Anna Basener

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 111 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 43 Rezensionen
(23)
(23)
(8)
(6)
(2)
Anna Basener

Lebenslauf von Anna Basener

Anna Basener wurde 1983 in Essen geboren. Sie schreibt Romane und Hörspiele, war Business Punk-Kolumnistin und manchmal auch Vice-Autorin. Ihr Studium in Hildesheim hat sie mit dem Schreiben von Romanheften finanziert und war laut der ZEIT die „erfolgreichste Groschenromanautorin Deutschlands“. Ihr Ratgeber Heftromane schreiben und veröffentlichen gilt, so der Deutschlandfunk, als Standardwerk. Vom Groschenroman hat sie sich inzwischen gelöst, geblieben aber ist eine große Liebe für Eierlikör, Kitsch und Trash. Ihre Texte entstehen im Auftrag von Verlagen oder einfach so, sie sind romantisch oder erotisch, theoretisch oder tatsächlich passiert.

Bekannteste Bücher

Fürstenschund

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadt der Elfen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Buchverlosung
  • weitere
Beiträge von Anna Basener
  • Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    Pixibuch

    25. November 2017 um 15:48 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    Was soll ich sagen? Eine Milieustudie über den Ruhrpott und dessen Menschen im Rotlicht. Omma hat in Essen als Wirtschafterin im Club d´Amour gearbeitet und war für die Mädchen wie eine Mutter. Aber dann wurde ihr der Boden dort zu heiß und sie flüchtete zu ihrer Enkelin Bianca nach Berlin-Kreuzberg. Bianca ist zwar Studentin, näht nebenbei aber noch Seidenunterwäsche, die sie nur mühevoll im Internet verkauft. Omma bringt sehr viel Unruhe in Biancas Leben. Omma und Enkelin trauern um Mitzi, einer Prostituierten, die Ommas beste ...

    Mehr
  • Ruhrpott-Meisterwerk

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    Linsenliebe

    15. September 2017 um 13:35 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    Bianca wohnt in Berlin, weit entfernt von ihrer Familie im Ruhrgebiet, genauer gesagt in Essen, und doch lassen sie ihre Wurzeln nicht los. Genau genommen lässt sie die Omma nicht los, der Ruhrpott verfolgt einen überall hin. Auch die Mietzi spielt in Biancas Leben eine wichtige Rolle denn die Freundin und „Geschäftspartnerin“ von der Omma hat Bianca schon mit aufgezogen als sie noch klein war und war immer ein Idol für die junge Frau. Omma und Mietzi haben zusammen Jahre lang in Essen ein „Hotel“ geführt. Ein Hotel, was man wohl ...

    Mehr
  • Komödie mit Ruhrpott-Kolorit und Hauptstadtflair

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    Girdie

    06. August 2017 um 21:12 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    Den Titel des Debütromans von Anna Basener „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ kann man sinnvoll entsprechend des Lebensabschnitts der Protagonistin Änne ergänzen mit „… da war sie Wirtschafterin im Bordell“. Später hat sie sich dann mit einer ihrer besten Freundinnen zusammengetan und eine Frühstückspension in Essen-Rellinghausen eröffnet. Eine der Leidenschaften von Omma Änne sind Zigaretten im eleganten Langformat, daher ist das Cover ähnlich einer entsprechenden Marke gestaltet mit Blumenborte am linken Rand. Der ...

    Mehr
  • Kein Lustigbuch, sondern ein auf frech gemachtes Drama

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    Soeren

    06. August 2017 um 13:34 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    Der Buchtitel verspricht viel – kann es aber leider nicht halten. Nicht mal das mit der Taubensuppe, denn das war offenbar bloß als Schlagwort im Titel gedacht, um auf das Buch aufmerksam zu machen. Im Grunde genommen ist es eine durchschnittliche und mäßig spannende Geschichte über eine erfolglose Studentin in Berlin, die Besuch von ihrer Essener Oma bekommt und dadurch ihr Leben auf den Kopf stellt. Es folgen einige Anekdoten über Ommas Leben und Arbeit als Reinigungskraft im Bordell, dazu einige Irrungen und Wirrungen mit ...

    Mehr
  • Ruhrpott meets Berlin. Sehr frech und klamaukig.

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    Hermione27

    18. June 2017 um 15:59 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    In Anna Baseners Roman "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" erzählt Bianca ihre Geschichte und die ihrer Oma, die in Essen Wirtschafterin in einem Hotel/Bordell war. Nach der Beerdigung ihrer Freundin Mitzi steht die Oma auf einmal bei Bianca in Berlin vor der Tür und will bei ihr einziehen.Bianca arbeitet in Berlin als Kellnerin, möchte jedoch eigentlich ihren Lebensunterhalt damit verdienen, Unterhosen aus Seide zu nähen und über einen Internetshop zu verkaufen. Als die Oma bei ihr auftaucht, sind auch deren Freunde ...

    Mehr
  • Ruhrpott live....

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    sabine399

    01. June 2017 um 10:57 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    Die Omma lebt in Essen und wohnt dort im Hotel D'amour und ist die gute Seele des Hauses. Nach einem Vorfall dort und dem Tod von Mitzi geht sie nach Berlin und wohnt dort bei ihrer Enkeltochter Bianca. Ich hatte mir von diesem Buch sehr viel Witz versprochen. Der Ruhrpottslang kam gut rüber, das war auch witzig, aber die Handlung war total zerfahren, für mich hatte das so gar kein Hand und kein Fuß. Dann gab es zwei kriminalistische Vorfälle, die aber einfach unter den Teppich gekehrt wurden und der Alltag ging normal weiter. ...

    Mehr
  • Geniales Werk der Popliteratur mit einer Traumbesetzung als Sprecherin.

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    kvel

    27. May 2017 um 23:17 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    Meine Meinung: Rasante Story – keine Sekunde Langeweile. Die Protagonisten- Bianca, wohnhaft in Berlin und „Schlüppi“-Designerin- die Omma (ehemalige Puff-Mutter)- die verstorbene Mitzi (Prostituierte und in Omma's Alter) bestechen mit ihren Ecken und Kanten und wirken in ihrem massenhaftem Schwelgen in ihrer Milieu-Vergangenheit sehr authentisch. Passende Attribute für die Geschichte:Flott, spannend, politisch unkorrekt, respektlos und nicht immer jugendfrei. Vielen Dank an die Sprecherin:Sie erweckte die Charaktere zum ...

    Mehr
  • Wad für `ne Familie – wahnsinnig komisch

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    Rebecca1120

    14. May 2017 um 18:15 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    Angelockt hat mich das Buch durch sein originelles Cover. So nach dem Motto: zu Risiken und Nebenwirkungen ….Und ich muss sagen, so ein Buch habe ich noch nicht gelesen und ich lese sehr viel.Es verging keine Seite, bei der ich nicht schmunzeln musste. Was ist das für eine verschrobene Familie? Sehr gut gefallen hat mir auch der Ruhrpott-Dialekt, der die Komik in meinen Augen noch verstärkt hat. Einfach herrlich und urkomisch - Bianka mit ihren selbst entworfenen seidenen und trotzdem erfolglosen Schlüppies!Wenn ich auch nie zu ...

    Mehr
  • Leider ein wenig anstrengend

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    Kendall

    10. May 2017 um 00:19 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    Bianca lebt in Kreuzberg und arbeitet dort fieberhaft an einer Karriere als Designerin für Damenunterhosen, als die Omma ihr einen Strich durch die Rechnung macht. Nach dem Tod ihrer besten Freundin Mitzi kehrt sie dem Ruhrpott den Rücken und zieht von Essen nach Berlin, wo sie das Leben ihrer Enkelin gewaltig auf den Kopf stellt. ICH LIEBE DAS COVER!!! Wir haben auch eine gute Bekannte, die diese Eve Zigaretten raucht und ich habe schon als kleines Kind immer die Schachtel bestaunt. Auf jeden Fall sehr gelungen. Das erste woran ...

    Mehr
  • Es kommt dicker als man denkt...

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

    forgetful

    07. May 2017 um 09:26 Rezension zu "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" von Anna Basener

    Skuril und nicht gerade gesellschaftlich korrekt. Aber es hatte definitiv Etwas. Besonders gern mochte ich die letzten paar Seiten. Auf diesen letzten Seiten gibt es noch eine tolle Wendung, die mein Herz höher schlagen gelasse hat. Es war spannend, da man nie so genau wusste was  noch alles passiert! Wenn man dachte: " Jetzt kann man es nicht mehr steigern!" Wurde es noch härter. Der Schreibstil ist etwas ganz besonderes. Ich hatte anfangs etwas Schwierigkeiten rein zu kommen, da mir der Dialekt fremd war. Aber genau das hat das ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks