Anna Barkefeld

 2 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Das Spiegelei danach, Der Museumskatalog und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Anna Barkefeld

Anna BarkefeldDas Spiegelei danach
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Spiegelei danach
Das Spiegelei danach
 (2)
Erschienen am 06.12.2012
Anna BarkefeldDie kleine Fee Felicite und der verschwundene Zauberstab
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die kleine Fee Felicite und der verschwundene Zauberstab
Anna BarkefeldDer Museumskatalog
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Museumskatalog
Der Museumskatalog
 (0)
Erschienen am 01.09.2013

Neue Rezensionen zu Anna Barkefeld

Neu

Rezension zu "Das Spiegelei danach" von Anna Barkefeld

Schubladen denken vereinfacht zwischenmenschliche Beziehungen ( S. 68)
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Elisabeth Holtzmann ist eine bekennende Workaholic, kocht gerne, mag Spiegeleier und teilt sich mit ihrer Schwester Greta, Freundin Nicola und der Katze Bonnie eine behagliche Wohnung in Tübingen. Beziehungsgeschädigt hält sie Männer weitgehend auf Abstand.
Elisabeth liebt ihren Job als Museumsleiterin in einem Osterei-Museum. Als dort überraschend eine längere Reportage gedreht werden soll, wirbelt dies einiges durcheinander.
Der Regisseur der Sendung ist der ruppige Perfektionist Tim Weber. Zunächst scheint alles gut zu gehen bis ein heftiger Streit zwischen Weber und Elisabeth das Filmprojekt gefährdet. Weber und Elisabeth sind sich in einigen Punkten ähnlicher als sie es sich zunächst eingestehen möchte.

Broschiert: 264 Seiten Verlag: Oertel & Spörer; Auflage: 1 (6. Dezember 2012) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3886279367 ISBN-13: 978-3886279364

"Das Spiegelei" danach habe ich per Zufall in der Stuttgarter Zentralbibliothek entdeckt und da mir das Cover so gut gefallen hat, musste ich es auch ausleihen und lesen. Die ca. 262 Seiten waren auch ziemlich schnell gelesen und am Ende klappte ich das Buch frustiert zu. Ich lese gerne Bücher, die in Stuttgart oder Umgebung spielen. Was sich neckt das liebt sich ist die passende Umschreibung für dieses Buch. Tim Weber, ein bekannter Regisseur, will im Ostereiermuseum eine Reportage drehen und trifft dort auf Elisabeth Holtzmann, die mit den Männern eigentlich abgeschlossen hat. Anfangs hat mir das Buch richtig gut gefallen, die Autorin verfügt über einen angenehmen, leicht zu lesenen Schreibstil. Ich weiß gar nicht mehr genau wann aber irgendwann ging mir das Verhalten der Charaktere auf die Nerven. Es wurden zu viele Klischees bedient. Die schwäbischen Inputs hat die tröge Handlung etwas aufgepeppt. Im Großen und Ganzen war ich vom Buch ziemlich enttäuscht.


Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks