Anna-Sophie Caspar Verzaubert - Gefährliche Freunde

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verzaubert - Gefährliche Freunde“ von Anna-Sophie Caspar

**Ist der Feind deines Feindes wirklich dein Freund?** Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind… //Textauszug: Vorsichtig strich er eine Strähne zur Seite, die ihr der Abendwind ins Gesicht wehte. Man sollte meinen, dass sie sich allmählich an ihn gewöhnt hätte und ihr Herz nicht mehr zu rasen begann, wenn er sich ihr näherte. Aber dem war nicht so. Und viel schlimmer war, dass sie dies nicht überspielen konnte, weil er jeden ihrer Herzschläge wahrnahm.//

Wird zum Ende hin spannend. Vorher erfährt man mehr über die Hintergründe.

— Esme--
Esme--

Gelungene Fortsetzung

— Liberace
Liberace

Stöbern in Jugendbücher

Pusteblumentage

Ein wundervolles Buch von Verletzlichkeit und Leben in einem. Ich kann es nur jedem empfehlen!

MissPaperback

Gefangen zwischen den Welten

Super spannendes und interessantes Buch! Man will gar nicht mehr aufhören zu lesen!

Isabella_Rita

Mein Sommer in Brighton

Eine richtig tolle Sommerlektüre!

Peachl

Girls In The Moon

Meiner Meinung nach schrecklich langweilig, und nicht durchdacht.

Peachl

Nemesis - Geliebter Feind

Märchenhaft , eine schöne Geschichte die mich an die Welten von Avatar - Herr der Elemente erinnert.

Lenrradk

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Lesenswertes Finale, aber mit fehlte ein wenig der Nervenkitzen und das Gefühl, dass es sich zuspitzt.

Bookalicious8

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Verzaubert - Gefährliche Freunde" von Anna-Sophie Caspar

    Verzaubert - Gefährliche Freunde
    LOM

    LOM

    ***Ist der Feind deines Feindes wirklich dein Freund? *** Lest gemeinsam mit Anna-Sophie Caspar und LOM den zweiten Teil von "Verzaubert: Gefährliche Freunde". Bis zum 19.06.2017 habt ihr die Chance, eins von 10 E-Books im Wunschformat zu gewinnen. Effie fällt es schwer, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Schließlich verliebt man sich nicht jeden Tag Hals über Kopf in einen Elementar – einen Menschen, der auf magische Weise mit seinem Seelentier verbunden ist. Doch das ist nicht das größte Geheimnis, das Effie vor ihrer Familie verbergen muss. Auch sie steht kurz vor ihrer Verwandlung und schafft sich damit mächtige Feinde, die alles daransetzen, um diese einzigartige Seelenverbindung zu verhindern. Bald schon wissen Effie und Eden nicht mehr, wer ihre wahren Verbündeten sind… //Textauszug: Vorsichtig strich er eine Strähne zur Seite, die ihr der Abendwind ins Gesicht wehte. Man sollte meinen, dass sie sich allmählich an ihn gewöhnt hätte und ihr Herz nicht mehr zu rasen begann, wenn er sich ihr näherte. Aber dem war nicht so. Und viel schlimmer war, dass sie dies nicht überspielen konnte, weil er jeden ihrer Herzschläge wahrnahm.// Ihr wollt mit uns gemeinsam Verzaubert: Geheimnisvolle Nachbarn lesen? Dann verratet uns, welche 3 Wörter euch zum ersten Band in den Sinn kommen und welches Format ihr braucht.Wir freuen uns auf eure Bewerbung.

    Mehr
    • 37
  • Band 2 lässt den Leser mehr über die Hintergründe erfahren

    Verzaubert - Gefährliche Freunde
    Esme--

    Esme--

    25. November 2016 um 16:32

    Inhalt: Effie steht kurz vor der Verwandlung zum Phönix. Bald erfährt sie, dass Nathaniel auf der Suche nach ihr ist. Gemeinsam mit Eden begibt sie sich auf die Flucht. Die Pythagoreer haben sich dem Schutz des Phönix verschrieben. Mit seiner Hilfe wollen sie sich um eine neue Ära bemühen und den spirituellen Grundstein für den Weltfrieden setzen. Doch sind Effie und Eden in den Gefilden der Pythagoreer wirklich sicher? Wer ist Freund und wer ist Feind? Die Welt: Anna-Sophie siedelt ihre Geschichte in der Gegenwart an. Während einige Menschen ihrem Alltag nachgehen, gibt es Elementare, die unbemerkt zwischen ihnen wohnen. Elementare sind Menschen, die mit Hilfe ihres Seelentiers auf besondere Fähigkeiten wie Gedankenmanipulation oder Einfrieren zurückgreifen können. Die Elementare warten, ebenso wie der Orden der Pythagoreer, auf die Wiedergeburt des Phönix, dessen Seele alle 12 Jahre in der Lage ist in einem neuen Körper zu erwachen. Der Phönix kann mit seinen Tränen Wunden heilen, wenn er schreit, nimmt er einem Elementar seine Kräfte und verwandelt ihn in einen Menschen und er kann fliegen. Der Orden der Pythagoreer lebt nach Pythagoras Lehren, den goldenen Versen. Sie glauben, dass dies der einzige Weg ist, das goldene Zeitalter einzuleiten, in dem Frieden und Harmonie auf der Erde einkehren. Schreibstil: Band zwei der Verzaubert-Saga startet mit einem kleinen Zeitsprung. Effies 21. Geburtstag hat noch nicht stattgefunden. Sie hat sich noch nicht in einen Phönix verwandelt. Allerdings haben Eden und sie bereits einen Entschluss gefasst: Sie wollen zusammenziehen. Schließlich sollen die Eltern nichts von ihren Fähigkeiten und denen ihrer Freunde erfahren. Der Aufbau der Handlung durchlebt mehrere Stufen. Mir gefiel gerade der Anfang, bei dem wir Effie in ihrem Alltag (Familienessen und Vorstellen des Freundes, Shoppen mit der Schwester) erleben dürfen, sehr. Im weiteren Verlauf ermitteln Eden und Effie über die Geschichte des Phönix und der Pythagoreer. Diese Stelle erschien mir zu theoretisch. Doch sollte man darüber hinwegsehen, denn der Roman entwickelt sich auch hier wieder weiter. Gerade zur letzten Hälfte hin, wird es spannend und actionreich und mündet in einem Abschluss, der auf den Folgeband hoffen, den Leser aber nicht mit einem fiesen Cliffhanger unruhig zurück lässt. Gerade zu Anfang und nach einer längeren Lesepause mögen die vielen Namen der einzelnen Charaktere verwirrend wirken. Ich fragte mich oft, wer waren doch gleich noch Trixi, Greta, Nathaniel und Josh, um nur mal einen Bruchteil derer zu zählen, die uns im zweiten Teil auch wieder begegnen. Ein Namensverzeichnis wäre wünschenswert gewesen. Den Zusammenhang zur Geschichte kann man sich aber auch erschließen, indem man einfach weiterliest. Anna-Sophie zeigt in diesem Band, dass auch eine bereits bestehende Liebesgeschichte noch funktionieren kann. Eden und Effie wirken sehr harmonisch miteinander. Die Gefühle überschatten die Handlung nicht, wirken aber auch nicht durch das Zusammenleben verbraucht. Sehr schön ausgearbeitet waren auch in diesem Band wieder einige Charaktere. Gerade Vespa, die im ersten Band noch furchteinflößend wirkte, sorgt hier für den ein oder anderen Schmunzler. Frisch aus der Psychiatrie, sagt sie, was sie denkt und wirkt dabei unbeschwert und cool. Im Zusammenwirken mit dem Macho Choi ein unschlagbares Team, welches der Story die gewisse Würze verleiht. Fazit: In Band 2 der Verzaubert-Reihe treffen wir auf alte, aber auch neue Charaktere. Hier ist es stellenweise nicht so einfach den Überblick zu behalten. Im ersten Teil des Buches wird der Leser mit der Geschichte des Phönix und der Pythagoreer bekannt gemacht. Jetzt gewährt uns Anna-Sophie Caspar teils überraschende neue Einblicke in die Hintergründe ihrer Geschichte. Zum Ende hin nimmt der Roman noch einmal Fahrt auf. Anna-Sophie Caspar verleiht der Dramaturgie überraschende Wendungen. Das Ende ist gekonnt auf eine Fortsetzung hinkonzipiert.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Verzaubert - Gefährliche Freunde
    Liberace

    Liberace

    24. November 2016 um 08:06

    Meine MeinungDen ersten Band habe ich mit einer Exponentialfunktion verglichen, diesen Band möchte ich nun mit einer Linearen Funktion vergleichen.Meine Lineare Funktion ist um drei nach oben verschoben Dieses Buch beginnt von Anfang an sehr spannend und macht große Lust darauf es weiter zu lesen. Deswegen möchte ich die Funktion nicht bei 0 sondern bei dem X- Achsenabschnitt 3 starten lassen.Eine Lineare Funktion steigt immer weiter anNach des gelungen Einstieg ging es sehr spannend weiter, und es wurde sogar noch besser :-) . Nach kurzer Zeit schon fiel es mir sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen - so sehr wollte ich wissen wie es weitergeht.... denn sie wird vom "m" nach oben gezogenIn diesem Buch gibt es kein "m", dafür aber tolle und tiefgründige Charaktere, einen angenehmen Schreibstil, einen tollen Plot, viel Spannung, und natürlich noch vieles anderesUnd so steigt sie immer weiter ins "unendliche"In diesem Buch gibt es kein "Unendlich", schließlich muss das Buch auch irgendwann mal enden. Dies tat es leider ziemlich abrupt. Im Gegensatz zum ersten Teil ist dieser nicht in sich abgeschlossen.Dies ist zwar mein einziger Kritikpunkt am gesamten Buch, allerdings wiegt dieser für mich sehr schwer.Spannung, Action & MehrDas Buch ist fast durchgehend spannend. Actionszenen kommen zwar nicht vor, dafür aber wieder viele Gefühle.FazitMir hat dieses Buch so gut gefallen, das ich es an einem Tag durchgelesen habe. Von mir gibt es deswegen auch für den zweiten Band eine Leseempfehlung und vier ❤Herzen: ❤❤❤❤/❤

    Mehr
  • Leider nicht so stark wie der erste Teil...

    Verzaubert - Gefährliche Freunde
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    13. November 2016 um 17:42

    Die Schreibweise der Autorin konnte mich auch hier im zweiten Band wieder einnehmen, durch die Geschichte leiten und mit einer flüssigen, ruhigen und bildhaften Art begeistern.Effie ist in diesem Band sehr auf Eden fixiert. Sie hat noch immer ihren eigenen Kopf, ist liebevoll und prinzipiell offen für alles und dennoch merkt man schon ziemlich am Anfang der Geschichte das sie auch vieles nicht mehr alleine entscheidet. Sie sichert sich ab, was ich sehr schade finde. Sie entscheidet kaum noch selber sondern lässt sich leiten.Eden ist in dieser Geschichte wieder extrem präsent und auch wenn ich nicht alle seine Einwände, Entscheidungen und „Aussätzer“ sofort verstehen konnte, hatte die Autorin einen Sinn dahinter gesehen und diesen auch entsprechend umgesetzt. Nach und nach konnte der Leser ergründen was wirklich dahinter steckt und sich sein kleines Bild zu seinem Charakter erweitern.Neben diesen beiden erhalten wir auch einen näheren Einblick in zwei schon altbekannte Gesichter, darunter Choi und Vespa die uns allen etwas sagen dürften. Auch wenn Choi eigentlich noch etwas blass bleibt können wir in Vespa näher hineinblicken und erhalten die ein oder andere Antwort auf ihr Leben und ihre Entwicklung. Durchaus interessant und man erhält einen guten Einblick.Dazu erhalten wir noch einen interessanten Auftritt von Ted, welcher nicht nur die Charakter im Buch mehr als überrascht hat.Die Geschichte im Gesamten finde ich noch immer sehr interessant und man kann sie so vielfältig und spannend umsetzen, leider hat mir dies hier im zweiten Teil etwas gefehlt. Im ersten gab es noch einige spannende, faszinierende und aufregende Szenen die mich gefesselt, mitgerissen und angespornt haben. Dieses Mal hat sich die Autorin vor allem darauf konzentriert Antworten zu liefern und das in einem großen Ausmaß.Wir erhalten vorwiegend einen Einblick in Effie, ihre Gefühlswelt und die Zusammenkunft mit Eden. Zwar werden immer wieder neue Wege eingeschlagen, doch diese verlaufen mir persönlich oft zu einfach und unspektakulär. Es hat mir leider so ein bisschen den Eindruck vermittelt, als ob dieser zweite Teil vorwiegend informieren soll um dem dritten Band vorzuarbeiten damit es dort wieder spannender und nervenaufreibender werden kann.Auch wenn die einzelnen Charakter wieder sehr schön aufgebaut wurden, die Idee weiterhin schön gesponnen wurde hat mir so ein bisschen die fesselnden Wendungen und Überraschungen gefehlt. Es wurde von den Charakteren einiges zu offensichtlich aufgenommen, wo ich mir einfach mehr kritische Blicke oder Vorsicht gewünscht hätte. Auch wenn es zum Schluss mal etwas spannender und gefährlicher wird, hat es mir bezüglich den ganzen Band nicht vollends angehoben.Die Liebesgeschichte wird in diesem zweiten Band wieder weitergesponnen und noch eine zweite mit eingebaut. Mich konnten beide durchaus überzeugen, wobei gerade Effie gerne noch etwas entscheidender und eigenständiger werden dürfte ;)Mein Gesamtfazit:Insgesamt eine solide Fortsetzung einer interessanten Reihe, welche allerdings etwas mehr Spannung, unvorhersehbare Wendungen und gefährliche Szenen gebraucht hätte. Insgesamt habe ich mich beim Lesen sehr wohlgefühlt und bin auch jetzt sehr neugierig auf den Abschluss der Reihe und dennoch hat mir einfach ein bisschen der Antrieb gefehlt.Ich hoffe und vertraue darauf, dass die Autorin uns hier im dritten Band nochmal richtig einheizen wird. :)

    Mehr