Anna Bell Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

(113)

Lovelybooks Bewertung

  • 120 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 67 Rezensionen
(30)
(55)
(25)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“ von Anna Bell

Ein romantischer, humorvoller und moderner Liebes-Roman über die Geheimnisse der Liebe, die positive Energie von To-Do-Listen und der Erkenntnis, dass wir nur glücklich werden, wenn wir unseren eigenen Träumen folgen. Das perfekte Sommer-Lesevergnügen!

Abi ist sich sicher, in Joseph ihren Traummann gefunden zu haben. Mit ihm möchte sie alt werden und den Sonnenuntergang in Portsmouth beobachten. Joseph sieht das allerdings etwas anders und verlässt Abi von einem Tag auf den anderen mit der Begründung, sie seien zu verschieden. Abi ist am Boden zerstört und hofft, dass Joseph wieder zur Besinnung kommt. Als er ihr wenige Tage später allerdings eine Kiste mit ihren Sachen vor die Tür stellt, ist es amtlich: Er will nichts mehr mit ihr zu tun haben.
In der Kiste findet Abi eine Bucket-List von Joseph, die sie nie zuvor gesehen hat: "Zehn Dinge, die ich vor meinem 40. Geburtstag getan haben möchte." Abi ist sich sicher: Wenn sie die Punkte auf Josephs Liste abarbeitet, wird er erkennen, dass sie die perfekte Frau für ihn ist.
Dummerweise muss man ein sportbegeisterter Adrenalin-Junkie sein, um dabei zumindest ein bisschen Spaß zu haben. Surfen, mit dem Fahrrad an einem Tag um eine Insel radeln, Berge erklimmen und den höchsten Turm der Stadt besteigen? Oh Gott, denkt Abi und spürt, wie ihre Knie allein beim Gedanken daran weich werden. Doch sie gibt nicht auf und nimmt all ihren Mut zusammen. Alte und neue Freunde unterstützen sie, und so wächst Abi mit jeder kleinen und großen Herausforderung ein Stück weit mehr über sich hinaus. Sie ist mutig, verlässt ihre Komfortzone und überwindet Unsicherheiten. Als sie sich schließlich ihrer größten Angst - der Höhe - stellt, erkennt Abi, dass sie nur dann wirklich glücklich wird, wenn sie ihre eigenen Träume lebt. Und in denen spielt Joseph plötzlich gar keine Hauptrolle mehr.

'Erfrischend und romantisch und mit einer großartigen Botschaft: Wir Mädels sollten viel mehr an uns und unsere Stärken glauben.' Mhairi McFarlane, Bestseller-Autorin von "Wir in drei Worten", "Vielleicht mag ich dich morgen" und "Es muss wohl an dir liegen"

Die Engländerin Anna Bell lebt mittlerweile mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Frankreich. Ihren Mann hat sie bei einer Trekking-Tour am Fuße des Mount Everest kennengelernt.

Ich hab schon lange nicht mehr so einen entzückenden Liebesroman gelesen. Einfach wunderbar! <3

— Pagina86

Abi und ihre Punkteliste, man fühlt mit ihr mit wie es ihr pro Punkt besser geht!

— nanyyy

Schönes Buch zum Entspannen. War kurzweilig zu lesen.

— Mari08

Eine schöne Geschichte , die einem zeigt, dass man sich auch mal etwas trauen muss!

— MsChili

Netter Frauenroman für Zwischendurch über Trennungen und Sichselbstfinden. Leider recht vorhersehbar und mit wenig Gefühl.

— earthangel

Toll für zwischendurch, wenn man nicht zu grosse Erwartungen hat.

— Schokoladenteddy

Für zwischen durch ganz nett.

— myBooks76

super buch nur zu empfehlen!!

— Anni59

Als Hörbuch gehört. Die Sprecherin war erst gewöhnungsbedürftig, dann aber gut. Die Protagonistin hat genervt. Das Ende war aber schön.

— schokigirl

War angenehm überrascht von der Hörbuchversion. Absehbar aber gute Unterhaltung, wenn man romantisches mag.

— Mondspektrum

Stöbern in Liebesromane

Loving Clementine

Schade, es war sterbenslangweilig..abgebrochen

Haihappen_Uhaha

Die Rückkehr der Wale

schöner Roman - nett zu lesen

sabine3010

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Sehr emotional und mitreißend! Aber mitunter (sprachlich) ein wenig zu dick aufgetragen für meinen Geschmack.

Caillean79

Schneeflockenküsschen

Und ich hatte den Duft der Vanillekipferl in der Nase, nur gut, dass Jos Küche so weit weg ist von mir.

GabiR

Beim Leben meiner Mutter

Surreales Familiendrama im gewohnt gefühlvollen, lebensbejahenden Stil der Autorin

schnaeppchenjaegerin

Taste of Love - Zart verführt

Liebe und versuchungen

Sturmhoehe88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eigentlich bist du gar nicht mein Typ- entzückender Liebesroman

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    Pagina86

    12. November 2017 um 14:32

    Im Januar 2017 hatte ich dieses Buch gekauft und lange wartete es darauf gelesen zu werden. Jetzt war es soweit. Ich bin total überrascht von der liebenswerten Geschichte. Ich hätte gedacht, dass es ein Roman für zwischendurch wird, aber es war mehr als das. Ich hab schon lange nicht mehr so einen stimmigen und entzückenden Roman gelesen. Mit der Hauptprotagonistin Abi konnte ich mich sehr gut identifizieren, weil wir uns sehr ähnlich sind. Wie Abi bin auch ein kleiner Angsthase und probiere selten etwas Neues aus, darum konnte mich die Hauptprotagonistin von Anfang an überzeugen. Die Freunde von Abi waren allesamt sehr sympathisch. Menschen wie aus dem echten Leben. Man könnte meinen, die Figuren gäbe es wirklich. Die Handlung ist bestimmt nicht einzigartig und die Geschichte ist ein bisschen vorhersehbar, aber dennoch enorm unterhaltsam und witzig. Ich musste schon bei mehreren Szenen lachen und schmunzeln. Der Schreibstil ist einfach und sehr gut zu lesen, nach nur ein paar Tagen war ich am Ende angelangt. Ich werde bestimmt noch weitere Werke von Anna Bell lesen wollen. Abi hat nicht gezaudert, sondern sie hat in ihrem Leben vieles Neues und Mutiges gewagt, also liebe Liebesromanleser zaudert nicht lange und lasst Euch von dem Roman überraschen. Fazit entzückend, witzig, romantisch, stimmig & liebenswert

    Mehr
  • Seichter Liebesroman

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    NaddlDaddl

    03. July 2017 um 13:22

    Der Schreibstil der Autorin Anna Bell lässt sich schön leicht lesen. Man erfährt alles aus Abis Sicht und die Autorin hält sich nicht unnötig lange mit Beschreibungen auf, so hatte ich das Buch innerhalb weniger Tage auch schon wieder durch. Echt, man kommt richtig schön voran, selbst wenn die Handlung an sich nicht übermäßig spannend ist! Das einzige, was mir beim Schreibstil ein wenig gefehlt hat, war der Humor. Es ist nicht so, dass Anna Bell todernst die Geschichte erzählt, aber irgendwie konnte sie mich nicht so oft zum Lachen bringen und das mag ich an so seichten Liebesromanen doch am meisten. Zwar konnte ich ein oder zwei Mal so richtig lachen, aber das war eher eine Seltenheit...Die Handlung ist doch auch ziemlich interessant. Abi wird von ihrem Freund verlassen, findet eine Liste von ihm, auf die er geschrieben hat, was er alles gerne machen würde, und will ihn, indem sie die Liste abarbeitet, wieder zurückbekommen. Ein ziemlich verrückter Plan und wie ich finde einfach nur krass, weil Abi vor so vielen Dingen auf der Liste Angst hat und sie trotzdem machen will. Zum Beispiel sich trotz ihrer Höhenangst vom Spinnaker Tower abseilen. Trotzdem mag ich die Idee total. Also nein, nicht, dass man für einen Kerl durch die Hölle geht, sondern dass man eine Liste schreibt von Dingen, die man mal machen möchte und die dann abarbeitet. Die Charaktere fand ich eigentlich durch die Bank alle ziemlich cool beschrieben und meistens auch sympathisch, sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere. Die Freunde, auf die Abi sich verlassen kann - Sian, Giles und Ben zum Beispiel - waren mir alle sympathisch, hatten alle so ihre Fehler, aber waren doch ziemlich cool. Bei Rick und Linz von der Arbeit war ich mir ganz und gar nicht sicher, ob ich sie nett finden soll oder nicht. Wahrscheinlich eher nicht so, aber das war auf jeden Fall auch in Ordnung, das waren eben eher die nervigen Personen im Buch. Und Joseph konnte mir irgendwie auch nicht so richtig unsympathisch werden, obwohl er sich eigentlich schon ziemlich mies verhalten hat. Und Abi? Bei der bin ich ein bisschen geteilter Meinung, Wie schon gesagt, sympathisch ist sie schon mit ihren ganzen irrationalen Ängsten, aber ihr Plan, Joseph zurückzubekommen, war doch nah dran an erbärmlich. Klar, viele Menschen schmieden verrückte Pläne, um die vermeintliche Liebe ihres Lebens zurückzuholen, aber das war mir doch ein wenig zu krass. Ansonsten fand ich es aber ziemlich cool, wie sie sich verändert hat, durch die Liste mehr zu sich gefunden hat und was sie denn gerne machen würde. Es war wirklich gut beschrieben, wie sie die Abenteuerlust in sich entdeckt, über sich hinauswächst...Jetzt werdet ihr euch vielleicht denken: "Moment, ist das nicht ein Liebesroman? Und wo ist denn die Lovestory?" Da kommt ein ganz dicker Pluspunkt von "Eigentlich bist du gar nicht mein Typ" zum Vorschein, nämlich dass die Liebesgeschichte hier nicht so offensichtlich und vorhersehbar ist. Anders als bei anderen Büchern des Genres liest man sich nicht den Klappentext durch und weiß, wie die Geschichte endet. Klar, irgendwann wird es dann schon auch offensichtlich, aber eben nicht schon nach den ersten zehn Seiten und das fand ich auch mal ganz schön. Die Liebesgeschichte an sich wird zwar eindeutig zu keiner meiner liebsten, dafür hat mir einfach dieses Kribbeln im Bauch gefehlt, aber es war trotzdem schön zu lesen, es war eben eher die Liste und damit verbundenen Aktionen im Vordergrund.

    Mehr
  • Hat mich gut unterhalten

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    MsChili

    10. June 2017 um 14:59

     „Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“ von Anna Bell handelt von Abi, die von Joseph verlassen wird. Obwohl sie der festen Überzeugung ist, dass er der „Richtige“ ist. Doch Joseph will davon nichts wissen und stellt ihr ihre Sachen vor die Tür. Und in der Kiste findet Abi eine Liste, eine Liste mit Dingen, die er vor seinem 40. Geburtstag getan haben möchte. Abi ist sich sicher, wenn sie die Punkte abarbeitet, will Joseph sie wieder haben. Und so macht sie sich an die Arbeit.     Das farbenfrohe Cover verspricht das was es auch ist, ein bunter Mix aus Gefühlen. Abi war mir von Anfang an sympathisch, was man von Joseph nicht so ganz behaupten kann. Sie hat Spaß an ihrer Arbeit, auch wenn sie nach Trennung ganz tief unten ist. Die Liste, die sie abarbeiten muss, ist natürlich voll mit Dingen, die sie normalerweise niemals tun würde und so kann man sie begleiten wie sie ihre Ängste überwindet und ihren eigenen Weg geht. Man kann miterleben welche Veränderung sie durchlebt und ich fand es toll, die einzelnen Punkte mit abzuhaken. Gelungen sind auch die Nebencharaktere wie ihre beste Freundin, Ben, Giles und noch viele weitere. Die Entwicklungen, die die Charaktere durch machen, sind wirklich gelungen und mir hat es Spaß gemacht Abi auf ihrer Geschichte in ein neues Leben zu begleiten. Dabei ist es natürlich nicht immer alles einfach und durch den lebendigen Schreibstil war ich mitten dabei und konnte in diesen Mix aus Gefühlen eintauchen.   Ein tolles Buch für Frauen mit dem Tipp auch mal an sich selbst zu denken.  

    Mehr
  • Sehr empfehlenswert

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    Anni59

    20. February 2017 um 20:20

    Das Buch war rundum einfach toll! Es hat einen von der ersten Sekunde an gefesselt und man hat sofort mitgefiebert! Ich finde die Idee mit der to-do Liste sehr toll! Wenn man dieses Buch einmal angefangen hat, kann man schon gar nicht mehr aufhören und es aus der Hand legen! Ich habe sehr oft laut mitgelacht, die Autorin schafft es sehr gut, alles sehr bildlich darzustellen, hat einen tollen Schreibstil! Von der Trauer, zu lustigen Momenten und zum Adrenalinkick ist alles dabei. :) Die Autorin beschreibt das, was uns allen im Kopf herumgeht, nachdem wir abserviert wurden. Aber das teils auf eine so ironische Weise, dass man gar nicht anders kann als mitzulächeln. Top Buch und sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Lockere Geschichte für zwischendurch

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    Kunterbuntestagebuch

    05. December 2016 um 16:06

    Abi würde alles tun, um Joseph zu beweisen, dass sie die perfekte Frau für ihn ist. Sogar surfen lernen, mit dem Fahrrad um die Isle of Wight radeln und sich vom höchsten Turm der Stadt abseilen - trotz Höhenangst. Als sie mit schlotternden Knien in die Tiefe blickt, lernt Abi nicht nur etwas über die Liebe, sondern erkennt auch, dass sie nur dann wirklich glücklich wird, wenn sie ihren eigenen Träumen folgt. Fazit: Dieses Buch fand seinen Weg in meine Hände, weil mir der Titel total gut gefallen hat. Es klang nach einer witzigen Geschichte und machte mich neugierig. Die Story an sich ist einfach geschrieben und man kann sie Seite für Seite genießen. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, der es einem leicht macht, sich voll und ganz auf die Protagonisten einzulassen. Ich habe zwar schon mehrere Bücher zu diesem Thema gelesen, aber dieses hier ist etwas anders. Zum einen haben wir unsere Hauptprotagonistin Abi - die von ihrem Freund kurz vorm 1. Jahrestag abserviert wird und sich erst einmal in ihrem Unglück suhlt. Was ja auch klar verständlich ist, immerhin ist Joseph ja ihre große Liebe. Davon ist sie fest überzeugt und sucht einen Weg, sein Herz wieder für sich zu gewinnen. Da fällt ihr eine Liste entgegen, die Joseph aus Versehen in den Karton mit ihren Sachen gepackt hat. Abi schmiedet den Plan, seine Liste abzuarbeiten und ihm damit zu zeigen, das sie genau die richtige für ihn ist. Doch alles läuft ganz anders als geplant. Denn plötzlich ist da Ben - der einzige, der den wahren Grund kennt, warum Abi diese Liste vervollständigen will. Ben ist ein totaler Sportfreak und macht alles mit dem Fahrrad. Er unterstützt Abi bei ihrem Plan und die beiden bauen eine Freundschaft auf. Doch was passiert, wenn man merkt, dass man durch die Liste eine andere Person wird? Eine Person, die so gar nicht mehr zu Joseph passt. Abi verändert sich, wird eigenständiger und erfreut sich an Dingen, mit denen kein Kerl was zu tun hat. Und am Ende wird sie sich über noch viel mehr klar als ihre Gefühle für Joseph. Ob sie die Liste beendet, das müsst ihr natürlich selbst heraus finden. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. Steffi G.

    Mehr
  • Leserunde zu "New York Diaries – Claire" von Ally Taylor

    New York Diaries – Claire

    Marina_Nordbreze

    Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries! Droemer Knaur und LovelyBooks präsentieren dir – Genau meins! Entdecke gefühlvolle Geschichten, leidenschaftliche Abenteuer und ergreifende Schicksale in einer großartigen Aktion!In unserer dritten und letzten Leserunde im Rahmen der großen "Genau meins"-Aktion stellen wir dir den ersten Band der neuen "New York Diaries"-Reihe vor! Die Autorinnen Ally Taylor und Carrie Price widmen sich in "New York Diaries" den Bewohnern des Knights Building, einem heruntergekommenem Wohnhaus in New York City. Wir begleiten in jedem der Bände eine andere Mieterin durch die Irrungen und Wirrungen des New Yorker Lebens. Im Mittelpunkt stehen dabei Träume, Liebe und Neuanfänge in einer der aufregendsten Städte der Welt! Komm mit und lerne Claire kennen, die sich nach einigen Rückschlägen gerade erst in New York niedergelassen hat ... Mehr zum Buch: Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat. bereit für alles, was jetzt kommt. Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?Mehr zur Autorin:Wenn Ally Taylor nicht gerade an ihren epischen Liebesromanen arbeitet, schreibt sie für ein total angesagtes Magazin in New York City (NY TRND) und scheucht eine Armee an Praktikanten durch die Gegend. Sie hat einen super Stil und eine eigene Meinung, trägt immer Nagellack und steht totaaaal auf Kenzo-Stoffe. Am liebsten mag sie Unikate und für die gibt sie gut und gerne auch einige Dollar aus. Sie liebt Filme und Serien, braucht Musik wie der Fisch das Wasser, trinkt ihren Espresso schwarz und bitter (so wie das Leben) und ist mit einem Kerl zusammen, der sie filmreif liebt und ihr jeden Abend die Füße massiert. Sarkasmus ist ihr zweiter Name und Klischees sind nur Teil ihrer fiktionalen Welt. Oder aber sie ist nur eine weitere Identität der deutschen Autorin Anne Freytag.Gemeinsam mit Droemer Knaur suchen wir 50 begeisterte Leser, die zusammen den neuen Roman von Ally Taylor entdecken möchten.Du möchtest dabei sein? Dann beantworte bis einschließlich 05.10. folgende Bewerbungsfrage über den blauen "Jetzt bewerben"-Button:Warum ist "New York Diaries – Claire" genau deins? Ich bin schon gespannt auf deine Antwort und freue mich auf die gemeinsame Leserunde!Und aufgepasst! Als besonderes Geschenk verlosen wir unter allen Teilnehmern der "Genau meins"-Aktion ein großartiges Buchpaket von  Droemer Knaur. Was du dafür tun musst? Nimm an einer der drei Genau meins-Aktionen bei LovelyBooks teil und schon bist du im Lostopf! Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.

    Mehr
    • 1140

    R_Marie

    18. November 2016 um 18:10
    Beitrag einblenden
  • Gute Sommerlektüre

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    Lesemietze

    26. October 2016 um 08:43

    Eine schöne humorvolle Liebesgeschichte ohne Klischees.Der vermeintliche Traumann von Abi trennt sich nach einen Jahr plötzlich von ihr. Um ihn zurück zu gewinnen arbeitet sie seine Bucket-Liste ab, die sie bei ihren Sachen gefundne hat. Nur stehen da lauter Dinge drauf wo Abi ihren ganzen Mut für braucht. Berge erklimmen, Surfen oder mit dem Fahrrad einen Tag eine Insel umfahren sind da noch die harmlosesten Sachen. Ihren Herausforderung kommt sie teilweise schneller als ihr lieb ist näher durch neue und alte Freunde, die sie dabei unterstützen, da diese von ausgehen es ist ihre Liste. Raus aus den seichten Gewässern ab in die freie Wildnis heißt es fortan. Und je mehr sie diese Liste abarbeitet merkt sie, das ihr ganz andere Sachen wichtig sind und stellt auch die Beziehung mit Josphe in Frage. Braucht sie ihn noch um glücklich zu sein?Eine angenehme schöne und witzige Liebesgeschichte, die aber einen auch selber zum nachdenken anregt, was man vielleicht doch gerne noch machen möchte im Leben.Schöner Schreibstil und angenehme Charaktere. Liest sich sehr gut für zwischendurch.

    Mehr
  • Gemütliche Lektüre

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    Schnapsi

    10. October 2016 um 14:37

    Abi ist glücklich, denn sie hat ja Joseph. Er ist für sie der einzige den sie sich für immer vorstellen kann. Doch dann kommt Joseph der diese Einstellung so gar nicht teilen kann. Erst fällt Abi in ein tiefes schwarzes Loch. Wie kann es sein, dass dieser Mann, den sie so sehr liebt, diese Liebe nicht mehr erwidert. So rafft sich Abi auf, da sie erkennt, dass sie von der Couch aus keinen Mann zurückholt. Als erste Maßnahme nimmt sie die Schere und schneidet mal kurz die Haare ab. Danach muss erstmal zum Friseur, der dann aus dem Chaos eine Frisur macht und tadaa man erkennt Abi kaum wieder.Als sie dann noch in einem Buch eine Liste entdeckt, die ihr Traum von Mann vor seinem 40. Geburstag erfüllen will. Erwacht in Abi eine total verrückte Idee. Sie wird diese Liste abarbeiten, danach wird Josph sicher zu ihr zurück kommen. Allerdings hat sie dabei nicht bedacht, dass einige dieser Ziele nicht ganz einfach sind, wenn man Höhenangst hat und seit Kindheit kein Rad mehr gefahren ist.

    Mehr
  • abenteuerlicher Liebesroman

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    mausispatzi2

    02. October 2016 um 18:24

    Jeder hat seine eigenen Vorgehensweisen mit Liebeskummer nach einer Trennung zurecht zu kommen, und jeder hofft tief in seinem Innern, dass die Liebe noch eine Chance hat. Aber wie stellt man es an, die verlorene Liebe zurückzugewinnen, ohne denjenigen durch Stalking noch weiter von sich zu stoßen. Abi findet einen Weg und mit Hilfe der Liste wird sie ein komplett neuer Mensch, sie wird stärker und hört auf ihr Herz. Man kämpft sich mit ihr über Berge, durch das Meer, rund um Inseln und tief in die Herzen ihrer Mitmenschen. Es ist unterhaltsam und hat richtig Spaß gemacht es zu lesen. Die Story ist gut durchdacht und sehr hervorragend umgesetzt. Durch die vielen Aufgaben, die Abi bewältigen muss, wird es niemals langweilig. Sie ist auch etwas tollpatschig und man muss schon otfmals sehr über sie schmunzeln. Sie hat ein festes Ziel vor Augen...doch ob es am Ende ihrer Abenteuer auch noch so ist.... Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, den Abi berichtet aus Ihrer Sicht von den Geschehnissen und so kann man ihre Beweggründe sehr gut nachvollziehen und auch, das sie an dem Wunsch festhält, Joseph zurückzubekommen.  Die Protagonisten sind alle sehr liebevoll und individuell beschrieben und doch bleibt noch viel Freiraum für die eigenen Vorstellungen, was ich sehr wichtig finde. Mit Abi kann man sich sehr schnell identifizieren, da sie einfach eine liebe und nette Frau ist, die auch Wünsche und Ängste mit sich herumträgt, die man nachvollziehen kann. Sie wünscht sich eine feste Beziehnung, in der sie ihrem Partner zu 100 Prozent kennt und ihm bedingungslos vertrauen kann. Trotz allem ist sie etwas naiv in der Hinsicht auf Joseph, aber das ist wohl der rosaroten Brille zuzuschreiben, die sie bei ihm immer trägt. Er war mir vom ersten Moment sehr unsympathisch und berechenbar, während Abis alte und neue Freunde sehr nett und verständnisvoll sind und man sie ins Herz schließen muss.  Das Cover zeigt Abbi, wie sie auf einem Turm steht und einem Radfahrer hinterher schaut und am nachdenken ist. Es passt zum Inhalt des Buches und gefällt mir gut. Fazit: Eigentlich bist du garnicht mein Typ ist ein sehr unterhaltsamer Liebesroman, bei dem es niemals langweilig wird, da die Protagonistin die Buket-List von ihrem Ex-Freund abarbeitet, um ihn zurückzuerobern, ob das funktioniert.....lest selbst. Einmal angefangen, ist es ein Pageturner, den man nicht mehr aus der Hand legen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • 10 Punkte bis zum ich

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    Buechereule44

    13. September 2016 um 20:20

    Das Cover ist frisch und lustig gestaltet. In witziger Form werden zwei Aufgaben der berüchtigten Liste dargestellt. Die Farben sind sommerlich, Sorbet-Töne. Passend zu einem leichten Sommerroman.Abi ist todunglücklich denn ihr Freund Joseph hat sie verlassen. Warum weiß sie nicht so richtig, denn eigentlich lief doch alles gut. Besonders aufregend war ihre Beziehung zwar nicht und er hat sie auch nicht so richtig für sie interessiert. Es lief halt alles in ruhigen gewohnten Bahnen.Nach einer Trauerpause zu Hause mit viel Schokolade und Fastfood, fasst sie sich eine Herz und trennt sich von ihren langen Haaren. Neuer Haarschnitt – neuer Lebensabschnitt. Ihre Friseurin zaubert aus der Schnittaktion zu Hause dann noch einen supercoolen Bob und Abi fühlt sich wie neugeboren, bis sie in ihrem Hausflur einen Karton mit ihren restlichen Sachen aus Josephs Wohnung findet. Sofort ist die Trauer wieder da. Bei den Sachsen findet sich auch eine Liste, die Joseph gehört, auf der er Dinge notiert hat, die er unbedingt tun möchte bis er 40 ist. Und schon hat Abi einen Plan: sie wird diese Liste abarbeiten, den Stand auf Facebook posten und so Joseph zurückgewinnen.Abi hat sich ein kurzes Zeitfenster gesetzt. Einige Aufgaben sind leicht zu erfüllen, andere sind vollkommenes Neuland für Abi wie z.B. Fahrradfahren und andere lösen Panik in ihr aus, wie zum Beispiel das Abseilen. Doch Abi arbeitet tapfer alle Punkte ab, hat in vielen Fällen sogar Spaß dabei und entdeckt, wie unerfüllt und langweilig ihr Leben vorher war. Die Liste, mit der sie eigentlich Joseph zurückgewinnen will, lässt sie eine neue abenteuerlustige Abi entdecken, die über sich hinauswachsen kann. Und will diese Abi Joseph überhaupt zurück?Geschrieben ist die Geschichte spannend und unterhaltsam. Jeder kann sich in die Ängste und Befürchtungen von Abi hineinversetzen. Und es ist auch ein Mutmach-Buch, dass vieles was man sich erträumt, kein Traum bleiben muss.Toll geschrieben, ein spannendes Thema – einfach ein perfektes Sommerbuch.

    Mehr
  • Selbstverwirklichung wenn Lebensträume platzen

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    sommerlese

    08. September 2016 um 16:12

    "*Anna Bells*" Liebesroman "*Eigentlich bist du gar nicht mein Typ*" erscheint 2016 im "*Knaur TB Verlag*". Abi glaubt in Joseph ihren Traummann gefunden zu haben und fällt aus allen Wolken, als dieser ihr seinen Trennungswunsch mitteilt. Ihre Ziele im Leben seien zu unterschiedlich. Daraufhin setzt Abi alles daran, seine persönliche Bucket-List zu erfüllen, sie will ihm beweisen, wie ähnlich sie sich doch sind und ihn damit zurückgewinnen. Leider stehen lauter sportliche Herausforderungen auf dieser Liste und Abi ist ein echter Sportmuffel. Von nun an richtet sie ihr Leben nach dieser Liste aus, auch wenn ihre Höhenangst sie jetzt schon fast um den Verstand bringt. Dieses Buch hat mir so gut gefallen, dass ich mit dem Lesen gar nicht aufhören konnte, daher vergebe ich hierfür 4 Sterne. Denn auch wenn ich den Grund für Abis Abarbeiten der Wunschliste Josephs nicht nachvollziehen konnte, machte mir das Buch großen Spaß. Zum einen ist die Person Abi sehr gelungen dargestellt, sie ist eine sympathische, mit ihren Pfunden kämpfende junge Frau mit einem erfolgreichen Job, sie ist witzig und einfach liebenswert, so dass sie mir während des Lesens richtig ans Herz gewachsen ist. Dann ist es noch der gelungene Schreibstil, der mich durch diese Handlung geführt hat. Auch wenn die Grundlage hier ein Liebesroman ist, so habe ich kein hohles Chick-lit lesen müssen, es ist keine kitschige Geschichte, sondern eine unterhaltsame Story über die Selbstverwirklichung einer jungen Frau, die mich einfach mitgenommen hat. Man erlebte gemeinsam mit Abi die sportlichen Herausforderungen beim Absolvieren ihrer Bucket-list mit und hat ihre Gedanken und Gefühle genau nachempfinden können. Der Schreibstil ist sehr spritzig und leicht, mit etwas Humor gewürzt und nimmt den Leser einfach mit auf eine Erlebnisreise, die mit sportlichen Aktionen, aber auch mit einigen unerwarteten Ereignissen im privaten und beruflichen Leben für Überraschungen sorgen. Wie sich Abi durch ihre sportlichen Aktivitäten wie Surfen, Radfahren und Berge erwandern zu einer unternehmungslustigen Frau entwickelt hat, ist erstaunlich und angenehm zu sehen. Mir hat imponiert, wie sie trotz Höhenangst einen waghalsigen Sprung absolviert hat. Wenn man etwas wirklich will, kann man auch Ängste überwinden und das wird in diesem Roman deutlich gemacht. Dabei begleiten sie alte und auch neue Freunde, die ihre sportlichen Herausforderungen munter mit begleiten und ihr das nötige Selbstvertrauen geben. So sieht sie langsam aber sicher, wie sehr sie doch mit Joseph auf das falsche Pferd gesetzt hat und erkennt ihre wahren Gefühle und echten Ziele. Wie man mit Elan und fremden Lebensträumen wieder Spaß am Leben findet und merkt, dass die eigenen Ziele ganz woanders liegen, aber auch das Bestehen fremder Wünsche neuen Mut verleihen können. Ein romantischer Sommerroman mit einigen unterhaltsamen Vorkommnissen und der Message, dass man das eigene Glück nur dann finden kann, wenn man eigene Ziele verfolgt und eigene Entscheidungen trifft.

    Mehr
  • Nette Unterhaltung

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    Lesemama

    05. September 2016 um 14:08

    Zum Inhalt:Abi ist Anfang Dreißig und seit einem Jahr mit ihrem Freund Joseph zusammen, als er völlig unvorbereitet die Beziehung beendet. Nun sitzt sie da mit ihrer Trennungsdepression und dann findet sie eine Liste mit zehn Dingen, die Joseph unternehmen wollte bevor er vierzig wird. Was gibt es also besseres als die Liste abzuarbeiten und dabei auch noch Joseph zurückzugewinnen?Also unternimmt Abi Dinge, von denen sie nie geahnt hat, dass sie sowas jemals versuchen würde. Sie verbringt ihre Wochenende mit Radfahren, Windsurfen, Bergsteigen...Meine Meinung:Das Cover zeigt so ziemlich gut die Situation in der Abi steckt. Es ist ein netter Unterhaltungsroman mit einem gut und leicht zu lesenden Schreibstil. Die Geschichte ist natürlich nicht neu, aber wirklich nett erzählt. Einzig die ständige Wiederholung von "Sie hat ihr Körpergewicht in Chips verdrückt, sie hat ihr Körpergewicht in Kuchen verdrückt..." ging mir dann doch etwas auf den Keks. Aber im großen und ganzen war der Roman genau das was ich erwartet hatte. Eine nette Zwischendurchlektüre für einen schönen Tag am Strand oder Pool. Nichts tiefgründiges, sondern einfach nur nett.

    Mehr
  • Leichte Lektüre, aber eher mittelmäßig

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    Caterina

    04. September 2016 um 12:59

    Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Überraschend wurde mir das Buch vom Verlag zugeschickt. Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt noch nichts von der Autorin gehört, demnach war ich sehr neugierig auf diesen Roman. Optisch spricht mich das Buch nicht sonderlich an. Es ist sehr einfach gehalten und fällt wahrscheinlich nur durch die Farbintensität auf. Der Klappentext verriet mir viel zu viel vom Inhalt, daher war die Neugierde zum Buch für mich eher begrenzt. Einstieg: Die Autorin beginnt das Buch mit einem Prolog, der mir etwas zu ausführlich war. Zwar war es auf der einen Seite gut, denn so wurde ich langsam der Geschichte sowie deren Hauptagierenden vertraut gemacht. Aber auf der anderen Seite hatte er schnell einen etwas zähen Charakter an sich. Schon auf den ersten Seiten hatte ich meine Problemchen mit der Protagonistin Abi die mir irgendwie teilweise sehr naiv und kindisch vorkam.Charaktere: Abi bereitete mir schon auf den ersten Seiten im Prolog ein paar Schwierigkeiten. Leider zog sich dies fast durch das gesamte Buch. Immer wieder zeigte sie mir ein Verhalten, dass ich absolut nicht altersangemessen fand. Durch ihre Naivität und ihrem kindischen Verhalten, konnte ich mich nie ganz in sie hineinversetzten. Hin und wieder konnte ich zu ihr durchdringen und einander wurden Abi und ich vertrauter, so dass ich sie letztendlich doch noch ins Herz schließen konnte.Handlung: Von der Grundidee war ich sehr schnell angetan. Sie versprach eine leichte und lockere Lektüre für Zwischendurch und genau das hat mir Anna Bell am Ende geboten. Die Handlung beginnt mit der Trennung von Abi und Joseph und im Laufe der Kapitel begleitet der Leser Abi auf der Suche nach sich selbst. Durch diese Liste, die die Protagonistin erledigen will, entdeckt sie ihr wahres Ich. Und wie das die Autorin umgesetzt hat, gefiel mir teilweise sehr gut. Manchmal war die Handlung sehr vorhersehend. Auch das war für mich nicht dramatisch. Die Grundidee hat Anna Bell mit vielen romantischen und interessanten Elementen gut umgesetzt.Schreibstil: Anna Bell besitzt eine sehr beschreibende und ausführliche Art und Weise ihre Geschichte zu erzählen. Nicht immer war der sehr detailreiche Schreibstil angemessen. Für mich kamen die vielen Details eher an den falschen Stellen. Dennoch lieferte mir die Autorin mit diesem Buch eine sehr unterhaltsame, romantische und interessante Story, die manchmal sehr an der Oberfläche kratzte und nie wirklich in die Tiefe ging.   Mein Urteil Auch wenn ich Abi nicht gleich zu Beginn sympathisch fand, und ihr Verhalten mir hin und wieder doch ganz schön auf den Keks ging, konnte ich sie dann doch als angenehme Protagonistin wahrnehmen.  Wer auf Bücher steht, die sehr in die poetische und tiefgründige Richtung gehen, für den ist dieses Buch vielleicht nichts unbedingt. Mir fehlte die Tiefgründigkeit an manchen Stellen auch sehr. Vorhersehbar war die Geschichte an manchen Stellen ebenso wie auch voller Klischees. Aber wenn man die Erwartungen etwas herunterschraubt, dann kann einem das Buch doch ganz schöne Lesestunden bescheren. Für mich hat es nur für 3 von 5 Welten gereicht.

    Mehr
  • Nie kitschig....

    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    Igela

    29. August 2016 um 13:14

    Abi ist seit einem Jahr mit Joseph zusammen und glücklich. Als er von einer Minute zur anderen mit ihr Schluss macht ,ist sie am Boden zerstört. Da bringt Joseph Abi eine Kiste mit Sachen, die sie noch bei ihm hatte. Sie findet darin ein Buch, das sie ihm geliehen hatte. Als sie dieses aufschlägt ,fällt eine Liste mit 10 Dingen, die Joseph unbedingt noch machen möchte, heraus. Abi macht sich an das Abarbeiten der Liste,denn sie ist überzeugt,dass sie damit Joseph zurückgewinnen wird. Mir hat die Figur Abi sehr gefallen. Sie ist kein verwöhntes Girlie, sondern eine Frau, die mit beiden Beinen auf dem Boden steht. Sie kommt sehr sympathisch und authentisch rüber. Nicht zuletzt, weil sie mit Problemen wie z.b Gewichtsproblemen kämpft, wie viele andere Frauen auch. Die Geschichte ist eine Liebesgeschichte.Doch anders als in vielen anderen Büchern von diesem Genre, rutscht die Story nie ins Kitschige ab. Klar ahnt man gegen Mitte ,wer denn nun das Herz von Abi gewinnen wird .Doch die Autorin hat für Abi noch einige Schwierigkeiten eingebaut, so dass das Ganze doch nicht zu vorhersehbar wird.... Der Schreibstil ist spritzig, leicht und witzig.Musste ein paar mal schmunzeln und lachen. Mich hat Abi und ihre Liebesnöte gut unterhalten und ich kann das Buch weiter empfehlen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks