Die Büchersammlerin

von Ann Tatlock 
3,4 Sterne bei12 Bewertungen
Die Büchersammlerin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (6):

Sehr interessnt!

Kritisch (3):
DarkReaders avatar

Kann man lesen, muss man aber nicht.

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Büchersammlerin"

Die leidenschaftliche Büchersammlerin Elizabeth Gunnar hätte nie gedacht, dass sie Jahre nach ihrem Abschluss an ihr altes Internat zurückkehren würde diesmal als Lehrerin. Unzählige Erinnerungen stürzen auf sie ein, sobald sie die Schwelle von Seaton überschreitet. Erinnerungen an schöne Zeiten mit guten Freunden, aber auch Erinnerungen an Ereignisse, die Elizabeth bis heute nicht los-lassen. Wie zum Beispiel das mysteriöse Verschwinden ihres früheren Englischlehrers ... Ob es wirklich so eine gute Idee war, sich ausgerechnet in der einstigen Heimat niederzulassen?§Ihre alten Freunde nehmen Elizabeth freudig in ihrer Mitte auf. Und auch ihre Jugendliebe ist mehr als begeistert über ihre Rückkehr. Als Elizabeth in ihrer Schülerin Satchel dann noch ein Gegenüber findet, das Bücher beinahe ebenso sehr liebt wie sie, scheint alles perfekt. Doch wie ihre Lehrerin so trägt auch Satchel schwer an schmerzlichen Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit. Werden die beiden den Mut finden, sich ihren Ängsten zu stellen, nach vorne zu blicken ... und zu leben?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783868271409
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:293 Seiten
Verlag:Francke-Buchhandlung
Erscheinungsdatum:01.03.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    DarkReaders avatar
    DarkReadervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Kann man lesen, muss man aber nicht.
    Auch nicht gerade ein Highlight - leider!

    Leider wurde dieses Buch nach einem sehr interessanten Start immer langweiliger. Viele Wiederholungen, ein gewöhnungsbedürftiger Schreibstil und nichtssagende Charaktere rundeten mein etwas negatives Lesegefühl ab.
    Leider passte auch der Titel für mein Empfinden nicht wirklich, denn außer dass beide Protagonistinnen gern lesen hatte der Titel wenig Bezug zum Inhalt des Buches.
    Leider muss ich auch hier mal wieder sagen: Kann man lesen, aber man hat auch nicht viel verpasst, wenn man es nicht tut.
    Schade.

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    Evans avatar
    Evanvor 6 Jahren
    Rezension zu "Die Büchersammlerin" von Ann Tatlock

    Die Büchersammlerin - Ann Tatlock
    Die Geschichte erzählt vom Leben von Elisabeth Gunnar, die Höhen wie auch die Tiefen. Leider hat dieses Buch mir zu viel bieblisches als das es mir in guter Erinnerung bleibt. Ich habe vom Titel eine andere Geschichte erwartet und hatte mühe das Buch zu ende zu lesen.
    Leider von mir keine Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    Dannys avatar
    Dannyvor 9 Jahren
    Rezension zu "Die Büchersammlerin" von Ann Tatlock

    Die leidenschaftliche Büchersammlerin Elizabeth Gunnar kehrt nach vielen Jahren an ihr altes Internat zurück - diesmal jedoch als Englischlehrerin.
    Doch schon vom ersten Tag an stürmen alte Erinnerungan auf sie ein. Erinnerungen an ihren ehemaligen Englischlehrer, von dem sie sich verstanden und inspiriert fühlte. Doch was geschah in jener Nacht des 1. April 1977 mit Theodore Dutton? Die Fragen und Unsicherheiten haben Elizabeth ihr ganzes Leben nicht losgelassen.
    In der Schülerin Satchel findet Elizabeth ein Gegenüber, das Bücher fast ebenso stark verehrt, wie sie selbst. Doch auch Satchel ist durch eine grausame Erfahrung geprägt worden. Als sie zu Elizabeth Vertrauen aufbaut, öffnet sie sich das erste Mal.
    Können sich beide ihren Ängsten stellen und die Vergangenheit überwinden?

    Ich hätte mit selbst dieses Buch nicht unbedingt gekauft, aber es war ein Geburtstagsgeschenk meiner besten Freundin und so landete es doch in meiner Buchsammlung.
    Was mich an diesem Roman so sehr begeistert hat, war seine wunderschöne Sprache und die einnnehmenden Charaktere. Gerade Satchel war für mich der eindrucksvollste Charakter des Buches. Zum einen, weil sie solch eine positive Wandlung erfährt und zum anderen, weil ich mich selbst in so vielen ihrer Gedanken wiedererkannt habe.
    Es ist alles in allem eine leise und nachdenkliche Geschichte, die Ann Tatlock mit wunderschönen Bildern untermalt.
    Aber...mir persönlich war der religiöse Unterton manchmal einfach zu viel. Es wird vom Beten eben nicht alles gut! Wenn ein junges Mädchen wegläuft, dann reicht es meiner Meinung nicht aus, sich hinzusetzen, zu beten und zu warten, dass sie wieder auftaucht. Aber dies ist nur meine persönliche Meinung.
    Davon abgesehen hat mich das Buch wirklich überrascht.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr interessnt!
    Kommentieren0
    Buchbloggerins avatar
    Buchbloggerinvor 3 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Ainuhinas avatar
    Ainuhinavor 4 Jahren
    NiekeLaelis avatar
    NiekeLaelivor 4 Jahren
    T
    Tinaleinvor 5 Jahren
    Weeklywonderworlds avatar
    Weeklywonderworldvor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks