Neuer Beitrag

Rheinmaingirl

vor 3 Jahren

(8)

Mir hat das Ebook „Und wieder September“ von Anna Elhaus gut gefallen, denn war angenehm zu lesen. Das Buchcover zeigt einen Wecker mit den Jahreszahlen um die es geht.
Leni wacht in der Nacht auf und ist nicht mehr 29 sondern wieder 21 Jahre alt und befindet sich wieder in ihrem WG-Zimmer. Ihr fehlt Ihr Ehemann Christian, aber sie begreift, dass sie wieder mit Erik zusammen ist und dieser hat sie betrogen. Damit es nicht mehr dazu kommt trennt Leni sich von Erik. Auch lernt sie für Ihre Abschlussprüfung und besteht die Prüfung gut. Ihre Zukunft ändert sie bewusst und unbewusst, aber nicht alles klappt so wie gewünscht, doch am Ende ist sie auch ohne Christian dann sehr glücklich.
Mir hat das Thema der Zeitreise gut gefallen, gerade da man auch die Veränderungen in den Jahren gut nachvollziehen kann, wenn man vieles davon selbst mitbekommen hat, wie jetzt z.B. „Twilight“.
Nachdem Leni nun ja schon mehr erlebt hat ist sie selbstbewusster als früher und gibt dadurch auch Erik Kontra und besonders gibt Sie nach der Trennung Erik auch noch die Telefonnummer seiner zukünftigen Freundin. Das fand ich sehr bewundernswert. Durch Tagebuchenträge erfährt man und auch Leni so einiges aus Ihrer Vergangenheit, was auch Ihr nicht mehr so bewusst bekannt war. Durch einen Sturz werden Lenis Veränderungen auf diesen geschoben und dadurch erklärt. Etwas verwundert sind Ihre Mitmenschen schon, dass sie nun ehrgeizig, selbstbewusst und einfach viel selbstsicherer ist und nicht nur deswegen Ihre Haarfarbe ändert.
Mit dem Charakter von Leni konnte ich gut mitfühlen, aber auch Ihre Mitbewohner Jan und Jenny sind mir mit der Zeit immer mehr ans Herz gewachsen und gehörten einfach dazu.
Die Autorin schreibt angenehm flüssig und lässt sich dadurch meist angenehm lesen und mir wurde bei der Handlung nie langweilig.
Insgesamt regt das Buch zum Nachdenken über die eigene Vergangenheit an und man fragt sich, ob und was man selbst ändern würde, wenn man diese Chance bekäme.
Gerne empfehle ich es weiter, denn ist humorvoll, aber auch mal traurig, aber in Kombination angenehm zu lesen und durch die Jahreszahlen behält man auch gut den Überblick.

Autor: Anna Elhaus
Buch: Und wieder September
Neuer Beitrag