Ann Rosman

 4 Sterne bei 79 Bewertungen

Alle Bücher von Ann Rosman

Die Tochter des Leuchtturmmeisters

Die Tochter des Leuchtturmmeisters

 (31)
Erschienen am 20.02.2012
Die Tote auf dem Opferstein

Die Tote auf dem Opferstein

 (17)
Erschienen am 18.02.2013
Die Gefangene von Göteborg

Die Gefangene von Göteborg

 (15)
Erschienen am 12.02.2016
Die Wächter von Marstrand

Die Wächter von Marstrand

 (12)
Erschienen am 18.08.2014
Das Totenhaus

Das Totenhaus

 (3)
Erschienen am 19.09.2016

Neue Rezensionen zu Ann Rosman

Neu
eskimo81s avatar

Rezension zu "Das Totenhaus" von Ann Rosman

... so ein Haus verfallen zu lassen ist doch Wahnsinn...
eskimo81vor einem Jahr

Im Marstrands Turisthotell, einem leerstehendem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, wird ein Toter gefunden. War Holger Erikson, die gute alte Seele, gewissen Investoren ein Dorn im Auge? Weshalb musste er sterben?

Ich griff mit grosser Vorfreude zu dem Buch. Schliesslich habe ich die ersten vier Teile nur so gefuttert, weil sie mich so süchtig gemacht hatte. Zu Beginn war ich nur enttäuscht. Das soll wirklich Ann Rosman geschrieben haben? Ich wurde nicht gepackt, der Suchtfaktor fehlte komplett. Konnte ich davor das Buch nicht mehr aus der Hand legen, kam es mir bei dem nicht drauf an. Lesen oder doch was anderes machen? Ich war wirklich sprachlos, wie eine so sagenhafte Autorin auf einmal so den Faden verlieren konnte. Nachdem ich rund 250 Seiten gelesen hatte und wirklich schon am verzweifeln war, kam dann doch wieder die "alte" Autorin hervor. Ab da an konnte ich das Buch wieder richtig geniessen. Es war spannend, fesselnd und einfach gewohnt fantastisch. Dank diesem "aufbäumen" kann ich nun mit gutem Gewissen 4 Sterne verteilen. Was mir aber bei allen Büchern aufgefallen ist, das Lektorat hat sich nicht die grösste Mühe gegeben.

Das Historische, die malerischen Bilder, einfach ganz was spezielles.

Fazit: Zu Beginn zäh und ungewohnt lahm aber mit der Zeit kommt Ann Rosman wieder hervor und lässt einen leiden, süchtig werden. Aber für mich definitiv der schlechteste von ihr. Schade!

Kommentieren0
29
Teilen
eskimo81s avatar

Rezension zu "Die Gefangene von Göteborg" von Ann Rosman

Zimmer Nr. 9
eskimo81vor einem Jahr

Zwei Mitglieder eine Adelsfamilie kommen bei einem Maskenball um. Schnell ist für Karin Adler klar, dass Erbstreitigkeiten dahinter stecken könnten. Sie merkt aber bald, dass der Fall weitreichender sein könnte. Hat eine Klageschrift aus dem 19. Jahrhundert etwas damit zu tun?

Nun erlebt man wieder die Ermittlung, Karin und ihr Team. Die Geschichte in der Geschichte (das historische) ist nach wie vor vorhanden - und das gefällt mir auch sehr, sehr gut! Ann Rosman schreibt einfach anders. Sie schreibt nicht über den Mord und die Ermittlung, sie holt aus und schreibt auch über die Vorgeschichte, das Historische. Eigentlich bekommt man bei ihr einen Krimi und einen historischen Roman. Schliesslich nimmt sie die Recherchen sehr genau. Dass das Lektorat nicht immer zu 100% gut ist, naja, das ist mir auch schon aufgefallen. Da ich aber so gefesselt und gebannt bin, fällt es nicht allzu sehr auf.

Fazit: Ein weiterer hervorragender Krimi von der für mich besten schwedischen Autorin. Sie hat es einfach im Griff, den Leser zu packen, zu schütteln, süchtig zu machen. Ich schlafe kaum noch und der Haushalt, naja, der kann ja warten :-)

Kommentieren0
31
Teilen
eskimo81s avatar

Rezension zu "Die Wächter von Marstrand" von Ann Rosman

Het komt wel goed
eskimo81vor 2 Jahren

Während einer Führung wird im Moor eine weibliche Leichte gefunden. Das tragische, sie hält einen Säugling im Arm. Was ist passiert? Die Gerichtsmedizin findet rasch heraus, dass der Tod vor über 200 Jahren eintrat. Als aber kurze Zeit später eine Frau beim nahegelegenen Gutshof tot aufgefunden wird fragt sich Karin Adler. Zufall?

Als ich der dritte Band zur Hand nahm, freute ich mich. Ich bin einfach süchtig nach dieser Autorin. Auch wenn ich beim zweiten Band negatives fand, wusste ich, ich muss weiterlesen. Das hat Ann Rosman nämlich im Griff. Auch wenn das Buch kritisiert werden kann, kann man nicht damit aufhören. Aber musste das wirklich sein? Nun heisst doch der Ermittler schon wieder anders. Langsam frage ich mich, ob der Name im Schwedischen unterschiedliche Spitznamen hat und man die Übersetzung nicht so genau nahm, aber was auch immer es ist, es ärgert mich.

Bei diesem Buch überragte die geschichtliche Geschichte. Mich hat es immer fasziniert, wie gut Ann Rosman das historische mit einem aktuellen Mordfall zusammenbringt. Auch die sehr detaillierten Hinweise am Schluss, woher sie ihr wissen hat. Faszinierend. Aber hier würde ich schon sagen, dass es eher ein historischer Krimi ist. Die Ermittlungen durch Karin Adler und ihr Team sind sehr, sehr kurz gehalten und für mich deswegen enttäuschend. Nichts desto trotz war die Geschichte genial, spannend und faszinierend. Aber man hätte vielleicht beim Rückentext darauf aufmerksam machen können. Das meiste spielt in der Vergangenheit, die Hauptgeschichte ist sehr kurz. Ein fantastisches Buch, keine Frage, aber halt einfach ohne grosse Einmischung der Ermittlerin - und man möchte ja unbedingt wissen, wie es bei ihr privat weitergeht :-)
Aber auch hier merkt man, die Autorin hat es einfach im Griff. Kaum begonnen kann ich das Buch nicht mehr weglegen. Man wird zwangsläufig süchtig und kann nicht mehr aufhören. Selten hat mich eine Serie so gefesselt und nicht mehr losgelassen wie diese.

Fazit: Ein Historischer Krimi bei dem Karin Adler relativ wenig zum Zuge kommt. Nichts desto trotz spannend, fesselnd und einfach - unfassbar gut. Ann Rosmann - eine Autorin, der das Schreiben im Blut zu liegen scheint. Auch wenn man kritisiert, man kann nicht aufhören. Man muss die Serie futtern, möglichst ohne Pause. Denn trotz Kritik hat sie eines im Griff. Spannend und einnehmend zu schreiben. Und genau deshalb überzeugt sie den Leser weiterzulesen. Zumindest bei mir funktioniert es.

Kommentieren0
28
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 96 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks