Anna Dale Hexengeflüster

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(19)
(14)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexengeflüster“ von Anna Dale

"Eigentlich hat sich Joe auf sterbenslangweilige Weihnachtsferien bei seiner Mutter eingestellt, die mit ihrem neuen Mann und der kleinen Tochter Esme in Canterbury lebt. Doch da hat er sich gründlich getäuscht. Schon die Zugfahrt verläuft sehr viel aufregender als erwartet, denn irgendetwas stimmt nicht mit den seltsamen Mitreisenden. Noch bevor er sein Ziel erreicht hat, steckt Joe plötzlich in einer vollkommen verhexten Welt der Zaubersprüche, Zaubertränke und fliegenden Besen – mitten im Zentrum einer Verschwörung um das große altehrwürdige Hexenbuch und dessen gefährlichster Seite. Wird es Joe und seiner neuen Hexenfreundin Twiggy gelingen, das Rätsel um die verschollene Seite zu lösen, bevor es zu spät ist? " (Quelle:'Fester Einband/01.08.2004')

Tolles Kinderbuch. Die Autorin hat eine wunderschöne Welt voller Magie geschaffen:)

— 12Andrea91

Sehr schönes Buch , sehr unterhaltsam und sehr witzig :)

— EueuJackson

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

Götterblut

skurriles, völlig schräges Götterupdate 2.0 des 21. Jahrhunderts

Chrissey22

Gwendys Wunschkasten

GWENDYS WUNSCHKASTEN ist kein Horror im üblichen Sinne, jedoch eine absolut lesenswerte Novelle mit Tiefgang.

Fascination

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hexengeflüster von Anna Dale

    Hexengeflüster

    12Andrea91

    15. October 2017 um 16:12

    Inhaltsangabe:In dem Buch geht es um den kleinen Joe Binks, der mit seinem Vater und Hund Hamish zusammen in London lebt. Der Junge freut sich schon sehr auf das bevorstehende Weihnachtsfest und die Feiertage, jedoch soll aber alles ganz anders kommen. Großtante Adelaide aus Schottland - die wie eine Mutter für Joe's Vater war - hat sich das Bein gebrochen. Da es ihr überhaupt nicht gut geht fährt Joe's Vater zu ihr um sie zu pflegen und zu unterstützen. Deswegen muss der kleine Junge über die Ferienzeit nach Canterbury zu seiner Mutter und ihrer neuen Familie. Joe freut sich über diesen Umstand überhaupt nicht, da sein Stiefvater Gordon keine Tiere mag und seine kleine Schwester Esme sehr ordentlich und brav ist und so gar nichts mit ihm gemeinsam hat. Als Hamish bei den Nachbarn abgegeben wird, packt Joe seinen Koffer und macht sich auf den Weg zum Bahnhof. Während der Zugfahrt geschehen seltsame Dinge die für den Jungen sehr verwirrend sind. Zu allem Übel steigt er auch noch an der falschen Station aus- nämlich in Stubble End, ein Ort fünf Meilen entfernt vor Canterbury. Mithilfe eines geliehenen Dreirades macht er sich alleine auf den Weg zu dem Wohnsitz seiner Mutter. Trotz seiner vorsichtigen Fahrweise verliert er plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug und schliddert geradewegs in das Hauptquartier eines Hexenbundes- nämlich der der Taubnesseln. Dabei freundet er sich schnell mit der Anfängerhexe Twiggy an und hilft ihr die verlorene Seite aus dem Hexenbuch, genauer gesagt aus Mabels Buch zu finden. Dort steht etwas, was für die Hexen sehr wichtig ist. Das spontane Abenteuer beginnt und Joe fliegt zum ersten Mal auf einem richtigen Besen...Werden Twiggy und Joe die geheimnisvolle Seite von diesem Hexenbund finden? Und was beinhaltet diese Seite, dass sich all die lebensgefährlichen Abenteuer lohnen?Eigene Meinung:Obwohl dieses Kinderbuch schon etwas älter ist- nämlich aus dem Jahr 2004, möchte ich Euch trotzdem heute dieses tolle Werk vorstellen. Es war sehr schwierig bei meinen Recherchen auf eine brauchbare Internetadresse zu stoßen um Euch weitere Informationen zum Buch und dem Verlag mitzuteilen, dennoch habe ich einen kleinen Link gefunden, den ihr oben anklicken könnt. Nun aber zur Geschichte selbst: Zusammen mit Joe bin ich in eine Welt voller Hexerei und Zauberei eingetaucht, die fantastischer hätte nicht sein können. Was der kleine Nicht-Zauberer alles erlebt, hat mir beim Lesen sehr viel Freude bereitet.Das Buch wurde nicht in schwarzen Buchstaben abgedruckt wie üblich, sondern in blau - für mich eine absolute Premiere. Auch ein paar bunte Illustrationen sind am jeweiligen Kapitelanfang in Form eines Blattes enthalten. Zierlich, aber trotzdem sorgt es für einen schönen geheimnisvollen Touch. Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 

    Mehr
  • Leserunde zu "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" von Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens

    Knorke

    Huhu ihr Lieben, erst mal - nein es gibt keine Bücher zu gewinnen, sorry, falls ihr deswegen hier seid. So, für diejenigen, die schon dabei sind - ich hab jetzt einfach mal beschlossen, dass wir LB ausprobieren, da die Meinungen größten Teils dafür waren. Wenn wir merken, dass ist doof, können wir immer noch zu FB wechseln ;) Für jemand der zufällig hier rüber stolpert: Das hier wird eine Special Edition Leserunde, die ursprünglich auf meinem Blog geplant war. Zur besseren Vernetzung und einem besseren Austausch gibt es allerdings trotzdem eine Leserunde hier. Hier der offizelle Post mit schönen Bildchen und so :D http://dreamcatchers-rezensionen.blogspot.de/2015/05/hpl-die-harry-potter-lesemonate.html Die Regeln  Teilnehmer melden sich per Kommi bei mir Jeweils vom 1. bis 31./30 steht ein Buch im Fokus Ist das Buch beendet, sollten die 6 Fragen dazu beantwortet werden Zusätzlich gibt es pro Monat vier Aufgaben/Fragen und einen HP-Leseabend Wie viel man sich drum herum mit HP auf seinem Blog befassen will, ist jedem selbst überlassen Wer mitmacht, sollte sich im Klaren sein, dass es hier um mehr geht, als ums Lesen, sondern vor allem ums Austauschen zu unserem heimlichen Suchtobjekt ;) Am Ende wird unter allen Teilnehmern etwas schönes verlost Die Teilnehmer Das ganze steht und fällt mit euch. Also abgesehen davon, dass ich mich natürlich generell über Teilnehmer freuen werde, sollte niemand bei dieser Aktion im "stillen Kämmerlein" alleine HP lesen und dann traurig und einsam seine Gedanken dazu äußern. Es lebt davon, dass die Teilnehmer sich gegenseitig besuchen und sich über die verschiedenen Eindrücke austauschen :) 1. Mikki (Ab Band 2) 2. Svenja T (Ab Band 4) 3. Weinlachgummi (Ab Band 2) 4. Julia (Ab Band 2) 5. Sabrina (Ab Band 1) 6. Knorke (Ab Band 2) Gelesen wird diesen Monat ausnahmsweise zwei Bücher: Harry Potter und der Stein der Weisen  und/oder Harry Potter und die Kammer des Schreckens Wer fertig mit Lesen ist veröffentlicht ein Post oder eine Rezi und sollte folgende Fragen beantworten: Was willst du zum Buch allgemein sagen? Was hat dir besser oder schlechter gefallen als beim ersten Lesen? Deine liebste und die schlechteste Szene? Liebste Figur und gehasste Figur in diesem Band? Beste Zitate? Band: Was denkst du über den Stein der Weisen? Sollte so etwas in unseren Welt existieren? Band: Wie stehst du zum Thema "Schlammblüter" und "Reinblüter"? Findest du man kann dieses Thema auf unsere Welt übertragen? Zusatzaufgaben Thema der Zusatzaufgaben sind die drei Hauptcharaktere Harry, Ron und Hermine Jeden Sonntag bekommt ihr eine Aufgabe von mir, die sich irgendwie rund um Harry, Ron und Hermine drehen und bei der aber all eure Bücher bei der Antwort zählen ;) 07.06 Welche der drei Charaktere ist dein Favorit? Stelle ihn etwas näher vor (wie, ist dir überlassen) 14.06 Heldentum - Welches Buch in deinem Regal haben die besten Helden? 21.06 Alohomora - Welche Bücherwelt würdest du gerne durch eine offene Tür betreten 28.06 Die Patroni - Welches Wesen hättest du gerne als Bodyguard? Leseabend + Film schauen   Für den Leseabend werfe ich mal den 13.06 in den Raum - Wer wäre dabei? Es muss auch nicht HP gelesen werden, für diejenigen die schon fertig sind :) Auch der erste und den zweiten Film kann in diesem Monat noch geschaut werden. Dazu könnt ihr wenn ihr Lust und Laune habt, einen Post schreiben und den nach euren Kriterien gestalten :)

    Mehr
    • 134
  • Verflixt Gut !

    Hexengeflüster

    EueuJackson

    28. March 2015 um 22:51

    Inhalt : Eigentlich will Joe ja garnicht über die Ferien vereisen und das noch dazu allein - zu seiner Stieffamilie . Schon im Zug passieren ihm merkwürdige Dinge und er ist nurnoch froh , als er in Canterbury ankommt . Wenn auch " Ankommen " ein wenig zu weit hergeholt ist . Eigentlich rast er ja mit einem verzauberten Fahrrad in das Haus der Hexen , die dort eigentlich unbemerkt leben wollen . Doch das was Joe nur als harmlosen Urlaub sehen will , kommt nachher als viel größeres Disaster heraus . Denn Canterbury wird bald Schauplatz eines gefährlichen Kampfes zwischen Gut und Böse . Inhalt : Das Buch habe ich schon ein paarmal gelesen , weil es einfach gut geschrieben ist und man in eine magische Welt eintaucht , voller Hexen , Zaubertränke und magischem Schwarzmarkt :) . Die Handlung ist spannend und ich empfehle das Buch wirklich weiter . Fazit : Ob jung oder Alt - Dieses Buch verliert nicht an Magie und Spannung 

    Mehr
  • Rezension zu "Hexengeflüster" von Anna Dale

    Hexengeflüster

    Glimmerfee

    25. December 2012 um 11:33

    Joe muss die Weihnachtstage bei seiner Mutter und ihrer neuen Familie verbringen. Während der Zugfahrt trifft er auf merkwürdige Menschen und zu allem Übel steigt er einen Bahnhof zu früh aus und muss sich auf einem Dreirad auf den verschneiten Weg nach Canterbury machen, doch das Dreirad hat ein Eigenleben und bevor er sich versieht, landet er in einem Hexenhaus und wird in das größte Abenteuer seines Lebens verwickelt. Ein sehr schönes Buch, das Kinderherzen nicht nur zu Weihnachten höher schlagen lässt. Joe lebt bei seinem Vater in London und freut sich schon sehr auf die Ferien und die Weihnachtstage, aber sein Vater muss zu seiner Schwester reisen, die sich ein Bein gebrochen hat. Die neue Familie seiner Mutter ist langweilig, sein Stiefvater ist pingelig und duldet keine Haustiere und seine kleine Schwester Esme ist so ordentlich und brav, dass sie ihn nur nervt. Kein Wunder, dass Joe sich auf die langweiligsten Tage in seinem Leben einstellt, doch hier täuscht er sich gewaltig, schon auf der Zugfahrt geschehen sonderbare Dinge und bald ist seine Welt angefüllt mit Magie. Er trifft auf das Hexenmädchen Twiggy, geht auf einen Mitternachtsmarkt, reitet auf einem Besen durch die Luft , lernt alles über Windgeister und gerät in große Gefahr, denn ohne es zu ahnen, ist er bereits mit in die Suche nach einer verlorenen Seite eines Hexenbuches verstrickt. Ein wundervolles Kinderbuch, das ich jetzt bereits zum zweiten Mal voller Freude gelesen habe. Den Leser erwartet eine Weihnachtsgeschichte voller Magie mit vielen schrulligen Charakteren und zauberhaften Ideen.

    Mehr
  • Rezension zu "Hexengeflüster" von Anna Dale

    Hexengeflüster

    elchi

    27. November 2012 um 17:29

    Ich beziehe mich auf eine andere Ausgabe mit anderem Cover (ISBN 978-3827050328) Meine Meinung: „Hexengeflüster“ von Anna Dale ist ein bezaubernd, verhextes Kinder-Abenteuerbuch für Jung und Alt. Der Schreibstil der Autorin ist einfach und leicht verständlich, sodass selbst jüngere Leser dem Handlungsverlauf leicht folgen können. Der Ideenreichtum dieser faszinierenden Geschichte ist meiner Meinung nach einfach großartig. Anna Dale ist es gelungen, den Leser durch viel Witz und Charme in eine von ihr eigens kreierte Welt zu entführen. Sie präsentiert uns „mit Erinnerungen gefüllte Marmeladengläser“, „Windgeister, die mit Hexentinte beschriebene Blätter durch die Luft transportieren“, „Wiederwachstumsmittel“, „untereinander konkurrierende Hexenbünde“, „einen Mitternachtsmarkt, auf dem Hexen und Hexenmeister so alles Mögliche ertauschen können“ und „Lingo-Lakritze, durch diese man mit Katzen und Ratten sprechen kann“, aber noch so einiges mehr. Und ganz nebenbei lässt sie gekonnt Themen wie „Freundschaft“, „Mut“ und „Vertrauen“ mit in die Handlung einfließen. Durch diese Mischung aus aktuellen Themen und freier Kreativität ist eine fesselnde kleine Hexenreiche-Abenteuergeschichte entstanden, die durch unvorhersehbare Wendungen der Geschehnisse es schafft immer wieder zu überraschen und den Leser in seinen Bann zu ziehen. Die Beschreibung der Charaktere ist liebenswert und sehr gut getroffen, es fällt einem leicht sich in die verschiedenen Charaktere hinein zu versetzen. Auch wenn sie an einigen Stellen etwas geheimnisvoll wirken, dies macht das Ganze aber meiner Meinung nach spannend. Der Titel „Hexengeflüster“ passt hervorragend zur Geschichte und auch die Covergestaltung ist sehr gelungen. Das „angeblich unbeschriebene Blatt“ und ein kleiner zarter Windgeist, der es durch die Luft transportiert… (Ihr werdet bestimmt der gleichen Meinung sein, nachdem ihr das Buch gelesen habt!) Um zum Inhalt zu kommen: Die Geschichte spielt um die Weihnachtszeit in London und Canterburry. Joes Aussichten auf schöne Weihnachtsferien klingen zu Beginn der Geschichte nicht gerade fantastisch, da er diese bei seiner Mutter, ihrem neuen Freund und seiner kleinen nervigen Schwester Esme verbringen soll, aber bereits auf der Zugfahrt dahin geschehen rätselhafte Ereignisse… Merkwürdige Personen befinden sich in seinem Abteil und dann steigt Joe auch noch an der falschen Haltestelle aus und versucht von dort mit einem Dreirad nach Hause zu radeln – aber hoppla, es ist kein gewöhnliches Dreirad, sondern scheint wie verhext, als es endlich wieder zum Stillstand kommt, befindet sich Joe inmitten eines Hexenhauses. Dort trifft er auf die kleine Hexe, Twiggy und ehe sich Joe versieht, landet er eher ungewollt in einer Welt aus Zaubersprüchen, fliegenden Besen und Hexerei. Die beiden erleben ein ziemlich verhextes Abenteuer auf der Suche nach der gefährlichen Seite des „großen Hexenbuches“ und Joes Ferien versprechen spannend zu werden. Mehr möchte ich euch eigentlich nicht verraten, da ich euch sonst die schönsten Szenen verraten müsste und ihr das Buch ja lieber selber lesen sollt. Fazit: Spannend, geheimnisvoll, einfach verhext grandios und mit viel Humor! Ein Kinderbuch für Jung und Alt! Absolut empfehlenswert! Bitte mehr davon…

    Mehr
  • Rezension zu "Hexengeflüster" von Anna Dale

    Hexengeflüster

    Dubhe

    05. September 2011 um 20:34

    Nettes Jugend/Kinderbuch.
    Perfekt für Mädchen im Alter von 12 Jahren.
    Eine leichte Lektüre, nichts anstrengendes oder gar grausames.
    Der Stil und die Sprache sind in Ordnung.
    Ein nettes Geschenk.

  • Frage zu "Hexengeflüster" von Anna Dale

    Hexengeflüster

    Liliane Mareike Luna Mond

    Gibt es einen 2. Teil von Hexengeflüster??

    lg Lila

    • 3

    Lila

    11. April 2011 um 16:07
  • Rezension zu "Hexengeflüster" von Anna Dale

    Hexengeflüster

    Abraxandria

    25. March 2011 um 23:57

    Hexengeflüster von Anna Dale ist ein bezauberndes Kinderbuch mit viel Hexerei. Zum Inhalt: Eigentlich wollte Joe seine Weihnachtsferien in London verbringen und ist überhaupt nicht begeistert, dass er zu seiner Mutter ins stinklangweilige Canterbury soll. Doch diese Ferien sollen alles andere als langweilig werden. Schon auf der Zugfahrt beginnt das Abenteuer. Wer sind diese merkwürdigen Gestalten in seinem Zugabteil? Und wieso taucht auf einmal eine Schlange auf? Oder hatte er sich da etwa getäuscht? Und dann wird er auch noch auf dem falschen Bahnsteig rausgelassen. Wie soll er jetzt nur nach Hause kommen? Joe schlittert nichtsahnend hinein in einen Hexenbund und wird sogar noch zum Ehren-Nichthexen-Mitglied gekürt. Doch zunächst gilt es ein gefährliches Abenteuer zu überstehen. Joe begegnet einer Menge Hexen, gute wie äußerst böse. Er lernt auf einem Besen zu fliegen und die Sprache der Tiere zu verstehen. Und dann gibt es noch eine Menge Windgeister und ein berühmtes Zauberbuch, Mabels Buch, in dem eine Steite fehlt. Was hat es mit dieser fehlenden Seite nur auf sich? Hexengeflüster ist ein witziges und spannendes Abenteuerbuch. Ich hoffe, es wird noch einen Nachfolgeband geben. Das wäre toll! Denn ich kann von dieser Geschichte gar nicht genug bekommen. Mein Fazit also: Ein gelungenes Buch! Für alle Hexenfreunde unbedingt empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Hexengeflüster" von Anna Dale

    Hexengeflüster

    Lolachen18

    14. February 2011 um 19:04

    Inhalt Joe hat gar keine Lust auf sie Weihnachtsferien bei seiner Mutter in Canterbury. Dazu kommen nämlich der neue Freund seiner Mutter und deren kleine Tochter Esme. Was soll man da schon Tolles und Aufregendes erleben? Doch das Unglaubliche wird für Joe in genau diesen Ferien wahr, denn auf der Zugfahrt nach Canterbury geschehen mysteriöse Dinge, auf die sich Joe momentan noch keinen Reim machen kann. Er weiß noch nicht, dass er ab dieser Fahrt die spannendsten Ferien seines Lebens erleben wird. Er steckt mitten in einer vollkommen verhexten Welt der Zaubersprüche, Zaubertränke und fliegenden Besen. Er lernt Twiggy, eine junge Anfängerhexe kennen und versucht zusammen mit ihr das Geheimnis einer verschollenen Seite des unter Hexen allbekannten "Mabels Buch", worin alle nur erdenklichen, aber ungefährlichen Sprüche drinstehen, zu finden. Denn auf dieser Seite MUSS etwas stehen, was keiner jemals lesen darf, denn die Verfasserin hat es eigenhändig aus der Originalausgabe herausgerissen und es so versteckt, dass es keiner finden sollte. Doch dies scheint eine schwerere Aufgabe zu sein, als sie dachten. Denn nicht nur, dass Twiggy die Aktion hinter dem Rücken ihres Hexenbundes (Taubnessel-Hexenbund) durchführt, sonder dies auch noch ihre Mitgliedschaft für immer gefährden könnte. Joe und Twiggy stürzen sich zusammen in ein unvergessliches und lebensgefährliches Abenteuer hinein. Was steht auf dieser so wertvollen Seite, die keiner lesen darf? _____________________________________ Meinung Meiner Meinung nach war dieses Buch einfach grandios, da mir Joe auf Anhieb sympathisch vorkam, aber dennoch etwas Geheimnisvolles mit sich herumträgt. Die vielen verschiedenen Charaktere in diesem Kinder- und Jugendbuch sind einfach unbeschreiblich. Dies war das glaube ich erste Buch, das ich von Anna Dale gelesen habe. Es gab einen Stern Abzug für einen mir zu langweiligen und zu langatmigen Anfang. Das Cover ist perfekt gewählt, da Blätter in dieser Geschichte eine große Rolle spielen. Außerdem sieht man beim genaueren Hingucken einen Windgeist im unteren Drittel, der zum Ende hin eine sehr bedeutende Rolle spielt. Auch der Titel ist passend ausgedacht. Ich fand das Buch auch toll, da ich selbst schonmal in Canterbury war. Vier Sterne von mir an diese detailreiche Story. Ich empfehle "Hexengeflüster" auf jeden Fall weiter.

    Mehr
  • Rezension zu "Hexengeflüster" von Anna Dale

    Hexengeflüster

    Cayenne

    31. March 2009 um 19:18

    Joe erwartet langweilige Weihnachtsferien.Doch plötzlich findet er sich zwischen Windgeistern, den Hexenbünden Taubnessel, Fledermaus und Viper, Zaubertränken und Zaubersprüchen wieder.
    "Hexengeflüster" ist eine wirklich zauberhafte und spannende Geschichte mit liebenswerten Charakteren und orginellen Ideen.
    Anna Dale schreibt leicht,witzig und fantasievoll...bitte mehr davon!

  • Rezension zu "Hexengeflüster" von Anna Dale

    Hexengeflüster

    Irrlicht

    26. June 2008 um 15:59

    Wunderschön,gekauft nach Einband und genau richtig gelegen....Ein Herbsttag,eine Tasse Tee,perfekt!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks