Verzaubert 2: Gefährliche Freunde

von Anna-Sophie Caspar 
4,0 Sterne bei26 Bewertungen
Verzaubert 2: Gefährliche Freunde
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Torsten78s avatar

Teil 2 ist komplexer und spannender als Teil 1

Lesesumms avatar

Eine gute Fortsetzung auch wenn ich sie nicht ganz so stark fand wie Teil 1. Vielleicht überrascht mich Band 3 noch einmal.

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verzaubert 2: Gefährliche Freunde"

**Ist der Feind deines Feindes wirklich dein Freund?**
Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind…
//Textauszug: Vorsichtig strich er eine Strähne zur Seite, die ihr der Abendwind ins Gesicht wehte. Man sollte meinen, dass sie sich allmählich an ihn gewöhnt hätte und ihr Herz nicht mehr zu rasen begann, wenn er sich ihr näherte. Aber dem war nicht so. Und viel schlimmer war, dass sie dies nicht überspielen konnte, weil er jeden ihrer Herzschläge wahrnahm.//
//Alle Bände der magischen Bestseller-Reihe:-- Verzaubert 1: Geheimnisvolle Nachbarn -- Verzaubert 2: Gefährliche Freunde -- Verzaubert 3: Gefürchtete Feinde//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551300836
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:250 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:28.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Torsten78s avatar
    Torsten78vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Teil 2 ist komplexer und spannender als Teil 1
    Teil 2 ist komplexer und spannender als Teil 1

    Eva hat erfahren, dass es Elementare gibt, die durch eine besondere Verbindung mit ihrem Krafttier besondere Fähigkeiten haben und das sie selbst am 21. Geburtstag zu einem Elementar wird. Da sie ihre Fähigkeiten – im Gegensatz zu den anderen Elementaren - von Geburt an in sich trägt, ist sie ein Urlementar. Der Anführer der Elementare verlangt bedingungslose Folgschaft und tötet die Urelementare.

    Eden, der früher Nathaniel bedingungslos gefolgt ist hilft Efa und verliebt sich in sie. Aber kann er Eva wirklich schützen? Und ahnt Nataniel nicht längst, dass er Eden nicht mehr vertrauen kann? Zusätzlich kommt die Evas 21. Geburtstag und somit die Verwandlung zum Phönixelementar immer näher. Und dann nimmt noch ein Ominöser Geheimbund Kontakt auf.
    Ohne auf die Details einzugehen steckt hinter dem Machtkampf von Vespa und Nathaniel deutlich mehr als es im ersten Buch den Eindruck macht.
    Die Geschichte in Teil zwei ist deutlich komplexer und interessanter als im ersten Teil. 

    Die naive, plumpe Art von Eva ist nicht mehr ganz so schlimm wie im ersten Teil aber folgender Dialog ist nach wie vor bezeichnend:
    »Eden?«, fragte sie leise.
    »Mh«, machte er.
    »Schläfst du schon?« (Total sinnvolle Frage, nachdem er vorher Mh gesagt hat)
    »Jetzt nicht mehr.«

    Die Schreibweise erinnert mich nach wie vor mehr an ein Kinderbuch, der Bösewicht steht Hannibal Lecter aber nicht nach. Den finde ich nicht kindertauglich.
    Die vollständige Rezension gibt es hier: https://www.torstens-buecherecke.de/396/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LunaCiels avatar
    LunaCielvor einem Jahr
    Freund oder Feind?

    „Sie schlug ihre Augen auf. Der Untergrund, auf dem sie lag, war hart und kalt. Bei dem Versuch, sich zu bewegen, wurde sie zurückgehalten. Einzig ihren Kopf konnte sie heben. Ihr Herz raste so schnell, dass es ihr die Luft abdrückte.“

    Auch mir blieb in manchen Momenten die Luft weg.

    Im zweiten Teil der Verzaubert-Reihe „Gefährliche Freunde“ von Anna-Sophie Caspar steht Effies endgültige Verwandlung bevor. Und wie der Titel schon sagt, stellt nicht nur Nathaniel eine Gefahr dar, sondern auch geglaubte Freunde bergen ein gewisses Risiko. Wem können unsere liebgewonnen Protagonisten und vor allem auch der Leser noch trauen?

    Ja, die Frage des Vertrauens spielt in diesem Teil eine große Rolle. Ich persönlich war während der ganzen Geschichte hin und her gerissen. Wem kann ich vertrauen, wem wieder nicht....Positiv überrascht wurde ich von Vespa, die auch im zweiten Teil nicht fehlen durfte. Ich fing ziemlich schnell an sie zu mögen, sie wurde mir richtig sympathisch und ich begann ihr zu vertrauen. Ebenfalls verpasste sie mit ihrer direkten, ironischen Art der Story das gewisse Etwas.
    Wohingegen ich den anderen Charakteren, vor allem Ted, sehr stark misstraute. Dieses Tauziehen des Vertrauens hielt sich durch das ganze Buch, was mir besonders gut gefiel und so es stets spannend blieb.
    Da Effies Verwandlung bevor steht und Nathaniel ihr auf den Versen ist, spitzt sich die Situation für Effie und Eden langsam zu. Doch erfahren wir auch endlich mehr über Vespas, Nathaniels und vor allem Edens Vergangenheit, die mich sehr berührte. Diese neuen Infos trugen bei mir dazu bei, dass ich die Charaktere besser verstand, unter anderem auch Nathaniel und sogar anfing Mitleid für ihn zu empfinden. Ich bin sehr gespannt wie es mit ihm im dritten Teil weiter gehen wird.
    Der einzige Punkt, der mir nicht so optimal gefallen hat, war Effies endgültige Verwandlung, die mir etwas zu schnell ablief und mir auch zu kurz kam.

    Fazit:
    Besonders toll finde ich, dass Anna-Sophie Caspar mit dem Leser und dessen Vertrauen zu den Charakteren spielt. Wem kann man vertrauen? Ebenso war es schön mehr über die Vergangenheit mancher Charaktere zu erfahren um auch so ein besseres Verständnis, wie auch Einfühlungsvermögen zu bekommen. Ein gelungener zweiter Band, der Vorfreude auf die Fortsetzung und somit den leider letzten Teil dieser Reihe macht.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Buecherwurm22s avatar
    Buecherwurm22vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schöne Fortsetzung der Trilogie. Tolles Setting später. Interessante Wendung.
    Schöne Fortsetzung der Trilogie

    Inhaltsangabe: **Ist der Feind deines Feindes wirklich dein Freund?** Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind… Meine Meinung: Auch der 2. Teil hat mich wieder gut unterhalten, allerdings fand ich Teil 1 spannender und interessanter. Einige Ereignisse hier haben mich nicht überrascht, andere wiederum dann wieder doch. Ich fand Effie hier etwas zu entspannt. Ich wäre doch etwas nervöser und ängstlicher gewesen vor der Verwandlung. Auch hier kam zu Anfang wieder die spannendste Szene und man fragt sich, wie Effie wohl dorthin kam. Plötzlich tauchen so ein paar Leute auf, die wie eine Sekte erscheinen. Wen kann man noch vertrauen? Ein Wirrwarr aus Gefühlen und Gedanken entsteht. Teil 3 ist Gott sei dank diesen Monat erschienen, also muss ich nicht mehr lange auf das Finale warten. Gibt es ein Happyend für Effie und Eden? Ich hoffe es! Aber glatt wird es nicht laufen. Bin gespannt wie es weitergeht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Liennes avatar
    Liennevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine gelungene Fortsetzung mit Potential!
    Eine gelungene Fortsetzung mit Potential!

     Inhalt:
    **Ist der Feind deines Feindes wirklich dein Freund?**
    Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind…


    Meine Meinung:

    Nachdem Band 1 mich begeistert hat, musste ich unbedingt wissen, wie es mit Effie und Eden weitergeht. Ich habe sowohl Band 1, als auch Band 2 geradezu verschlungen und freu mich schon auf den dritten und letzten Teil dieser Trilogie!

    Der Schreibstil ist lockerleicht und die Geschichte flott erzählt. Es dauert ein wenig, bis die Geschichte so richtig in Gang kommt. Da hätte ich es mir ein klein wenig actionreicher gewünscht. Die geschaffene Atmosphäre gefällt mir sehr gut und ich hab mich sehr wohl gefühlt.

    Die Charaktere mag ich sehr gern! Ich hab Effie, Eden und auch die Nebencharaktere ins Herz geschlossen. Einige von ihnen sind auch für so manche Überraschungen gut.

    Einzig die Entwicklung der Beziehung zwischen Effie und Eden hätte ich mir ein klein wenig tiefer gewünscht.

    Nachdem die Handlung in Schwung kommt, wird es richtig spannend. Unerwartete Wendungen sorgen für Spannungsspitzen und viel Action. Das Ende lässt mich neugierig zurück und ich freue mich bereits jetzt auf Band 3 der Reihe!

    Fazit:
    Eine gelungene Fortsetzung, die ein wenig Anlauf benötigt, um richtig in Fahrt zu kommen. Spannend, überraschend, fantasievoll und ideenreich!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    wicked_fairys avatar
    wicked_fairyvor einem Jahr
    Absolut lesenswerte Fortsetzung

    Da ich den ersten Band der Reihe bereits gelesen habe, wurden meine Erwartungen von den Erfahrungen aus diesem geprägt. Daher waren meine Erwartungen an diesen Band, dass es sich um eine spannende Fantasygeschichte handelt, die in Romantik eingepackt wurde.
    Genau das war es auch tatsächlich. Die Spannung war immer präsent. Das lag vor allem daran, dass es ziemlich schnelle Wendungen gab und es lag auch daran, dass man als Leser ebenfalls die Charakteren nicht ganz einschätzen konnte und man dadurch im Dunkeln darüber war, wem Effie trauen kann und wem nicht. In einem Fall ist es allerdings vorhersehbar gewesen. Die Liebe von Effie und Eden ist eigentlich immer anwesend, aber niemals zu aufdringlich. Es ist eher ein stiller Begleiter, der einen durch das Buch leitet.

    Die Geschichte folgt mit den Erzählungen dem Hauptcharakter Effie. Das ist eine wirklich gute Wahl, denn Effie ist noch sehr fremd in der Elementare-Welt. Genauso geht es dem Leser schließlich auch (selbst wenn man im ersten Band der Reihe schon mal Elementare-Luft schnuppern durfte.) Außerdem ist der Charakter sehr gut ausgearbeitet. Sie hat eine Vergangenheit und Motivation, die auch für den Leser gut nachvollziehbar sind. Durch all diese Punkte kann man sich sehr gut mit Effie identifizieren und erlebt die Geschichte aus erster Hand mit.

    Die Idee der Geschichte finde ich nach wie vor gut. Die Sache mit den Elementaren habe ich zuvor auch noch nie gelesen.
    Den Schreibstil der Autorin finde ich wunderbar. Er ist angenehm zu lesen und ist ausgeglichen, was die Gewichtung von Dialog und Erzählungen angeht.

    Dem zweiten Band der Verzaubert-Reihe gebe ich 5 von 5 Sternen. Eine tolle Umsetzung der Idee und ein Hauptcharakter, mit dem man sich gut identifizieren kann, haben da definitiv geholfen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lily911s avatar
    Lily911vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fesselnd bis zum Schluss. Wirklich wahnsinnig toll und die Reihe macht echt süchtig! Kann es kaum abwarten, den nächsten Band zu lesen. ☺
    Fantastisch, geheimnisvoll und aufregend: So muss eine Fortsetzung sein!


    Fesselnd bis zum Schluss. Wirklich wahnsinnig toll und die Reihe macht echt süchtig! Kann es kaum abwarten, den nächsten Band zu lesen. ☺


    Das Jugendbuch "Verzaubert 2: Gefährliche Freunde
    hat 250 Seiten, kostet als als eBook 3,99€, soll aber bald als Taschenbuchausgabe für 12,99€  erhältlich sein und ist der 2. Band der "Verzaubert" Trilogie.


    Inhalt:
    Die Geschichte beginnt nur einige Wochen später nachdem der 1. Band endet. In diesem Band liegt der Fokus auf die Geschichte des Phönix-Elementars; neue Verbündete in Form eines uralten Ordens, die schon dem 1. Phönix-Elementar dienten;
    Nathaniel und seine Elementare als Antagonisten und natürlich der Frage wem Effie und Eden vertrauen können...


    Meine Meinung:
    Schon allein der 1. Band hat mich begeistert und gefangengenommen und so hatte ich große Erwartungen am Folgeband und ich muss sagen: Ich wurde nicht enttäuscht!


    Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und leicht zu lesen und es wurde aus der Erzählperspektive von Effie geschrieben.


    Während Band 1 sich darauf konzentriert die Elementare kennen zu lernen, so manche Fähigkeiten von gewissen Personen und natürlich die Entdeckung von dass Effie der Phönix-Elementar ist, konzentriert sich der 2. Band hingegen auf die Geschichte des Phönix-Elementars und was ihn so besonders und von den anderen Elementare unterscheidet (nicht nur seine Kräfte an sich).


    Man gelangt mach kurzer Lesezeit wieder in die Geschichte hinein und kann schon in die Geschichte eintauchen. Besonders ungefähr ab dem 2/3 des Buches wurde es bis zum Ende hin interessant und nahm an Spannung zu. Alte und neue Verbündete bekommen Effie und Eden, die sich gegen Nathaniel stellen wollen und die Idee einen Geheimbund mit in die Handlung involvieren zu lassen, passt auch wunderbar zur Geschichtsatmosphäre. Das Ende war doch überraschend und vor allem so plötzlich, dass ich zu gerne nach den nächsten Band gegriffen hätte, aber ein Glück wurde der berühmtberüchtigte Cliffhänger hier ausgelassen. ☺


    Zu den Charakteren gibt es da auch nichts zu Bemägeln. Im Mittelsteht stehen Effie, Eden und einige bekannte Gesichter bzw. auch neue Gesichter, die exklusiv ab diesem Band dazukommen. Ich mag sie alle und überraschenderweise konnte Vespa sich auch beweisen und spielt eine wichtigere Rolle in diesem Kapitel der Geschichte, aber mehr verrate ich nicht.


    Verbesserungen kann ich keine in der Handlung finden. Lediglich ist mir aufgefallen, dass der 1. Teil mehr Kampfszenen mit den vielen Elementaren beinhaltete, als in diesem Band, was auch nachvollziehbar ist, da das Motto des 1. Bands so etwas wie "Elementar-Phönix suchen und finden/schnappen" war, während das Thema des 2. Bands "verstecken/Vorbereitung gegen Nathaniel + Anhänger" hätte lauten können. Ein bisschen Schade ist es schon, aber nicht tragisch oder entscheidendgebend. 
    Das Buch mich dennoch auf andere Wege überzeugen.


    Mein Fazit:
    Alles in allem fand ich überhaupt nicht enttäuschend! Sie hat mir das geboten, was mir im 1. Band gefehlt hat: Hintergrundwissen um den Phönix-Elementar, einen Geheimbund und den Antagonisten in Fleisch und Blut. Actionszenen sind leider etwas zurückgegangen, in Anbetracht der anderen hinzugefügten Elemente nicht so tragisch. Nichtsdestotrotz ein klasse Fortsetzung, die man unbedingt nicht verpassen sollte. ☺


    Ich kann die Fortsetzung uneingeschränkt weiterempfehlen für diejenigen, die genauso begeistert vom Anfangsband der Trilogie war, wird mit Band 2 eine super Fortsetzung bekommen.


    Meine Bewertung: 5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    HoneyIndahouses avatar
    HoneyIndahousevor einem Jahr
    Phönix und Pegasus

    Mir hat der zweite Band der "Verzaubert"-Reihe gut gefallen.
    Durch den lockeren Schreibstil und die Erzählweise kam man schnell wieder in die Story rein und konnte sich gut hineindenken.
    Die Charaktere haben sich auch weiterentwickelt und es gibt eine sehr spannende Handlung.
    Besonders gut fand ich die geschichtlichen Hintergründe der einzelnen Charaktere.
    Der Phönix ist ein magisches Wesen und genauso ist auch die Geschichte geschrieben. Man versinkt wirklich in der magischen Welt von Effie und Eden. :)
    Insgesamt ist es wirklich ein gelungener 2. Teil und ich freue mich schon auf den nächsten Band!
    Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung! :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Mir fehlte hier leider das besondere Etwas
    Eine nette Fortsetzung, dennoch fehlte mir irgendetwas

    Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind…

    Meine Meinung: 

    Der Schreibstil der Autorin ist einfach und zügig zu lesen. Da ich den ersten Teil bereits gelesen habe, war ich natürlich auch neugierig auf die Fortsetzung. Bereits im ersten Band fehlte es mir bei den Charakteren etwas an Tiefe, was leider auch hier wieder der Fall war.

    Effie kam mir schon im Vorgänger eher wie ein Teenager vor und dieser Eindruck blieb auch hier bestehen. Sie wirkte auf mich irgendwie nicht wie eine fast 21-jährige Erwachsene. Ich konnte mich auch nicht so recht mit ihr anfreunden. Es war eher so, als würde ich sie nur wie eine Fremde aus der Entfernung betrachten können.

    Bei Eden war es da nicht anders. Er ist noch immer sehr verschlossen und distanziert, auch wenn man etwas von seiner Vergangenheit erfährt. Ich konnte seine Handlungen nicht wirklich nachvollziehen. 

    Die Liebesgeschichte war in beiden Bänden eigentlich nur eine belanglose Nebensache und hat mich auch leider nicht berührt. Da fehlte es einfach an Tiefe und irgendetwas besonderem. 

    Dieses Mal erfährt man mehr über die Elementare und ihre Fähigkeiten, sowie auch über den Geheimbund und über Nathaniel. Das war zwar aufschlussreich und interessant, dennoch fehlte mir dabei etwas. 
    Während ich den ersten Band wegen der Grundidee rund um die Elementare noch spannend fand, ging mir der Zauber hier verloren. Wirklich sehr schade. 

    Fazit: 

    Eine nette Fortsetzung, jedoch konnte sie mich einfach nicht mehr fesseln. Mir fehlte das besondere Etwas. Daher leider nur 3,5 Sterne. 

    Kommentieren0
    95
    Teilen
    TodHunterMoons avatar
    TodHunterMoonvor einem Jahr
    Nicht so bezaubernd wie der Vorgänger

    "Verzaubert- Gefährliche Freunde" ist der 2. Band einer Triologie. Den 1. Teil habe ich vor 7 Monaten gelesen und da ich ihn gut fand, hatte ich mir gleich die Fortsetzung besorgt. Dieser lag allerdings bis jetzt auf dem SUB.

    Nach anfänglichen Einstiegsschwierigkeiten hatte ich mich dann aber doch wieder ziemlich schnell ins Geschehen eingelesen. Geholfen hat hierbei, dass die wichtigsten Dinge der Vorgeschichte noch einmal aufgegriffen und in die laufende Story eingeflochten wurden.

    Genau wie der 1. Band las es sich zügig hintereinander weg. Warum konnte ich diesmal also nur 3 Sterne vergeben?

    Die Geschichte liest sich zeitweise einfach ZU zügig. Vieles bleibt oberflächlich oder wird zu schnell abgearbeitet. Die Figuren erleben in kürzester Zeit wahnsinnig viel, was im "echten Leben" so nie passieren würde.

    Zum Beispiel zieht die Hauptfigur aus ihrem Elternhaus aus, wird einen Tag später mit einem Geheimbund a la "Illuminati" konfrontiert und es erfolgt eine 3 tägige Verfolgungsjagd "Inferno"-mäßig um den ganzen Erdball. Aber selbst ein Robert Langdon hätte hierfür mehr Zeit vom Schriftsteller bekommen.

    Alles "Unnormale" wird mit "es sind eben Elementare, die können das" geklärt. Es ist ja nicht echt. Da es aber in Hamburg spielen soll und nicht in irgendeiner Fantasy- Stadt, hatte ich diesmal so meine Probleme, mich darauf einzulassen.

    Des Weiteren ging mit die Hauptprodagonistin irgendwann ziemlich auf die Nerven mit ihrer naiven, dümmlichen Art. Sie nimmt alles einfach hin, als sei es das Normalste von der Welt (Verwandlungen, Verschwörungen, magische Fähigkeiten) und ist dabei total auf ihren Freund fixiert (der wird's schon  wissen, der wird's schon regeln für mich), aber gleichzeitig will sie wie eine Erwachsene behandelt werden.

    Das Buch lässt das Ende für Teil 3 offen, aber leider muss ich sagen, ist die Geschichte für mich mit Buch 2 beendet.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    C
    chicken-ranvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein sehr gelungener Band.
    Leserunde zu "Verzaubert- Gefährliche Freunde"

    Dies ist der zweite Band der "Verzaubert"-Saga von Anna-Sophie Casper.

    Klappentext:

    Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind…

    Der Band beginnt vor Effie`s 21. Geburtstag und sie hat sich noch nicht in einen Phönix verwandelt. Da niemand von ihren Fähigkeiten erfahren soll, ziehen Eden und Effie zusammen. Ich finde es super, dass Eden und Effie so toll miteinander umgehen.

    Vespa, welche im ersten Band beängstigend wirkte, ist hier nun ganz anders und sie wächst einem ans Herz. Sie und Choi sind ein super Team, welches super zusammen passt.

    Ich möchte nicht zu viel verraten, denn das Buch ist wirklich toll und verdient es gelesen zu werden.

    Am Ende wird es nochmals wirklich spannend.

    Das Buch finde ich wirklich super gelungen und lässt sich, vom Schreibstil her, auch sehr gut lesen. Wenn  man mal mit lesen dran ist, ist es schwer aufzuhören und dementsprechend fesselnd.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    LOMs avatar

    ***Ist der Feind deines Feindes wirklich dein Freund? ***

    Lest gemeinsam mit Anna-Sophie Caspar und LOM den zweiten Teil von "Verzaubert: Gefährliche Freunde". Bis zum 19.06.2017 habt ihr die Chance, eins von 10 E-Books im Wunschformat zu gewinnen.

    Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind…

    //Textauszug:
    Vorsichtig strich er eine Strähne zur Seite, die ihr der Abendwind ins Gesicht wehte. Man sollte meinen, dass sie sich allmählich an ihn gewöhnt hätte und ihr Herz nicht mehr zu rasen begann, wenn er sich ihr näherte. Aber dem war nicht so. Und viel schlimmer war, dass sie dies nicht überspielen konnte, weil er jeden ihrer Herzschläge wahrnahm.//

    Ihr wollt mit uns gemeinsam Verzaubert: Geheimnisvolle Nachbarn lesen?

    Dann verratet uns, welche 3 Wörter euch zum ersten Band in den Sinn kommen und welches Format ihr braucht.


    Wir freuen uns auf eure Bewerbung.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks