Ann Pearlman

 3,8 Sterne bei 161 Bewertungen
Autorin von Der Plätzchen-Club, The Christmas Cookie Club und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ann Pearlman

Ann Pearlman wurde in Washington D.C. geboren. Sie lebt als Schriftstellerin und Psychotherapeutin in Ann Arbor, Michigan.

Alle Bücher von Ann Pearlman

Cover des Buches Der Plätzchen-Club (ISBN: 9783548282695)

Der Plätzchen-Club

 (138)
Erschienen am 13.10.2010
Cover des Buches Apfelblüten im August (ISBN: 9783548285566)

Apfelblüten im August

 (6)
Erschienen am 09.08.2013
Cover des Buches Apfelblüten im August (ISBN: 9783547711592)

Apfelblüten im August

 (4)
Erschienen am 01.04.2012
Cover des Buches Apfelblüten im August: Roman (ISBN: 9783960480778)

Apfelblüten im August: Roman

 (3)
Erschienen am 12.05.2017
Cover des Buches The Christmas Cookie Club (ISBN: 9781439158845)

The Christmas Cookie Club

 (10)
Erschienen am 20.10.2009
Cover des Buches The Christmas Cookie Cookbook (ISBN: 9781439159545)

The Christmas Cookie Cookbook

 (0)
Erschienen am 26.10.2010
Cover des Buches Infidelity (ISBN: 0967370124)

Infidelity

 (0)
Erschienen am 01.06.2000

Neue Rezensionen zu Ann Pearlman

Cover des Buches The Christmas Cookie Club (ISBN: 9781439158845)Magicsunsets avatar

Rezension zu "The Christmas Cookie Club" von Ann Pearlman

Friendship and cookies
Magicsunsetvor 10 Monaten

“And maybe love is, ultimately, the best we get. It doesn’t solve everything, but in spite of it all, it’s the most significant thing we have.” (Quotation pos. 3554)

 

Content

Since sixteen years they meet on the first Monday of December, twelve women, close friends, and members of the cookie club. Marnie is the head cookie bitch. Every member brings thirteen batches of homemade cookies, a dozen in every package, one for every member and one for the local hospice. They eat, drink, dance and celebrate together, sharing not only their cookies and recipes, but also their story, something important that had happened during the year and inspired their choice of this year’s prepared cookie.

 

Theme and genre

This book is about cookies, different ingredients and lifelong experiences of falling in love, separating, family, children, disappointment, loss, sorrow, but also about new chances and hope. However, most of all it is about female friendship.

 

Characters

Twelve different, grown-up women and each one is special, believable and far from perfect. They care and support each other.

 

Plot and writing

The story takes place for just one evening in Marnie´s house. Marnie is the first-person-narrator and she and the cookie club are like a frame, which includes the twelve chapters, each one for one member, her receipt, her story and information about one special baking ingredient. Therefore, we are reading kind of twelve different short stories, not one continuous storyline, which for me was different from what I expected. 

 

Conclusion:

A story including twelve different stories about lifelong female friendship, about personal destinies and this special yearly meeting of the cookie club. A quiet, thoughtful, but not really Christmassy book that could not completely grip and convince me. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Apfelblüten im August (ISBN: 9783547711592)romanasylvias avatar

Rezension zu "Apfelblüten im August" von Ann Pearlman

Für zwischendurch ganz ok
romanasylviavor 4 Jahren

für zwischendurch ganz ok, hätte mir aber mehr erwartet. Irgendwie blieben die Emotionen auf der Strecke leider.

Kommentare: 3
262
Teilen
Cover des Buches The Christmas Cookie Club (ISBN: 9781439158845)fraeulein_lovingbookss avatar

Rezension zu "The Christmas Cookie Club" von Ann Pearlman

Der Christmas Cookie Club
fraeulein_lovingbooksvor 4 Jahren

Inhalt

Alle Jahre wieder tauschen zwölf Freundinnen selbstgebackene Plätzchen und Geschichten aus. Zum Jahresende erzählen sie sich alles, was im ausgehenden Jahr wichtig war: Marnie hat sich unsterblich verliebt, Charlene hat durch einen tragischen Unfall ihren Sohn verloren, Laurie ein  kleines Mädchen aus China adoptiert. Rosie und Jeannie haben sich gestritten und reden nicht miteinander. Eine von ihnen wird fortziehen, eine andere bangt um das kranke Enkelkind. Doch nun sind Kummer und Streit vergessen, und auf einmal sind sie einander ganz nah – Freundinnen, was auch immer passiert.
(Quelle: Amazon )

 

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Refinery Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Marnie ist die Hauptperson des Abends – sie ist die Gastgeberin und Chef-Cookie-Hexe. Sie kümmert sich um die Aufbewahrung der Plätzchen, falls eine keine Zeit hat, und bringt die Extra-Cookies ins Hospitz, damit die Angehörigen dort dadurch auch ein wenig Liebe und Anerkennung bekommen. Der Cookie-Club ist eine Gruppe aus zwölf Frauen, die sich an einem Abend in der Vorweihnachtszeit treffen und sich gegenseitig Plätzchen backen. Ein Extra-Ladung Plätzchen wird jedes Jahr für einen guten Zweck gespendet.
Marnie hat zwei Töchter, die unterschiedlicher nicht sein können – die taffe Tara und die liebe Sky. Beide sind gerade schwanger – die eine ungewollt und die andere nach vielen Fehlgeburten ein kleines Wrack, das sich große Sorgen macht. Einen Mann an der Seite hat Marnie nicht, aber sie sieht ihren Geliebten, der aber gerne mehr für sie wäre.
Man muss Marnie einfach ins Herz schließen – sie ist eine so liebe Frau und Mutter.

Die anderen Cookie-Frauen habe ich ebenfalls alle ins Herz geschlossen, den jede hat ihr kleines Päckchen zu tragen und ich möchte hier gar nicht alles haarklein erzählen, schließlich soll ja auch noch ein bisschen Überraschung beim Lesen vorhanden sein.
Mich hat jede Geschichte berührt und es gibt viele kleine Anregungen, Zitate und Sichtweise, die man sich zu Herzen nehmen sollte oder zumindest mal genauer darüber nachdenken sollte.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
Erzählt wird aus der Sicht von Marnie, was zwar einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt, aber ich hätte mir gewünscht, das die eine oder andere Cookie-Frau ebenfalls zu Wort hätte kommen dürfen.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich ärgere mich gerade darüber, das ich sie nicht in der Weihnachtszeit gelesen habe. Seit ich die Geschichte beendet habe, suche ich schon nach hübschen Weihnachtstassen, mache mir Gedanken um die Adventskalender und die Weihnachtsgeschenke…wenn ich ehrlich bin, könnte ich auch schon gut die Weihnachtsdeko in die Fenster stellen. Ja, ich liebe Weihnachten und ich stehe dazu 
Die Geschichte ist einfach perfekt für die Vorweihnachtszeit – wirklich lesenswert!

Neben der Geschichte gibt es auch vor jedem Kapitel ein Cookie-Rezept, das eine Cookie-Frau gemacht hat. Am Ende jedes Kapitels gibt es eine Hintergrundinformation zu einer Backzutat, wie z.B. Zimt oder Vanille. Dieser Part war für mich falsch platziert, denn es störte des Lesefluss – zumindest bei mir.

Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.

 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 268 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks