Anna Fischer Herz in Reparatur

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 37 Rezensionen
(17)
(12)
(11)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herz in Reparatur“ von Anna Fischer

»Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken!« Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«! Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch dem ehemaligen Baseball-Superstar Matt McKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den »Babysitter« zu spielen. Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, »was Männer wirklich wollen«, damit sie Carl wieder zurückerobern kann ... »Herz in Reparatur« ist eine romantisch-freche Liebeskomödie über die unergründlichen Wege der Liebe unter der goldenen Sonne Kaliforniens.

Seufz, einfach nur schön.

— momo11
momo11

humorvoll und kurzweilig, ein tolles Buch!

— Fleur_de_livres
Fleur_de_livres

Romantisch, frech, kitschig - hat mir einfach sehr gut gefallen

— Leseeule35
Leseeule35

Überhaupt nicht meins.

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly

Unterhaltsamer Liebesroman, der vielleicht ein bisschen zu viel Promispecial im Inhalt hatte und ein wenig vorhersehbar war.

— claudi-1963
claudi-1963

Ich empfehle dieses Buches, da es einige Stunden Einen zum Lachen bringen kann oder auch rühren da ein paar Zeilen genau ins Herz treffen.

— Vanessa_Saam
Vanessa_Saam

Ich habe an einigen Stellen sehr gelacht. Man fiebert mit Emma mit und wird immer wieder durch ihre Entscheidungen auf die Folter gespannt.

— ChristinLindner
ChristinLindner

Ganz gute Geschichte!

— SteffiDe
SteffiDe

Flotter Liebesroman - leider mit ein paar Macken.

— CorinaBock
CorinaBock

Ein Roman, der mich oft zum Lachen bringen konnte, aber bei dem Thema "Liebe" nicht wirklich rumkriegen konnte.

— felicityofbooks
felicityofbooks

Stöbern in Liebesromane

Wie die Luft zum Atmen

Ein absolutes emotionales und fesselndes Buch. LESENSWERT

YaBiaLina

Rock my Soul

Ein wahnsinnig gelungener dritter Teil der Reihe!

steffis_bookworld

Immer wieder im Sommer

Ein Roman voller Gefühle, Verwirrungen und Wendungen. Eine Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann. Das ideale Buch für den Urlaub.

Tina06

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Manchmal hat man mehr gemeinsam als es am Anfang scheint.....

Kleinemaus87

Trust Again

Wow. Sogar noch besser als Teil 1!

Daruschkaaa

The Score – Mitten ins Herz

Dean ist einfach so toll!

Annabook1999

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach nur schön.

    Herz in Reparatur
    momo11

    momo11

    21. June 2017 um 20:50

    Zum Inhalt sag ich nichts, lest euch den Klappentext selber durch.Ich muss schon sagen, dass mich diese Story absolut gefesselt hat. Zwischendrin hab ich mich ertappt, wie ich die Augen verdreht habe und innerlich mit Emma geschimpft habe.Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker und lässt einen gleich in die Geschichte eintauchen. Einmal angefangen, habe ich das Buch bis zum Ende nicht mehr aus der Hand gelegt.Vielen Dank an die Autorin für diesen Moment des Abtauchens.Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für das Buch. Weiter los liebe Anna :-)

    Mehr
  • konnte mich nicht ganz überzeugen

    Herz in Reparatur
    katze-kitty

    katze-kitty

    21. June 2017 um 14:39

    Emma ist TV Redakteurin und statt endlich ihr eigenes Format auf den Bildschirm bringen zu dürfen, wird sie nun dazu verdonnert für den bekannten Sportler Matt den "Babysitter" zu mimen und ihn fernsehtauglich zu bekommen, da er eine Sendung moderieren soll.Als sie sich kennenlernen gehen die beiden einen Deal ein: Sie macht ihn TV fit und er berät sie in Liebesangelegenheiten, denn Emma möchte gerne wieder ihren Ex Carl zurück.Ob das mal alles wie geplant läuft ? Natürlich nicht...."Herz in Reparatur" ist ein leichter Chicklitroman von Anna Fischer. Der Schreibstil ist ganz gut zu lesen und in der Ich-Perspektive von Emma geschrieben. Leider konnte mich der Stil aber nicht so packen, das ich in die Geschichte abtauchen konnte. Emotional hat mir einfach was gefehlt. Vielleicht weil das ganze auch recht unrealistisch war- z.B. Matts bester Freund ist  Barack Obama und auch sonst tauchen einige sehr prominente Namen im engeren Umfeld auf . Das konnte mich alles nicht sehr überzeugen.Trotzdem war es aber streckenweise sehr unterhaltsam und nach und nach war auch Matt recht sympathisch.Fazit: Der Roman konnte mich leider nicht ganz überzeugen und bekommt daher eine mittlere Bewertung von mir !

    Mehr
  • Herz in reperatur

    Herz in Reparatur
    Fleur_de_livres

    Fleur_de_livres

    20. June 2017 um 19:25

    Meinung:   Das Cover gefiel mir auf Anhieb, weil es doch die typische Mann-Frau-Denke zeigt. Es ist witzig gestaltet und so herrlich unaufgeregt. Das Titelbild passt super zu dieser Geschichte. Und der Klappentext hat mich neugierig gemacht, dieses Buch zu lesen. Und ich habe es definitiv nicht bereut.   Emma wird als das typische deutsche „Fräulein“ beschrieben, diszipliniert, kühl und perfektionistisch. Matt ist der typische amerikanische Sunnyboy, dem alle Frauenherzen zu fliegen. Im Laufe der Geschichte erfährt man immer mehr von den Beiden und kann deren Entwicklung so richtig gut mitverfolgen und nachvollziehen. Matt ist doch nicht nur der oberflächliche Amerikaner, sondern auch ein Mann mit Ecken und Kanten, die ihn aber sehr sympathisch wirken lassen. Und er schafft es Emma aus ihren starren, geregelten Kokon zu ziehen. Matt zeigt ihr, dass auch Spaß im Leben wichtig ist und nicht nur die Karriere zählt.   Insgesamt ist das Buch sehr angenehm und locker leicht zu lesen. Zu Beginn hatte ich etwas Schwierigkeiten mit der Ich-Perspektive, aber das legte sich sehr schnell. Auch die humorvollen Szenen habe ich wirklich gerne gelesen. Ein Zitat aus dem Buch möchte ich euch nicht vorenthalten:   „Liebeskummer ist der Zwiebelschäler unter den Gefühlen: Du trägst Schicht für Schicht ab, bis nichts mehr übrig bleibt, und musst dabei heulen.“   Fazit:   Ein humorvolles, kurzweiliges Buch, welches ich gerne gelesen habe.    

    Mehr
  • Hollywoodreife Liebesgeschichte

    Herz in Reparatur
    Leseeule35

    Leseeule35

    19. June 2017 um 21:56

    Herz in Reparatur - von Anna Fischer, erschienen 18. Mai 2017 Verlag: Independently puplished, als Taschenbuch und E-Book. »Herz in Reparatur« ist eine romantisch-freche Liebeskomödie über die unergründlichen Wege der Liebe unter der goldenen Sonne Kaliforniens. „Liebeskummer ist der Zwiebelschäler unter den Gefühlen: Du trägst Schicht für Schicht ab, bis nichts mehr übrig bleibt, und musst dabei heulen.“ Die Hauptprotagonisten sind die deutsche Emma Baumgartner und der amerikanische Basballstar Matthew (Matt) McKenzie. Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken! Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl (Beziehungsstatus Warteschleife) für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr Perfect Match! Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch Matt die Basics des Journalismus und der Moderation lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den Babysitter zu spielen. Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, was Männer wirklich wollen, damit sie Carl wieder zurückerobern kann und möchte ihr Herz reparieren. Matt entführt Emma auf die Farm seiner Eltern nach O.C. und zeigt Emma wie schön doch das Leben sein kann und wie schön selbst auch Emma sein kann. Auch knistert es gewaltig zwischen die beiden, jedoch kann aus so zwei unterschiedlichenZ Menschen eine ernsthafte Beziehung wachsen? Auch hinter dem selbstverliebten Machoarsch mit Elefantenherz namens Matt McKenzie steckt viel mehr als man annehmen würde. Emma entwickelt sich zu einer selbstbewussten Persönlichkeit, die sich endlich nimmt, was gut für sie ist. Doch will sie nun überhaupt noch Carl zurück? Oder kommt sogar ein neuer Mann ins Spiel und was ist eigentlich mit Matt? Diese super schöne und auch ein wenig kitschige Geschichte aller Hollywood ist sehr amüsant, kurzweilig und die Romantik lässt auch nicht auf sich warten. Ich fühlte mich wunderbar unterhalten. Die anfängliche Abneigung von Emma gegenüber Matt wird frech und witzig an Hand eines Katz- und Mausspiels dargestellt. Der Roman greift auch auf richtig schöne amerikanische übertriebene Szenen zurück, die auch in vielen Filmen dieser Art vorkommen. Klar sind das alles Fiktionen und haben nichts mit der Realität zu tun, aber genau das macht es besonders und man darf nicht vergessen, es ist eine Liebeskomödie. Ich mochte es sehr und zum abschalten und träumen einfach genau das richtige neben dem Alltag. Ein Zitat aus dem Buch, was mir sehr Gefallen hat: „Baseballstar Matt – der Salsa tanzende, frauenverstehende Orangen-Farmer-Junge mit Fischerboot und Burgerladen. Nur schade, dass er so ein Weiberheld war und beziehungsgestört“. Der Schreibstil ist flüssig und knackig. Man ist sofort in der Handlung angekommen und ich musste schon oft schmunzeln. Im letzten Viertel des Buches hatte ich fast nur noch ein Dauergrinsen auf dem Gesicht, weil es einfach so schön romantisch und einfach mädchenhaft schön war. Die Story wird aus der Sicht von Emma in der Ich-Perspektive erzählt. Die einzelnen Kapiteln sind kurz gehalten und genau richtig, dadurch fliegen die Kapitel nur so dahin. Ich mochte auch gar nicht aufhören zu lesen, somit kam das Ende viel zu schnell. „Ich kann meine Augen schließen, wenn ich etwas nicht sehen will. Aber ich kann nicht mein Herz verschließen, wenn ich etwas nicht fühlen will.“ Mein Fazit: Eine wirklich tolle und kurzweilige Liebeskomödie für zwischendurch und zum träumen.

    Mehr
  • Amüsant und lesenswert

    Herz in Reparatur
    GrueneRonja

    GrueneRonja

    19. June 2017 um 21:03

    „Es war erstaunlich, wozu mich dieser Kerl brachte, und als ich alle Scheu fallen ließ, spürte ich mich, wie lange nicht.“ (S.100) Emma Baumgartner sitzt fest. Carl, die Liebe ihres Lebens, hat sie für eine jüngere vor die Tür gesetzt, und in ihrem Job kommt sie auch nicht weiter. Im Gegenteil, ihr Chef will, dass sie sich um den Baseballstar Matt MacKenzie kümmert, und ihn reif für seine eigene Show macht. Doch manchmal braucht es einen Machoarsch, der einem die Augen öffnet. Ich kann mich so sehr mit Emma identifizieren, dass ich manchmal befürchte eine Kamera zu finden. Zwar habe ich weder einen Carl, noch einen heißen Matt, aber ich kann diese Lust auf Veränderung und den ganzen Prozess, den Emma durchläuft, sehr gut nachvollziehen. Vielleicht gefällt mir gerade deswegen das Buch so gut. Oder es ist einfach Matt, ein kleiner Hottie, wie er im Buche steht. Aber er überrascht auch, mehr als einmal. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, locker und leicht. Das Buch liest sich weg wie nichts.

    Mehr
  • Herz in Reparatur

    Herz in Reparatur
    Pucki60

    Pucki60

    17. June 2017 um 18:23

    Emma ist Redakteurin bei einem kalifornischen TV-Sender und vor kurzem von ihrem Freund Carl verlassen worden. Sie möchte eine anspruchsvolle Literatursendung machen, bekommt dafür jedoch keine Zustimmung. Der Sender hat finanzielle Probleme und will deshalb den ehemaligen Baseball-Star Matt MacKenzie verpflichten. Emma soll ihm die nötigen journalistischen Fähigkeiten beibringen. Entrüstet lehnt sie ab, diesem Frauenheld und "Machoarsch" irgendetwas beizubringen. Notgedrungen muss sie aber einwilligen, im Gegenzug soll Matt ihr jedoch helfen, Carl wieder zu gewinnen. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen, es ist jedoch nicht nur eine lustige Sommergeschichte. Man lernt den angeblichen Frauenheld von einer ganz anderen Seite kennen. Während seiner Baseballzeit hat er nur das Image bedient und sich in so gegeben. Hier wird klar, wie wenig man dem Bild von jemanden trauen kann. Schnell lernt er die Grundbegriffe des Journalismus und wird zum TV-Star. Im Gegenzug verändert er Emmas Leben und überrascht mit erstaunlichen Ansichten. Wird sie damit Carl wieder bekommen und will sie ihn überhaupt noch? Das Buch spielt in Kalifornien bei einem TV-Sender und da kommt der eine oder andere Promi in dieser Geschichte vor. Das aber auch noch Barack Obama eine Rolle bekommt, war mir dann doch etwas zu viel. Das war mir zu unrealistisch und übertrieben. Ansonsten hat mir das Buch gut gefallen und ich habe es gerne gelesen. Es bekommt von mir 4 Punkte und ich kann es als eine amüsante, kurzweilige Geschichte empfehlen.

    Mehr
  • Herz in Reparatur

    Herz in Reparatur
    Anka1108

    Anka1108

    17. June 2017 um 17:28

    "Herz in Reparatur" ist eine schöne, humorvolle, romantische und freche Liebesgeschichte, über die unergründlichen Wege der Liebe unter der goldenen Sonne Kaliforniens von der Autorin Anna Fischer, die den Leser den Alltag vergessen lässt. Diese ist angenehm zu lesen, erschien im Independently published Verlag am 19.05.2017 und beinhaltet 280 Seiten. Inhalt: Emma Baumgartner ist 32 Jahre alt, sie arbeitet bei einem Privatsender und ist für den Kulturbereich zuständig. Sie war bis vor kurzem noch mit Carl Gettys dem Morning Show Moderator der 20 Jahre älter ist als sie liiert, bis dieser sich in Victoria, die Studiopraktikantin und Tochter eines Sponsors verliebt und für sie Emma verlassen hat. Emmas große Leidenschaft ist es, eine eigene Sendung über Bücher zu moderieren, leider hat sie von dem Chef Redakteur R. Burke dafür eine Absage bekommen, mit der Begründung, das diese Show zu anspruchsvoll und das Niveau zu hoch für die Zuhörer ist. Da Emma eine Kämpfernatur ist, beschließt sie diese Absage nicht hin zu nehmen und geht zu dem Ober-Boss Mr. Logan, um ihm selber von ihrem Konzept überzeugen zu können. Leider bekommt sie bei diesem keinen Termin. Sie beschließt, einen Frusteinkauf zu tätigen und kauft Lebensmittel in einem Bioshop und überteuerte Schuhe. Zu guter Letzt muss sie feststellen, dass ihr Auto abgeschleppt wurde. Der Tag hat sich für sie voll gelohnt, ihre Laune ist jetzt total am Boden, da ihre Lebensmittel auch noch aufgetaut sind und sie diese entsorgen kann. Sie bekommt von Burke eine Einladung zu einem Baseballspiel, sie darf mit ihm in die VIP-Longe gehen, leider interessiert sie sich für diese Sportart überhaupt nicht. Auf dem Spielfeld sieht sie Matthew (Matt) MacKenzie, den Mann, der ihr bei ihrem Boss Mr. Logan schon über den Weg gelaufen ist. Ihn kann sie nicht ausstehen, da er ein Frauenheld und Lebemann ist. Burke berichtet ihr, das Matt als Co-Moderator bei der Sportsendung Moderieren soll und sie die Aufgabe hat, als seine Mentorin ihm alles nötige dafür beizubringen. Emma versucht es Burke auszureden, hat aber keine Chancen. Sie sitzen am darauf folgenden Tag in Burkes Büro als ihr Telefon klingelt, es ist Matt, der mit ihr einen Termin ausmachen möchte, sie verabreden sich für den nächsten Tag. Emma geht mit Matt ins Studio und sie üben, wie man sich bei einem Interview zu verhalten hat. Emma ist mit den Nerven am Ende und möchte am liebsten dieses ganze beenden. Zu den Hauptprotagonisten: Emma Baumgartner (32 Jahre):  Ist TV-Redakteurin und zuständige für den Kulturbereich des Privatsenders California-Westcoast Los Angeles Television, auch bei ihrer Partnerwahl legt sie großen Wert auf Kultur und Literatur, sie hat eine einzigartige sexuelle Orientierung, denn sie ist sapiosexuell. Was so viel heißt wie, dass sie von der Intelligenz anderer angezogen fühlt. Weswegen ihr Interesse eher älteren Liebhabern gilt, mit denen sie sich kultiviert unterhalten kann. Sie ist typisch deutsch, fleißig, ehrgeizig, verantwortungsvoll, gründlich und zielstrebig. Emma hat auf jeden Fall Humor, wenn auch anfangs eher trocken und steif. Meines Erachtens kommt sie mir manchmal etwas naiv in ihrer Denkweise herüber und etwas verklemmt. Emma hat anfangs sehr viele Vorurteile gegenüber anderen, verstaut diese in einer Schublade und merkt im Laufe der Geschichte, dass diese oft nicht zutreffen. Sie ist ein totaler Kopfmensch, der zugeknöpft durchs Leben geht und scheinbar überhaupt keinen Spaß zu würdigen weiß, ihre Ansichten und Standpunkten sind manchmal etwas festgefahren. Im Laufe des Buches wandelt sie sich und entwickelt sich immer weiter zu einer Frau, die ihr Leben genießt und ihre Träume umsetzt. Nicht nur ihr Charakter ändert sich, sondern auch ihr äußeres Erscheinungsbild. Mir hat sie gelegentlich etwas leid getan, da es anstrengend ist, wenn der Chef alle Vorschläge ablehnt und ihr keine Chance gibt. Dennoch hat es mir gut gefallen, wie sie für ihren Traum kämpft. Matthew (Matt) MacKenzie:  Ist Basketballstar / Basketballspieler, Rampensau, Frauenheld, Lebemann und seit neustem Co-Moderator der Sportsendung des Privatsenders California-Westcoast-Los-Angeles-Television einem kleinen Privatsender. Er ist offen, spontan, locker, lebenslustig, witzig, gerade heraus und mega sympathisch vor allem im Rahmen seiner Familie und bei den Einblicken hinter seine Fassade, wenn er sein wahres Gesicht zeigt und sich nicht verstellt. Seine Art, wie er versucht verschiedene Aufgaben zu lösen finde ich sehr angenehm, da er tut was er für richtig hält. Er ist nach außen ein Playboy mit einer eigenen Buchbiografie, die den Namen "Life of Matt" trägt. Zudem liebt er Frauen, Sex und schnelle Autos. Matt gibt sich am Anfang des Buches als Macho und Player, wie er es immer für sein Image spielen musste. Man merkt aber auch schnell, dass Matt kein Machoarsch ist. Bei ihm zeigt sich sehr gut, dass man keine Vorurteile haben und erst einmal die Person kennen lernen sollte. Sehr schön finde ich auch von ihm, das er sich für schwächere, vor allem Kinde einsetzt und ein totaler Familienmensch ist. Er kommt sehr authentisch herüber und scheint ein kleines Naturtalent zu sein in allem was er macht, denn der gut aussehende Matt ist ein Salsa tanzender, kann super gut kochen, besitzt zudem noch einen Burgerladen, ist ein Frauenverstehender und widmet sich seiner Kids Foundation Stiftung. Die beiden Protagonisten Emma und Matt scheinen das krasse Gegenteil des jeweils anderen zu sein. Beide merken, dass sie voneinander lernen können. Es entsteht ein Deal zwischen den beiden, Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, was Männer wirklich wollen, lockerer zu werden und nicht mehr so bieder zu wirken, damit sie wieder Chancen bei Carl bekommt. So steht beiden die Zukunft offen. Es macht Spaß die beiden zusammen zu erleben und mit ihnen auf diese Reise zu gehen. Die Geschichte rund um Emma und Matt ist süß und entspricht einer klassischen Liebesgeschichte. Nebencharaktere: Carl Gettys:  Ist Morning-Show Moderator und der Ex von Emma. Dieser war mir am Anfang etwas sympathisch, im Verlauf des Buches ist er mit immer unsympathischer geworden, da er sich einfach nur daneben verhalten hat und nur auf Äußerlichkeiten achtet. Er hat beruflich nicht mehr viel erfolgreich, wirkt frustriert und kann nicht ernst genommen werden. Er war auf intellektueller Ebene der »Perfekt Match« für Emma. Victoria:  Ist die Studiopraktikantin und Tochter eines Sponsors, zudem Carls neue Freundin. Sie sieh aus wie eine Silikon-Barbie, hat aber laut Emma mehr Silikon als Hirnmasse, aber auch einen College Abschluss in Literatur. Raymond Burke:  Chef-Redakteur für Sport und Kultur und Ersatzvater von Emma. Ihn finde ich sehr symphatisch, er hat sich immer um Emma gekümmert und war für sie da. Rashida und Jeremy:  Auch beiden sind die Nachbarn von Emma, diese fand ich unglaublich sympathisch und würde gern irgendwann mal mehr von den beiden lesen! William Bailey:  Er ist der Medien-Mogul, möchte den Privatsender California Westcoast Los-Angeles-Television aufkaufen und diesen in seine Sendegruppe integrieren. Er hat zudem noch ein Auge auf Emma geworfen. Ihn mochte ich von Anfang an. Wenn Matt nicht gewesen wäre, hätte er auch sehr gut zu Emma gepasst. Zwischendurch dachte ich mir, schade dass aus den beiden nichts geworden ist, aber es ist besser so, wie es ist. Matts Familie:  Diese konnten mich vom ersten Augenblick vollkommen begeistern, sie haben Humor, Charme und etwas ganz Besonderes an sich. Sie habe ich sofort ins Herz geschlossen, da sie so nett sind. Vor allem seinen Bruder Scottie, denn das zwischen ihm und Matt ist wahre Geschwisterliebe. Dieser hat es auch nicht leicht, ist aber trotzdem immer gut drauf. Sie necken und verarschen sich gegenseitig und die ganze Familie lacht. Ich hoffe, dass man noch mal was von ihnen hört, denn man fühlte sich in ihrer Gegenwart sehr wohl. Anna Fischer bringt uns die beiden Hauptprotagonisten, aber auch die Nebendarsteller sehr anschaulich herüber, so dass man sich alle genau vorstellen kann. Das Cover: Das Cover finde ich witzig, harmonisch und sehr passend für diese Liebeskomödie, da es ja auch um ein Herz in Reparatur geht. Dieses rosarot als Hintergrundfarbe gefällt mir gut, genauso wie der Mann, (Matt) mit den Brüsten in der Denkblase und die Frau, (Emma) deren Gedanken eher um Intelligenz kreisen. Matt hätte ich wahrscheinlich noch einen Ball in die Hand gegeben, statt einem Schraubenschlüssel. Was Emma in der Hand hat, konnte ich auf den ersten Blick nicht feststellen. Das Cover ist schlicht gestaltet, aber dennoch passt es sehr gut zum Buch. Auch der Titel und der Klappentext passen sehr gut zusammen und haben mich sofort neugierig auf das Buch gemacht. Der Schreibstil: Der Schreibstil ist leicht, locker, humorvoll, witzig, flüssig und gut verständlich geschrieben. Dies ist genau mein Ding, einfach genial mit einer Priese Ironie dazwischen wurde es nie langweilig und man wurde richtig beim Lesen gefesselt. Ich hatte immer wieder Lust weiter zu lesen und war leider mit dem Buch viel zu schnell durch, was mich am Ende etwas geärgert hat, denn es gibt leider keinen zweiten Teil. Natürlich kann man sich von vornherein denken wie die Geschichte enden wird, aber der Weg dahin hat mich absolut mitgenommen. Man wird beim lesen richtig mitgerissen und dank des bildlichen Schreibstils kommt das Kopfkino bei diesem Buch nicht zu kurz und man konnte sich alles sehr gut vorstellen. Ich mochte die lustigen, witzigen und humorvollen Momente besonders gerne, da sie die Handlung immer wieder auflockern und man schmunzeln konnte. Die Charaktere wurden sehr gut beschrieben und auch die Handlungen waren super ausführlich und zwischendurch auch mit romantischen Szenen. Durch die Geschichte wird deutlich wie oft wir uns doch auf die falschen Dinge konzentrieren und das man seine Balance finden muss um tatsächlich glücklich zu sein. Die Liebesgeschichte wurde in der Vergangenheitsform in der Ich-Perspektive geschrieben, die Gedanken und Gefühle sind gut nachvollziehbar. Wer mit fiebern und lachen möchte, sollte sich diese Liebesgeschichte nicht entgehen lassen, denn diese ist eine angenehme Unterhaltung und eine Abwechslung vom Alltag, mit vielen Höhen und Tiefen. Das Buch möchte auch zeigen, dass man keine Vorurteile einem anderen Menschen gegenüber haben und nach dem Scan Blick, nicht einen gleich in eine Schublade ablegen sollte. Die Story um Emma wirkt nicht aufgesetzt und klärt sich zum Glück auch nicht gleich auf den ersten Seiten. Mit Romantik und Witz vergehen so einige fesselnde schöne Stunden vom Anfang bis zum Ende. Meiner Meinung nach kommt der Leser total auf seine Kosten, der auf leichte Liebesgeschichten steht. Für mich ist das Buch eine klare Leseempfehlung, denn es ist ein super schönes Buch, es lohnt sich total es zu lesen!

    Mehr
  • Herz in Reparatur

    Herz in Reparatur
    Verlobte

    Verlobte

    17. June 2017 um 16:31

    Wer einen kurzweiligen Liebesroman für den Sommer sucht, der ist hier genau richtig. Der Schreibstil ist sehr angenehm und auch humorvoll. Emma und Matt waren mir sympathisch. Matt hätte mir sogar noch ein bisschen selbstverliebter, arroganter und frecher sein können. Trotzdem hatte ich die ganze Zeit das Gefühl Emma und Matt passen nicht wirklich zusammen, auch die teilweise  unrealistischen Begebenheiten störten mich. Matt hat auch einfach zu viele Talente . Vielleicht ist es aber auch gewollt alles ein wenig zu übertreiben, denn in der Liebe ist ja bekanntlich alles erlaubt. So auch hier im Liebesroman. Mir persönlich fiel es schwer bis zum Ende durchzuhalten, deshalb gibt es von mir auch nur drei gute Sterne. Ich denke aber dieses Buch wird seine begeisterten Leser finden.        

    Mehr
  • „Herz in Reparatur“ von Anna Fischer

    Herz in Reparatur
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    15. June 2017 um 11:26

    EckdateneBookRoman2017190 Seiten + 5 Seiten BuchvorstellungenCoverDas Cover ist rosa und es sind zwei schwarze Figuren zu sehen, Mann und Frau. Der Mann trägt Werkzeug und denkt an Brüste und die Frau hält einen Baseballschläger (oder Ähnliches) in der Hand und hat ein Gehirn in der Sprechblase.Inhalt »Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken!« Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«! Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch dem ehemaligen Baseball-Superstar Matt McKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den »Babysitter« zu spielen. Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, »was Männer wirklich wollen«, damit sie Carl wieder zurückerobern kann ...MeinungDie Ich-Perspektive finde ich immer etwas gewöhnungsbedürftig und oftmals gefällt mir der Schreibstil auch nicht, was auf diese Geschichte zutrifft, die ich auch vorzeitig abgebrochen habe. Ich konnte die Geschichte einfach nicht mehr lesen. Zum einen weil mir der Schreibstil überhaupt nicht mehr gefallen hat und zum anderen weil mir die Protagonistin nicht gefiel. Es war für mich einiges zu verwirrend, vor allem der Schreibstil und die Handlung. Ich war sehr enttäuscht, denn ich hatte mir so einiges vom Cover und dem Inhalt versprochen.

    Mehr
  • Ein tolles Buch für alle Fans von Liebesromanen :)

    Herz in Reparatur
    Bookilicious

    Bookilicious

    14. June 2017 um 22:00

    *Inhalt*"Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«! Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch dem ehemaligen Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den »Babysitter« zu spielen. Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, »was Männer wirklich wollen«, damit sie Carl wieder zurückerobern kann ..." (Quelle: Amazon)  *Erster Satz des Buches*"Irgendetwas stimmte hier nicht."*Infos zum Buch*Seitenzahl: 280 SeitenVerlag: Independently published Preis: 9,90 € (Taschenbuch) / 0,99 € (E-Book)*Infos zur Autorin*"Anna Fischer - der Name steht für "Liebesromane mit Seele - im wahrsten Sinne des Wortes.Besuchen Sie doch einfach meine Autorensite bei Facebook:https://www.facebook.com/anna.fischer.liebesromaneUnd wenn Sie keine Veröffentlichung verpassen wollen, melden Sie sich gerne für meinen Newsletter an:http://autorin-anna-fischer.de/" (Quelle: Amazon)*Fazit*-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Nachdem mir der Roman "Liebe Deine Träume" von Anna Fischer sehr gut gefallen hat, freute ich mich sehr, als sie mich fragte, ob ich auch ihren nächsten Roman lesen wolle. -> Cover: Das Cover zu "Herz in Reparatur" gefällt mir sehr gut, denn sowohl der Titel, als auch das Titelbild passen wahnsinnig gut zur Geschichte und demonstrieren ein wenig Emmas Veränderung/"Reparatur".-> Story + Charaktere: Zu Beginn begegnet uns die 32-jährige Emma als Inbegriff dessen, was man tugendhaft nennt: ein totaler Kopfmensch, der zugeknöpft durchs Leben geht und scheinbar überhaupt keinen Spaß zu würdigen weiß. Sie ist durch und durch fleißig und wirkt durch ihr engstirniges Verhalten anfangs ziemlich arrogant und unsympathisch, was mich ehrlich gesagt ein wenig erstaunte. Auch wenn ich bisher erst einen Roman der Autorin gelesen habe, so waren mir die Charaktere doch sehr sympathisch - und so jemand schreibt ein Buch mit einem Protagonist, der so merkwürdig ist? Neeeein. Als Matt in Emmas Leben tritt, verändert sich alles, denn Matt ist das krasse Gegenteil von Emma: Offen, lebenslustig, witzig, sympathisch. Und ausgerechnet ihm soll die 32 jährige beibringen, wie man moderiert? Das gestaltet sich alles andere als leicht, denn nicht nur, dass Matt tut, was er für richtig hält - Emma kritisiert ihn für alles, was er an Initiative zeigt. Doch Matt lässt sich davon nicht unterkriegen und schon bald entdecken wir auch an Emma erste Veränderungen... Emma entwickelt sich zu einem sympathischen Charakter, während Matt schon zu Beginn des Romanes mein absoluter Liebling war. Auch die beiden Nachbarn Rashida und Jeremy fand ich unglaublich sympathisch und würde gern irgendwann mal mehr von den beiden lesen! -> Schreibstil: Der Roman wurde in der Vergangenheitsform aus Sicht eines Erzählers geschrieben. Der Schreibstil ist angenehm, lässt sich flüssig lesen und bedient sich einer einfachen und gut verständlichen Sprache. -> Gesamt: Die Story an sich ist zwar recht durchschaubar, aber sie macht Spaß und entführt den Leser für ein paar Stunden aus der Realität. Die sympathischen Charaktere tun ihr übriges und der lockere Schreibstil sorgt für ein schnelles Eintauchen in die Geschichte. Lesenswert! Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Auf der Suche nach dem "Perfect Match"

    Herz in Reparatur
    claudi-1963

    claudi-1963

    13. June 2017 um 22:17

    „Sich in jemanden zu verlieben bedeutet, von etwas entzückt zu sein. Und etwas ist nur dann in der Lage, uns zu entzücken, wenn es Perfektion ist oder zumindest als solche erscheint.“ (José Ortega y Gasset)Die deutsche Emma Baumgartner ist wegen der Liebe nach Amerika gekommen und wurde schwer enttäuscht. Dann studierte sie Journalismus und arbeitet seither bei einem TV Sender als Redakteurin. Allerdings ist ihre große Leidenschaft die Literatur und so wartet sie auf die große Chance eine eigene Sendung zu bekommen. Währenddessen wird sie vom nächsten Mann mit einem vollbusigen Model betrogen. Noch immer trauert sie dieser Beziehung nach und versucht Carl wieder zu erobern, den eigentlich war er ihr Perfect Match, den Emma ist sapiosexuell. Doch zu allem Überfluss soll sie jetzt ausgerechnet dem Baseballstar Matt MacKenzie die Basic des Moderators und Journalismus beibringen. Den er soll den CWLA-TV Sender aus dem Dreck ziehen. Aber ausgerechnet MacKenzie, den Frauenheld, Lebemann und Machoarsch, dessen Biographie sie schon nicht leiden konnte, soll sie jetzt was beibringen? Doch da Matt sie braucht und der Sender ihn, schließen die beiden einen Deal. Emma macht Matt fit als Moderator und Matt hilft Emma Carl zurückzuerobern.Meine Meinung:Innerhalb kurzer Zeit habe ich diese kurzweilige Liebesgeschichte verschlungen. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und angenehm zu lesen, auch wenn manche Dinge und Wendungen vorhersehbar sind. Allerdings hatte ich bei manchen Szenen den Eindruck, das dieses Buch von keiner Frau geschrieben wurde. Auch das Promiaufgebot war mir dann doch ein wenig zu viel und zu too much, da wäre weniger mehr gewesen, deshalb gab es auch von mir einen Punktabzug. Ansonsten ist es eine freche, lustige und unterhaltsame Liebesgeschichte, die mir ganz gut gefallen hat. Zu mindestens könnte ich mir vorstellen von dem oder der Autorin wieder was zu lesen. Das der Schluss dann mit einem Happyend aufwartet, das gehört zu jeder guten Liebesgeschichte selbstverständlich dazu. Für wen sie allerdings gut ausgeht, wird hier nicht verraten, das muss der Leser schon selbst herausfinden. Gut hat mir auch gefallen, das es in der Mitte des Buches etwas anspruchsvoller wurde und nicht nur frech und lustig. Auch lustig fand ich den Spruch am Anfang: "Liebeskummer ist das Zwiebel schälen unter den Gefühlen, du trägst Schicht für Schicht ab, bis nichts mehr übrig bleibt und musst dabei heulen." Von mir bekommt diese Liebesgeschichte ala Hollywood 4 von 5 Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Herz in Reparatur" von Anna Fischer

    Herz in Reparatur
    AnnaFischer76

    AnnaFischer76

    Ein liebes Hallo an alle Liebeskomödien-Leserinnen! <3 Im Zuge meiner Buch-Veröffentlichung 'Herz in Reparatur' gibt es eine Leserunde. Ich verlose dafür 20 eBooks (mobi oder epub). Klappentext»Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken!«Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«! Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch dem ehemaligen Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den »Babysitter« zu spielen. Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, »was Männer wirklich wollen«, damit sie Carl wieder zurückerobern kann ... »Herz in Reparatur« ist eine romantisch-freche Liebeskomödie über die unergründlichen Wege der Liebe unter der goldenen Sonne Kaliforniens.LeseprobeArbeiten? Ich dachte, wir wären zum Spaß hier. Er suchte mir einen jungen Typen aus, der sicherlich Stunden mit Sport zubrachte, aber weniger mit Bücherlesen. Den sollte ich anflirten. »Vergiss es! Ich bin eine Sapiosexuelle!«Matt wurde hellhörig und grinste. »Sepia? Hat das nicht irgendwas mit Tintenfischen zu tun? Du willst Sex mit einem Tintenfisch?« Er musste lachen.»Nicht Sepia, sondern Sapio! Außerdem bedeutet Sepia nicht Tintenfisch, sondern bezeichnet nur die Flüssigkeit eines Tintenfischs«, stellte ich richtig.»Ah ok, Ms. Besserwisser. Aber worauf stehst du denn dann jetzt genau?« Er vermutete hinter sapiosexuell einen spannenden Fetisch, denn er wollte wissen, um welche Schweinerei es sich dabei genau handelte.»Sapiosexuell bedeutet, dass ich mich zu intelligenten Männern hingezogen fühle. Die Anziehung funktioniert in erster Linie also nicht über den Körper, sondern vielmehr über Intelligenz und Lebenserfahrung. Das macht wahre Attraktivität aus. Mit so jungen Typen kann ich da nichts anfangen.«»Oh Gott, du stehst also auf alte Knacker, die in den Sechzigern in Harvard studierten und jetzt im Schaukelstuhl auf der Veranda sitzen und ein Buch von Nitschke lesen?!«»Du meinst sicherlich Nietzsche«, verbesserte ich ihn, etwas angesäuert über seine Reaktion.»Solche alten Knacker wirst du hier nicht finden, da müssten wir eher morgen Nachmittag zum Bingo-Spiel in ein Seniorenheim fahren«, scherzte Matt weiter.***Würde mich über rege Teilnahme und den Austausch mit euch sehr freuen! <3

    Mehr
    • 178
  • Herz in Reparatur

    Herz in Reparatur
    Lisa0312

    Lisa0312

    11. June 2017 um 10:14

    Meine Meinung:Emma hat Anfang's sehr viele Vorurteile und ist meiner Meinung in machen Dingen Naiv und verklemmpt.Auch gegenüber Matt Der seine Basketballkarriere an den Nagel hängt um Moderator zu werden und Emma hat nun dir Ehre ihm die Basics beizubringen.Da Emma seine Biographie gelesen hat ist für sie klar, mit diesem Machoarsch will sie nix zu tun haben. Sie muss aber,also ergibt sie sich ihrem Schicksal. Sie machen einen Deal.Emma macht Matt für den Moderatoren-Job fit, dafür hilft Matt ihr,ihre große liebe Carl zurückzuerobern, der Emma wegen einer Silikon-Barbie verlassen hat und bringt ihr bei wie Männer wirklich ticken.Das Geplänkel zwischen Emma und Matt hat bei mir einige Lacher hervorgerufen, die aber leider für mich  zu wenig waren. Auch ging mir Emma's Verwandlung zu schnell,da ich beim lesen das Gefühl hatte, es handelt sich um Tage und nicht um eine längere Zeit.Das Matt nicht der absolute Machoarsch ist,kann man sich ja denken.Denn er ist der Superman unter den Männern, kann alles und kennt Gott und die Welt.Das er ein alleskönner ist und das man als Ex-Baseballsuperstar genug prominente Freunde und Bekannte hat störte mich nicht wirklich,bis zu einem gewissen Punkt,wo eine Bestimmte Berühmtheit sich als bester Kumpel herausstellte, der dann auch noch Amor spielt.Es darf schon mal unrealistisch in Büchern und Filmen werden finde ich ,aber das war dann doch zuviel für mich.Der Schluss war dann schön kitschig, auch das mag ich und gefiel mir gut.Auch wenn ich hin und wieder beide Augen zu drücken musste,wie man so schön sagt,hatte ich Spaß beim lesen,was auch an dem guten und flüssigen Schreibstil der Autorin lag,die mich auch hin und wieder zum lachen brachte.Eine nette Liebesgeschichte,für zwischendurch, die nicht jedermanns Sache ist.

    Mehr
  • Romantisch-frech

    Herz in Reparatur
    brits

    brits

    11. June 2017 um 09:33

    Inhalt »Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken!« Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«!  Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch dem ehemaligen Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den »Babysitter« zu spielen.  Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, »was Männer wirklich wollen«, damit sie Carl wieder zurückerobern kann ...  »Herz in Reparatur« ist eine romantisch-freche Liebeskomödie über die unergründlichen Wege der Liebe unter der goldenen Sonne Kaliforniens. Meine Meinung Eigentlich hat mir die Geschichte gut gefallen. Aber wenn ich so zurück denke, hätte ich sehr gerne mehr gemeinsames von den Protagonisten gelesen. Denn es waren jedes Mal die besten Szenen, wenn Emma und Matt aufeinander trafen 😂.  Ansonsten war es eine schöne lustige Geschichte, die mir ein tolles Lesevergnügen bescherte. Man lernt Matt zwar kennen, aber Emma halt besser. Die Frau ist wirklich eine Marke für sich 😂. Man muss sie einfach erleben 😊. Matts Familie war ebenfalls klasse. Ich hoffe, dass man noch mal was von diesem herzlichem "Haufen" hört, denn man fühlte sich in ihrer "Gegenwart" sehr wohl. Der Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen. Mit viel Humor wird hier der Leser bei Laune gehalten. Ich musste öfters lachen und viel schmunzeln. Die Protagonisten harmonieren sehr gut miteinander, was man beim Lesen spürt. Und wer will schon eine einfache Romanze, wenn es auch turbulent sein kann? 😉 Mein Fazit Ich fühlte mich wunderbar unterhalten und würde das Buch wieder lesen... 

    Mehr
  • Ein Herz dass zu sich selbst findet

    Herz in Reparatur
    Vanessa_Saam

    Vanessa_Saam

    10. June 2017 um 11:28

    Der Einstieg in die Geschichte war sehr angenehm.Emma eine steife deutsche Moderatorin,die sich nichts sehnlichster wünscht in einen eigenen Sender zu haben,ihre in ihren Augen großen Liebe Carl zu heiraten und in dessen Anwesen zu leben,fällt erst gehörig auf die Nase: Kein eigener Sender,Carl hat eine Neue in ihren Augen eine Frau mit guten Aussehen jedoch ohne Grips und somit kein weiteres zusammen sein mit Carl.Das i- Tüpfelchen kommt noch: Emma bekommt den Auftrag den Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus zu lehren.Die Anfangs in meinen Augen verklemmte und über korrekte Emma, zumindest versucht sie diese zu sein,ungewollt ist sie ein sehr lustiger und tollpatschiger Geselle sucht sie ihren Weg zu ihren Herzen und findet ihre Antwort auch.Am Anfang hat mir das Buch nicht so sehr gefallen, da ich mich erst in Emmas Sichtweise und Welt hineinversetzen musste und ich kein Mensch des Schubladen Denkens bin, aber umso länger ich las umso witziger wurde für mich das Erlebte von Emma.Am Ende hab ich die Protagonistin lieb gewonnen und war gespannt was schon wieder bei ihr aus der Reihe tanzt.Fazit:Ich empfehle den Kauf dieses Buches, da es einige Stunden Einen zum Lachen bringen kann oder auch rühren da ein paar Zeilen genau ins Herz treffen.

    Mehr
  • weitere