Neuer Beitrag

DarkReader

vor 3 Jahren

(42)

Was wäre, wenn - man plötzlich aufwacht und sich in seiner eigenen Vergangenheit wieder findet, einige Jahre zurück?

Dies passiert Leni, der Heldin dieses Buches. An ihrem Weg durch die eigene Vergangenheit lässt die Autorin dieses Buches den Leser teilhaben. Sie tut dies mit Humor, Tiefe und viel Einfühlungsvermögen, was mir ausnehmend gut gefallen hat.
Ihr Schreibstil ist locker und leicht zu lesen, ihre Ortsbeschreibungen sind detailliert und sehr interessant zu lesen.
Ich mochte die Charaktere, die sie erschaffen hat, selbst die, die nicht ganz so sympathisch waren.
Leni und ihre Freunde wie auch ihre Familie mochte ich sehr, mit ihnen hat die Autorin Protagonisten erschaffen, die man nicht so schnell vergisst und über die man auch nach Beendigung des Buches noch nachdenkt, jedenfalls ergeht es mir so.
Und das ist gar nicht mal so einfach, daher an dieser Stelle ein dickes Kompliment an Anna Elhaus für ihre wirklich tollen Protas.
Bei diesem Buch lief mein Kopfkino wieder auf Hochtouren, was sicher an den sehr anschaulichen Beschreibungen der Örtlichkeiten liegt, in denen das Buch spielt. Ich konnte mitfiebern und hatte einmal mehr das Gefühl des "mittendrin, nicht nur dabei" und so etwas macht ein Buch zu einem echten Lesegenuss.
Ich kann es nur empfehlen und hoffe, dass viele Bücherwürmer sich dieses tolle Buch besorgen und es genau so begeistert lesen, wie ich es getan habe!



Autor: Anna Elhaus
Buch: Und wieder September
Neuer Beitrag