Ann O'Loughlin

 3.8 Sterne bei 23 Bewertungen

Alle Bücher von Ann O'Loughlin

Ann O'LoughlinDas Café in Roscarbury Hall
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Café in Roscarbury Hall
Das Café in Roscarbury Hall
 (13)
Erschienen am 19.12.2016
Ann O'LoughlinDie verlorene Hälfte meines Herzens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die verlorene Hälfte meines Herzens
Die verlorene Hälfte meines Herzens
 (10)
Erschienen am 16.04.2018
Ann O'LoughlinDie verlorene Hälfte meines Herzens: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die verlorene Hälfte meines Herzens: Roman
Die verlorene Hälfte meines Herzens: Roman
 (0)
Erschienen am 16.04.2018

Neue Rezensionen zu Ann O'Loughlin

Neu
scarlett59s avatar

Rezension zu "Die verlorene Hälfte meines Herzens" von Ann O'Loughlin

Große Familiengeheimnisse
scarlett59vor 24 Tagen

Zum Inhalt:
Nach dem Tod ihres Vaters, mit dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte, kehrt Emma nach Irland zurück, um den Nachlass zu regeln. Dabei kommt sie Familiengeheimnissen auf die Spur, die ihr Leben auf den Kopf stellen …

Meine Meinung:

Es handelt sich hier um eine Familiengeschichte über mehrere Generationen. Diese wird dem Leser in drei verschiedenen Erzählsträngen nahegebracht, die zunächst nicht unbedingt zusammenzupassen scheinen. Doch im weiteren Verlauf wird klar, dass es doch Überschneidungen zu geben scheint. Durch die klaren Zuordnungen der einzelnen Begebenheiten habe ich jedoch nie den roten Faden verloren.

Das Foto auf dem Cover passt in meinen Augen ganz hervorragend zur Story. Insofern hätte mich das Buch wohl auch in einer Buchhandlung neugierig gemacht.

Obwohl ich bereits im ersten Drittel des Buches eine Ahnung hatte, wo die Geschichte hinsteuert, wurde ich am Ende doch noch überrascht.

Fazit: Da ich generationenübergreifende Familiengeschichten sehr mag, hat mir auch dieses Buch gut gefallen. Besonders die Schilderungen aus den 50er Jahren haben es mir angetan.

Kommentieren0
2
Teilen
Kat_Von_Is avatar

Rezension zu "Die verlorene Hälfte meines Herzens" von Ann O'Loughlin

Eine tolle Lektüre, wenn sich vorhersehbar
Kat_Von_Ivor 2 Monaten

Eine tragische Geschichte in den 50er Jahren. Grace geht eine Scheinehe mit dem viel älteren Richter Martin Moran ein. Es kommt wie es kommen musste und Grace verliebt sich in einen Indischen Arzt. Das Drama nimmt seinen Lauf, Grace wird schwanger und bringt somit Schande über ihre Ehe und die Familie, denn das Kind ist nicht von ihrem Mann..... Nach der Geburt nimmt man Grace das Kind uns sagt ihr es sei tot. Grace kommt daraufhin in eine Anstalt und der indische Arzt Vikram hat das Land verlassen. So jedenfalls wurde es Grace von ihrer fiesen & intriganten Tante Violet erzählt....Aber die Familie Moran hat noch mehr Geheimnisse, unter anderem das die totgesagte Tochter Emma lebt...... Ein Buch was das Herz berührt 😊 Es ist zwar sehr voraussehbar aber trotzdem eine schöne Geschichte. Wirklich sehr emotional und wunderschön geschrieben. Man fliegt nur so durch die Seiten um das Geheimnis zu erfahren 😊 Denn das Ende ist der absolute Knaller 🤩 Eine wirklich schöne Lektüre!

Kommentieren0
2
Teilen
Roma84s avatar

Rezension zu "Das Café in Roscarbury Hall" von Ann O'Loughlin

Grausame Enthüllungen in ländlicher Idylle
Roma84vor 3 Monaten

Seit dem Tod ihrer Eltern bewohnen die Schwestern Ella und Roberts O'Callaghan ein großes Anwesen in Rathsorney in Irland. Da die Schwestern beide nicht mehr die Jüngsten sind und keinerlei Einkünfte haben, wird das Geld langsam knapp und die Bank macht langsam aber sicher Druck. Nach einem tragischen Unglück in der Vergangenheit ist das Verhältnis der Schwestern zerrüttet und sie kommunizieren nur via handgeschriebener Zettel miteinander. Während Roberta vor den Problemen die Augen verschließt und Trost im Alkohol sucht, fühlt sich Ella in der Pflicht die Rettung des Anwesens selbst in die Hand zu nehmen. Da sie eine leidenschaftliche Bäckerin ist, kommt ihr der Gedanke, ein Café auf dem Anwesen zu eröffnen. Während Roberta von der Idee alles andere als angetan ist, erhält Ella Unterstützung von ihrer Cousine Iris. Und auch die Amerikanerin Debbie greift Ella tatkräftig unter die Arme. Debbie ist nach dem Tod ihres Vaters und der Erkenntnis, dass sie adoptiert wurde, auf der Suche nach ihren wirklichen Wurzeln. Bei ihren Recherchen zu ihrer Herkunft stößt Debbie auf ein lang gehütetes, grausames Geheimnis und tritt eine wahre Lawine los. In dieses Geheimnis involviert ist eine Gruppe Ordensschwestern, die vor vielen Jahren jungen, schwangeren, unverheirateten Frauen Unterschlupf bot und sie bis zur Geburt unterstütze. Nach und nach wird dieser Fall von der Polizei untersucht und es kommen immer mehr schockierende Enthüllungen ans Tagesleicht. Doch Debbie kann die Suche nach ihren leiblichen Eltern nicht schnell genug gehen, da sie aufgrund einer Krebserkrankung nicht mehr lange zu leben hat. Ihre seelische Stütze in dieser Zeit ist Ella, die selbst noch einige Schicksalsschläge zu verkraften hat und scheinbar selbst in diesen Skandal verwickelt zu sein scheint.

Eine wirklich dramatische Geschichte, die mich an einigen Stellen auch sehr berührt hat. Leider aber nur die Geschichte in ihrer Gesamtheit und nicht wirklich das Schicksal der handelnden Personen, denn diese blieben durch das gesamte Buch hinweg für mich leider nicht wirklich greifbar. Ich konnte keine wirklichen Sympathien zu den entwickeln und fand die charakterlichen Ausarbeitung auch teilweise übertrieben, aber dennoch farblos. Zudem hätten einige Entwicklungen, die sicher der Dramatik zuträglich sein sollten, nicht sein müssen. Ich kann nicht wirklich sagen, dass mich das Buch enttäuscht hat, denn es hat sich wirklich flüssig und gut gelesen und man wollte wirklich wissen, was damals passiert ist und wer wie involviert ist. Aber aufgrund der vorher genannten Punkte, muss ich leider 2 Pünktchen abziehen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks