Anna Banks Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

(243)

Lovelybooks Bewertung

  • 194 Bibliotheken
  • 20 Follower
  • 8 Leser
  • 28 Rezensionen
(114)
(86)
(38)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen“ von Anna Banks

Emmas Leben droht sich buchstäblich in den Wellen des Meeres zu verlieren. Denn ihre Mutter entpuppt sich als verloren geglaubte Königstochter der Syrena, was zugleich bedeutet, dass Emma ein Halbblut ist! Nach den Gesetzen der Ozeane ist sie damit dem Tode geweiht. Während die Rückkehr ihrer Mutter die Zwietracht zwischen den Meeresvölkern wieder aufflammen lässt, versucht Emmas große Liebe Galen, sie um jeden Preis zu schützen und ihr Geheimnis zu hüten. Doch Emma weiß, dass sie die Syrena retten kann – nur dazu muss sie ihr wahres Wesen enthüllen.

Nettes Buch, gute Unterhaltung. Leider wird die gewollte "Teenagerart" der Gedanken der Beiden immer unsinniger und zu offensichtlich

— Lucretia666

Kaum angefangen zu lesen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen! Sehr spannend und faszinierend

— lilakate

<3 <3 <3

— 23GZamasu

Sehr spannend. Konnte es nicht weg legen

— lexilein-98

Sogar noch spannender als der erste Teil

— Blintschik

MEGAA

— Shyvana

Geniale Fortsetzung ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Hab es an einem Tag durchgelesen.

— tanztini

Tolle Fortsetzung, jedoch gefiel der erste Teil besser.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Toller Folgeband!

— may_court

Es ist wirklich schön, die fantastische Liebes Geschichte von Galen und Emma zu verfolgen. Her mit Band drei ;)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Palast der Finsternis

Spannend aber nichts für schwache Nerven

winterkind-8

Die Spur der Bücher

Eines meiner Highlights! ♥

BeeLu

Nur noch ein einziges Mal

Mal so ganz anders, als ihre sonstigen Bücher :)

JeanneDawn

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Tolles Buch, mit kleinen Defiziten.

EllaWoodwater

Wolkenschloss

Ein Buch zum wohl fühlen, voller Liebe und Humor. <3

EllaWoodwater

Roofer

Obwohl ich den Schreibstil persönlich nicht so gut fand, war die Story nicht schlecht. Über die gelegentlichen Klischees kann man wegsehen.

JokersLaugh

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die verlorene Prinzessin

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    Blintschik

    01. August 2017 um 14:18

    Im zweiten Teil der Reihe geht es darum, dass Galen herausgefunden hat, dass die totgeglaubte Prinzessin Nalia noch lebt und es ist ausgerechnet Emmas Mutter. So schön das für Grom ist, bringt es doch wieder viele Probleme auf und dem Verschwörer Jagen passt dieser Umstand überhaupt nicht. Auch dieser Teil ist wieder sehr gelungen. Die Charaktere lernt man immer mehr kennen und ich habe sie längst ins Herz geschlossen und habe mich daher auf ein Wiedersehn im zweiten Teil ser gefreut. Außerdem spielt das Buch öfter in der Unterwasserwelt, welchr sehr schön beschrieben wird. Man lernt so auch das Leben der Syrena kennen und ihre Kultur, was ich bei so einem Fantasybuch sehr wichtig finde, damit es autentisch wirkt. Und auch wenn es hier etwas weniger romantische Stellen gibt ( dennoch sind genug dabei), gibt es hier mehr Action und mehr Spannung und Intrigen. Dadurch wirkt das Buch nicht wie ein normaler Jugendroman, sondern ist viel spannender und interessanter, da man mitfiebern kann und nicht weiß was als nächstes passiert. Allgemein kann ich das Buch nur weiterempfehlen. Es ist vielseitiger als dir meisten Geschichten über Meermenschen und nicht nur etwas für Jugendliche, die eine romantische Geschichte suchen, sondern auch für Ältere, die gerne eine spannende Geschichte mit viel Magie und Meer lesen.

    Mehr
  • Das Flüstern der Wellen

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    JSwan

    15. June 2017 um 17:47

    Fast noch besser als der erste Band!

  • Was für eine tolle Buchreihe

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    Aliyna

    12. January 2017 um 11:08

    »Emma«, flüstert er. »Im Wasser bist du momentan nicht sicher. Bitte, geh nicht hinein. Bitte.«»Das werde ich nicht.« Ich werde es wirklich nicht tun. Er hat schließlich Bitte gesagt.Mit einem Finger hebt er mein Kinn an. In seinen Augen spiegeln sich die ganze Zärtlichkeit und Liebe dieser Welt wider – und eine Prise Verschmitztheit. »Turbulent geht es weiter. Emma erfährt das ihre Mutter Nalia, nichts geringeres ist als die Königstochter der Syrena. Diese befindet sich in einer schlimmen Lage, den sie ist der festen Überzeugung das sie Grom getötet hat. Erst später erfährt sie, das er noch lebt. Nalia liebt Grom aber der soll sich mit einer anderen paaren.Emma gewöhnt sich langsam immer mehr an den Gedanken das sie ein Halbblut ist. Halb Mensch und halb Syrena, was ja im Hinblick auf ihre Fähigkeiten auch kein großes Wunder ist. Für Galen und Emma ist die ganze Situation nicht immer leicht, aber zusammen meistern sie es natürlich wieder.Was mir sehr gefallen hat, war das auch wieder die anderen Figuren aus dem ersten Band mit von der Partie waren. So gab es auch ein Wiedersehen mit Rayna und Toraf, die ich bereits in Band eins schon mit ins Herz geschlossen habe. Die Handlung an sich ist spannend und mir gefällt es sehr wie die Autorin wieder neue Wendungen und Überraschungen eingebaut hat. Ein paar Szenen haben es dieses mal ziemlich in sich, aber ich verrate da mal nicht zuviel.Der Schreibstil ist schon wie im ersten Teil echt locker, humorvoll und leicht leserlich. Ich mag die tollen Beschreibungen der Unterwasserwelt und die einzelnen Charaktere sehr gern. Das mit Nalia und Emmas Vater hat mich dann am Ende auch nicht so sehr gestört.Fazit: Es bleibt spannend und die Buchreihe entwickelt sich immer weiter. Auch in diesem Band kommen alle Fans von Meerwesen, Fantasy und einer Prise Humor voll auf ihre Kosten. Für mich ein echt tolles Buch.

    Mehr
  • Eine verbotene Liebe und ein großes Geheimnis

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    Leseratte2007

    27. August 2016 um 15:19

    Darum geht es (Klappentext):Emmas Leben droht sich buchstäblich in den Wellen des Meeres zu verlieren. Denn ihre Mutter entpuppt sich als verloren geglaubte Königstochter der Syrena, was zugleich bedeutet, dass Emma ein Halbblut ist! Nach den Gesetzen der Ozeane ist sie damit dem Tode geweiht. Während die Rückkehr ihrer Mutter die Zwietracht zwischen den Meeresvölkern wieder aufflammen lässt, versucht Emmas große Liebe Galen, sie um jeden Preis zu schützen und ihr Geheimnis zu hüten. Doch Emma weiß, dass sie die Syrena retten kann – nur dazu muss sie ihr wahres Wesen enthüllen.Meine Meinung:Das Buch ist einfach nur fantastisch. Es steht seinem Vorgänger in nichts nach und entführt einen in eine geheimnisvolle Unterwasserwelt. Galen und Emma kommen sich immer näher und kommen nach und nach auch hinter Nalias alias Emmas Mutters Geheimnis. Der Schreibstil ist einfach nur genial und findet genau die richtigen Worte um dem Leser ein Schmunzeln zu entlocken oder betroffen den Kopf zu schütteln. Ich bin immer noch ein Fan davon, dass nicht nur aus Emmas Perspektive geschrieben wird, sondern auch mal aus Galens.Die Beiden müssen viel überwinden und ich habe geweint über den Verlust den Emma und Galen erleiden. Das ist richtig gemein von der Autorin!!!Die Charaktere waren sehr fein und empfindsam ausgearbeitet worden, sodass es keine Widersprüchlichkeiten gab. Der Epilog war mal etwas anderes und es hat mir Spaß gemacht, dass Buch zu lesen. Ich kann es nur jedem wärmstens ans Herz legen, der gerne über Meermenschen und Gaben liest oder einfach nur generell Fantasy! Dieses Buch ist ein Muss! ;)

    Mehr
  • Etwas nettes für zwischendurch.

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. June 2016 um 19:22

    Klappentext: Emmas Leben droht sich buchstäblich in den Wellen des Meeres zu verlieren. Denn ihre Mutter entpuppt sich als verloren geglaubte Königstochter der Syrena, was zugleich bedeutet, dass Emma ein Halbblut ist! Nach den Gesetzen der Ozeane ist sie damit dem Tode geweiht. Während die Rückkehr ihrer Mutter die Zwietracht zwischen den Meeresvölkern wieder aufflammen lässt, versucht Emmas große Liebe Galen, sie um jeden Preis zu schützen und ihr Geheimnis zu hüten. Doch Emma weiß, dass sie die Syrena retten kann – nur dazu muss sie ihr wahres Wesen enthüllen.. Meine Meinung: Auch den 2. Teil der Blue Secrets Trilogie, kann ich empfehlen, der Schreibstil ist in Ordnung, die Atmosphäre stimmt und es ist super spannend, wenn man in die Geschichte hineinkommt. Allerdings, kann ich diesem Teil nur 3,5 Sterne geben. Es fehlt mir irgend etwas. Trotz gelungener Chrakteristik der Personen, wo einige eher witzig und andere in die charmante Richtung gehen, glaube ich das man diese ganze Geschichte viel besser hinbekommen hätte. Es ist für mich eine solide 2, wenn man die Schulnoten vergibt. Also doch gar nicht mal so schlecht. Das Hausmädchen fande ich einfach nur klasse, die Ziehmutter sozusagen, die wohl bei der Mafia gearbeitet haben muss, denn irgend wie bekommt sie alles immer ganz schnell besorgt. :D Die Schwester von Galen ist einfach nur amüsant, da reicht einfach nur ein kleines Wort und sie geht an die Decke. Der Freund das ganze Gegenteil, sehr charmant und bescheiden, ein echter Gentleman und auch Traummann, denn er vergibt seiner kleinen schnell und nimmt sie nicht allzu ernst. Auch die Sache mit den Halbblütern, fande ich interessant. Das Emmas Mutter die Königstochter ist und mit einem anderen Mann als Emmas Vater zusammen ist, ist für Emma zwar schwierig, aber schließlich wollten sie heiraten. Wie Emma ihre Gabe zum Schluss nutzt ist super! :) Also an alle, trotz meiner etwas skeptischen Meinung, sind die Bücher auf jeden Fall lesenswert! Ideal für zwischendurch oder als keine Ablenkung von so mancher Sorge.  

    Mehr
  • [Rezension] Blue Secrets, Das Flüstern der Wellen - Anna Banks

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    zeilensehnsucht

    16. April 2016 um 12:31

    Titel: Blue Secrets, Das Flüstern der Wellen Originaltitel: Of Triton Reihe: Blue Secrets #2 Autor: Anna Banks Verlag: cbt Genre: Jugendbuch, Fantasy, LiebeSeitenanzahl: 352 Erscheinungsdatum: April 2014 Preis: 8,99 € [Broschiert] Meine Erwartungen:Wie ihr eventuell in meiner Rezension zum ersten Band gelesen habt, habe ich von „Sucht-Potenzial“ gesprochen. Das heißt, dass mir der erste Band schon wirklich gut gefallen hat, jedoch noch was fehlt um mich umzuhauen. Nach Beendigung des ersten Bandes bin ich direkt in die nächste Thalia Filiale gelaufen um mir dieses Buch zu holen und was soll ich sagen – ich erhoffe mir eine Steigerung des ersten Bandes, mindestens aber einen genauso guten. Ich weiß, für den zweiten Band einer Trilogie ist das viel verlangt und doch wünsche ich es mir wirklich!Das Cover:Das Cover ähnelt dem des ersten Buches und gefällt mir immer noch gut, jedoch nicht mehr so sehr wie das vorherige. Wie soll ich sagen… Mir gefällt der Pony der Person nicht! Ich weiß das klingt nun bestimmt irgendwie doof, aber es ist wirklich so. Mir gefällt es nicht wie die Haare der Person liegen (auch wenn das unter Wasser ist) und muss dementsprechend sagen, dass so kleinlich ich nun auch bin, das erste wirklich etwas schöner war.Die Charaktere:Emma ist ähnlich wie im ersten Band durchaus amüsant. Auf ein weiteres tut sie mir zu Beginn des Buches leid – wegen ihrer Mutter. Sie geht mit all dem aber erstaunlich gut um und lässt sich trotz der neuen Situation nicht unterkriegen.Auch wenn ebenfalls aus Galens Sicht berichtet wird, scheint er mir nun etwas undurchsichtiger. Der Leser ist sich über seine Gefühle gegenüber Emma im Klaren, erfährt jedoch nicht mehr über ihn. Er ist mir trotzdem alleine wegen seiner Ansichten sehr sympatisch. Nalia, Emma Mutter, kann ich nicht ausstehen. Ganz ehrlich, welche Mutter verhält sich denn so?! Ich konnte sie nicht nachvollziehen. Sie besitzt keinen Funken Feingefühl (egal wie wichtig dies an manchen Stellen und mit welcher Thematik das auch ist) und wirkt auf mich, bezogen auf ihre eigene Tochter tatsächlich lieblos und abgestumpft. Sie ist in meinen Augen keine liebende Mutter, und eine Person ohne Verständnis. So wie sie sich ihrer Tochter gegenüber verhält tut mir eigentlich sogar das Volk leid, dass sie führen soll. Sie schreckt nicht mal vor Menschenopfern davon (zumindest gäbe es nicht noch Emma), wenn sie der Meinung ist es sei gerade notwendig...Sowohl Toraf, Rayna und Emmas Großvater haben mir besonders gut gefallen! Ähnlich wie im ersten Teil sprühen diese Charaktere nur so vor Witz und Unterhaltung!Zitate: „Es gibt nur einen Grund für sie, ein Geheimnis vor ihm zu haben, und zwar, dass sie etwas tun möchte, das ihm nicht gefällt, und verhindern will, dass er ihre Pläne durchkreuzt. Schließlich ist ihr Motto: »Lieber um Verzeihung bitten als um Erlaubnis.« “ (S. 292 / Galen) „Er wird sich in der Schuldspirale drehen und schließlich in eine selbst geschaufelte Grube der Reue fallen. Und ich verspreche ihm im Stillen, ihn aufzuhalten, ihn aufzufangen, wenn es so weit ist.“ (S. 338 / Emma)Meine Meinung:Ich weiß nicht ob es Anna Banks Ziel war, den Leser so gegenüber Nalia empfinden zu lassen wie ich es getan habe, und wenn es jemanden unter euch gibt dem es ähnlich oder ganz anders mit ihr ergangen ist, bin ich wirklich gespannt. Aber ich muss sagen, dass sie mich richtig sauer gemacht hat. Ich habe großes Mitgefühl für Emma entwickelt, da sie sich mit einer Mutter wie dieser auseinandersetzten muss, die ja scheinbar nur auf sich selbst achtet. Was ihre Tochter empfindet juckt sie gar nicht! Ich könnte tatsächlich sogar noch sehr lange und ausschweifend darüber berichten wie sehr mir Nalia gegen den Strich gegangen ist aber nun ja. Irgendwann ist dann wohl auch mal gut. Zum Ende hin hat sich meine Abneigung gegen sie etwas gemildert, das aber auch nur aus dem simplen Grund, dass sie dort erneut eine Nebenrolle eingenommen hat.Das dauerhafte rot-werden bleibt aus, dafür gibt es stellenweise den „innerlichen Kampf“ von Emma, in dem es heißt dass sie sich nicht so kindisch sondern erwachsener und reifer verhalten sollte. Eigentlich durchaus verständlich, nur wurde mir dieser Satz in den Gedanken von Emma zu oft wiederholt sodass er mich irgendwann leider genervt hat.Vereinzelt sind mir hier kleine Logikfehler unterlaufen, die für die Geschichte aber nicht drastisch sind.In diesem Band geht es nicht mehr um die Entdeckung der Syrena sondern um politische Machtspiele und Intrigen unter Wasser. Es klingt zwar eher langweilig, ist meines Erachtens nach dafür durchaus interessant und nervenaufreibend. Aber im positiven Sinne!Der Beginn hat sich, auch wenn alles schnell und einfach zu lesen ist, doch recht lang gezogen, während die letzten 150 Seiten mich so sehr in den Bann gezogen haben, dass ich nicht mehr zu Lesen aufhören mochte! Bei diesem Buch handelt es sich eindeutig nicht um einen Lückenfüller, sondern um einen sehr imformativen und schönen zweiten Band einer Trilogie.Mir hat die Geschichte aufs Neue wirklich gut gefallen, es hat jedoch etwas gefehlt um mich vollkommen überzeugen zu können.Das Ende hat mir wirklich gut gefallen und ich freue mich sogar darüber das es ausnahmsweise mal keinen Cliffhanger gibt. Denn, mit oder ohne, bin ich gespannt wie es mit dem dritten Teil weiter geht.Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Guter typischer 2. Band einer Triologie

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    Julyie

    12. April 2016 um 00:07

    "Yep, Ungläubigkeit ist eine grausame Hexe." Wissenswertes: Zum Buch: Erschienen ist die schön Fortsetzung am 14.04.2014 mit 350 Seiten in 23 Kapiteln und diesmal mit Pro/Epilog im CBT Verlag als Taschenbuch. ISBN: 9783570309155 Ist der zweite Band einer Reihe. Autor: Anna Banks ist in einer Kleinstadt NamensNiceville aufgewachsen und lebt heute mit ihren Mann und ihrer Tocher in Crestview in Florida. "Blue Secrets Band 1" war ihr Debüt. Klappentext: Emmas Leben droht sich buchstäblich in den Wellen des Meeres zu verlieren. Denn ihre Mutter entpuppt sich als verloren geglaubte Königstochter der Syrena, was zugleich bedeutet, dass Emma ein Halbblut ist! Nach den Gesetzen der Ozeane ist sie damit dem Tode geweiht. Während die Rückkehr ihrer Mutter die Zwietracht zwischen den Meeresvölkern wieder aufflammen lässt, versucht Emmas große Liebe Galen, sie um jeden Preis zu schützen und ihr Geheimnis zu hüten. Doch Emma weiß, dass sie die Syrena retten kann – nur dazu muss sie ihr wahres Wesen enthüllen. Cover: Ähnliche Meinung wie bei Band 1: Das Cover ist zeitlos und verrät nicht viel über die eigentliche Geschichte. Es ist nicht besonders auffallend oder gar außergewöhnlich, sondern einfach hübsch anzusehen.Was mich ein bisschen stört ist, wie "jung" die beiden auf den Cover wirken. Meine Fantasie hat mir vorallem Galen ganz anders ausgemalt, er sieht da nicht wie 20 aus... Auch das Taschenbuch Format ist so, dass keine Leserillen entstehen. (Vorausgesetzt man beabsichtigt das nicht grob, dann passiert das natürlich) Es ist in Buchmitte dadurch auch etwas schwieriger zu handhaben, da es mit Schonung doch etwas Steif in den Händen liegt. Erster Satz: Meine Augen wollen sich nicht öffnen. Meinung: Da ich Band 2 ebenfalls diesmal Re-Reade nun auch hier für eine kleine Rezension. Eigentlich gibts es nicht mehr viel anderes zu sagen, als ich bereits in der Rezi vom ersten Band erwähnt habe. Inhaltlich mal ganz abgsehen, doch ich mag nur selten in Rezensionen Spoilern. Ich kann nur sagen, dass der Verlauf der Handlung mich schon relativ gut überrascht hat. Vorallem das erste Kapitel. Es ist und bleibt unvorhersehbar. Der besonders von mir gelobte Schreibstil und die Erzählweise bleiben auch in diesem Band nicht aus. Es geht genau so erzählerisch mitreißend weiter wie beim ersten Band. Ich finde sogar das Emma´s Aussagen noch besser geworden sind. Außerdem ist es wirklich Klasse, dass die Erzählweise beibehalten wurde. Der Perspektivenwechsel von Emma´s "Ich-Erzähler" zu Galens "Vogelperspektive" finde ich super. Es bringt eine ganz angenehme tolle Stimmung in das Buch! Es ist ein toller Zwischenband, der nicht wie ein "Lückenfüller" rüber kommt. Allerdings kann ich Nalia, nach wie vor nicht leiden! :D Zitat: - "Und dann lacht sie über ihren eigenen dummen Mafiawitz."

    Mehr
  • Ein typischer zweiter Teil!

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    booksbuddy

    23. February 2016 um 22:16

    Autor: Anna Banks Verlag: cbt-Verlag Band: 2.Teil Seiten: 348 Romantik: ❤❤❤❤♡ Humor: ❤❤❤♡♡ Schreibstil: ❤❤❤❤♡ Anspruch: ❤❤❤♡♡ Überaschung: ❤❤❤❤♡ Spannung: ❤❤❤❤♡ Gesamtwertung: ❤❤❤♡♡ Ich war ein wenig enttäuscht, da ich den ersten Teil super fand. Folglich ist das hier der zweite Teil. Bei dem Schreibstil bleibt zwar alles so, wie es war, aber mir fehlte ein wenig die Liebe zwischen den Protagonisten .. der Teil war mir generell etwas zu politisch (durch das ständige hin und her in den Meeren) und viel zu viele Intrigen. Wer sowas mag, ist hier also sicher gut aufgehoben ;) Es ist also ganz anders als der erste Teil und hat sich bei mir somit etwas gezogen. Allerdings mochte ich das Ende sehr, da es nicht unbedingt das Ende ist was man erwartet. Also 3 von 5 möglichen Herzen! <3 Eure Carina

    Mehr
  • Die wichtigste Entscheidung...

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    buecher_bewertungen1

    09. January 2016 um 14:17

    Zusammenfassung: Emma kann es nicht fassen: ihre Mutter ist die totgeglaubte Prinzessin aus dem Königreich von Poseidon - und somit die rechtmäßige Partnerin von seinem Bruder Grom. Nun ist es Galens Pflicht, sie zu seinem Bruder zu bringen, aber Nalia will das nicht zulassen. Allerdings hat sich Grom vor kurzem mit einer Syrena aus dem Volk verbunden, die behauptet, die Gabe von Poseidon zu haben, was ihr alle glauben. Nur Galen, Rayna, Toraf, Emma, Nalia und Grom erkennen die Täuschung - zu spät. Sie versuchen, die Verbindung des Königs von Triton mit dieser Syrena zu anullieren, doch der Jagen, der Vater des jungen Mädchens, will das nicht zulassen. Er ruft ein Tribunal gegen die königliche Familie ein und zweifelt an, dass Emmas Mutter Nalia ist. Es sieht fast so aus, als ob Jagen durch seine geschickte Politik die Meeresbewohner auf seine Seite ziehen kann, doch dann versteht Emma, dass allein sie, ein Halbblut, die Einzige ist, die die Welt der Syrena noch retten kann Cover: Wie ich schon bei der Rezension zum ersten Band erwähnt habe, finde ich die Cover der Reihe sehr schön, vor allem, wenn alle drei Bücher nebeneinander stehen. Das vom ersten Band finde ich mit Abstand am schönsten, aber das vom zweiten gefällt mir auch sehr, sehr gut :) Sonia´s Meinung: Der zweite Band knüpft direkt an die Ereignisse von Band eins an. Zuerst weiß man nicht genau, was da gerade passiert, doch das erkennt man recht schnell; Emma wird von ihrer Mutter, der totgeglaubten Prinzessin vom Poseidonreich, entführt. Man erfährt ziemlich schnell, dass Nalia davon überzeugt ist, dass ihr Verlobter tot ist und dass man sie nun verhaften will, da es für Syrena mit dem Tode bestraft wird, sich an Land aufzuhalten - was sie ja die letzten 16 Jahre gemacht hat. Sie hat also Angst und flieht mit Emma von dem Ort, an dem sie bisher gelebt hat, da dort Galen, Rayna und Toraf sind und von ihr wissen. Ihre Tochter dagegen ist überzeugt, dass ihre Mutter falschliegt. Nach einiger Zeit kann man aber Nalia davon überzeugen, dass Grom lebt und sie kehrt wieder mit Emma zurück. Ich muss sagen, ich war einige Zeit misstrauisch, dass die Frau nur auf eine Gelegenheit wartet, um sich aus dem Staub zu machen - ich habe da ein wenig Verschwörungstheoretikerin gespielt und habe gedacht, dass Nalia Grom vielleicht gar nicht geliebt hat und ja... hat sich dann als falsch erwiesen.Die Geschichte nimmt schnell wieder an Fahrt auf und man ist wieder "drin" in der Geschichte, in dieser unglaublichen Atmosphäre, was ich richtig toll finde. Auch die Charaktere sind wieder da und ich mag sie alle, vor allem Rachel! Es gibt eine ganz kurze Zeit, in der alles perfekt ist, bevor alles wieder zerstört wird; und was dann kommt, stört mich bisschen. Es geht im Grunde die ganze Zeit um dieses Tribunal, ob Nalia jetzt Nalia ist oder nicht. Das hat mich ziemlich aufgeregt, denn als Leser hat man natürlich mitbekommen, was das Tribunal eigentlich war. Die ganze Angelegenheit hat einen Großteil des Buches eingenommen und sich somit etwas gezogen, was heißt, dass der Band minimal schlechter war als sein Vorgänger - aber trotzdem noch sehr gut. Es waren auch diesmal wieder Passagen da, die mich zum Lachen gebracht haben und welche, die mich zur Weißglut getrieben haben. Auch der Schreibstil von Anna Banks ist wieder toll! Sehr locker und leicht, sodass sich das Buch schnell lesen lässt. Dazu eine gehörige Portion Witz und Charme - perfekt. Jetzt zu der Sternvergebung... ich müsste ja eigentlich einen halben Stern weniger geben als für den ersten Band, aber dann wären es nur 3,5 Sterne... und das Buch war definitiv besser. Schwer, schwer, schwer. Ich denke, wir können uns darauf einigen, dass ich die Wertung von Band eins ändere: hiermit bewerte ich den ersten Band mit 4,5 Sternen (was man auf der Grafik zwar nicht sieht, aber diese Info ist nur so für euch) und vergebe für den zweiten Teil 4!

    Mehr
  • süß und humorvoll

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    dorothea84

    30. December 2015 um 13:16

    Emmas Mutter entführt sie als heraus kommt wer sie wirklich ist. Die tot geglaubte Königstochter der Syrena. Als Galen mit seinem Bruder zurück kehrt, stellt sich Emmas Welt auf dem Kopf. Ihre Mutter geht zurück in den Ozean doch dort wird sie schon erwartet und gefangen genommen. Der Zwietracht des Meeresvolkes bricht auf und Emmas Mutter ist des Todes geweiht. Doch Emma weiß, sie kann sie alle retten. Das erste Buch fand ich schon wunderschön und süß. Auch Band 2 hat mich nicht enttäuscht. Eine wunderschöne Geschichte über das Meer, Freundschaft und Liebe. Die Spannung von der letzten Seite des Buches von Band 1, ist auch gleich wieder beim ersten Satz von Band 2 da. Man hat nicht das Gefühl mit dem Lesen aufgehört zu haben. Teilweise habe ich die Luft angehalten so spannend war es. Das große Finale war der Hammer. Spannend, dramatisch und etwas Humor war auch dabei. Doch das war nicht das eigentliche Ende, denn dann ging es noch weiter und ich freue mich auf Band 3. 

    Mehr
  • [Kurzmeinung] Blue Secrets 2

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    MarianneKastern

    29. November 2015 um 10:57

    Meine Meinung: Ich habe die Bücher im Sommer verschlungen, daher weiß ich nicht mehr allzu viel, aber ich wollte euch meine Meinung nicht vor enthalten. ;)Ich weiß nicht mehr welchen Teil ich genau am besten fand, aber ich meine, es war dieser Teil. In diesem Teil passieren ein paar schöne Sachen und es gibt nicht mehr so viele Momente in denen man sich für die Figuren schämt und das ist schon mal ein Fortschritt. Zu den Figuren kann ich nicht mehr allzu viel sagen. Die sind sowieso fast alle irgendwie komisch, was aber einfach daran liegt, dass die meisten Syrena sind und damit die Andersartigkeit begründet wird, von daher kann man dagegen nicht wirklich was sagen. Aber wie gesagt, meine ich, dass Emma sich in diesem Buch weniger daneben benimmt und auch Galen und die anderen passen sich mehr an. Was ich an den Büchern gut fand, war dass die Geschichte aus Emmas und Galens Sicht geschrieben wird, was sehr praktisch ist, da man so einen besseren Rundumblick hat. An den Schreibstil kann ich mich nicht mehr allzu gut erinnern, aber da ich die Bücher so schnell gelesen hatte, denke ich, dass er gut ist. Fazit:Ein gutes Buch für Zwischendurch.

    Mehr
  • Wenn die Wellen beginnen, sich aufzutürmen..... Toll!!!

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    nscho-tschi

    01. November 2015 um 10:55

    Der zweite Teil schließt sich fast direkt an den abrupten und überraschenden Schluss des ersten Buches an. Nachdem Galen aufgedeckt hat, dass Emmas Mutter die totgeglaubte Königstochter Nalia ist, türmt sich über und unter den Wellen ein Chaos auf. Die Wiedersehensfreude zwischen Grom, dem König von Triton, und Nalia wird von rücksichtslosen Intrigen im Königreich bedroht. Die Echtheit von Nalias Identität wird angefochten, und nun scheint es an Emma zu liegen, die Wahrheit der Geschichte ihrer Mutter mit ihrer einzigartigen Gabe zu bezeugen. Doch bedeutet dies auch eine Gefahr für Emma, da Halbblüter wie sie von Gesetz aus nicht gestattet sind... Die Liebesgeschichte zwischen Galen dem Tritonprinzen und Emma dem Halbblut geht weiter. Dieser Teil birgt überraschende Wendungen, aufzudeckende Geheimnisse und verbotene Romantik. Wie "Der Kuss des Meeres" ist auch "Das Flüstern der Wellen" durchgehend spannend und verliert dabei im Ganzen nicht an seiner humorvollen Note. Das Buch lässt sich wunderbar leicht lesen und hat auch diesen Suchteffekt, dass man das Buch in einem durchlesen will. Einzig irritierend ist, dass die Handlung im Präsenz geschrieben ist, was einen vielleicht manchmal kurz stocken lässt, was aber andererseits auch mal etwas Erfrischendes hat. Mir hat das Lesen wieder sehr viel Spaß gemacht und ich konnte mir teilweise mein Grinsen nicht verkneifen. Das Ende kam mir schon fast wie der wirkliche Abschluss der Reihe vor, wunderschön, aber auch mit einem traurigen Verlust....daher bin ich sehr gespannt, was der letzte Teil noch in sich versteckt hält. "Blue Secrets - das Flüstern der Wellen" ist wunderschön und spannend und hat mir wieder sehr gut gefallen, weshalb ich die Reihe gerne weiterempfehlen kann!

    Mehr
  • Nach dem Cliffhanger in Band 1 geht es endlich weiter...

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    Tami0302

    01. September 2015 um 14:57

    Wieder ein sehr schönes Cover ;-) Da Galen nun herausgefunden hat, dass Emmas Mutter nicht nur eine Syrena, sondern die Tod geglaubte Prinzessin von Poseidon ist, ist einiges über Emmas Herkunft geklärt. Ihre Mutter enthüllt Emma aber noch andere pikante Details über die Beziehung zwischen ihr und Emmas Vater... Aufgrund des Auftauchens von Nalia (Emmas Mutter) muss ein Tribunal abgehalten werden, denn einige Fährtensucher behaupten, dass sie nicht Nalia ist...Jagen hat einige Syrena auf seine Seite gezogen und wirft den Königlichen vor, dass die Gabe nicht mehr aufgetaucht ist...von Emma darf natürlich niemand erfahren. Emma ist ein Halbblut und diese werden bei den Syrena verachtet. Früher wurde eine ganze Insel überschwemmt, um die Halbblüter loszuwerden... Emma und Galen dürfen sich eigentlich nicht verbinden, denn ein Syrena und ein Halbblut dürfen kein Paar sein. Das steht für Galen allerdings außer Frage. Wirklich spannende Fortsetzung mit Fantasie, Intrigen und Liebe :-) 5 Sterne!  

    Mehr
  • Und da ist schon der zweite Band!

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    MimisBookworld

    04. August 2015 um 14:47

    Das Cover ist auch dieses Mal wieder ein Hingucker. Eine super Ergänzung meiner Sammlung und der Reihe. Von der Schreibtechnik und der Sprache her lässt sich das Buch super lesen. Ich habe in meinem Urlaub, wie schon bereits in der Rezension des ersten Bandes erwähnt, die ersten beiden Teile in einem Rutsch gelesen. Ich konnte sie nicht aus der Hand legen, einfach klasse. "Das Flüstern der Wellen" enthielt viele neue Ideen und Wendungen. Mein Interesse und meine Neugier (ist keine Sünde) ließen nicht zu, dass ich zwischendurch mal eine Pause machen konnte. Ich muss aber gestehen, dass ich diesen Band ein wenig schwächer fand wie den ersten. Anna Banks hat ein Talent dafür die richtige Mischung zwischen Humor, Romantik, Fantasy und dem Alltag für ihre Bücher zufinden. Nur diesesmal geriet die Liebesgeschichte bzw. der romantische teil etwas zu arg in den Hintergrund. Im Mittelpunkt steht nämlich die politischen Verhandlungen und Anhörungen, was ich ein bisschen langweilig fand. Politik und Diplomatie waren noch nie eine meiner Stärken. Aber ich bin froh wie die ganzen Anhörungen und Verhandlungen letzten Endes ausgegangen sind. Was mir aber dafür wieder besonders gefallen hat war der Humor von Emma, ebenso ihre Reaktion auf Grom und Nalia als Paar. Mich würde es auch ankeksen, wenn meine Mom verliebt wie ein Teenager durch die Weltgeschichte läuft (in ihrem Fall: schwimmt). Die "alten" Charakere haben mich auch in diesem Band nicht im Stich gelassen, auch wenn der ein oder andere Charakter stirbt (was ich wirklich nicht gut fand!). Auch die neu dazu gekommenen Protagonisten waren sehr überzeugend. Einige waren mir sympathischer als andere, aber jeder einzelne war absolut authentisch. Apropos Charakter... Mir ist aufgefallen das Emmas Freund Mark im ersten Band mit K am Ende geschrieben wird und hier mit C...  Das Buch endet dem Leser gegenüber sehr fair. Dieses Mal ist kein überdimensionaler Cliffhanger vorhanden. Denn mal ganz ehrlich, wäre einer vorhanden würde das an Folter grenzen, da die Wartezeit noch ziemlich lang ist. Alles in allem ein sehr guter Roman den ich in der nächsten Zeit bestimmt nochmal lesen werde. Leseempfehlung? Aber sicher doch. Und nun ist warten angesagt bis der nächste Band erscheint.

    Mehr
  • Fortsetzung der Blue-Secrets-Reihe <3

    Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

    Buechergarten

    20. June 2015 um 11:34

    INHALT: Emmas ist in einen wahren Gefühls-Strudel geraten: Ihre Mutter ist die vermeintlich tote Prinzessin Nalia von Poseidon und hat sie somit gefühlt ihr ganzes Leben lang belogen. Zugleich ist sie die verlorene Liebe von Galens älterem Bruder, dem König von Triton. Und auch für Emma selbst hat das Ganze Folgen: Sie ist ein Halbblut und, nach dem Gesetz der Unterwasserwelt, dem Tode geweiht. Galen versucht verzweifelt ihr Geheimnis zu bewahren, doch in den Königreichen herrscht Zwietracht und Emma bleibt bald keine andere Möglichkeit als auch ihr eigenes Leben in die Waagschale zu werfen…   EIGENE MEINUNG: Das Cover dieses Anschlussbandes ist für mich wieder wirklich wunderschön! Es passt sehr gut zum ersten Teil, hebt sich aber mit dem neuen Szenenbild auch ganz klar davon ab. Im Bücherregal sehen die beiden Bände nebeneinander wundervoll aus und lassen zugleich noch Raum für eigene Fantasie! Für mich passen sie super zum Inhalt des jeweiligen Bandes – man erkennt nach dem Lesen genau den Gedanken der dahinter steckt!!! Zeitlich schließt dieser Band eng an den ersten Teil der Geschichte an. Einige Teile müssen jedoch erst rekonstruiert werden, was das Ganze für den Leser sofort wieder spannend macht und auch Raum gibt um den letzten Teil noch mal in Erinnerung zu rufen! Schön gelöst! Innerhalb weniger Sätze war ich sofort wieder in der Geschichte gefangen, allerdings waren mir Emmas Zweifel und ihr hin- und hergerissen sein teilweise auch etwas viel. Zu stark schwankende und unsichere Personen mag ich nicht so gerne, gerade wenn sie wie hier, eigentlich sehr starke Persönlichkeiten sind. Gott sei Dank ist der Humor in der Geschichte nicht verloren gegangen! Das ist für mich ein ganz wichtiger Punkt in dieser Buchreihe! Auch an Überraschungen, Wendungen und vielen intensiven Emotionen mangelt es nicht, genauso wenig wie an Inhalt! Diesmal spielt weniger Emmas Alltag an Land, als vielmehr Galens Welt unter Wasser die Hauptrolle. Hier beherrschen Politik, Intrigen und Regeln innerhalb der Gesellschaft der Syrena die Geschichte. Für mich ist dieser Teil ernster als Band 1, es findet ganz klar eine Weiterentwicklung statt! Emmas und Galens Liebe muss sich im Alltag bewähren und Witz und Romantik lassen dabei etwas nach. Dafür gibt es neue, sehr interessante Charaktere, die das Bild vervollständigen; andere bereits Bekannte lernt man noch besser kennen! In diesem Teil wechseln die Perspektiven aus denen erzählt wird zwischen Galen und Emma. Rachel entwickelt sich in diesem Band immer mehr zu einem meiner Lieblinge, dafür kann ich mit Emmas Mutter absolut nichts mehr anfangen… Chloe fehlt mir manchmal doch noch… Das Ende kann einen eigentlich zufrieden und ruhig zurück lassen, bis man zum nächsten Band greifen möchte, aber ein Ereignis hat mich regelrecht geschockt und ich mochte es gar nicht glauben… So recht finde ich für mich auch einfach keine Erklärung warum dies nötig war…   FAZIT: Spannende Fortsetzung der Blue-Secrets-Reihe, allerdings weniger romantisch und witzig. Dafür mit Spannung, Dramatik und interessanten neuen Charakteren! (4,5 Sterne)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks