Ann Patchett

 3.8 Sterne bei 117 Bewertungen
Autor von Aus Liebe zum Buch, Die Taufe und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ann Patchett

Sortieren:
Buchformat:
Aus Liebe zum Buch

Aus Liebe zum Buch

 (59)
Erschienen am 18.01.2016
Die Taufe

Die Taufe

 (16)
Erschienen am 04.09.2018
Bel Canto

Bel Canto

 (16)
Erschienen am 21.05.2012
Fluss der Wunder

Fluss der Wunder

 (15)
Erschienen am 16.07.2013
Familienangelegenheiten

Familienangelegenheiten

 (5)
Erschienen am 14.12.2009
Commonwealth by Ann Patchett (2016-09-13)

Commonwealth by Ann Patchett (2016-09-13)

 (2)
Erschienen am 01.01.1782
Run

Run

 (2)
Erschienen am 11.07.2011

Neue Rezensionen zu Ann Patchett

Neu

Rezension zu "Aus Liebe zum Buch" von Ann Patchett

„Aus Liebe zum Buch“, oder: Buchhandlung versus Amazon
marchmitchievor 16 Tagen

Ann Patchett lebt in Nashville, Tennessee, ist eine der berühmtesten SchriftstellerInnen in den USA, Buchhändlerin und selbsternannte Sprecherin für unabhängige Buchhandlungen. Sie schrieb und schreibt Essays, Kurzgeschichten und Romane wie solches, das mir hier vorliegt und allen Grund dazu liefert, darüber zu rezensieren. Entdeckt habe ich das kleine Büchlein im Preis von 5,00€ in einer dieser Buchhandelsketten, die die Autorin im ganzen Werk über boykottiert wie jeden Einzel- und Onlinehändler, die an Non- und E-Books genauso Geld verdienen wollen, wie an Soft- und Hardcover-Büchern. „Aus Liebe zum Buch“ wurde aus dem amerikanischen Englisch von Marion Hertle übersetzt und hierzulande im Hoffmann und Campe Verlag aus Hamburg publiziert.

Im Jahre 2012 nahm man Ann Patchett in die Liste der 100 einflussreichsten Menschen der Welt auf. Zu dieser Zeit im selben Jahr , genauer im Februar, nimmt die Erzählung seinen Anfang. Patchett und ihre Freunde sitzen im Keller ihres Hauses, den sie liebevoll das „Parnassus Fulfillment Center“ nennt; signiert und verschickt ihren Roman „Fluss der Wunder“ an aufmerksame Zuschauer der „The Colbert Report“-Show bei einer kontroversen Diskussion über „Buchhandlung versus Amazon“ nach Bestellung auf der gleichnamigen Website parnassusbooks.net. Unabhägige Buchhandlungen seien dem Untergang geweiht; Bücher seien längst tot und das Lesen sterbe aus. Gerade in Nashville machte sich dies bemerkbar, als Einzelhändler und Buchhandlungsketten gleichermaßen Bankrott gingen durch E-Books und unterbietenden Preisen seitens und vor allem von Amazon und ihren Kindle. Nach und nach wurden Buchhandlungen aufgekauft und verschwanden gänzlich aus der Stadt, bis keine mehr übrig waren.

»Die Menschen lieben Bücher noch immer, das belegen die Zahlen.« Bei einer Bürgerversammlung kam man schließlich auf die Idee, dem Ganzen entgegenzuwirken und eine eigene, unabhängige Buchhandlung zu eröffnen, in der jeder jeden kennt, und in der der Buchhändler oder die Buchhändlerin wissen, was der Kunde liest. Im heroischen Moment standen Ann Patchett und ihre beiden Geschäftspartnerinnen Karen Hayes und Mary Grey für die Umsetzung ein. Schade nur, dass Erstere eine völlig andere Vorstellung hatte als die Letzteren:

Von selbst wäre Ann Pratchett nämlich nie auf die Idee gekommen, eine Buchhandlung zu eröffnen, überhaupt in den Einzelhandel und in das Buchgeschäft einzusteigen. Wenn, dann möchte sie als Sprecherin für unabhängige Buchhandlungen durch die Welt touren, Werbung machen und keinesfalls im Geschäft arbeiten. Die Arbeit ging also vollständig auf Karen Hayes über, die ihren eigentlichen Job kündigte, um ihren Traum von einer eigenen Buchhandlung namens „Parnassus Books“ zu erfüllen und zu verwirklichen, und Mary Grey hatte bereits zuvor eine Buchhandlung eröffnet. „Parnassus Books“ würde sich also von ganz allein und wie von selbst aufbauen. »Vielleicht funktioniert es auch nur, weil ich Schriftstellerin bin und weil Karen so hart arbeitet, als hinge ihr Leben an diesem Buchladen […}.«

In der griechischen Mythologie ist Parnassus der Berg und die Heimat der Musen, der Göttinnen der Künste, Literatur, Bildung und Musik. Obwohl Patchett der Name missfiel, willigte sie ein, das ganze finanziell zu unterstützen, vor lauter Freude. Ohne jeden Geschäftssinn und trotz ihrer ihr unbekannten Kollegin, stellte sie Checks in hohen Summen aus, während sie auf Tour ging, hier und dort den Namen der Buchhandlung erwähnte und sich die wahre Intention dieses Essays dachte: »Parnassus war eine gute Idee für Nashville, ja, aber meine Bücher zu verkaufen war auch in meinem eigenen Interesse« und »Immerhin war ich ja Schriftstellerin, und meine Bücher verkauften sich ziemlich gut.«

»Und was ist mit den E-Books, wollten die Journalisten wissen, wie könnten wir trotz E-Books überleben? Also sagte ich ihnen, mir geht es darum, dass man liest, nicht wie. […] Wenn man es oft genug sagt, wird es wahr.« E-Books seien nicht schlecht. Immerhin würden die Menschen selbst entscheiden, wie und wo sie ihr Geld ausgeben. Und die Buchhandlungen würden auch an ihren eigenen Readern und E-Books verdienen. Diese Aussage ist insofern richtig, aber im Munde von Ann Patchett völlig unbewahrheitet, denn: »Mein Job ist zu etwas geworden, das ich mir nie hätte vorstellen können, und während Parnassus sicher davon profitiert, geht es gar nicht mehr nur um Parnassus.«

Obwohl Ann Patchett auf ihrer Reise viele Tipps zur Buchhaltung, zum Bonussystem, zu Mitarbeiterempfehlungen, Webseiten und Computeralgorithmen erhielt, möchte ich behaupten, dass Karen Hayes auch sehr gut ohne Patchetts' Hilfe ausgekommen wäre. Zuletzt fehlte es ihr lediglich an das viele Geld für den Aufbau ihrer einzig und alleinigen Idee und Vorstellung, das sie auch über einen Kredit bei der Bank hätte erhalten können. Der Grund, aus dem Ann Patchett dem ganzen Projekt zustimmte, ist folgender: »Es kann passieren, dass die Arbeit an dir hängenbleibt, und ich das ganze Lob einheimse. Das könnte ärgerlich werden.« Dass Karen demzufolge auf eine gute Zusammenarbeit gehofft hat, halte ich für eine Verschönerung der Tatsachen, denn Hayes antwortete darauf völlig zurecht: »Mach du einfach deinen Job, und ich mache meinen.«

Erwartet habe ich eine Entstehungsgeschichte einer Buchhandlung, ein Blick hinter die Kulissen; stattdessen bekam ich eine Hommage an Nashville, eine Stadt mit der Begeisterung für alles Unabhängige und den Werdegang einer Autorin, die ihre Bücher verkaufen und weiterhin berühmt werden möchte, obwohl sie das bereits schon tut und ist. Am Ende und an dieser Stelle soll gesagt sein, dass ich Ann Patchett nach wie vor nicht kenne und kannte, und dass ich ihre Bücher keinesfalls kaufen und lesen werde; höchstens als E-Book auf meinem Kindle Paperwhite. :P

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "State Of Wonder. Fluss der Wunder, englische Ausgabe" von Ann Patchett

Überraschend gut!
NessaReadsvor 10 Monaten

Ich habe das Buch in einem offenen Bücherregal gefunden und da es richtig schön ausschaut, hab ich mal ein Buch nach seinem Einband bewertet und mitgenommen.
Da es sich auch um das Thema handelt, ob eine Frau mit 60 oder sogar 70 Jahren ein Kind kriegen sollte, war ich zuerst etwas zurückhaltend, da ich eine klare Meinung dagagen habe. Aber das Buch ist soviel mehr und die Story ist wirklich gut geschrieben. Mit dem Abenteuer von Marina im Urwald Brasiliens kann man sich als Leser gut hineindenken und sie ist sehr sympatisch geschrieben.
Alles in allen war es wirklich überraschend für mich und ein absoluter Glücksgriff!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Aus Liebe zum Buch" von Ann Patchett

Als Hommage getarnter Werbetext
Schnickvor einem Jahr

Nun ja. Ganz nettes Büchlein, das mir im Buchladen meines Vertrauens geschenkt wurde. Es ist nichts anderes als eine Geschichte darüber, dass Ann Patchett ihren eigenen Buchladen eröffnet hat und wie es dazu kam. Argumente FÜR Buchläden finde ich nicht (abgesehen vom üblichen "lasst euch nichts von Algorithmen vorschreiben") und letztlich ist mir das zu viel Werbung für den eigenen Buchladen. Das Namedropping nervt. Wie auch immer. Ich habe keine neuen Erkenntnisse gewonnen, ich verstehe nicht, was an diesem Büchlein eine Hommage an den Buchladen um die Ecke sein soll und eine Liebeserklärung an den unabhängigen Buchhandel sieht für mich anders aus. 

Das ist ein Werbetext - auch was die Oberflächlichkeit des Textes angeht - und sollte eher "Aus Liebe zu meinem Buchladen. den ich für viel Geld und mit Hilfe meiner Prominenz gegründet habe" heißen.

Immerhin ist der Text kurz, so dass sich die Lebenszeitverschwendung in Grenzen hält.

Kommentare: 3
53
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

GRÜNDLICH LESEN!!!!!!!!


Ohne Smileys!


Hallo Liebe BücherWürmer!



Es ist soweit: Der Tag der Tage kommt! Wir feiern die Bücherwelten! Was wären wir ohne sie ...  Bringen wir ihnen unseren Respekts und unsere Zuneigung zum Ausdruck:

 23. April 2019: Welttag des Buches


Hierzu wird es passend ein Genre-Paket geben. Wie das genau aussehen kann? Auf der dazugehörigen Infoseite erfahrt ihr alles darüber.


Vorwort
:
Bitte lest euch vor der Anmeldung alles gründlich durch (auch die Stamm-Wichteler), auch die beiliegende Netiquette. Diese bestätigt ihr bitte auch im Thema! 


Anmeldebeginn:
Sonntag, 24. Februar 2019

Anmeldezeit: 2 Wochen

Anmeldung: Bei Mitmachlust bitte eine Private Nachricht (PN) mit Adresse an mich senden. Teilt mir bitte auch mit, ob ihr auch außerhalb von Deutschland (Schweiz und Österreich = freiwillig!) die Geschenke versenden wollt. Bitte tragt eure Anmeldung im Unterthema "Teilnehmerliste" ein.

Hinweis zur Anmeldung:
Ihr erhaltet eine Rückmeldung bezüglich eurer Anmeldung von mir. Nur diejenigen, die eine PN diesbezüglich von mir erhalten, dürfen mitwichteln. Das soll Missbrauch vorbeugen. Bitte nicht vorher eure WuZ erstellen, wenn ihr kein "okay" von mir habt! 

Anmeldeschluss:
Freitag, 8. März 2019

Wichtelverlosung
:
Samstag, 9. März 2019 (so früh ich kann, damit ihr loslegen könnt mit euren Ideen )


Verschenkzeit: 4 Wochen (genug Zeit für die Ehrung)

Paketverpackung
:
Bitte verpackt eure Pakete ordentlich und sicher! Das Innenleben stopft ihr am besten mit Zeitungen, Polstermaterialien ect. zu den Geschenken. Das gewährleistet, das die Geschenke bruchsicher transportiert werden.
Beim Verkleben des Paketes außen bitte nur klares Klebeband verwenden! Das braune Klebeband könnte bei den Paketdiensten zu Schwierigkeiten führen. Es gibt Unterschiede bei Paketannahmen:

DHL
= Klebefolie und Bänder nicht gerne gesehen, lieber Geschenkpapier ums Paket

Hermes
= Geschenkpapier, Bänder und 3D-Sticker nicht gerne gesehen, lieber Klebefolieums Paket

Versandtermin:
Montag, 8. April 2019 (allerspätester Versandtermin!) Bitte bedenkt, dass der Versand nach Österreich oder der Schweiz in der Regel bis 5 Tage bei DHL dauern kann. Bei anderen Lieferfirmen kann es noch länger dauern!

Die Sendungsnummer bitte spätestens bis Montagabend, 8. April 2019 an mich senden und den Beleg gut aufbewahren. Die Sendungsnummer schicke ich an das WiKi, damit es den Paketversand verfolgen kann. Dies verhindert Missverständnisse und Unmut bei WiKi und WiMa. Solltet ihr euch von eurer WiMa/eurem WiPa überraschen lassen wollen, gebt mir das bitte bei der Anmeldung in der PN an, damit ich das kennzeichnen kann.

Hinweis zum Versand:
Bitte vermerkt euer Paket mit der Aufschrift "Lovelybooks-Genrewichteln", "Buchliebhaber-Paket", "Welltag des Buches" oder "Lovelybooks-Büchergenre", damit euer Wichtelkind das Paket nicht vor dem Termin auspackt!


Wer das Paket ohne Absprache nicht pünktlich versendet inklusive Sendungsnummer an mich schickt, der wird aus den nächsten beiden Wichtelungen, die er teilnehmen möchte, ausgeschlossen! Dasselbe gilt ebenfalls für fehlende Erhaltsbestätigung des Paketes mitsamt Foto!



Auspacktermin:
Dienstag, 23. April 2019 (Bitte kümmert euch darum, dass ihr an dem Tag auch auspacken könnt! Es ist ein eingetragener Tag und lässt sich nicht verschieben.)

Auspackbericht:
Dienstag, 23. April 2019 - Donnerstag, 25. April 2019 (Bitte versucht, eure wiMa nicht lange warten zu lassen! Ihr wisst ja selber, wie das ist, lange zu zittern). Leider ist auch hier scheinbar eine Vorgabe nötig, da es wiederholt zu Beschwerden der WiMas kam: Als Bericht gilt keine Aufzählung! Ein Bericht besteht aus vollständigen Sätzen! Denkt daran, wie ihr euch freut über ein paar liebe Sätze und stattdessen nur eine grobe Geschenkeaufzählung erhaltet... das geht so nicht!  Hier wird erwartet, dass sich das WiKi auch etwas Mühe gibt! Ich bin genervt, dass ich Vorgaben dazu machen muss, aber anders geht es scheinbar nicht... also 25 Sätze müssen mindestens vorhanden sein!

 Hinweis zu den  Auspackberichten:
Ich schlage vor, ihr schreibt eurem Bericht auf einem Word-Formular vor und speichert ihn dort. So verhindert ihr, dass euer Bericht bei Lovelybooks aufgefressen wird und ihr alles neu schreiben müsst.


Wer den Bericht nicht ohne Absprache innerhalb dieser drei Tage ausreichend geschrieben und mit allen fünf  Fotos hochgeladen hat, wird für die nächsten zwei Wichtelungen seiner Wahl ausgeschlossen! Ich möchte nur mit denen wichteln, die diese Aufgabe auch ernst nehmen!


Wunschzettel:
Bitte schreibt nach eurer erfolgreichen Anmeldung euren Wunschzettel. Da es bei vielen großen Wichtelrunden zu Aussage - Problemen und dadurch zu großen Frust bei allen Beteiligten gab, gibt es hierfür Regeln:

Mindestangabe bei Bücher-/Hörbücherwünschen: 30 Wünsche
Mindestangabe bei "Mag ich": 10 Angaben
Mindestbeantwortung der Beispielfragen: 5
Fragen neben den Pflichtfragen
 
Ernsthaft interessierte Wichtler werden damit keine Probleme haben. Diejenigen, die sich nicht an diese Regeln halten, werden von der WichtelAktion ausgeschlossen! Ich möchte, dass das Ganze Spaß und Freude bringt!

Beispielfragen
:
Was magst du besonders gern? (Pflichtfrage)
Was magst du gar nicht? (Pflichtfrage)

Welche Bücher liest du am liebsten?
Sind gebrauchte Bücher und Mängelexemplare ok? (Pflichtfrage)
Lieber Taschenbuch oder Hardcover?
Welche Süßigkeiten magst du? Welche nicht?
Welchem Hobbys gehst du nach?
Welche Farben magst du am liebsten? Welche nicht?
Hast du Haustiere?
Hast du besondere Talente?
Was kannst du gar nicht gut?
Was machst du, wenn du nicht arbeitest oder liest?
Was ist dir beim Wichteln besonders wichtig?
Hast du Allergien oder Intoleranzen? (Pflichtfrage)
Was sollte deine WiMa unbedingt über dich wissen?
Sind selbstgemachte Dinge für dich ok?
Magst du gerne Überraschungen? Darf deine WiMa dich mit anderen Dingen außerhalb deines Wunschzettels überraschen? (Pflichtfrage)
Welche Paket-Lieferdienste sind für dich ok?
Was möchtest du deiner WiMa unbedingt noch sagen? (Zum Schluss)
Weitere Fragen, die du gerne beantworten möchtest ...

Bitte denke daran, dass deine WiMa/dein WiPa dich nicht kennt und nur deinen Wunschzettel hat, um dir eine Freude zu machen. Selbst wenn du jemand bist, der sich über alles freut (das bin ich auch :D), braucht deine WiMa/dein WiPa ein paar Angaben zu dir. Gib bitte auch die genauen Zustände deiner Wunschbücher an. Jeder hat da andere Vorstellungen. Verranzte, stinkende und unvollständige Bücher müssen nicht erwähnenswert sein, das sollte selbstverständlich für alle sein! Lieber drei Fragen mehr als zu wenig! Je mehr Informationen du preisgibst, umso besser kann deine WiMa/dein WiPa sich ein Bild von dir machen! 

Hinweise zum Wunschzettel:
Solltet ihr weniger als 100 Bücher-/Hörbücherwünsche haben, bitte ich euch, ein eigenes Wunschregal in eurer Bibliothek für dieses Wichteln zu erstellen! Es kommt sonst zu Doppelschenkungen, da die geringe Auswahl kaum Spielraum lässt. Bei mehr als 100 Bücher-/Hörbücherwünschen steht es euch selbstverständlich frei, zu wählen! Da ist es eher unwahrscheinlich, dass es Doppelschenkungen gibt. Sollte es doch vorkommen, ist das nicht die Schuld der WiMa/des WiPas; schließlich ist jeder für seine Wunschliste selbst verantwortlich!


Wer den Wunschzettel ohne Absprache nicht pünktlich mit  den Pflichtvorgaben erstellt, der wird aus den nächsten beiden Wichtelungen, die er teilnehmen möchte, ausgeschlossen! Ich will den Einzelnen nicht ständig an die Regeln erinnern!


Budget
:
Bitte haltet euch 20 - 30 € für die Geschenke parat. Darüber hinaus entscheidet jeder für sich selbst eigenverantwortlich! Es wird bitte nicht verglichen! Es soll hier niemand beschämt werden!  Achtet bitte auch darauf, kleine Wünsche miteinzubauen, da das hier keine Hochzeit ist. Wer ausschließlich teure Wünsche hat, darf sich nicht über ein Minipaket wundern. Und je mehr Angaben im WuZ vermerkt sind, desto besser und weniger Irritationen!

Geschenke:
Mir ist sehr wichtig klarzustellen, dass es hier nicht um teuer, günstig oder um Quantität geht! Auch nicht um die Schwere und Größe des Paketes. Mein oberstes Ziel ist, dass wir alle Freude am Verschenken haben und diese nicht abhängig von Geld machen! Deshalb beachtet auch das oberste Gebot des Wichtelns: Freude am Schenken!!!!! 

An die lieben WiMamas/ WiPapas ...
Bitte haltet euch an die Aussagen im Wunschzettel, wenn es um Dinge geht, die euer WiKi nicht gerne mag. Für Überraschungen und Risikogeschenke achtet bitte auf die Angabe bei der entsprechenden Pflichtfrage. Sollte euer WiKi nicht gerne außerhalb seines WuZ überrascht werden, respektiert das bitte! Achtet besonders auf die Pflichtantworten, damit keine Frustration aufkommt! Sollte dennoch etwas unklar sein, gebt mir bitte per PN Bescheid.

Brief/Karte und Rätsel:
Ein Rätsel über eure Identität und ein lieber Brief / eine liebe Karte sind auch Pflicht! Diese dürft ihr nach euren Wünschen gestalten.


Fragen und Unsicherheiten
Bitte scheut euch nicht, mich zu kontaktieren, wenn ihr irgendwelche Fragen zu irgendeinem Thema habt! Ich helfe euch, wo ich kann! Es wird hier niemand ausgelacht oder gemobbt! Sollte ich das bemerken, wird der oder die Übeltäter sofort gesperrt!!!!! Lieber einmal zu viel Fragen als einmal zu wenig!  Dumme und komische Fragen gibt es bei mir nicht. Ich beantworte lieber eine Frage mehrmals, als dass jemand auf dem Schlauch steht und Dinge falsch macht! Also, nur Mut!


WICHTIG:
Bitte meldet euch nur an, wenn ihr die Zeit und das Budget und ganz wichtig: LUST für dieses Wichteln habt. Denn zum WichtelAustausch gehören auch Beiträge dazu! Einfach nur stumm mitlesen ist unfair gegen die anderen Teilnehmer! Ich glaube, dass es jeder schafft, wenigstens einmal in der Woche ein kurzes Update zu geben - sofern so gut wie jeder täglich online ist, sei es mit WhatsApp oder im Netz!  Es muss ja nichts groß geschrieben werden; einfach ein kleines Lebenszeichen.

Warum bestehe ich darauf? Vielleicht erkläre ich das kurz: Gerade in den großen Wichtelungen kommt das jedes mal zum Thema- Mitglieder, die sich nicht einmal kurz melden und in die Versenkung abtauchen! An sich ist das nicht schlimm. Das schlimme daran ist, dass das auch mit den anderen etwas macht. Alles, was wir tun und nicht tun berührt andere. Und so kommen immer wieder dieselben Diskussionen und Gefühle in die Runde; viele ärgern sich darüber, andere sind sehr traurig und viele weitere macht das total unsicher und Sorgen. Derjenige sendet vielleicht das Paket nicht ab oder macht sich gar keine Gedanken... woher sollen wir das auch wissen, wenn derjenige sich nie meldet?! 

Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, ein Pflichtbeitrag für einmal pro Woche einzuführen. Das kann auch einfach nur ein Satz sein. Aber das beruhigt alle. Ich will damit niemanden etwas vorschreiben. Aber es zeigt sich in den kleinen Wichtelrunden, dass dieses Thema und die zusammengehörigen Gefühle und Gedanken nicht auftauchen oder zum Problem werden. Daher möchte ich das auch weiterhin so beibehalten. Mich als Organisatorin beruhigt es auch, wenn sich alle mal kurz melden. 



Wer sich ohne Absprache nicht einmal die Woche kurz meldet, der wird aus den nächsten beiden Wichtelungen, die er teilnehmen möchte, ausgeschlossen! Ich bin es leid, dem Einzelnen hinterherzuschreiben! Entweder man möchte teilnehmen, oder nicht!



Ein absolutes Muss ist daher:
* Eintragung des Wichtelzettels
* Angabe, wenn WiKi bekannt gegeben wurde
* Angabe, wenn das Paket von der WiMa angekommen ist PLUS ein Foto!!!!!!
* Mindestens einmal in der Woche ein Update
* Auspackbericht mit mindestens 5 Fotos!!!!! (Ich finde es nämlich enttäuschend, wenn beim Auspackbericht manche Teilnehmer nur zwei oder drei Fotos hochladen, obwohl die WiMa sich so viel Mühe gemacht hat!)


Wer sich angemeldet hat und doch wieder aussteigen will, kann mir das bis zum Anmeldeschluss per PN mitteilen. Es werden auch keine bösen Rückmeldungen kommen.


Wer sich für diese WichtelAktion anmeldet, erklärt sich mit den Regel und den Konsequenzen des Nichteinhaltens der Regeln einverstanden!!!!! Das bedeutet auch, die Aussperrung der Nichteinhaltung der Regeln!!!!


Schlussanmerkung : Es kann immer wieder etwas unvorhergesehenes passieren ... so ist das Leben ... aber bitte gebt dann im Thread Bescheid oder schreibt mir eine Nachricht, sodass ich eventuell euer WiKi trösten oder anders rechtzeitig reagieren kann. Kommunikation ist das A und O- dann lässt sich auch vieles tolerieren und akzeptieren. 



Ich wünsche uns allen ein feierliches,faires und friedliches Wichteln!!!!

Letzter Beitrag von  WriteReadPassionvor 2 Monaten
Sowas kenne ich gar nicht!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 183 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks