Anna Cavelius

 4.2 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Faszientraining, Die Fructose-Falle und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Anna Cavelius

Sortieren:
Buchformat:
Faszientraining

Faszientraining

 (3)
Erschienen am 10.09.2018
Die Fructose-Falle

Die Fructose-Falle

 (3)
Erschienen am 21.12.2015
Katzenliebe

Katzenliebe

 (2)
Erschienen am 15.02.2016
Food for Love

Food for Love

 (2)
Erschienen am 11.09.2006
Hausbuch zur Weihnachtszeit

Hausbuch zur Weihnachtszeit

 (1)
Erschienen am 30.09.2016
Intervallfasten

Intervallfasten

 (1)
Erschienen am 05.12.2016
Vegan Detoxfasten

Vegan Detoxfasten

 (1)
Erschienen am 16.02.2016

Neue Rezensionen zu Anna Cavelius

Neu
Abundantias avatar

Rezension zu "Vegan Detoxfasten" von Anna Cavelius

Das 7 Tage Erfolgsprogramm
Abundantiavor 2 Jahren

Innerhalb einer Woche den Säure-Basen-Haushalt regulieren, erste Kilos verlieren und sich wohlfühlen, alles ohne hungern. Das klingt fast unmöglich. Mit diesem Versprechen beschreibt Anna Cavelius in "Vegan Detoxfasten", wie man einfach und schnell den Körper wieder ins Gleichgewicht bringen kann. Sie erklärt zu Beginn was es mit dem pH-Wert auf sich hat und welche Folgen ein übersäuerter Körper mit sich zieht. Zu fasten bedeutet Entlastung für unseren Organismus und ist in vielen Kulturen seit Jahrhunderten verbreitet. Das dies nicht gleichzusetzen ist mit hungern und mangelndem Genuss, der miese Laune macht, wird schnell deutlich. Zwar ist es für viele sehr schwer auf alles Tierische in der Nahrung zu verzichten, allerdings sind 7 Tage eine kurze Zeitspanne, in der man es ausprobieren sollte. Sehr schnell spürt man positive Veränderungen der veganen Ernährung und zugleich tut man etwas für die Tiere und die Umwelt. Damit man den Körper nicht mit dieser heftigen Umstellung überfordert, wird Schritt für Schritt auf die Detox-Kur vorbereitet. 

Die Rezepte sind lecker, sättigend und nährstoffreich. Definitiv lohnt es sich den Körper auf diese Weise zu entgiften. Meiner Meinung nach hat die vegane Fastenkur nur Vorteile, wenn sie nach persönlichem Empfinden in Abständen durchgeführt wird. Wer auf den Geschmack gekommen ist und das Wohlbefinden wiedererlangt, wird ganz von selbst seinen Konsum an tierischen Lebensmittel reduzieren.

Kommentieren0
8
Teilen
Sonnenwinds avatar

Rezension zu "Die Fructose-Falle" von Anna Cavelius

Interessante Infos
Sonnenwindvor 2 Jahren

Zucker hat in den letzten Jahren viel von seinem Ruf eingebüßt. Nach dem Krieg war Zucker noch fast nicht zu kriegen, heute steckt er aus Kostengründen fast überall, unter unglaublich vielen verschiedenen Bezeichnungen. Als Folge werden wir immer dicker und immer kränker. Aber "Zucker" ist ein allgemeiner Begriff, es gibt unglaublich viele verschiedene Sorten, natürliche und künstliche.

In diesem Buch geht es um Fruchtzucker, also den Zucker, der im Obst steckt. Unter anderem. Früher hat man Diabetikern Fruchtzucker erlaubt - und stellte erst später fest, wie ungesund er ist. Das soll nun nicht heißen, man soll kein Obst mehr essen: Obst selbst ist in Maßen genossen sehr gesund. Aber der extrahierte Fruchtzucker bringt den Stoffwechsel in Schieflage, wie in diesem Büchlein deutlich erklärt wird. So wie der "weiße Zucker" Glucose auch. Zu viel davon genossen, führt direkt in den Diabetes.

Doch es geht hier noch um etwas anderes: Viele Menschen - und wie es scheint, immer mehr - vertragen Fruchtzucker nicht. Hier wird erklärt, was die Symptome sind und wie man mit der Krankheit leben kann. Für Betroffene unverzichtbar, für alle anderen sehr interessant.

Kommentieren0
1
Teilen
Blacksallys avatar

Rezension zu "Intervallfasten" von Anna Cavelius

Interessant und Motivierend
Blacksallyvor 2 Jahren

In der heutigen Zeit liest man ja sehr sehr viel von Diäten und dem Problem das es einfach zu viele Dicke Menschen gibt. Ich finde das Thema an sich sehr interessant, wie man das ganze vermeiden kann, daher hab ich mir dieses Buch zugelegt.
In diesem Buch wird man langsam an das Fasten herangeführt. Neben dem Vorwort und der Frage was Fasten eigentlich ist, gibt es hier auch eine Staffelung der Fastenzeiten. Ich selbst kenne Fasten nur als Nulldiät, bei der man sehr schnell alles wieder drauf hat, sofern man sie überhaupt durchhält. Doch in dem Buch lernt man, das das nicht so sein muss. Es geht auch kürzer, man muss sich nur bewusst werden, wie lange man Fasten möchte und dann diszipliniert an die Sache rangehen. 
Auch das man garnichts isst, stimmt so auch nicht. Man kann zwar mit Tee und Wasser Fasten, doch es geht auch mit Suppen, deren Rezepte man sogar am Ende des Buches findet und die sich sehr lecker anhören. 
Außerdem muss man auch nicht nur mit Suppen fasten, man kann auch einfach nur Gemüse essen, bis man wieder normal essen darf, was ich selbst sehr toll finde.
Man findet auch viele Infokästen in diesem Buch, die einem wertvolle Tips geben, die man so vielleicht noch nicht wusste. Und - wie ich finde - motiviert das Buch auch zum Abnehmen und auch mal auf Nahrung verzichten zu können, seien es 12, 18 oder bis zu 32 Stunden.
Ich persönlich werde es nächstes Jahr einfach mal austesten und bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis.
Die Autorin:
ist freie Lektorin und Redakteurin, Ghostwriterin und Autorin. Sie hat eine Vielzahl an Ratgebern und Sachbüchern für Medizin- und Lifestylethemen sowie Kulinaria verfasst, darunter mehrere Bestseller. Sie lebt südlich von München.

Mein Fazit:
Ein interessantes Buch, bei dem ich viel übers Fasten lernen konnte.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks