Anna Campbell Eine geheimnisvolle Lady: Roman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine geheimnisvolle Lady: Roman“ von Anna Campbell

Tarquin Vale, Earl of Ashcroft, ist für seine außerordentlichen Künste als Liebhaber bekannt – trotzdem staunt er nicht schlecht, als eine verschleierte Schönheit ihn unverblümt um seine Dienste bittet. Die zarte Unschuld hinter Diana Carricks kühnem Auftreten zieht ihn in ihren Bann, und eine stürmische Affäre voll sündiger Leidenschaft beginnt, obwohl eine innere Stimme ihn davor warnt. Denn was hat die junge Witwe in sein Bett geführt, und welches düstere Geheimnis verbirgt sie vor ihm? (Quelle:'E-Buch Text/15.08.2011')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine geheimnisvolle Lady von Anna Campbell

    Eine geheimnisvolle Lady: Roman
    madamecurie

    madamecurie

    18. March 2014 um 21:52

    Buchtext:Tarquin Vale Earl of Ascroft,ist für seine außerordentlichen Künste als Liebhaber bekannt-er kennt die Frauen!Und sein untrüglicher Instinkt sagt ihm ,dass er von dieser einen -Diana Carrick-besser die Finger lässt.Deshalb staunt er nicht schlecht,als die junge Schönheit ihm ein unmoralisches Angebot macht und ihn,den attraktiven Lord,damit völlig aus der Bahn wirft.Die zarte Unschuld hinter Diana Carricks kühnem Auftreten zieht ihn unwiderstehlich in ihren Bann,und eine stürmische Affäre vollsündiger Leidenschaft beginnt,obwohl eine innere Stimme ihn noch immer davor warnt.Denn was hat die junge Witwe in sein Bett geführt,und welches düstere Geheimnis verbirgt sie vor ihm?Und wird dieses Geheimnis die aufkeimende Liebe zwischen den beiden zerstören? Dieses Buch von Anna Campbell habe ich zusammen mit Rebekka und Cori gelesen,nur kam ich in dieser Zeit in ein Lesetief,und das Buch lag eine zeitlang herum.So nun habe ich es zu ende gelesen und muß sagen Anna Campell hat schon bessere geschrieben.Hier wird das meiste vom Roman im Bett verbracht,ich habe nichts gegen Erotik,aber der halbe Roman war im Bett,das doch etwas zu langweilig war.Also der Schluß hat mir dann wieder sehr gut gefallen.

    Mehr