Anna Campbell Eine geheimnisvolle Lady

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Eine geheimnisvolle Lady“ von Anna Campbell

Tarquin Vale, Earl of Ashcroft, ist für seine außerordentlichen Künste als Liebhaber bekannt – trotzdem staunt er nicht schlecht, als eine verschleierte Schönheit ihn unverblümt um seine Dienste bittet. Die zarte Unschuld hinter Diana Carricks kühnem Auftreten zieht ihn in ihren Bann, und eine stürmische Affäre voll sündiger Leidenschaft beginnt, obwohl eine innere Stimme ihn davor warnt. Denn was hat die junge Witwe in sein Bett geführt, und welches düstere Geheimnis verbirgt sie vor ihm?

Stöbern in Romane

Mein Leben als Hoffnungsträger

Ein echter Lesegenuß!

Himmelfarb

Rechne immer mit dem Schlimmsten

Das Leben in den Siebzigern in Schweden: Ein überehrgeziger Vater, seine Frau und drei nichtsnutzige Kinder.

killmonotony

Heimkehren

mit Tiefgang

KSteffi1

Der Duft von Honig und Lavendel

Wundervoller Roman über das Leben und die Liebe.

Katzenauge

Underground Railroad

Sklaverei, eines der grausamsten Kapitel der amerikanischren Geschichte, großartig erzählt

ulrikerabe

Die Verschwörung von Shanghai

Keine leichte Lektüre für zwischendurch......

voeglein

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine geheimnisvolle Lady

    Eine geheimnisvolle Lady
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 17:01

    Was soll ich nur zu diesem Roman sagen? Ich habe mich so auf den neuen Roman von Anna Campbell gefreut, nicht zuletzt deshalb, weil die Vorgängerbände so unglaublich toll waren. Ich lese gerne Liebesromane und habe in Lauf der Jahre schon einiges gelesen. Inzwischen habe ich an Liebesromane gewisse Ansprüche, weil es leider allzu oft nach Schema F abläuft. Die bisherigen Liebesromane von Anna Campbell haben mich mit einer guten Geschichte und - was ich besonders geschätzt habe - mit wirklich tollen & vielschichtigen Charakteren unterhalten. In diesem Werk ist davon leider fast gar nichts zu spüren. Die Ansätze sind da und zu meinem Ärger hätte man aus der Geschichte wesentlich mehr machen können. Leider bleiben die Figuren blaß und ich komme nicht wirklich an sie ran. Die Geschichte plätschert so vor sich und die Handlung geht - für mein Empfinden - in den allzu häufigen und seitenlangen Erotikszenen unter. Leider nur ein sehr mittelmäßiger Liebesroman =(

    Mehr