist ein gemeinsames Projekt der Autorinnen Heike Fröhling und Daniela Arnold. Hier wird ein Liebesroman mit einem Krimi kombiniert und ist echt gut gelungen. Der gemeinsame Schreibstil ist spannend und flüssig, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Spannung und eine Liebesgeschichte finde ich eine gute Kombination und in diesem Buch ist es gut umgesetzt. Durch die wechselnden Sichten, einmal Riley, einmal Cathy wird die Spannung noch erhöht.Riley wird am Anfang als ein Bad Boy dargestellt, aber irgendwie kann ich ihm das nicht so richtig abnehmen. Im Laufe des Buches wird er mir immer sympathischer und nicht nur mir, auch Cathy scheint sich in ihn zu verlieben. Die langsame Annäherung der beiden ist weder kitschig noch schmalzig und auch wenn die Situation ziemlich verrückt ist, auch nicht unglaubwürdig. Cathy ist eine taffe Frau, die nach einer schweren Enttäuschung einfach ihre Sachen packt und abhauen will. Als sie dann von Riley entführt wird, versucht sie keine Angst zu zeigen, was ihr auch gut gelingt. Mir ist sie gleich ans Herz gewachsen und ich kann ihre Handlungen gut nachvollziehen.*Fazit*Diesen rasanten Roman, einer Mixtur aus Spannung und Emotionen, kann ich nur jedem empfehlen. Es ist ein Gute-Laune-Buch, das mir ein paar schöne Lesestunden bereitet hat. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne. Über ein weiteres Gemeinschaftsprojekt würde ich mich sehr freuen.

    Mehr
  • Lieber einen Mann als gar keinen Stres

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    SanNit

    SanNit

    03. April 2017 um 18:05

    Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafürHier gibt es definitiv 4 Sterne. Die Geschichte ließ sich wirklich sehr gut hintereinander weg lesen. Den Perspektivenwechsel fand ich sehr gut.Es gab allerdings viele Stellen, die man hätte ausbauen können. Was das Buch aber wahrscheinlich gesprengt hätte. Liebesroman kombiniert mit Krimi fand ich aber trotzdem eine gute Idee.

    Mehr
  • Beste Unterhaltung, wenn man einen romantischen Frauen-Schmöker mit etwas Gangster-Thrill sucht!

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    Nepomurks

    Nepomurks

    02. April 2017 um 02:26

    Ein bisschen Gangster-Krimi, ein wenig Romanze: „Lieber einen Mann als gar keinen Stress“ ist der erste Roman des Autorinnen-Duos Heike Fröhling und Daniela Arnold unter ihrem Pseudonym Ann Julia Martin. Das Ergebnis ist ein kurzweiliger, aber sehr unterhaltsamer Roman mit einigen überraschenden Wendungen.Cathy trifft eher unfreiwillig auf Riley, alias Jaden – der sie kurzerhand und notgedrungen kidnappt. Denn Jaden ist auf der Flucht vor einem Drogenbaron, der mit ihm noch eine Rechnung offen hat. Cathy hat keine Wahl und begleitet Jaden auf seiner Flucht, mit im Gepäck ihr Hündchen Sam. Jaden versucht natürlich, sein fieses Gangster-Image aufrecht zu erhalten und ganz nebenbei noch ihren möglichen Verfolgern zu entkommen. Cathy hingegen wäre an diesem Punkt gar nicht mehr so abgeneigt, ein wenig Nutzen aus der Entführung zu ziehen und ihre ramponierte Journalisten-Karriere aufzupolieren. Doch beide haben ihre diversen Geheimnisse. Beide riskieren ihr Leben. … Und wäre da doch nur nicht diese verflixte Anziehungskraft zwischen ihnen, die das Possenspiel immer wieder durchkreuzt! Das große Kino kommt zum Schluss!Es ist eine gut überschaubare Geschichte, die das Autorinnen-Duo hier auf 232 Seiten konzipiert. Ganz klar ein Frauen-Schmöker, der auf eine etwas leichtere Unterhaltung abzielt und sich damit inhaltlich wohl auf sicherer Seite bewegt. Man kann den Roman flott und flüssig lesen und kommt meiner Meinung nach auch sehr gut in die Erzählung hinein. Es gibt zunächst zwei Erzählstränge, die aber gleich zu Beginn ineinander fließen und sich sodann vereint durch den Roman ziehen. Der eigentliche Plot der Geschichte entwickelt sich von Anfang an gut und die Figuren wirkten auf mich dabei eigentlich durchgängig authentisch (auch wenn sie wegen des Genres natürlich doch ein wenig oberflächlich bleiben). Die Romanze zwischen Cathy und Jaden kommt ebenfalls zügig in die Gänge und wird meiner Meinung nach nicht zu kitschig, was mir wiederum besonders gut gefiel. Auch wenn man erahnen kann, worauf die Geschichte letztlich hinausläuft, waren die Entwicklungen und Dialoge doch oftmals amüsant und stellenweise ziemlich überraschend und auch spannend. Für mich war es definitiv eine unterhaltsame „Love-Story“ mit ein wenig Gangster-Thrill und ich hatte definitiv meinen Spaß beim Lesen. Deshalb 5 Sterne.

    Mehr
  • Wie das Leben so spielt

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    Patno

    Patno

    31. March 2017 um 07:05

    Immer wieder gerne lese ich die Bücher von Daniela Arnold und Heike Fröhling. Nun haben die beiden gemeinsam ein Buch unter dem Pseudonym Ann Julia Martin geschrieben - "Lieber einen Mann als gar keinen Stress." Darauf war ich sehr gespannt. Es gibt diese Tage, an denen einfach alles schief läuft. Cathy verliert ihren Job als Journalistin wegen eines blöden Fehlers. Zuhause angekommen, dringen seltsame Laute in ihr Ohr. Cathys Verlobter amüsiert sich gerade mit seiner Assistentin im Badezimmer. Cathy flüchtet und denkt sich, schlimmer geht nimmer. Da läuft ihr Riley über den Weg und entführt sie. Er ist auf der Flucht und zwingt Cathy mit ihm quer durch Schottland zu fahren. Riley spielt den knallharten Typ, aber Cathy begegnet ihm völlig cool und lässt sich ihre Angst nicht anmerken. Es knistert zwischen den beiden, aber ist in einer so verfahrenen Situation Platz für Gefühle? Wo und wie soll diese Flucht enden? Cathy und Riley - die Beziehung zweier Menschen, die von Missverständnissen geprägt ist. Was denkt sie? Was denkt er? Gerade diese Fehlinterpretationen zwischen den beiden fand ich klasse ausgearbeitet, authentisch, aus dem Leben gegriffen. Hier habe ich mich an einigen Stellen gedanklich wiedergefunden. Begleitet werden die beiden auf ihrer Flucht von Cathys Mischlingshund Sam, den man als Leser sofort ins Herz schließt. Der Roman ist eine interessante Mixtur aus Emotionen und Spannung - für mich ein "Liebesthriller". Im ersten Kapitel dachte ich noch, o.k. so typisch, Job weg, Partner geht fremd. Doch dann nimmt die Geschichte einen ganz anderen Verlauf. Gewalttätigkeit und undurchsichtige Machenschaften bestimmen plötzlich das Geschehen. So kommt schnell Spannung auf. Das Wechselspiel aus Brutalität und Gefühl gibt der Story den besonderen Touch. Zwischen Liebesrausch und Ploppen der Schalldämpfer habe mich gut unterhalten. Nur das Cover war nicht so meins. Aus meiner Sicht suggeriert es eine andere Geschichte, erinnert ein wenig an Rockabilly. "Lieber einen Mann als gar keinen Stress" ist ein spannendes und kurzweiliges Lesevergnügen für zwischendurch. Kein Frauenroman von der Stange, unkitschig und lesenswert!

    Mehr
  • Ein klasse Liebesroman mit etwas Roadmovie und Krimi

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    KerstinMC

    KerstinMC

    28. March 2017 um 13:52

    Das Cover zeigt eine Frau im Auto, die auf der Beifahrerseite bei geöffneter Tür sitzt. Am Auto steht ein Mann lässig angelehnt und schaut zur Seite. Die Szene wird vollendet durch einen leicht bewölkten blauen Himmel. Für mich ein Cover, das ein bisschen auf Roadmovie und Liebesroman hinweist.  Beides durchaus passend für den Roman. Beim Lesen von „Lieber ein Mann als gar keinen Stress“ musste ich ein bisschen schmunzeln, denn es versteckte sich auch ein bisschen Krimi- Spannung im Roman. Genau in diesem Umfeld hatte ich die beiden Autorinnen Daniela Arnold und Heike Fröhling im letzten Jahr kennengelernt. Rasant startet der Roman mit der Entführung von Cathy und entwickelt sich dann zu einem gelungenen Roadmovie. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Cathy oder Riley erzählt. Ich habe versucht auszumachen, welche Abschnitte wohl von welcher Autorin stammen. Doch konnte ich das nicht an etwas bestimmten fest machen. Für mich war es ein spannender Roman, der in Sich schlüssig ist. Ich war von Anfang an gefesselt und wollte unbedingt wissen, wie die Aktion für Cathy ausgeht. Kommt sie mit ihrem Ex wieder zusammen? Wird die Entführung von der Polizei beendet? Oder bleibt Cathy für immer in den Händen von Riley? Alles Fragen, die sich im Laufe des Romans ergeben. Der Roman macht Lust auf mehr aus der Feder von Ann Julia Martin. Ich bin gespannt was die zwei als nächstes Schreiben. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. Es ist ein Buch für einen entspannten Tag in der Sonne. Also genau richtig für den Frühlingsbeginn. Vielen Dank an Ann Julia Martin für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Was für Zwischendurch...

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    Kassy_Kalle

    Kassy_Kalle

    27. March 2017 um 13:45

    OHje, Erst Job Verloren dann Betrüg Sie ihr Verlobter.
    Kann es noch schlimmer kommen? ja….Sie wird Entführt.
    Ein Liebesroman mit Krimi Anteilen das mit Überraschungen Daher kommt.
    Ist Angenehm zu lesen. Und wird nicht Langweilig.
    Kann es Durchaus Empfehlen !

  • Unterhaltsam, spannend und ganz schön rasant!

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    Monika58097

    Monika58097

    25. March 2017 um 16:16

    Cathy verliert nicht nur ihren Job als Journalistin; sie ertappt ihren Verlobten auch noch auf frischer Tat mit seiner Assistentin. Als wenn das nicht genug wäre, wird sie plötzlich auch noch gezwungen, den undurchschaubaren Riley nach Schottland zu fahren. Wer ist dieser gut aussehende, geheimnisvolle Mann, vor dem sie irgendwie so gar keine Angst zu haben scheint? Ganz im Gegenteil! „Lieber einen Mann als gar keinen Stress“ - ich gebe es zu, nach Titel und Cover zu urteilen, hätte ich diese Geschichte normalerweise wohl eher nicht gelesen, doch ich lasse mich natürlich auch immer wieder gerne überraschen. Das ist den beiden Autorinnen Heike Fröhling und Daniela Arnold, die unter dem Pseudonym Ann Julia Martin ihren ersten gemeinsamen Roman geschrieben haben, absolut gelungen! Eine perfekte Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte, unterhaltsam, spannend und so rasant wie die Fahrt durch Schottland. Als Leserin ahnt man natürlich, dass der geheimnisvolle Riley nicht der Bösewicht ist, für den man ihn zu Beginn halten mag. Von der erst Begegnung an knistert es gewaltig zwischen Cathy und Riley. „Lieber einen Mann als gar keinen Stress“ - eine temporeiche Geschichte und ein garantiert kurzweiliges Lesevergnügen!

    Mehr
  • Eine stressige Liebe - ungewöhnlicher Liebesroman

    Lieber einen Mann als gar keinen Stress
    thora01

    thora01

    24. March 2017 um 15:18

    Inhalt/Klappentext:Cathy schlittert von einer Katastrophe zur nächsten. Zuerst verliert sie wegen eines blöden Fehlers ihren Job als Journalistin, dann ertappt sie ihren Verlobten beim Sexdate mit einer anderen Frau. Schließlich läuft ihr der undurchsichtige Riley über den Weg, der sie entführt und zu einer halsbrecherischen Fahrt quer durch Schottland zwingt. Plötzlich gibt es für Cathy keinerlei Sicherheiten mehr. Weder in Bezug auf ihr Leben und die Zukunft, geschweige denn auf ihre Gefühle. Welche Chance hat die Liebe, wenn nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint? Das erste Buch von Ann Julia Martin, dem Pseudonym der beiden Bestsellerautorinnen Daniela Arnold und Heike Fröhling.Meine Meinung:Toller, etwas ungewöhnlicher Liebesroman. Der Schreibstil ist sehr interessant und spannend. Er lässt sich leicht lesen und lädt den Leser sofort nach England ein. Die Protagonisten sind sehr tiefgründig sympathisch geschrieben. Beide Protas haben ihre ganz besondere Eigenheiten. Sehr gut hat mir das undurchsichtige nicht abschätzbare Wesen von Riley gefallen. Er ist wirklich jederzeit für eine Überraschung gut. Cathy als sein Gegenpart fand ich auch sehr spannend. Beide ergänzen sich sehr gut. Die Story beginnt mit einem Hauch von Krimi und entwickelt sich sehr schön zu einer ganz besonderen Liebesgeschichte. Die Geschichte ist durchgehend spannend und überraschend. Der Abschluss war für mich einfach perfekt. Er löst alle Fragen und die Protagonisten haben ihren Weg gefunden.Mein Fazit:Toller Liebesroman. Die Mischung zwischen Krimi und Liebesroman ist sehr gelungen. Das Buch ist etwas besonderes.

    Mehr
  • weitere