Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

AnnaCastronovo

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Vorab-Leserunde!
Packender Sizilienroman: spannend, mystisch und voller Gefühl

Die siebenjährige Filomena ist verzweifelt. Ihre Mutter hat sie in ein Klosterinternat gebracht, in dem strenge Klausur herrscht. Um zu fliehen, macht sie sich auf die Suche nach einem unterirdischen Gang, der aus dem Kloster herausführen soll. Bei ihren heimlichen Streifzügen stößt sie auf die Spuren von Suor Maria Crocifissa della Concezione, die vor dreihundert Jahren im selben Kloster lebte und in den düsteren Gängen dem Teufel begegnete. Die Geschichte der Nonne zieht Filomena immer mehr in ihren Bann, bis sie eines Tages beginnt, von Madre Crocifissa zu träumen ...

Warum wurde Filomena ins Kloster gebracht? Wird sie ihre Mutter je wiedersehen? Und was hat es mit der geheimnisvollen Nonne auf sich?

Die Klostergeschichte und die Legenden um Madre Crocifissa beruhen auf wahren historischen Begebenheiten.

Wer hat Lust, mit mir nach Sizilien zu reisen?

Ich stelle 20 E-Books zu einer Vorab-Leserunde zur Verfügung. Unter allen Rezensenten verlose ich dann nach Erscheinen von "Klosterkind" 5 Prints. Beantwortet mir einfach bis zum 16. Juli folgende Frage: Wart Ihr schonmal in Sizilien oder möchtet Ihr gerne dorthin reisen? Ich freue mich schon auf Eure Meinungen zum Buch.

Hier findet Ihr eine Leseprobe:

http://www.klosterkind.de/Leseprobe_Klosterkind.pdf

Autor: Anna Castronovo
Buch: Klosterkind

Bettina_Timmermann

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen
@AnnaCastronovo

Hallo Anna, ich war noch nie in Sizilien - noch nicht mal in Italien (ich weiß, in meinem Alter eine quasi unverzeihliche Sünde, aber mit Resthof und jeder Menge Viechern ist das mit dem Reisen nicht so einfach!) Aber ich würde schrecklich gern mal nach Sizilien reisen!
LG Bettina Timmermann

Bettina_Timmermann

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut! Ich habe die Pferdekrimis von Anna Castronovo gelesen und die gefielen mir beide sehr gut!

Autor: Anna Castronovo
Beiträge danach
201 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Honigmond

vor 2 Monaten

"Prolog" bis "Besuchstag"
Beitrag einblenden

Auch ich bin nun endlich dabei und muss sagen, dass mich die Geschichte sehr fasziniert. Die kleine Filomena muss sich schon arg durchbeissen im Kloster und hofft ständig, dass die Mutter, welche sie ohne für sie ersichtlichen Grund einfach abgeschoben hat, endlich besucht oder gar vom Kloster wieder abholt. Doch dazu kam es bisher nicht, nur ein Besuch der Mutter, aber keinerlei Worte darüber, wann sie zurück zu ihrer Mutter und ihren Schwestern darf. Auch wenn es der Familie nach außen hin gut ging, kam die Mutter ja möglicherweise an ihrer Grenze, möglicherweise in Bezug auf die Ernährung der Kinder oder sowas und musste Filomena notgedrungen ins Kloster geben. Könnte ich mir zumindest vorstellen, möglicherweise gab es zur damaligen Zeit aber auch andere Gründe oder gar Vorgaben dafür.

Das Kloster selbst wird recht unheimlich beschrieben, kalt und lieblos. Die Kinder teilweise unschön zueinander und diese Nonne gibt sich zwar Mühe, den Kindern etwas Liebe zu geben, aber so richtig warmherzig kommt das nicht wirklich rüber. Die Geschichten über diese Crocifissa sind sehr spannend und superinteressant. Ich bin gespannt, ob sie tatsächlich durch das Kloster geistert. Ihre Selbstverletzung klingt ein wenig nach Borderline, aber damals gab es sowas mit Sicherheit noch nicht.

AnnaCastronovo

vor 1 Monat

"Prolog" bis "Besuchstag"
@Honigmond

Schön, dass Du auch mit in die Leserunde eingestiegen bist :-) Es freut mich, dass Dir Klosterkind gefällt und wünsche Dir eine spannende Reise mit Filomena.

Honigmond

vor 1 Monat

"Vaters Schuld" bis "Flucht"
Beitrag einblenden

Oh man, Filomena hat es wirklich nicht leicht, doch die alte Nonne gibt ihr bestes. Als sich herausstellt, dass die Mutter sie nicht noch einmal besuchen darf und sie auch in den Ferien nicht nach Hause kann, ist das kleine Mädchen am Boden zerstört. Doch ihre "Feindin" Angela zeigt sich plötzlich von einer anderen Seite und verspricht ihr, Informationen über Filomenas Familie aus den Ferien mitzubringen. Wer hätte das gedacht... Man erfährt auch in einer Rückblende, was der Vater für ein Scheusal und Tyrann war. Seine Frau hat sich im völlig unterworfen und am Ende hat sie mit ihren Kindern ihr zu Hause verlassen, um mit ihm, der sie nicht nur tyrannisiert, sondern auch verprügelt, nach Deutschland zu folgen. Doch nicht nur das, Filomena hat sie dabei völlig vergessen und sich nicht einmal verabschiedet. Wie grausam dies doch für die kleine Maus sein muss. Doch in den Ferien ist sie allein mit der alten Nonne im Kloster und darf sogar mit in den Garten und erfährt dort vieles über Isabella. Sie ist immer mehr angetan von der Geschichte und erkundet das Kloster sogar heimlich auf eigene Faust. Doch die Sehnsucht nach ihrer Hündin, über deren Verbleib sie nichts erfahren hat, ist groß und so plant Filomena ihre Flucht aus dem Kloster und Angela hilft ihr sogar dabei. Leider findet sie ihren Hund nicht und wird geschnappt. Nach ihrer Rückkehr findet sie die alte Nonne am Boden zerstört vor und diese bestraft sie nicht, sondern gibt ihr die Liebe, die sie von ihrer Mutter erhofft hat. Sehr spannend und ich bin sehr neugierig, was noch alles geschieht.

Honigmond

vor 1 Monat

"Der Brief des Teufels" bis "Isabellas Geheimnis"
Beitrag einblenden

Es geht sehr spannend weiter mit Filomena und Isabella. Filomena schleicht sich nachts heimlich aus dem Schlafsaal um in den geheimen Gang im Garten einzusteigen, den ihr Isabella im Traum gezeigt hat und stößt dabei auf das Tagebuch von Isabella, welche ihr kurz danach auch selbst erscheint. An dieser Stelle bekam ich eine ordentliche Gänsehaut. Zum einen war es etwas gruselig, aber anders herum auch wieder schön, wie die beiden sich begegnen und verstehen. Isabella wollte gar nicht für immer im Kloster bleiben, wie die alte Nonne behauptet hatte und bittet Filomena sich gut zu überlegen, ob sie wirklich für immer im Kloster bleiben wolle, um Gott zu dienen. Filomena fühlt sich dadurch bestärkt, hart aber noch im Kloster aus. Ich bin gespannt, wie sie sich letztlich entscheiden wird und ob sie ihre Mutter findet, um sie nach der Wahrheit zu fragen.

Honigmond

vor 4 Wochen

"Die Lüge" bis Ende
Beitrag einblenden

Und schon ist es zu Ende und hat mich dann am Ende doch ein wenig überrascht. Endlich kommt die Wahrheit heraus, warum Filomena in dieses Kloster musste und wieso sie all die Jahre nichts mehr von ihrer Mutter gehört hat. Suor Immaculata muss Filomena wirklich sehr geliebt haben, aber sie hat sich am Ende sogar so weit mit ihr verbunden gefühlt, dass sie geahnt hat, dass Filomena nicht im Kloster bleiben möchte. So wie eine Mutter es bei ihrem Kind fühlt... Sie vermacht am Ende sogar ihr ganzes Vermögen an Filomena, was ich wirklich eine wunderschöne Geste fand und gibt ihr sogar noch ein paar letzte Worte zum Abschied mit auf den Weg, die Filomena allerdings erst nach der Testamentseröffnung und den Briefen von Suor Immaculata versteht. Was ihre Mutter angeht, erfährt sie nun zwar die Wahrheit, aber dennoch bleibt zwischen ihnen kaum noch etwas an Bindung zurück. Einerseits schade, aber andererseits kann ich Filomena auch verstehen. Schön fand ich, dass sie bis zum Schluss so innigen Kontakt mit ihrer Freundin hatte.

Honigmond

vor 4 Wochen

Fazit/Rezensionen

Vielen lieben Dank, dass ich dieses spannende und faszinierende Buch mitlesen durfte. Hier sind meine Rezilinks:

https://www.lovelybooks.de/autor/Anna-Castronovo/Klosterkind-1638261837-w/rezension/1801269921/

https://wasliestdu.de/rezension/klosterkind

https://www.lesejury.de/anna-castronovo/buecher/klosterkind/9783752821093?st=1&tab=reviews&s=2#reviews

https://www.amazon.de/Klosterkind-Anna-Castronovo-ebook/dp/B07F9PMFQ1/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1540156912&sr=1-1&keywords=Klosterkind

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID132138613.html

AnnaCastronovo

vor 4 Wochen

Fazit/Rezensionen

@Honigmond Vielen lieben Dank für Deine Teilnahme an der Leserunde und die tolle Rezi ❤️ Liebe Grüße, Anna

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.