Anna Banks Nemesis - Geliebter Feind

(95)

Lovelybooks Bewertung

  • 104 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 7 Leser
  • 56 Rezensionen
(40)
(38)
(12)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Nemesis - Geliebter Feind“ von Anna Banks

Verliebt in den Feind
Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?

Schöner Stil, packende Geschichte.

— AnnaBarbara

Ein toller Auftakt, der trotz einiger zäher Stellen Lust auf mehr macht. 4/5

— Weltenwandlerin98

Leider ist mir das Buch viel zu zäh, musste es nach der Hälfte abbrechen.

— Sylinchen

Kitschiger Jugendroman mit wenig Wiedererkennungswert, aber genau das richtige für kalte Tage.

— Casri

Originelle Fantasy an faszinierenden Schauplätzen, aber teilweise etwas zäh.

— ConnyKathsBooks

Spannender Ausgangspunkt. Bin gespannt wie es weiter geht.

— Elera

Eine schöne fantastische Geschichte, bei welcher der Einstieg jedoch etwas schwer fiel, wobei es danach umso besser wurde!

— Julia-booklove307

Schöner Fantasyroman, aber sehr langatmiger Anfang 3,5/5 Sternen

— Kristja

Simply amazing !

— summergirl2000

Wer Fantasy und neue Welten mag, wird dieses Buch mit seiner neuen Idee mögen.

— BuechersuechtigesHerz

Stöbern in Jugendbücher

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ich hab mich in Noel und Yara verliebt. Danke Phil! Herzwärmend und Hoffnungsvoll

Maybeangle

Kiss me in Paris

Süße Lovestory, leider ohne tiefe und sehr vorhersehbar, aber schöner Schreibstil.

Maybeangle

Goldener Käfig

Am Anfang etwas langatmig, aber zum Ende Spannung pur!

buecherliebe

Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen

Gute Idee mit überraschenden Wendungen, aber mittelmäßigen Charakteren. Trotzdem spannend bis zur letzten Seite!

SabrinaSch

THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

Ein spannender 2. Band! Etwas schwächer als der 1., aber absolut lesenswert :)

KleineNeNi

Morgen lieb ich dich für immer

Mitreißend und gefühlvoll... Perfekt für Fans der Autorin

colourful-letters

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Action, Kitsch und eine neue fantastische Welt im YA-Bereich!

    Nemesis - Geliebter Feind

    Casri

    01. November 2017 um 18:57

    Ich liebe dieses Buch. Ich habe es bis zur letzten Seite verschlungen und würde es am liebsten von vorne lesen. Aber ich muss mich bis zum nächsten Buch leider zügeln.Dies ist ein typisches Jugendbuch, aber genau deswegen, liebe ich es.Die Geschichte beginnt mit Sepora, die aus ihrem Königreich flieht. Sie ist die einzig bekannte Spektoriumschmiedin und ihr Vater will sie deswegen als Waffe nutzen. Auf ihrer Flucht, wird sie von Theoriannen gefangen genommen und in Theoria an den Harem des Königs verkauft. Doch das lässt Sepora nicht lange auf sich sitzen und wehrt sich. Der König von Theoria, Tarik, ist der kürzlich ernannte König. Tarik ist auf der Suche nach einem Heilmittel, welches sein Volk retten kann. Außerdem ist er ein Lingot, der Wahrheit und Lüge von einander unterscheiden kann. Aufgrund der Eigenschaften der beiden, kommt es öfters zu Reibereien zwischen den beiden. Wie es nun einmal so ist, lernen beide Charaktere sich kennen und verlieben sich in einander. Dieses hin und her zwischen den beiden ist amüsant und eines der Hauptgründe, warum ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte. Anna Banks hat hier eine fabelhafte und faszinierende Welt geschaffen. Es ist spannend zu lesen, wie die Kultur Theorias und Serubels aufeinander treffen und wie Sepora neue Ideen in die Führung Theorias einbringt. Außerdem die vielen Lebewesen, wie Serpens oder die Parani, die jeder nur wie Tiere behandelt, sie jedoch keine sind. Ich könnte hier noch endlos weiterschwärmen <3.Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der Throne of Glass, die rote Königin oder Snow Like Ashes, etc. mag.

    Mehr
  • Originelle Fantasy an faszinierenden Schauplätzen

    Nemesis - Geliebter Feind

    ConnyKathsBooks

    05. October 2017 um 22:33

    "Im Krieg gibt es keine Sieger, Sepora. Es gibt nur Königreiche mit weniger Opfern." (S. 123)Prinzessin Sepora aus dem Königreich Serubel hat eine außergewöhnliche Gabe. Sie kann das begehrte Element Spektorium schmieden und ist damit für ihren machthungrigen Vater Mittel zum Zweck. Um einen drohenden Krieg zu verhindern, täuscht Sepora daher ihren Tod vor und flieht in das verfeindete Theoria, wo sie als Dienerin am Hof von Pharao Tarik landet. Noch weiß niemand, wer sie in Wirklichkeit ist, aber eine tödliche Seuche bedroht das Land und Sepora ist die einzige, die Rettung bringen kann. Und dann kommen auch noch Gefühle ins Spiel. Wird Sepora ihre wahre Herkunft und ihre Fähigkeit offenbaren?"Nemesis - Geliebter Feind" ist der gelungene Auftakt eines Fantasy-Zweiteilers von Anna Banks, der mich auf Anhieb in den Bann gezogen hat. Ob bösartige Flossenwesen, Reitschlangen, Riesenkatzen, seltene Elemente und einzigartige Gaben - die amerikanische Autorin glänzt hier besonders durch ihre originellen Ideen und erschafft eine komplexe, aber gut erklärte Welt, in der man sich schnell zurechtfindet. Faszinierend sind auch die Schauplätze wie das orientalisch-ägyptisch angehauchte Königreich Theoria, wo sogar richtige Pyramiden aus Spektorium stehen und der Großteil der Handlung spielt. Auch die Figuren überzeugen. Prinzessin Sepora mit ihren silbernen Augen und weißblondem Haar ist eine sympathische, mutige und sehr selbstbewusste Heldin, mit der ich sofort mitgefiebert habe. Das schöne Buchcover passt hier wirklich perfekt. Tarik ist ebenfalls gut gezeichnet. Als junger König von Theoria warten auf ihn gleich mehrere Herausforderungen, doch auch er weist eine besondere Fähigkeit auf und kann Wahrheit und Lüge erkennen. Sepora fällt es daher immer schwerer, ihre Geheimnisse vor ihm zu verbergen, was eine interessante und auch gefährliche Konstellation ergibt. Dennoch kommen sich die beiden erwartungsgemäß näher und es knistert gewaltig, wobei die Romantik aber keinen allzu großen Raum einnimmt. Das Ganze wird im Präsens und abwechselnd aus der Sicht von Ich-Erzählerin Sepora und Tarik in der 3. Person geschildert. Ein zunächst etwas gewöhnungsbedürftiger und leicht distanziert wirkender Schreibstil, aber später hatte ich mich eingelesen und konnte gut in die Geschichte eintauchen. Zwischenzeitlich gibt es allerdings einige zähe Passagen, bis auf den letzten Seiten die Spannung wieder merklich anzieht und überraschende Wendungen für einen packenden Showdown sorgen. Kann Sepora den drohenden Krieg noch abwenden? Ist ein dauerhafter Frieden möglich, und wenn ja, zu welchem Preis? Die Entwicklungen am Ende machen jetzt schon Lust auf die Fortsetzung und ich bin gespannt, wie es mit Tarik und Sepora und ihrem faszinierenden Spiel aus Wahrheit und Lüge weitergeht.Insgesamt kann ich daher "Nemesis - Geliebter Feind" empfehlen. Eine zumeist spannende Handlung mit originellen Einfällen an wunderbaren Schauplätzen - hier kommen Fantasyfans definitiv auf ihre Kosten. 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Wüste und Geheimnisse

    Nemesis - Geliebter Feind

    Kats_Bookworld

    22. September 2017 um 18:24

    Ein empfehlenswerter Anfang!Sepora flieht auf ihrer Serpe aus ihrem Königreich und dem dort herrschenden König,ihrem Vater.Ihre Geschichte wird sehr belebt erzählt und man erhält die ersten Einblicke in die Königreiche dieser Welt.Das zweite Kapitel widmet sich Tarik,auch ein Angehöriger der Adligen,aber in einem anderen Königreich.Auch hier werden schnell seine Verhältnisse und Gedanken erzählt,er und Sepora werden in unmittelbarer Zukunft aufeinander treffen und das Leben des anderen gewaltig verändern und das mit sehr erfrischenden Charme.Trotzdem wird diese Beziehung(oder Romanze)nicht der eigentliche Inhalt ausmachen,denn es gibt weitaus wichtigere Probleme die sich Tarik in seinem Leben stellen muss und auch Sepora,die ihn bei seinen Entscheidungen in eine meist neue Bahn lenkt handert so manchmal mit ihren Geheimnissen rund um ihre Herkunft.Ich freue mich schon wirklich auf den zweiten Band,denn anders als erwartet hat „Nemesis“ zwar Elemente aus dem Fantasy Genre,aber die meist außergewöhnlichen Dinge in dieser Welt von Anna Banks konnten mich dennoch überzeugen und hatten einen orientalischen Eindruck bei mir hinterlassen,die mich so manches Mal an die alte Pharaonenzeit erinnert haben.5☆

    Mehr
  • Spannender Auftackt.

    Nemesis - Geliebter Feind

    Elera

    21. September 2017 um 08:46

    Dieses Buch war eine Super spontaner Kauf. Ob es sein Geld wert war? Bin noch nict so ganz sicher. Ich als hoffnungsloser Romantik- und Fantasyfan liebe die neue Welt, die Anna Banks in Ihrem Roman geschaffen hat. Und die Ausgangssituation ist wirklich sehr spannend, auhc wenn ich Seporas Gefühlschaos etwas anstrengend finde.  Die Geschichte an sich finde ich super und bin sehr gespannt wie es weiter geht. Auch wenn das Buch noch etwas länger hätte sein könne ;)

    Mehr
  • Nemesis

    Nemesis - Geliebter Feind

    ClaudiaSo

    17. September 2017 um 21:39

    Das Buch Nemesis, musste ich haben, nach dem ich das Cover gesehen habe. Ich finde es sehr gelungen und zeitgerecht. Beim Klappentext fällt einem sofort der erste Satz ins Auge: SIE HATTE NIE ERWARTET, SICH IN IHREN FEIND ZU VERLIEBEN… Das machte mich neugierig, was es mit der Prinzessin Sepora auf sich hat.  Prinzessin Sepora trägt eine ganze besondere Gabe in sich. Der eigene Vater nutzte diese aus, um Herrscher über alle fünf Königreiche zu werden. Die Prinzessin spielt allerdings nicht nach seiner Pfeife. Sie will keinen Krieg, an dem sie die Mitschuld tragen würde, das Menschen sterben. Nach reichlicher Überlegung flüchtet sie aus ihrem Land. Auf der Flucht gerät sie jedoch in große Schwierigkeiten und landet unfreiwillig in der Dienerschaft ihres Feindes Tarik. Das Königreich, des jungen König Tarik, ist gar nicht so fürchterlich wie sie anfangs dachte. Langsam lernt sie die Sitten und Geflogeschaften Theorias kennen. Nicht alles findet sie positiv, aber es ist ein Blick auf die Sicht der Theorianer wert. König Tarik ist ein Lingot, er beherscht die Gabe, Wahrheit von einer Lüge zu unterscheiden. Prinzessin Sepora hat es schwer ihre besondere Gabe vor dem König geheimzuhalten. Kann sie ihm trauen? Soll sie ihm sich anvertrauen?  Die Geschichte ist durchweg gut, es ist immer eine Spannung gegeben. Ich mag den Schreibstiel von Anna Banks. Er ist leicht zu lesen. Die Protagonisten sind sympatisch und ich habe vor allem mit Prinzessin Sepora mitgefiebert. Ich war sogar ein wenig entäuscht am Schluss, dass das Buch zu ende war. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

    Mehr
  • Ein interessanter Auftakt

    Nemesis - Geliebter Feind

    NataschaSuennen

    07. September 2017 um 10:25

    Nemesis hat mich total begeistert; nachdem ich mich erstmal in die ersten Seiten eingelesen hatte, konnte ich gar nicht mehr aufhören, zu lesen. Die Umgebung, in der die Geschichte spielt, und auch Seporas "Magie" fand ich sehr ungewöhnlich und faszinierend. Es war schön, frische Ideen zu lesen, die mich von Beginn an fesseln konnten. Klar gab es auch Passagen, in denen die Spannung nicht so hoch war, aber die muss es auch geben, um die Geschichte rund zu machen. Die Hauptcharaktere Sepora und Tarik fand ich sehr passend und gut ausgewählt, obwohl ich die beiden oft zu kühl fand, mehr Gefühl an manchen Stellen würde nicht schaden. Die Nebencharaktere könnten auch etwas präsenter sein. Der Schreibstil ist wirklich angenehm, man fliegt quasi von Seite zu Seite. Zudem ist das Cover ein richtiger Eyecatcher. Ich bin erst durch "Nemesis" auf Anna Banks aufmerksam geworden, werde mir aber jetzt auch mal ihre anderen Bücher genauer ansehen. Ihr ist auf jeden Fall ein interessanter Auftakt mit "Nemesis" gelungen.

    Mehr
  • Eine fantastische Geschichte

    Nemesis - Geliebter Feind

    Julia-booklove307

    05. September 2017 um 11:08

    Inhalt: Als Prinzessin Sepora sich gezwungen sieht aus ihrer Heimat zu fliehen, hatte sie ein anderes Bild von ihren Feinden vor Augen, als das, welches sich ihr nun bot. Durch einen Zufall gelangt sie in den Palast des fremden Königreiches und arbeitet dort nun fortan. Doch nie hätte sie gedacht, dass der Feind ihr in Form eines liebenswürdigen, jungen und schönen Königs gegenübertreten würde. Allerdings darf sie ihn nicht zu nah an sich heranlassen, denn wenn er ihr Geheimnis lüftet, steht nicht nur ihre Heimat vor dem Abgrund. Denn es gab diesen einen bestimmten Grund, weshalb sie fliehen MUSSTE.. Die Charaktere: Sepora: Sie ist eine starke junge Frau, der man lieber nicht widersprechen sollte. Sie hat einen starken Willen und wenn sie einmal einen Plan hat, setzt sie diesen auch mit allen Mitteln durch. Sepora würde sich selbst niemals unter Wert verkaufen, denn sie weiß wer sie ist und was sie sich selbst wert ist. Außerdem versteht sie sich darauf ihr Geheimnis zu hüten, wie sonst keine Andere. Oft denkt sie allerdings noch an ihre Mutter und was diese in ihrer Situation machen würde, bzw. was diese nun von ihr denken würde. In gewisser Weise hängt sie wohl doch ziemlich an ihrer Mutter sowie an ihrer Heimat, welche sie trotz aller Schwierigkeiten beschützen will.Tarik: Viel zu früh wird Tarik König, da sein Vater von einer geheimnisvollen Seuche dahingerafft wird. Zunächst ist er sich seiner Aufgabe mehr als unsicher, doch er wächst an den Herausforderungen und wird immer mehr zu dem großen König, den sein Vater schon immer in ihm gesehen hatte. Er würde alles für sein Volk geben und versucht stets ein fairer und gerechter König zu sein. Auch seinem Bruder gegenüber, seinen letzten verbleibenden Teil der Familie, Schreibstil: Die Geschichte wird abwechselnd aus Seporas und aus Tariks Sicht erzählt, mit dem einzigen Unterschied, dass es in Seporas Fall aus der Ich-Perspektive geschieht und bei Tarik aus der auktorialen Erzählform / Er/Sie-Perspektive. Die Autorin bedient sich an einem altertümlichen Schreibstil, welcher mir zunächst ein paar Schwierigkeiten bescherte, mit der Zeit jedoch wunderbar zur Geschichte passte. Die zwei Protagonisten wurden liebevoll gestaltet sowie auch die Welt um sie herum. Der Spannungsaufbau ist ebenfalls sehr gut gelungen, da man in jeglichen Situationen mit Sepora und Tarik mitfieberte. Meine Meinung: Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich für Nemesis viel länger als für andere Bücher gebraucht hatte. Allerdings fand ich wie gesagt den Anfang etwas schwer zum Hereinkommen und danach war ich in einer schlimmen Leseflaute. Als ich es dann jedoch endlich wieder in die Hand nahm, konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen! Obwohl das Augenmerk nicht auf der Liebesgeschichte lag, wurde diese trotzdem schön ausgeschmückt, trat jedoch nie in den Vordergrund. Für mich war es die perfekte Mischung aus Liebes- und Fantasyroman. Man merkt einfach wie viel Liebe zum Detail die Autorin bei der Erschaffung dieser Welt bewiesen hat, welche man auch nicht bei den Charakteren missen muss. Man wird als Leser in eine wunderbare, neu erschaffene Welt entführt, die vor Schönheit und Gegensätzen nur so strotzt.Das Cover finde ich, vor allem im Vergleich zu dem Original, wirklich hübsch. Auch wenn es viele nicht so mögen, wenn Gesichter auf den Covern abgebildet sind, gefällt mir das doch immer Recht gut. Somit habe ich schon ein tolles Bild von Sepora vor Augen und konnte mir die Welt um sie herum aufbauen.

    Mehr
  • Eigentlich super Idee, aber doch hin und wieder langatmig

    Nemesis - Geliebter Feind

    Kristja

    03. September 2017 um 13:13

    "Nemesis - Geliebter Feind" - Anna BanksInhalt:Verliebt in den FeindPrinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria uChanter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?Meinung:Sepora ist die Prinzessin des Königreiches Serubel. Doch sie hat eine Gabe: Spektorium herstellen. Was das ganz genau ist, wird allerdings meiner Meinung nicht erklärt. Es fließt aus ihren Händen und ist zunächst formbar und wird dann hart. Diese Material können nur eine handvoll Menschen herstellen und damit ist sie sehr wichtig für Serubel. Doch nur ihr Vater, der König und eine handvoll Leute, wissen wie Spektorium hergestellt wird und so muss Sepora Tag und Nacht schmieden.Irgendwann reicht es ihr und sie flieht nach Theoria, wo sie allerdings auf dem Weg von 2 Theorianern gefangen genommen und auf dem Basat verkauft wird. Ausgerechnet in den Harem vom Falkenkönig Tarik.Dieser wollte eigentlich nie König werden. Doch es geht die stille Seuche in ihrem Königreich umher und davon wurde auch sein Vater erfasst und so muss Tarik nun seinen Platz widerwillig einnehmen. Sepora flieht also auch aus dem Harem und wird Dienerin.Tarik ist Lingot, also kann er Wahrheit von Lüge unterscheiden. Das macht es für Sepora schwer, ihr Geheimnis zu bewahren. Wird sie es trotzdem schaffen, wo das Material da auch noch als Heilmittel gebraucht wird?Auch ihre Gefühle zu Tarik werden immer stärker und auch anders herum. Doch Tarik muss Prinzessin Tulle heiraten, da Serubel Theoria angreifen will. Wird Theoria überleben?Und werden Sepora und Tarik trotzdem zueinander finden?Charaktere:Sepora, eigentlich Prinzessin Magar Sepora, ist ziemlich stur und macht das was sie will. Das ist manchmal etwas nervig, besonders, weil sie mit wirklich allem durch kommt.. Aber andererseits ist das auch gut, da sie für das kämpft, was sie liebt, wie die ganzen Serpen, die sie übrigens sehr liebevoll behandelt. Wobei ich finde, dass sie bei dem Tod der Seherschlange nicht wirklich emotional war.. Aber naja.Tarik war mir sofort sympathisch, auch wenn ich sein Verhalten nicht verstand. Klar, es war Liebe, aber irgendwann reicht es dann auch.  Sethos, Tariks kleiner Bruder, ist sehr frauenvernarrt und kaufte Sepora auch für Tarik. Doch als er sie auch näher kennenlernte, war er auch hinter ihr her. Nur mit anderen Absichten. An sich hat er die Geschichte aber stellenweise sehr amüsant gemacht. Fazit:Ich fand die Idee der Geschichte super. Auch der Schreibstil hat mich überzeugt. Allerdings fande ich manche Stellen sehr langatmig und ich verstand manche Verhaltensweisen überhaupt nicht..Deswegen 3,5/5 Sternen.

    Mehr
  • Ein wahnsinns Auftakt des Zweiteilers...

    Nemesis - Geliebter Feind

    evengel

    25. August 2017 um 13:10

    Verlagsinfo:Verliebt in den FeindPrinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?Zum Cover:Wie ich schon oben geschrieben hab, ich liebe das Cover. Es sieht einfach wundervoll aus und macht die Protagonistin im Buch sehr real.Meine Meinung: Das der Klappentext mich mal verdammt neugierig gemacht, war der Grund das ich es sofort angefangen hatte, als ich es als Leseexemplar, als eBook, vom Verlag bekommen hab. Als ich die ersten Seiten gelesen hatte, war mir klar, das wird ein echt gutes Buch, doch mit dem hab ich mich gewaltig geschnitten. Denn es war für mich mehr als gut. Es hat mich so mitgerissen und so in den Bann gezogen. Vor allem weil es mal etwas völlig neues war. Das Land bzw. die Länder es war so ganz anders als ich es mir vorgestellt hatte, es war einfach ein Wow. Ich hatte noch nie ein Buch gelesen das mit Pyramiden zu tun hatte. Einfach eine wundervolle gestaltete Welt, in der ich das Abenteuer von Sepora begleiten durfte. Ich war wirklich hin und weg. Auch die Gabe, die Sepora hat, wurde super umgesetzt, so das man es sich bildlich vorstellen konnte. Das ganze wurde einem sehr deutlich vor den Augen.Der Schreibstil ist super, es war schnell zu lesen, flüssig und sehr spannend. Eine perfekt gelungene Konstellation von allem. Sepora ist in meinen Augen eine sehr starke Protagonistin gewesen, mit dennoch ganz kleinen Schwächen. Aber genau das hat sie zu etwas wirklich besonderem gemacht. Tarik hat mich Anfangs nicht ganz überzeugt. Aber nachdem man abwechselnd auch ihn besser kennen lernen konnte, hab ich mich nach und nach sogar in ihn verliebt. Er ist wirklich ein toller Kerl und ich konnte sogar dann nach empfinden, warum Sepora ihn so toll fand. Für mich war das ganze Buch definitv das Highlight aus dem August. Es hat so Spaß gemacht zu lesen, auch wenn es leider sehr schnell vorbei war. Aber nun ist die Freude umso größer, auf den zweiten Band, auf den ich nun sehnsüchtig warte. Ich kann es auf alle Fälle empfehlen. 

    Mehr
  • Nemesis-Geliebter Feind

    Nemesis - Geliebter Feind

    Marie1990

    21. August 2017 um 09:22

    "Geliebter Feind" ist der erste Band des Fantasy-Zweiteilers "Nemesis" von Anna Banks.Wenn man das Cover erblickt, so erwartet man keineswegs ein High-Fantasy-Abenteuer, sondern womöglich eher etwas in der Richtung Dystopie oder Science-Fiction. Doch wusste mich der Klappentext zu überzeugen, sodass ich mehr als gespannt war, was wohl zwischen den Buchdeckeln zu finden ist. Und dieses gefiel mir gut. Sogar sehr gut, denn dort erwartet den Leser eine wohl durchdachte und fundiert ausgearbeitete Welt, die viele spannende Elemente bereithält. Dementsprechend fasziniert begann ich meine Reise durch die Seiten und tauchte ein in eine mitreissende Handlung.Diese brilliert mit viel Spannung und jeder Menge Romantik. Dieser Faktor ist aber gekonnt mit der eigentlichen Handlung verwoben, ohne dass einer zu stark in den Vordergrund gedrängt wird. So kann man als Leser die Spannung mit allen Sinnen genießen und kann es gar nicht abwarten weiterzulesen. Aufgrund des angenehmen Tempos und des flüssigen Schreibstils fliegen die Seiten förmlich dahin, sodass man sich hervorragend von diesem Abenteuer gefangen nehmen lassen kann. Dabei verfolgt die Autorin sehr gut dem roten Faden, ohne sich von Nebensächlichkeiten oder zu vielen Details aufhalten zu lassen. Atmosphärisch macht dieser Roman ebenfalls sehr viel Spaß, denn er vermischt verschiedene Komponenten, die der Geschichte zu einem ganz besonderen Flair verhelfen. Wie bereits erwähnt, kann man so hervorragend darin abtauchen und die Zeit vergessen. Alles erscheint sehr lebendig und mit Liebe zum Detail sowie jeder Menge Kreativität ausgearbeitet.Der Schluss dieses ersten Bandes ist zwar offen, bietet aber keinen allzu großen Cliffhanger. Doch aufgrund der zahlreichen Ereignisse und offenen Handlungsstränge bin ich mehr als neugierig, wie diese wohl fortgeführt werden und sehne den zweiten und damit finalen Band herbei.Fazit: Romantischer High-Fantasy-Roman, der spannende Elemente miteinander verwebt und für kurzweiligen und aufregenden Lesegenuss sorgt.

    Mehr
  • Nemesis - Geliebter Feind

    Nemesis - Geliebter Feind

    weinlachgummi

    09. August 2017 um 20:41

    Hier hat mich das schöne Cover angesprochen und da ich gerne auch mal High Fantasy lese, wollte ich mir diese Geschichte nicht entgehen lassen. Nicht nur das Cover ist toll gestaltet, auch im inneren findet man das Symbol bei jedem neuen Kapitel wieder. Erzählt wird aus der Sicht von Sepora und Tarik. Interessant und sehr gut gefallen hat mir, dass hier nicht nur die Perspektive wechselt, sondern auch der Erzählstil. Die Kapitel von Sepora erleben wir aus der Ich-Perspektive und die von Tarik von einem Erzähler. So wird noch mal differenziert. Ich fand das Buch sehr angenehm zu lesen, die Wortwahl war einfach gehalten und ich war überrascht, wie schnell die Seiten dahin flogen.Mit den Charakteren konnte ich nicht so viel Anfangen. Tarik fand ich ganz interessant, er ist ein Pharao. Doch dieser ganze Aspekt kam mir etwas zu kurz. In seinen Kapitel ging es öfters um die Politik und wie er sein Reich regieren will, was ich sehr interessant fand. Deswegen waren mir auch seine Kapitel lieber. Mit Sepora wurde ich nicht so warm. Sie war manchmal ziemlich zickig und dies nervte mich etwas. Sie konnte so gut wie alles machen, was sie wollte und kam immer damit durch. Nun zu meinem großen Kritikpunkt, der Fantasy Anteil. Ich hab da einfach nicht richtig durchgeblickt. Sepora kann Spektorium herstellen, es fließt aus ihren Händen. Dieser Prozess wurde mir nicht gut genug erklärt, vielleicht geschieht dies noch im zweiten Band. Aber hier hatte ich öfters Fragezeichen vor den Augen. Es gab noch mehr so Dinge, die ich einfach nicht richtig begreifen und mir vorstellen konnte. Mir fehlte hier die Tiefe. Noch dazu passierte mir zu wenig, die Handlung plätschert vor sich hin und wirkliche Spannung kam keine auf.Mein Fazit: Die Beschreibungen waren mir zu oberflächlich, sodass ich mir einiges nicht richtig Vorstellen / begreifen konnte.Tarik fand ich interessant, Sepora hin und wieder nervig.Mir fehlte etwas die Spannung, doch durch die Wechsel der Perspektiven blieb ich trotzdem gerne am Ball. Der Liebesgeschichte wird mehr Aufmerksamkeit gewidmet als der Einführung der Fantasie Elemente.

    Mehr
    • 2
  • Wer Fantasy und neue Welten mag, wird dieses Buch mit seiner neuen Idee mögen.

    Nemesis - Geliebter Feind

    BuechersuechtigesHerz

    04. August 2017 um 11:00

    MEINUNG:Das Cover dieses Buches hat mich gleich von Anfang an angesprochen. Es wirkt geheimnisvoll und erzählt von einer anderen Welt.Der Inhalt klang ebenfalls total vielversprechend, im Moment liebe ich solche Geschichten, die auch ein bisschen nach meinem derzeitigen Lieblingsbuch "Kuss der Lüge" klingen.Der Einstieg ist typisch gewählt, die Protagonistin Sepora flüchtet gerade von Zuhause und damit beginnt ein neues Leben für sie. Wir lernen sie relativ schnell kennen und die erste Zeit begleiten wir sie nur auf ihrer Flucht und verfolgen ihre Gedanken. Zwischendurch wechselt die Sichtweise zu Tarik, dem jungen König in einem anderen Reich. Diese Abschnitte waren gerade zu Beginn irgendwie eher politisch angehaucht und konnten mich nicht sonderlich mitreißen.Leider fehlte es mir auch im Laufe des Buches einfach an irgendetwas. Die Protagonistin und ich konnten uns nicht richtig anfreunden, manchmal war ich sogar schon etwas genervt von ihrer ständigen bockigen Art.Die Idee der Geschichte gefällt mir gut, jedoch wird für meinen Geschmack auch etwas zu wenig auf einige Dinge eingegangen. Zum Beispiel könnte ich immernoch nicht richtig erklären, was eigentlich "Spektorium" ist. Mir fehlte die Spannung während der Erzählung, selbst Seporas Flucht verlief irgendwie zu glatt und zu ereignislos. Die Handlung bezieht sich im weiteren Verlauf dann eigentlich nur noch auf die Liebesgeschichte und das Drumherum kommt etwas zu kurz.Trotzdem muss man der Autorin lassen, dass sie einen flüssigen Schreibstil hat und eine eigene Fantasywelt erschaffen hat, die mal etwas anderes ist und sich nicht mit den für Highend-Fantasy typischen langen Beschreibungen aufhält.FAZIT:Wer Fantasy und neue Welten mag, wird dieses Buch mit seiner neuen Idee mögen. Mir persönlich fehlte es etwas an Spannung und so konnte mich das Buch leider nicht so richtig fesseln.Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Ein toller Reihenauftakt!

    Nemesis - Geliebter Feind

    himmelsschloss

    02. August 2017 um 08:45

    Das Cover gefiel mir auf Anhieb sehr gut, denn ich konnte mir dadurch direkt Sepora vorstellen und hatte während der ganzen Geschichte eine Figur vor Augen. Der einfache, aber sprachgewaltige Schreibstil hat mich direkt in ein neues Abenteuer entführt. Sehr schnell sind die Seiten davon geflogen und haben mich immer tiefer in die umwerfende Fantasiewelt gezogen. Die Beschreibungen waren detailreich, bildlich und gekonnt umschrieben - ich konnte mir die Orte perfekt vorstellen und war verzaubert. Die Charaktere waren toll, sie waren nicht oberflächlich, sondern tiefgründig. Ich habe die Charaktere direkt ins Herz geschlossen und war hin und weg von der Hauptperson. Sepora wurde toll dargestellt und hatte direkt punkten können. Auch die anderen Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und hatten ihre individuellen Fähigkeiten und Charakterzüge erhalten. Wiedererkennungswert ist vorhanden und machgt die Figuren für mich absolut lebendig.Die Liebesgeschichte ist spannend,dramatisch und absolut fesselnd und hat mich komplett überzeugt und neugierig gemacht. Es war einfach spannend und nicht langatmig. Der Spannungsbogen war konsequent da und hat mich die ganze Zeit begeleitet und gequält. __________________________Mein Fazit:Ein wirklich gelungener Reihenauftakt der es in sich hat. Wunderbare ausgearbeitete Charaktere, eine imposante Fantasywelt und eine interessante Liebesgeschichte runden das Gesamtpaket ab. Ich war gefesselt, erstaunt und sprachlos, dieses Buch hat mir einfach total gut gefallen und mir wunderbare Lesestunden gezaubert. Ich will Teil 2 und zwar sofort !!!

    Mehr
  • Tolles Gesamtpaket mit orientalischen Touch!

    Nemesis - Geliebter Feind

    Vannii

    31. July 2017 um 15:12

    Klappentext: Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten? Meinung:Wow - was für ein Buch. Obwohl ich Romantasy eigentlich gar nicht so oft lese, was ich definitiv mal ändern sollte, konnte mich dieses Buch komplett begeistern. Vielleicht war die Geschichte in manchen Punkten nicht sehr innovativ, aber trotzdem wurden in meinen Augen viele interessante Aspekte mit eingebaut, sodass die Story am Ende ihren ganz eigenen Charme hat und entsprechend lesenswert ist. Zu Beginn der Story hatte ich leider ein paar Schwierigkeiten, was nicht auf die üblichen Kritikpunkte zurückzuführen ist, sondern tatsächlich die Namensgebung betrifft. Offensichtlich hat die Autorin einen kleinen Faible für den Buchstaben 'S', sodass viele Begriffe diesen als Anfangsbuchstaben tragen. (Sepora/Serubel/Spektorium) Das war am Anfang echt ziemlich verwirrend. Vielleicht versteht man, was ich meine - haha. ^^ Trotzdem fand ich den Einstieg in die Geschichte äußerst gelungen, da man gleich an einer spannenden Stelle in die Story geworfen wurde: die Flucht von Sepora. Es gab kein großes Rumgeplänkel und man konnte sofort in die eigentliche Geschichte starten. Während des Lesens verfolgt man die Geschichte immer abwechselnd aus der Sicht von Sepora und Tarik, sodass man einen guten Einblick in die Gefühlswelt von beiden Protagonisten bekommen hat. Da sich die Beiden auch in jeweils anderen Positionen befinden, ist der Einblick umso interessanter. Sowohl Sepora, als auch Tarik waren mir als Protagonisten unheimlich sympathisch. Sepora, weil sie sehr stark ist, ihren eigenen Willen hat und immer das tut, was sie für richtig hält. Dabei ist es ihr egal, ob sie gerade gegen eine Menge regeln verstößt und mit ernsten Konsequenzen zu rechnen hat. Tarik ist da das genaue Gegenteil. Obwohl er nach außen hin auch sehr willensstark wirkt/sein muss, ist er im Inneren eigentlich ziemlich zahm und ein Mensch mit viel Güte. Beide Protagonisten haben gut zusammen harmoniert und ein stimmiges Gesamtpaket geliefert. Je weiter ich in der Geschichte vorankam, desto schwerer viel es mir, das Buch aus den Händen zu legen. Die Story hatte irgendwas an sich, sodass ich einfach nicht aufhören konnte und immer weiter gelesen habe. Nicht ganz unschuldig ist wahrscheinlich der sehr angenehme und äußerst flüssige Schreibstil der Autorin. Auch wenn der Spannungsbogen eher klein gehalten war und gar nicht so viel zu bieten hatte, wie man vielleicht erwarten könnte, gab es immer wieder solche kleine rassanten Szenen, die mich als Leser unheimlich gereizt haben. War man einmal in die Geschichte abgetaucht, wollte man nicht mehr aufhören und war in der Welt gefangen. Tatsächlich hatte die Geschichte auch einen leicht orientalischen Touch, da sich die gesamte Handlung vorrangig in Theoria abspielt, welches eines der fünf Königreiche ist und sich in der Wüste befindet. Zusammen mit ein paar gut platzierten Fantasy - Elementen ergibt das ein tolles Gesamtpaket, welches definitiv lesenswert ist. Auch den Aspekt mit den verschiedenen Königreichen fand ich sehr interessant, weil jedes einen anderen 'charakterlichen' Zug hat und für unterschiedliche Fertigkeiten bekannt ist. Obwohl ich nicht sagen würde, dass es zum Ende hin einen fiesen Cliffhanger gibt, bleibt man als Leser trotzdem ein bisschen unbefriedigt zurück. Es gibt noch ein paar unbeantwortete Fragen und die Schlussszene ist ziemlich gemein, weshalb ich sehr hoffe, dass der zweite Teil nicht zu lange auf sich warten lässt. Fazit:Auch wenn ich hier und da ein paar kleine Kritikpunkte habe und mir vielleicht noch ein wenig mehr Spannung gewünscht hätte, konnte die Story als Gesamtpaket auf ganzer Linie überzeugen, Mit einem leicht orientalischen Touch und gut platzierten Fantasy - Elementen entspricht die Story einfach genau meinem Geschmack! ♥Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Toller Auftakt!

    Nemesis - Geliebter Feind

    Line1984

    31. July 2017 um 09:07

    Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, allein schon das Cover finde ich einfach wunderschön gestaltet. Doch auch der Klappentext konnte mich auf Anhieb überzeugen.Ich begann mit dem lesen und kam ziemlich schnell in die Story rein.Schon nach wenigen Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig zu lesen. Dadurch liest sich das Buch sehr angenehm.Ich habe es in einem Zug ausgelesen, was anderes blieb mir aber auch nicht übrig denn zum einen schaffte die Autorin hier eine faszinierende Welt die mich auch Anhieb begeistert hat, auf der anderen Seite entwickelte dieses Buch eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte. Die Charaktere im Buch sind einfach klasse gezeichnet. Sepora ist eine unglaublich starke Protagonistin die sich nicht unterkriegen lässt. Sie will sich nicht länger von ihren Vater als Werkzeug ihres Vaters ausgenutzt werden. Denn nur mit ihrer besonderen Gabe würde es ihren Vater gelingen die völlig Macht zu gelangen.Doch Sepora weigert sich, lieber flieht sie um ein einigermaßen normales Leben zu führen.Die Handlung ist fesselnd, spannend und auch sehr romantisch.Ein Buch welches mich bis zur letzten Seite fesselte und begeistert hat.Ein Reihenauftakt der ganz klar Lust auf mehr macht, denn schon jetzt freue ich mich riesig auf den zweiten Band!Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen.Klare und uneingeschränkte Empfehlung.Fazit:Mit "Nemesis - Geliebter Feind" ist der Autorin ein faszinierender und packender Reihenauftakt gelungen der mich begeistert hat. Authentische Charaktere, ein flüssiger Schreibstil und eine emotionale wie auch berührende Handlung überzeugten mich völlig.Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks