Ann MacRose True Love Blue

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „True Love Blue“ von Ann MacRose

Auf einem Konzert lernt Colleen den Musiker Graham kennen und verliebt sich in ihn. Auch Graham entwickelt rasch Gefühle für sie, die er jedoch zu unterdrücken versucht. Er kämpft noch immer gegen Schatten der Vergangenheit und will Colleen nicht in Gefahr bringen. Doch als ein mysteriöser Todesfall eintritt, und Colleen und Graham gezwungen sind, auf eigene Faust zu ermitteln, müssen sie erkennen, dass die Ursache für ihre derzeitigen Probleme in der Vergangenheit liegt.

Zitat:" Denn die Natur handelt zumindest ohne hinterhältige Absicht."

— Selest

Ein starker Anfang und zum Ende hin leider immer schwächer. Es war ganz anders als erwartet.

— Areti

Vieles konnte ich nicht nachvollziehen,zu viele Zufälle

— YaBiaLina

Fantasievolle und emotionale Liebesgeschichte mit Verknüpfung in die Vergangenheit

— thora01

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

Oder Florida

Puh ... das war so gar nicht mein Buch. Die Story ist flach und die "Witze" platt ....

19angelika63

Lied der Weite

Wundervolle und ruhige Geschichte von sieben Menschen die ihren Platz im Leben suchen ...

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Liebe verbindet über Jahrhunderte

    True Love Blue

    ManuelaBe

    25. July 2016 um 22:33

    Mit True Love Blue hat die Autorin Ann Mac Rose eine Liebesgeschichte entworfen die nicht nur in der Gegenwart sondern auch Jahrhunderte zurück spielt. Der Klappentext lässt das so erst mal nicht vermuten und ich finde ihn etwas irreführend, daran sollte noch gearbeitet werden. Die Geschichte ist quasi in drei Teile geteilt, im ersten Teil lernen sich Colleen und Graham bei einem Konzert kennen, beiden fühlen eine Verbindung, aber ihnen im Weg steht Donald der Ehemann von Colleen. Nachdem Donald unter mysteriöses Umständen stirbt ermitteln sie auf eigene Faust und die Spuren führen Jahrhunderte zurück zu einem anderen Liebespaar, diesen Spuren folgen sie im zweiten Teil und im dritten Teil wird die Geschichte in der Gegenwart abgeschlossen. Ann Mac Rose verknüpft in ihrer Geschichte zwei Paare deren Schicksale zusammen hängen. Erst langsam werden die Zusammenhänge klar, wobei die Geschichte immer wieder zwischen den Zeiten springt, da diese gut gekennzeichnet ist weiß man als Leser immer genau in welcher Zeitschiene man sich gerade befindet. Dabei lässt die Autorin gewaltig ihre Fantasie spielen was die Möglichkeiten der Spurensuche betrifft und wie Colleen und Graham Vergangenheit und Gegenwart erleben. Insgesamt hat mir der Schreibstil gut gefallen und das Buch ließ sich gut lesen, als Urlaubslektüre gut zu empfehlen und man sollte sich halt ein wenig auf die Zeitsprünge einlassen und auch nicht zu kritisch mit den mysteriösen Begebenheiten umgehen. Wer sich einfach darauf einlässt das so was möglich ist, der wird gut unterhalten.

    Mehr
  • Lieder aus der Vergangenheit

    True Love Blue

    Selest

    07. July 2016 um 22:10

    Colleen lernt den Musiker Graham auf einen Konzert in ihrer Gegend kennen und beide spüren, das sie was verbindet,doch so einfach ist das alles nicht, den Colleen ist verheiratet. Ihr Mann Donald und sie haben sich zwar von einander entfernt,er ist aber auch nicht bereit sie frei zugeben. Kurz nach dem Graham Colleen das letzte mal gesehen hat, wird deren Mann Tot auf der Straße gefunden. Ein Sturz aus dem Fenster oder Mord?Immer tiefer werden Colleen und Graham in eine alte Geschichte gezogen, die sowohl sie als auch Donald betrifft.Ganz tief in der Vergangenheit müssen die Beiden gehen um zu sehen was in der Gegenwart falsch läuft.Begleiten wir sie auf ihrer Reise.Eine sehr schöne Geschichte, sie verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart,ist schön erzählt und hat ihren ganz eigenen Stil.An einigen Stellen fehlt mir etwas die Leichtigkeit, die sonst dem ganzen inne wohnt. An der anderen etwas die Erklärung,oder das Gefühl,um zu verstehen.Aber ansonsten ist sie in ihrer Art neu und besonderst, so habe ich das Thema Zeitreise noch nie gelesen.Bei Cover sollte man sich nicht Täuschen lassen, es ist nicht das was zu erwarten ist.Das Buch habe ich durch eine Leserunde erhalten, dafür ein Danke schön.Die Meinung ist wie immer nur meine eigene. 

    Mehr
  • Leserunde zu "True Love Blue" von Ann MacRose

    True Love Blue

    Ann_MacRose

    Lust auf schottischen Romantik-Thrill mit Musik? Dann ist das eure Leserunde Auf einem Konzert lernt Colleen den Musiker Graham kennen und verliebt sich in ihn. Auch Graham entwickelt rasch Gefühle für sie, die er jedoch zu unterdrücken versucht. Er kämpft noch immer gegen Schatten der Vergangenheit und will Colleen nicht in Gefahr bringen. Doch als ein mysteriöser Todesfall eintritt, und Colleen und Graham gezwungen sind, auf eigene Faust zu ermitteln, müssen sie erkennen, dass die Ursache für ihre derzeitigen Probleme in der Vergangenheit liegt. Der Sieben Verlag stellt zehn Freiexemplare - eBooks - zur Verfügung, die unter allen verlost werden, die sich bis zum 17. April zu unserer romantik-thrilligen Leserunde anmelden. Wer das Buch schon hat, darf natürlich auch mitmachen. Ich freue mich sehr über Bewerber, die im Anschluss eine Rezension schreiben sowie über Blogger, die es auf ihrem Blog vorstellen. Eine Leseprobe und weitere Informationen über mich und True Love Blue findet ihr unter www.annmacrose.de Romantik-thrillige Grüße Ann MacRose

    Mehr
    • 118
  • Das Buch konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen

    True Love Blue

    Areti

    03. July 2016 um 23:06

    Inhalt (laut Klappentext):Auf einem Konzert lernt Colleen den Musiker Graham kennen und verliebt sich in ihn. Auch Graham entwickelt rasch Gefühle für sie, die er jedoch zu unterdrücken versucht. Er kämpft noch immer gegen Schatten der Vergangenheit und will Colleen nicht in Gefahr bringen. Doch als ein mysteriöser Todesfall eintritt, und Colleen und Graham gezwungen sind, auf eigene Faust zu ermitteln, müssen sie erkennen, dass die Ursache für ihre derzeitigen Probleme in der Vergangenheit liegt.Meine Meinung:Leider konnte das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen, denn es war ganz anders als ich mir durch den Klappentext vorgestellt habe."True Love Blue" ist in 3 Teile geteilt. Der erste fängt stark und spannend an, aber von Teil zu Teil wurde es - meiner Meinung nach - immer schwächer.Im ersten Teil wird in den Zeiten gesprungen. Einerseits liest man die Geschichte von Colleen und Graham in der Gegenwart, andererseits die von Roderick und Brianna in der Vergangenheit.Während ich mit Roderick und Brianna mitfühlen und mitfiebern konnte, bin ich mit Colleen und Graham leider nicht warm geworden. Sie konnten mich nicht berühren.Zudem war auch unklar, warum hier immer wieder Roderick und Brianna auftauchen. Das wurde dann später aber deutlich.Im zweiten Teil der Geschichte reisen Colleen und Graham in die Vergangenheit und das ist etwas, womit ich laut Klappentext überhaupt nicht gerechnet habe und was mich daher sehr überrascht hat. Der dritte Teil ist wieder in der heutigen Zeit. Hier geschahen für meinen Geschmack zu viele "Zufälle" und das ganze wurde recht vorhersehbar und für meinen Geschmack viel zu kitschig.Meiner Meinung nach passt auch das Cover nicht zu der Geschichte.Es ist schade, dass hier durch Cover und Klappentext ganz andere Erwartungen geweckt wurden. Vielleicht hätte ich das Buch sonst mit ganz anderen Augen gelesen. So war ich leider nur enttäuscht bis auf ein paar spannende Elemente, die sich immer wieder durch das Buch zogen.Fazit:Das Buch ist anders als erwartet und ich konnte mit den Protagonisten nicht warm werden. Daher ist es trotz starker und spannender Momente zwischendurch insgesamt leider nur etwas enttäuschend.

    Mehr
  • Gegenwart und Vergangenheit in einem...

    True Love Blue

    YaBiaLina

    Als ich die Kurzbeschreibung von True Love Blue von Ann MacRose gelesen habe,hatte ich mir was ganz anderes unter diesem Buch vorgestellt,dementsprechend enttäuscht war ich.Ich fand die ganze Zeit nicht richtig rein in das Buch.Das lag einerseits an den Hauptprotagonisten Colleen und Graham.Sie waren für mich einfach unsympathische und fragwürdige Charaktere.Eben haben sie sich erst kennen gelernt,aber gehen miteinander um als ob sie sich schon seit gefühlten 40 Jahren kennen.Er kümmert sich um Dinge,die mir,in so einer Situation nicht unbedingt egal wären,aber ich würde mich fern halten.Nicht Graham.Und dann kam das für mich fragwürdigste...Graham und Colleen vollziehen eine Zeitreise und landen im 18. Jahrhundert,bei ihren Vorahnen um den Mordfall in der Gegenwart zu lösen...da habe ich ehrlich gesagt mit dem Kopf geschüttelt.Denn nichts was sie dort erfahren haben,hat sie in der neuen Gegenwart weiter gebracht.Jedoch fand ich die Geschichte ihrer Ahnen im 18. Jahrhundert sehr spannend und interessant.Das Schicksal von Brianna tat mit sehr leid.Mit ihr hatte ich viel Mitgefühl,ich habe bei ihr nie etwas in Frage gestellt.Das Buch wurde in 3. Abschnitte unterteilt,die für mein Geschmack auch sehr lang waren.Im ersten wurde in der Gegenwart und in der Vergangenheit erzählt,was mir sehr gefallen hat,da ich Brianna mochte.Auch wurde im Wechsel aus Graham und Colleens Sicht erzählt,was mir immer sehr zu sagt...mich aber in diesem Buch nicht weiter an die Charaktere ran gebracht hat.Viele Entwicklungen und Entscheidungen konnte ich einfach nicht nachvollziehen.Und für meinen Geschmack,kam es auch zu zu vielen Zufällen...Das Cover gefällt mir,ein halbangezogener ,gut gebauter Mann ist halt immer ein netter Anblick ;) Auch der Stil des Buchtitels wurde gut gewählt.Fazit:Leider konnte mich das Buch so gar nicht mitreißen.Für mich gab es hier fast gar keine Spannung oder Fesselmomente.Vieles konnte ich einfach nicht nachvollziehen/verstehen und zu viele Zufälle hat das Buch durchzogen.Schade,ich hatte anderes erwartet.

    Mehr
    • 2
  • romantisch und spannende Zeitreise in Schottland

    True Love Blue

    robberta

    10. May 2016 um 15:47

    True Love Blue Ann MacRose  ♥ Debüt von Ann_MacRose Auf einem Konzert lernt Colleen den Musiker Graham kennen und verliebt sich in ihn. Auch Graham entwickelt rasch Gefühle für sie, die er jedoch zu unterdrücken versucht. Er kämpft noch immer gegen Schatten der Vergangenheit und will Colleen nicht in Gefahr bringen. Doch als ein mysteriöser Todesfall eintritt, und Colleen und Graham gezwungen sind, auf eigene Faust zu ermitteln, müssen sie erkennen, dass die Ursache für ihre derzeitigen Probleme in der Vergangenheit liegt. Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und gut zu lesen. Der Plot ist spannend, man kann die Verzweiflung von Brianna und Roderick förmlich spüren, und actionreich geht es bei der Zeitreise von Collen und Graham zu. Interessante Charaktere und unerwartete Wendungen geben der Spannungs-Love-Story den letzten Schliff. Zwei verschiedene Handlungsstränge, spielen in Schottland im 18.Jahrhundert der von Brianna, Roderick und Torturer sowie der im 21.Jahrhundertwerden von Colleen, Graham, Alastair und Donald , werden sehr spannend mit einer Zeitreise in Schottland verwoben. Man fiebert als Leser mit den Figuren mit und wird in den spannenden Plot hineingezogen. Ich hoffe auf eine Fortsetzung mit den sympathischen Figuren z.B. Alastair. Der Klapptext sprach mich an und die Kombination vonSchottland, Romantik-Thrill und Musik ist für mich ideal. Es gibt eine Playlist zum Buch

    Mehr
  • True Love Blue

    True Love Blue

    Romanticbookfan

    06. May 2016 um 11:18

    Colleen lernt durch Zufall den Musiker Graham kennen und auch er fühlt sich sofort zu ihr hingezogen. Als Colleen in eine brenzlige Situation gerät, ist er für sie da und versucht ihr zu helfen. Sie ahnen nicht, dass ihr Schicksal mit der Vergangenheit eng verknüpft ist und ihnen bis in die Gegenwart folgt...Meine Meinung:Die Grundidee hat mir gut gefallen, denn es gibt zwei Zeitstränge, in denen sich Colleen und Graham und zwei weitere Hauptprotagonisten parallel bewegen und deren Geschichten abwechselnd erzählt werden. Verbunden sind die zwei Zeitstränge u.a. durch ein ganz besonderes Lied, das hat mir gut gefallen als Idee!Colleen ist eine der Protagonistinnen und mit Donald verheiratet, doch diese Ehe ist sehr unglücklich. Colleen fühlt sich in ihrer kalten Ehe alles andere als wohl und mir war um ehrlich zu sein nicht klar, warum sie ihn nicht verlassen hat, denn ansonsten ist sie eine sehr selbstbewusste und warmherzige Person.Sie fühlt sich zu Graham, einem Musiker, hingezogen, doch plötzlich sind sie Verdächtige in einem Mordfall und die Spur führt direkt in die Vergangenheit. Auch hier habe ich mich ziemlich schwer getan, dass Colleen "einfach so" akzeptiert, dass es Zeitreisen gibt, auch wenn der Glaube daran in Schottland ausgeprägter sein mag als in anderen Ländern.Letztlich ist es die Gier und Missgunst eines Menschen, die sich durch die Jahrhunderte zieht. Aber auch hier konnte ich das Ganze nicht nachvollziehen. Der "Bösewicht" ist sehr machtgierig und grausam dargestellt, das war absolut glaubwürdig. Warum er aber über Jahrhunderte (!) nach einer bestimmten Sache giert, war für mich nicht nachzuvollziehen.   Die Chemie zwischen Graham und Colleen war von Anfang an da, doch die beiden streiten sich auch oft unddie Stimmungen schwanken recht schnell. Die Autorin hat eine bestimmte Art z.B. die Liebesszenen zu beschreiben, die mich eher abstrakt und umschreibend ist und die mich persönlich nicht angesprochen hat. Fazit:Die Grundidee hat mir gut gefallen mit zwei parallelen Zeitsträngen in der Vergangenheit, die letztlich miteinander verbunden sind. So werden auch zwei Liebesgeschichten erzählt: Während mir Colleens und Grahams in der Gegenwart allerdings nicht so gut gefallen hat, hat mich die Geschichte der Vergangenheit wesentlich besser gefallen. Insgesamt konnten mich die Geschichte und einige Handlungsweisen nicht ganz überzeugen.

    Mehr
  • Schottische Zeitreise -Ein phantastisches Buch ,das Lust auf mehr macht

    True Love Blue

    LadySamira091062

    01. May 2016 um 18:30

    Bei einem Konzert lernt   Colleen den Musiker Graham kennen .Zwischen den Beiden besteht sofort eine fast magische Anziehungskraft ,doch keiner der beiden hat vor  mehr als ein kurzes Abenteuer daraus  entstehen zu lassen ,denn  jeder trägt schwer an seinen Altlasten.Colleens Beziehung zu Donald ist alles andere als einfach und auch Graham hatte in der Vergangenheit kein Glück mit der Liebe .Und doch zieht es die beiden zu einander .Als dann  Donald ermordet wird und Colleen  scheinbar die Mörderin ist  will Graham ihr unbedingt helfen.Gemeinsam finden sie heraus ,das dieser Mord fingiert ist und Donald nicht der Tote ist .Doch warum versucht man Colleen einen Mord an zuhängen? Immer wieder gibt es Parallelen  zur Grahams Leben in der Vergangenheit ,denn Graham kommt aus der Vergangenheit  .Wie passt Colleen da hinein und  warum versucht Donald so vehement  Graham und Colleen zu trennen  bzw sie zu töten?Der Stil der Geschichte  wird durch den schönen Wechsel  von Gegenwart und Vergangenheit lebendig gehalten .Man wird mit genommen in das frühere Leben der beiden ,deren Liebe Zeit und Raum überdauert.Passend zum Roman gabs von der Autorin eine Playliste mit schottischer Musik ,die wunderbar dazu passte und einen  entführt ins raue Schottland und einen träumen läßt.Ein phantastisches Buch ,das Lust auf mehr macht .    

    Mehr
  • Auswirkungen einer einzigen Entscheidung

    True Love Blue

    thora01

    29. April 2016 um 20:50

    Inhalt/Klappentext:Auf einem Konzert lernt Colleen den Musiker Graham kennen und verliebt sich in ihn. Auch Graham entwickelt rasch Gefühle für sie, die er jedoch zu unterdrücken versucht. Er kämpft noch immer gegen Schatten der Vergangenheit und will Colleen nicht in Gefahr bringen. Doch als ein mysteriöser Todesfall eintritt, und Colleen und Graham gezwungen sind, auf eigene Faust zu ermitteln, müssen sie erkennen, dass die Ursache für ihre derzeitigen Probleme in der Vergangenheit liegt.Meine Meinung:Ich bin begeistert. Das Buch hat mich sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und der Aufbau mit den 3 Ebenen fand ich sehr gut. Ganz speziell war das in den 3 Abschnitten in groben Zügen die selbe Geschichte aufbereitet wurde. Die Übergänge waren sehr fliesend. Sehr spannend fand ich die Rückblicke in die Vergangenheit. Die Protagonisten waren alle sehr spannend und detailreich geschrieben. Sie konnten mich sofort in ihren Bann ziehen. Der letzte Teil fand ich sehr spannend und actionreich. Der Schluss war etwas ruhiger und beinhaltet eine Überleitung zu einem möglichen Folgeband.

    Mehr
  • Ein Debüt, das für gemischte Gefühle sorgt!

    True Love Blue

    merlin78

    24. April 2016 um 12:50

    Gleich an ihrem ersten Abend, als sie Graham sieht, fühlt sich Colleen zu dem smarten Mann hingezogen. Seine Ausstrahlung geht ihr regelrecht unter die Haut. Doch kurz darauf geschieht ein Unglück und Colleen muss flüchten, vor der Polizei, die sie als Mordverdächtige sucht. Sie soll ihren Mann Donald umgebracht haben. Gemeinsam mit Graham beginnt sie, die Suche nach den wahren Tätern aufzunehmen und kommt dem Schotten dabei immer näher.Das Debüt von Autorin Ann McRose "True Love Blue" beschäftigt sich gleichzeitig mit zwei Geschichten, die vom Aufbau her sehr unterschiedlich sind.Seit Jahren lese ich nun schon Debüts, auf die ich durch die LovelyBooks - Aktion aufmerksam geworden bin. So habe ich auch dieses Buch in den Vorschlägen entdeckt und mich sofort darauf gestürzte, denn das Cover hat mich regelrecht in seinen Bann geschlagen. Doch während des Lesens kam schnell die Ernüchterung, denn nicht jedes Debüt ist gleich ein Verkaufsschlager. Doch nicht zu viel vorweg, erst möchte ich noch ein wenig auf die Erzählung eingehen:Gleich zu Beginn fällt schon auf, dass diese Geschichte sich aus zwei Handlungen zusammensetzt. Eine Seite beschäftigt sich mit Graham und Colleen im 21. Jahrhundert, die andere mit der Sklavin Brianna im 18. Jahrhundert. Die einzige, anfängliche Gemeinsamkeit ist der Schauplatz, denn beide Handlungen spielen in Schottland, Nähe der Stadt Culloden, die vielen Schottland- und Diana Gabaldon-Fans durchaus bekannt sein dürfte.Zu der Geschichte im 21. Jahrhundert möchte ich gleich vorweg anmerken, dass mich dieser Teil überhaupt nicht begeistern konnte. Bereits nach einem guten Viertel des Buches ist so viel geschehen, dass das für ein eigenes Buch ausgereicht hätte. Doch die Schriftstellerin hat versucht, so viele Informationen und Geschehnisse zusammenzufügen, dass sie die Emotionen und Entwicklungen nur schwer zu Papier bringen konnte. Hier hätte sie sich ein wenig mehr Zeit lassen sollen und ihren Protagonisten Raum.Graham und Colleen sind mir dabei viel zu blass erschienen, ihre Charaktere blieben weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Weder konnten sie mich begeistern, noch habe ich einen guten Zugang gefunden. Schade, denn hier liegt so viel Potenzial.Dann zum zweiten Handlungsstrang und Brianna, die im 18. Jahrhundert als Sklavin verkauft wird. Dieser Teil ist spannend, dramatisch und fesselnd. In diesem Bereich konnte mich die Jungautorin richtig verzaubern, denn ich habe vom erstem Moment an mit der jungen Frau mitgelitten. Diese Szenen sind so bildlich, dass sich ein wunderbarer Lesefluss einstellt.Im Verlauf der Geschichte werden beide Jahrhunderte zu einer gemeinsamen Handlung zusammengefügt. Diese Idee ist interessant und wohl durchdacht, was dem Ganzen ordentlich Dynamik verschafft. Zusätzlich wird durch dieses Vorgehen ein wenig Magie versprüht, das den Leser wieder an Romantik und Zeitreisen glauben lässt.Zuvor wurde der Geschichte mittels kurzer Kapitel und dem steten Wechsel zwischen den beiden Zeitepochen viel Schwung vermittelt. Dadurch lässt sich das Buch trotz des ein oder anderen Defizits schnell und flüssig lesen. Außerdem sorgt Ann McRose durch viele schottische Begriffe und einer Reise durch das Highland für ein authentisches Flair, das eine gute und ausdrucksstarke Kulisse offenbart.Ein Debüt, das für gemischte Gefühle sorgt!Mein persönliches Fazit:Nicht alles an dem Werk ist schlecht, aber genauso wenig ist alles gut. Das Buch ist ein klassisches Werk für Zwischendurch, was sich leicht lesen lässt, doch nach dem Beenden nur kurz im Gedächtnis verweilt.Mich konnte es nicht berühren. Außer Brianna, die mich zeitweise gut unterhalten hat, blieben die anderen Charaktere farblos. Auch diese viel zu schnell entwickelten Gefühle zwischen Colleen und Graham sind mir zu wenig gewesen, als dass ich mich für sie hätte freuen können. Deshalb tut es mir sehr leid, doch ich kann dem Buch nur ganz schwache 3 von 5 Sternen geben. Ich hoffe aber sehr, dass es andere begeisterte Leser gewinnen wird und wünsche mir selbst weitere Werke der Debüt-Autorin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks