Anna Fischer Seelenkuss mit Himbeereis

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 3 Leser
  • 53 Rezensionen
(36)
(17)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Seelenkuss mit Himbeereis“ von Anna Fischer

»Du hast mich betrogen und nichts auf dieser Welt entschuldigt das.« Die Werbeagentin Sue Gilinski schließt ein Liebes-Comeback mit ihrem »Mr. Right« Max kategorisch aus, auch wenn dieser seinen dummen Seitensprung bereut. Doch als er aufgrund eines Unfalls im Koma landet, hat sie plötzlich seine Seele an ihrer Seite, mit der sie sich bis auf weiteres arrangieren muss. Das führt natürlich zwangsläufig zu privaten wie beruflichen Turbulenzen … »Seelenkuss mit Himbeereis« ist nach »Traummänner und andere Hirngespinste« der zweite Liebesroman von Anna Fischer. Annas Welt: www.facebook.com/anna.fischer.liebesromane Leserstimmen: »Alles in allem bin ich super begeistert von dem Buch und sobald ich das Buch kaufen kann, gehört es in meinen Bücherschrank. Es ist ein absoluter Pageturner.« (bluebutterfly-buecherblog.de) »Wem der Film "Ghost" mit Patrick Swayze und Demi Moore gefällt, hat hier eine perfekte Buchversion - nur mit weniger Drama und ganz viel Wohlfühlfaktor.« (buechersturm.blogspot.de) »Die Geschichte rund um Sue und Max hat mich selbst sehr berührt und ich hab beide sofort ins Herz geschlossen.« (Bibilottas Kunterbunte Welt) »Hier erwartet den Leser eine wundervolle Liebesgeschichte, eine turbulente Karriere-Laufbahn und eine herzerwärmende Familie, die Wohlbefinden ausstrahlt.« (katis-buecherwelt.blogspot.de) (Quelle:'E-Buch Text/22.04.2016')

Ein Buch für alle, die auf Geschichten über die ganz große Liebe stehen. Wer an das Schicksal glaubt, der wird es lieben!

— SweetSmile
SweetSmile

Diese Geschichte hat Herz, Seele und bringt einen auf angenehme Art zum Nachdenken darüber, was wichtig ist.

— BeaRa
BeaRa

Ein schönes Buch zum immer wieder lesen.

— Biest2912
Biest2912

Seitensprung - warum?

— Lottewoess
Lottewoess

Eine Geschichte wie zu einem Film, aber doch ganz anders und besonders.

— wild_buffy
wild_buffy

Eine romantische Liebesgeschichte mit übersinnlichen Komponenten, viel Witz und Charme.

— tinstamp
tinstamp

Eine absolut bezaubernde Liebesgeschichte zweier Seelenverwandter!

— Gwynny
Gwynny

gefühlvoller Liebesroman, den man nicht nur einmal lesen kann,

— Rheinmaingirl
Rheinmaingirl

Eine wunderschöne und tränenreiche Geschichte

— sunflower130280
sunflower130280

In dieser Geschichte wird auf sehr einfühlsame Weise das gesamte Karussell der menschlichen Gefühle bedient.

— Maro67
Maro67

Stöbern in Liebesromane

Sehnsucht nach dir

Ich glaube jeder will einen Abbott zum Partner!

Schnapsprinzessin

Kein Tag ohne dich

Großartige Fortsetzung! Absolut empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Alles, was du suchst

Absolut empfehlenswert! Eine süchtigmachende Mischung aus Humor, Kitsch, Liebe und wirklich alles was man sucht!

Schnapsprinzessin

Liebe findet uns

Soo unglaublich traurig.. Aber so schnell kann es gehen, von glücklich verliebt zu unendlich betrübt

dominique_kreimeyer

Vermählung

Leider eine Modernisierung, die mich gar nicht begeistern konnte.

Buecherwunderland

Auch donnerstags geschehen Wunder

Mehr, als einfach nur schön, bleibt mir wohl nicht zu sagen. Die leisen Zwischentöne fand ich total besonders.

ZartwieFederbluemchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Cover ist geheimnisvoll

    Seelenkuss mit Himbeereis
    GabiR

    GabiR

    03. June 2017 um 16:42

    Sue, die von ihrem Lebenspartner Mike betrogen wurde, kann ihm nicht verzeihen, egal wie sehr er diesen Seitensprung bereut. Als Mike wegen eines Unfalls im Koma liegt, hat Sue seine Seele an der Backe und kommt ins Grübeln.Ein bisschen erinnert die Geschichte an *Nachricht von Sam*, hat aber doch auch viele eigene Elemente. Mich hat die Geschichte nachdenklich gemacht, ließ mich aber auch schmunzeln und entsetzt lesen, wie intrigant manche Menschen doch sein können. Das Cover ist geheimnisvoll, mir etwas zu rotlastig, aber durchaus zur Geschichte passend. Vier Chaospunkte für das erste von mir gelesene Buch der Autorin.

    Mehr
  • Wieviel kann die Liebe verzeihen?

    Seelenkuss mit Himbeereis
    SweetSmile

    SweetSmile

    16. October 2016 um 18:37

    Zum Inhalt: »Du hast mich betrogen und nichts auf dieser Welt entschuldigt das.« Die Werbeagentin Sue Gilinski schließt ein Liebes-Comeback mit ihrem »Mr. Right« Max kategorisch aus, auch wenn dieser seinen dummen Seitensprung bereut. Doch als er aufgrund eines Unfalls im Koma landet, hat sie plötzlich seine Seele an ihrer Seite, mit der sie sich bis auf weiteres arrangieren muss. Das führt natürlich zwangsläufig zu privaten wie beruflichen Turbulenzen… persönliche Wertung: Ein Buch, welches mir von Stefan M. aka Anna Fischer zur Verfügung gestellt wurde, nochmals vielen lieben Dank dafür! :) Eigentlich wusste ich nicht viel von der Geschichte, ich kannte den Titel, das Cover und wusste, dass es sich um einen Liebesroman handelt... Ab und an finde ich es sehr schön, ein Buch zu lesen, ohne große Erwartungen zu haben. Die Geschichte um Sue und Max konnte mich also nur überraschen und das hat sie auch getan! Sue ist eine tolle Frau, die ihre Ansichten hat und diese auch vertritt. Ich persönlich stehe da voll und ganz hinter ihr. Nicht nur ihre Art, auch mit ihrem Job konnte sie mich von sich überzeugen. Ich liebe kreative Köpfe - ein Punkt, der auch für Max sprach... Außerdem hatte er mich irgendwie schon mit seinem Namen in seinen Bann gezogen, was wohl daran liegt, dass auch ich einen Max kenne, der mich seit Jahren fasziniert. Von der Geschichte bin ich im Großen und Ganzen überzeugt, zumindest die Vorstellung, dass es so etwas geben könnte ich schon echt romantisch. Auch wenn ich es an manchen Stellen, vor allem gegen Ende des Buches, doch ein klein wenig weit hergeholt fand. Doch zum Glück hat die Romantikerin in mir mehr zu sagen als die Realistin! ;) Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen - die Protagonisten sind toll beschrieben und auch die Emotionen kamen sehr gut rüber. Besonderes High Light für mich, der verbale Schlagabtausch zwischen Sue und Max, der mich des Öfteren zum Schmunzeln brachte. Fazit: Ein Buch für alle, die auf Geschichten über die ganz große Liebe stehen. Wer an das Schicksal glaubt, der ist mit diesem Buch sehr gut aufgehoben.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit herrlichen Charakteren

    Seelenkuss mit Himbeereis
    BeaRa

    BeaRa

    25. August 2016 um 18:20

    Cover: Das Cover ist in himbeerrot, weiß und schwarz gehalten und passt mit seinen Elementen – einer Sahnehaube mit Himbeere, einem Licht aus einem roten Tunnel (oder Herz?) und einem präsenten Frauenprofil – sehr gut zum Inhalt des Buches. Von daher ist es sehr gelungen, trifft aber nicht unbedingt meinen Geschmack. Meine Meinung: Mit „Seelenkuss mit Himbeereis“ ist Anna Fischer eine wunderschöne Liebesgeschichte gelungen, die nicht nur zwei tolle Protagonisten besitzt, sondern auch wunderbare Nebencharaktere, auch wenn sie manchmal noch so schräg sind. Sue ist sehr verletzt, weil sie ihre große Liebe, ihren Seelenverwandten, Max bei einem Seitensprung erwischt hat, den dieser bereut und alles versucht Sue zurückzugewinnen, auch als Seele. Beide sind stur und dickköpfig, kreativ und gut in ihren jeweiligen Berufen. Zunächst gedämpft zeigt Sue zunehmend Kämpferqualitäten und auch mit ihrer Ehrlichkeit und Geradlinigkeit kann sie punkten. Max ist charmant – verlässt sich darauf auch ein wenig -, aber er ist auch geerdet, fürsorglich und liebevoll.Einen Vergleich mit „Ghost – Nachricht von Sam“, wie ich ihn einige Male gelesen habe, möchte ich nicht unbedingt anstellen, denn der hätte einen ziemlichen Hinkefuß.Diese Geschichte hat Herz, Seele und bringt einen auf angenehme Art zum Nachdenken darüber, was wichtig ist. Es ist einerseits eine leichtfüßige Lektüre, die einen zum Lachen bringt, verbindet dies aber auch mit einer nötigen Tiefe und wird niemals klischeehaft. Der Schreibstil ist flüssig und bringt die entsprechenden Stellen sehr gut auf den Punkt. Leseempfehlung: Ich habe mir einige Tage Zeit genommen um „Seelenkuss mit Himbeereis“ auf mich nachwirken zu lassen und das hat mir und meinem Umgang mit der Geschichte gut getan, denn viele kleine Nuancen sind mir erst in der Rückschau, beim beschäftigen mit dem Buch, wirklich deutlich geworden. Es ist wunderbar zu lesen und ich habe mich mit diesem Buch sehr wohl gefühlt. Deshalb gebe ich 5 Sterne.

    Mehr
  • Seelenkuss mit Himbeereis

    Seelenkuss mit Himbeereis
    Biest2912

    Biest2912

    03. May 2016 um 16:51

    RezessionHauptfiguren----------------------Max: Ex Freund von Sue. Hat sie mit einem Model betrogen.Sue: Hat eine eigene Werbeagentur ( die schon tief in den Schulden steckt), neben her versucht sie sich vom Liebeskummer ablenken.Cover---------Das Cover ist anspruchsovoll gestaltet das ich es auf jedem Fall aus dem Regal nehmen würde, um den Klappentext zu lesen. Inhaltsangabe:-----------------------Es geht um Sue die von Max betrogen wurde mit einer anderen Frau. Er bereut jedoch seinen Ausrutscher und versucht mit allen Mitteln Sue zurück zu gewinnen. Wenn da nicht der Unfall wäre der Max dazu bringt sich als Seele an Sue zu hängen. Jedoch ändert das was?Meinung--------------Es lässt sich leicht und flüssig lesen. Ich würde es immer wieder lesen und auch gerne empfehlen. Kleines Mango: Max taucht als Seele schon auf bevor man überhaupt weiß das er einen Unfall hatte, des ist leider etwas ihre führend. Aber es wird durch ihre kleinen Streitereien und Max seinen Charme wieder weg gemacht. Deshalb von mir 5/5 Sternen.

    Mehr
  • Seelenkuss mit Himbeereis

    Seelenkuss mit Himbeereis
    SanNit

    SanNit

    25. April 2016 um 07:28

    Nette Geschichte für zwischendurch.Den Anfang fand ich sehr gut. Viel Ironie und Sarkasmus.Das Ende fand ich auch sehr gut. Da bleibt natürlich kein Auge trocken.Der Mittelteil mit Max - der war sehr melancholisch. Mir zu langatmig. Der "Grund" hat mir auch gefehlt. Es gab demzufolge auch nichts aufzuarbeiten.Eine Freundin von mir ist da ganz anderer Meinung, sie fand es durchweg, recht lustig.Also holt euch das Buch und bildet euch eure eigene Meinung :-)

    Mehr
  • Eine Seele kämpft um die Liebe

    Seelenkuss mit Himbeereis
    Simona1277

    Simona1277

    13. February 2016 um 21:52

    Seelenkuss mit Himbeereis ist ein schöner Liebesroman mit einer Portion Fantasie. Ich fand die Idee wunderschön, das eine Seele um seine große Liebe kämpft. Die beiden Protagonisten Sue und Max waren mir auf Anhieb sympathisch. Dank dem Umstand, das Max als Seele agierte, konnte er natürlich tun und lassen was er wollte und ist Sue regelmäßig so richtig auf den Wecker gegangen. Es gab viele Passagen die mich zum Lachen brachten. Sue tat mir schon einige Male richtig leid, weil sie vor Max nicht fliehen konnte J Max erinnerte mich manchmal an den kleinen Wasserspeier aus der Edelstein Trilogie von Kerstin Gier. Ich glaube es war auch das erste Buch, bei dem ich wusste, das der Autor unter einem weiblichen Pseudonym schrieb. Ich habe zwischendurch schon darüber nachgedacht und wurde überrascht. Wie kann sich ein Mann nur so gut in die weibliche Psyche hineindenken? Stefan hat es wirklich gut hinbekommen. Ich konnte absolut keinen Unterschied zu einem weiblichen Autor erkennen. Ich mag seine Schreibweise sehr. Die Charaktere sind farbenfroh und sehr lebendig. Selbst die Nebencharaktere wurden richtig gut ausgebaut und hatten viel Tiefe. Habe ich etwas zu beanstanden? Nöö diesmal nicht. Der Roman war kurz und knackig. Die Geschichte hatte alle Facetten die sich ein Leser wünschen kann. Freude und Leid waren dicht beieinander. Ich werde dieses Buch gerne weiter empfehlen! Packt Taschentücher ein :)

    Mehr
  • Die Seele, wichtiger Bestandteil im leben

    Seelenkuss mit Himbeereis
    wild_buffy

    wild_buffy

    17. November 2015 um 21:39

    ...dieses Buch wirkt wie der Film "Nachricht von Gost", aber hat ganz andere Auswirkungen oder auch Entscheidungen, Max ist ein attraktiver Mann der über beide Ohren verliebt, aber großen Mist baut und damit alles kaputt macht...Sue hat damit soviel zu kämpfen das sie versucht in ein eures leben zu starten, es aber nicht schafft, weil Max sie eben auch zurück haben will, leider spielt das Schicksal eine große Rolle, es passierte ein Unfall der beiden zeigte wie sehr sie sich brauchen und doch noch lieben, erst als Max denkt Sue hätte ihn nun für wen anders abgelegt wendet sich alles dramatisch, aber scheinbar bringt die Situation Sue zum nachdenken, vermisst ihren Max so sehr und überlegt was sie tun soll, ein Anruf von Lotte ein Arbeitskollege und Freund von Max weckt Sue auf, und nur sie scheint ihn wieder zurück holen zu können. Eine super Story , deswegen gebe ich gern 5sterne.

    Mehr
  • Gut für die Seele, aber sehr kurzweilig ...

    Seelenkuss mit Himbeereis
    Marina10

    Marina10

    Seelenkuss mit Himbeereis – Anna Fischer Zum Autor: Anna Fischer - der Name steht für "Liebesromane mit Seele" - im wahrsten Sinne des Wortes. Anna Fischer ist das Pseudonym von Autor Stefan Fischer, der unter diesem Namen Liebesromane mit Seele schreibt und veröffentlicht Zum Cover: Das Buch ist passend zum Titel in schwarz, weiß und Himbeertönen gehalten. Es zeigt eine Frau, die wohl Sue darstellen soll. Es ist ansprechend und gut gestaltet, einen direkten Hinweis auf den Titel zeigt das abgebildete Himbeereis Hauptprotagonisten: Sue: die betrogene Exfreundin von Max, Mitinhaberin einer Werbeagentur, die sie zusammen mit ihrer Freundin Betty leitet. Max: selbstständig arbeitender Fotograf, der nach einem Unfall im Koma liegt. Exfreund von Sue, die er unbedingt wieder zurückhaben möchte. Zum Inhalt: »Du hast mich betrogen und nichts auf dieser Welt entschuldigt das.« Die Werbeagentin Sue Gilinski schließt ein Liebes-Comeback mit ihrem »Mr. Right« Max kategorisch aus, auch wenn dieser seinen dummen Seitensprung bereut.  Doch als er aufgrund eines Unfalls im Koma landet, hat sie plötzlich seine Seele an ihrer Seite, mit der sie sich bis auf weiteres arrangieren muss. Das führt natürlich zwangsläufig zu privaten wie beruflichen Turbulenzen …  Meine Meinung. Anfangs dachte ich, ich muss das Buch sofort weglegen, da mich bereits der Anfang gar nicht überzeugen konnte. Man hatte das Gefühl eine billige Story ohne jeden Hintergrund zu bekommen, bei der sich nicht mal die ersten Kapitel lohnen. Ich gab dem Buch eine weitere Chance und wurde auch Gott sei Dank nicht enttäuscht, denn das Durchhalten hat sich gelohnt. Die Geschichte hat von der Story, wie auch von der Schreibweise eine angenehme Wende genommen und man konnte sich dann gut reinlesen. Auch wenn ich die Hauptprotagonistin Sue jetzt nicht wirklich sympathisch fand, hat sie dennoch für einige Lacher gesorgt und mich dann doch noch überzeugen können. Der Plot der Geschichte ist ganz gut gestaltet, doch leider hatte es meiner Meinung nach manchmal ein wenig an der guten Umsetzung gemangelt. Einiges hätte ich mir komplett anders gewünscht und vorgestellt, aber das hat der Geschichte kaum Abbruch getan. Man konnte auf jeden Fall sehr oft mit Sue leiden aber auch lachen und oft habe ich mir im Stillen die Frage gestellt, wie ich mich in einer solchen Situation verhalten hätte. Sofort sympathisch war mir Max, der Sue zwar betrogen hat, aber sich unheimlich angestrengt hat, alles dafür zu tun, dass Sue ihm wieder verzeiht, Auch die Beschreibung und Vorstellung seiner Familie und der einzelnen Familienmitglieder ist toll gelungen und hat einem beim Lesen sofort ein gutes Gefühl vermittelt.Am liebsten wäre man dort wohl selbst gerne mittendrin gewesen. Vor allem bei Sue konnte man das merken, da sie ja ohne Familie in einem Waisenhaus groß wurde. Die Geschichte hat es dann außerdem noch geschafft mich zu Tränen zu rühren und das auf eine sehr schön beschriebene Weise. Und natürlich stellt sich einem die Frage, ob es den wirklichen Seelenverwandten auch tatsächlich gibt...??!! Mein Fazit: Schwacher Anfang, guter Mittelteil, toll gestalteter Schluss. Alles in allem ein solides Ergebnis, dem man gut 3 Sterne vergeben kann. Lange im Gedächtnis bleiben wird diese Geschichte allerdings nicht, © Marina Sharma

    Mehr
    • 2
    lord-byron

    lord-byron

    03. August 2015 um 22:07
  • Seelenverwandtschaft?

    Seelenkuss mit Himbeereis
    tinstamp

    tinstamp

    23. June 2015 um 16:23

    Unter den weiblichen Autorennamen verbirgt sich allerdings ein Mann: Stefan M. Fischer. Sein Pseudonym verwendet der Autor, wie er selbst sagt, für seine "Romane mit Seele". Dies ist der zweite Roman eines männlichen Autoren, der Liebesromane schreibt. Stefan M. Fischer verblüffte mich bereits bei der Leseprobe, wie "weiblich" er denkt. Damit meine ich keinen bestimmten Schreibstil, sondern das Einfühlungsvermögen in die weibliche Hauptprotagonistin, das ich eigentlich nur Frauen zugestehe! Und natürlich würde ich mir wünschen, dass alle Männer sich so in uns Frauen hineinversetzen könnten. Würde es da nicht viel weniger Missverständnisse geben? Schon die Leseprobe fand ich überaus amüsant. Zu Beginn macht sich Sue auf den Weg zu ihrem ersten One-Night-Stand. Ihr Freund Max hat sie vor kurzem betrogen. Fremdgehen ist für Sue einfach unverzeihlich, deshalb hat sie auch sofort einen Schlussstrich unter ihre Beziehung zu Max gemacht. Um auf andere Gedanken zu kommen, versucht  Sue sich zu gönnen, was auch Max getan hat. Doch der Abend entwickelt sich so ganz anders, als sich diese vorgestellt hatte. Max hingegen gibt nicht auf und taucht immer wieder bei seiner Exfreundin auf. Als er eines Tages jedoch nicht als er selbst wiederkommt, sondern als "Seele", beginnt das Chaos erst richtig. Denn der "richtige" Max hatte einen Unfall und liegt im Koma. Doch seine Seele ist mit Sue verbunden und so verfolgt er sie auf Schritt und Tritt und versucht sie von seiner Liebe und der Seelenverwandschaft zwischen ihnen zu überzeugen..... Die Charaktere sind sehr authentisch, bildhaft und überaus lebendig. Sue ist Werbeagentin, stur und notorisch unpünktlich. Gemeinsam mit  ihrer Freundin und Geschäftspartnerin Betty führt sie eine Werbeagentur, die eher schlecht als recht läuft. Betty ist eine sympathische junge Frau und steht Sue in allen Lebenslagen bei. Max erschien mir anfangs eher unsympathisch. Doch im Laufe der Geschichte lernt man ihn und seine zarte Seele besser kennen. Seine Familie und vorallem sein Neffe Noah bedeuten ihm alles. Der Roman wird in der "Ich"-Form aus der Sicht von Sue erzählt. Die Idee um Max, der Sue zunächst betrügt, um später als Seele zurückzukommen ist zurückersüß wie Himbeereis und hat mich etwas an "Ghost - Nachricht von Sam" erinnert. Dieser Film wird auch in der Handlung erwähnt und die übersinnliche Komponente fand ich äußert gelungen beschrieben. Die Story beinhaltet viele romantische, traurige, aber gleichzeitigg auch sehr amüsante Stellen. Der Fokus der Geschichte liegt auf der Basis der Treue/Seelenverwandtschaft bzw. Untreue. Die Frage, ob man Fremdgehen verzeihen soll und ob man seinen Seelenverwandten eine zweite Chance geben soll oder nicht, wird hier immer wieder gestellt. Jeder muss das für sich selbst beantworten. Der Autor gibt uns am Ende seine Antwort auf diese Frage. Ob sie uns gefällt oder nicht, bleibt dem Leser überlassen. Warum ich trotzdem einen Stern abziehe? Den Schluss fand ich - trotz der übersinnlichen Komponenten im Buch - einfach zu unrealistisch. Viel zu schnell kam das Ende und in Folge davon ein  Vorfall, der mir zu weit hergeholt erschien. Dies lies mich nach der wundervollen romantischen Geschichte etwas enttäuscht zurück und war der Grund keine 4 1/2 oder 5 Sterne zu geben. Schreibstil: Die Kapitel sind eher kurz gehalten, der sehr lockere und humorvolle Schreibstil ist angenehm zu lesen. Die Geschichte ist charmant und kurzweilig und verbirgt ein "Wohlfühlbuch" für romantische Stunden. Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es fällt ins Auge und ist absolut harmonisch gestaltet. Das Himbeereis in der linken unteren Ecke durfte natürlich auch nicht fehlen. Es kommt nicht nur im Titel, sondern auch im Roman immer wieder vor. Fazit: Eine romantische Liebesgeschichte mit übersinnlichen Komponenten, viel Witz und Charme. Ein Wohlfühlbuch zum Abschalten und mit der Seele baumeln. Leider entwickelt sich das Ende viel zu unrealistisch, um die volle Sternenzahl zu vergeben.

    Mehr
  • erfrischende und berührende Liebesgeschichte

    Seelenkuss mit Himbeereis
    abendsternchen

    abendsternchen

    25. May 2015 um 16:58

    Kurzbeschreibung: »Du hast mich betrogen und nichts auf dieser Welt entschuldigt das.« Die Werbeagentin Sue Gilinski schließt ein Liebes-Comeback mit ihrem »Mr. Right« Max kategorisch aus, auch wenn dieser seinen dummen Seitensprung bereut. Doch als er aufgrund eines Unfalls im Koma landet, hat sie plötzlich seine Seele an ihrer Seite, mit der sie sich bis auf weiteres arrangieren muss. Das führt natürlich zwangsläufig zu privaten wie beruflichen Turbulenzen … Autor: Ein kurzes Interview mit Anna Fischer *klick* Meine Meinung: Der Roman Seelenkuss mit Himbeereis ist eine erfrischende und zugleich berührende Liebesgeschichte um die beiden Protagonisten Sue und Max. Nach einem Fehltritt von Max hat sich Sue von ihm getrennt. Er jedoch möchte sie gerne wieder zurück erobern da er sie noch immer liebt. Er bereut seinen Fehltritt sehr. Sue jedoch kann ihm nicht verzeihen und möchte den beiden daher auch keine Chance mehr geben. Ihr Vertrauen zu Max ist verschwunden. Als Max nach einen Unfall als Seele bei ihr auftaucht ist Sue vollständig verzweifelt. Anna Fischer hat hier eine lustige und gefühlvolle Geschichte erschaffen. So manches Mal habe ich lachen müssen als Sue sich mit Max seiner Seele abgeben musste. Aber so wurden sie auch ein richtig super Team und haben so manche Aufgabe gemeistert die ihre Agentur vor dem vollständigen Bankrott gerettet hat. Die beiden Charaktere wurden sehr gut beschrieben und erhielten Tiefe. So wirkte alles viel realistischer und machte sie auch noch liebenswerter. Man leidete mit beiden und so hoffte man, dass sie doch wieder irgendwie zusammen finden würden. Auch die Nebenpersonen fand ich hier sehr gut gelungen. Sei es Lotte gewesen, der Mitarbeiter und gute Seele von Max oder auch Betty die in Sue ihrer Agentur anzutreffen war und so manches versuchte zu retten, was mit Sue ihrem Ungeschick schiefgegangen wäre. Diese beiden konnte man ebenso lieben und wuchsen einen ebenfalls ans Herz. Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Es ließ sich sehr gut lesen. Man kam flüssig und schnell voran. Schon wieder fast zu schnell war man durch die Geschichte geflogen. Hinter der Autorin Anna Fischer steckt eigentlich der Autor Stefan M. Fischer. Ich find es toll das auch Männer solch erfrischende und auch berührende Liebesgeschichten schreiben können. Meist denkt man doch das es nicht ihr Genre ist. Es wird sicher nicht mein letztes Buch von Anna Fischer gewesen sein. Vielen Dank auch an BloggdeinBuch von denen ich das Buch zur Rezension erhalten habe. Himbeereis mit Seelenkuss erhält von mir 5 Sterne.

    Mehr
  • Wie man lernt zu verzeihen und den Wert der wahren Liebe zu erkennen...

    Seelenkuss mit Himbeereis
    Gwynny

    Gwynny

    24. May 2015 um 21:58

    FAKTEN Das Buch Seelenkuss mit Himbeereis von Anna Fischer ist erstmals am 22.12.2014 als Self-Publishing Projekt erschienen. Es ist als eBook und Taschenbuch erhältlich. INHALT Sue's Leben liegt gerade als großer Scherbenhaufen vor ihr. Frisch getrennt wegen eines Seitensprungs ihres Freundes Max, hat sie auch noch damit zu tun die gemeinsame Agentur mit ihrer besten Freundin Betty vor dem Aus zu bewahren. Als ob das Leben nicht schon kompliziert genug wäre, versucht ihr Ex nun auch noch sie zurück zu bekommen. Doch was er alles dafür tut, was für Konsequenzen sich daraus ergeben, das soll sie erst noch in vollem Ausmaß zu spüren bekommen! Denn was unmöglich scheint, wird durch die unzertrennliche Seelenverwandtschaft von Sue und Max Wirklichkeit. Kann sie über ihren Schatten springen und ihm verzeihen, ein neues Leben mit ihm beginnen? Oder ist sie zu verletzt, gekränkt... ist es womöglich schon zu spät und alles verloren? WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH? Eigentlich sehr unspektakulär, nämlich mal wieder über Facebook :) Aber ich schreibe es doch auf, weil ich es nämlich nicht etwa von einer Frau bekommen habe, wie der Autorenname vermuten lassen würde. Nein, das Buch hat ein Mann geschrieben. Warum ich das extra erwähne? Mir ist schon oft aufgefallen, dass Liebesromane von Männern weniger gern gelesen werden. Viele Stimmen sagen, sie bekämen den romantischen, bzw. emotionalen Teil nicht so gut hin, Aber weit gefehlt meine Lieben. Hier sehen wir ein Beispiel dafür, dass auch Männer das Genre "Liebe" sehr wohl beherrschen können ;) SCHREIBSTIL/ FORM Das Buch wird in der Ich-Form erzählt. Eine sehr gute Wahl, denn anders hätte der Autor das komplette Gefühlschaos von Sue nicht halb so gut rüber bringen können. So konnte man es jedoch voll auskosten und sich hinein versetzen. Der Schreibstil ist flüssig und schnell zu lesen. Es gibt eine leichte Spannungskurve und eine ausgewogene Mischung aus Liebe, Leid und Humor. Eine leichte Lektüre, die in jedem Fall Spaß macht. Gesondert erwähnen möchte ich das Talent Mimiken zu beschreiben. Ich hatte immer ein genaues Bild im Kopf, was mir zusätzliche Schmunzler und hin und wieder ein Kichern entlockt hat. CHARAKTERE Sue Eine wirklich sympathische Frau. Sie beherbergt Chaos, Ehrgeiz, Intelligenz und einen großen Berg Liebe und Trauer in ihrer Brust. Ihre Aufgabe ist es, dies alles miteinander in Einklang zu bringen. Ich bewundere sie aufrichtig dafür, wie gut sie das alles eigentlich managet. Nur sie selbst bleibt bei all dem etwas auf der Strecke. Eine gelungene Hauptprotagonistin. Max Auch wenn er diesen großen Fehler gemacht hat, man kann während des Lesens nicht umhin ihn zu mögen. Allein seine freche und charmante Art hat mich, im Gegensatz zu Sue, recht schnell davon überzeugt, dass man ihm verzeihen sollte. Betty Sie ist einfach ein Herz und muss für sich allein genannt werden. Gerne hätte ich eine solche Freundin an meiner Seite, das würde vieles einfacher machen. Ihre lockere und kecke Art sind für Sue einfach der Ausgleich, den sie manchmal dringend benötigt. Alle Charaktere haben Herz und Seele. Emotionen und Handlungen sind nachvollziehbar und bleiben echt. MEIN FAZIT Eine gelungene Liebesgeschichte, die sich beinahe im Fantasy Segment zu Hause fühlen könnte. Ich habe diese leichte Lektüre gern gelesen und hatte wirklich Spaß dabei. Wer etwas fürs Herz für zwischendurch sucht, ist hier genau richtig. Nicht jede Geschichte muss tonnenschwer wiegen. Hier findet man auch alles, was man braucht. Spannung, Liebe, Humor und liebenswerte Protagonisten. Ich gebe hier eine klare Lese-Empfehlung ab. Lesen kann man es sicher ab 14, aber verstehen wahrscheinlich erst ab ca. 16 - 18 Jahren. Denn der Autor hat ihr schön vermittelt wie wichtig es ist, sich auf die wirklich bedeutenden Dinge im Leben zu konzentrieren. Bevor man vor lauter Fehlersuche den Partner fürs Leben verpasst. MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 5 von 5 Sternchen. © Teja Ciolczyk, 24.05.2015 www.gwynnys-lesezauber.blogspot.de

    Mehr
  • Leserunde zu "Seelenkuss mit Himbeereis" von Anna Fischer

    Seelenkuss mit Himbeereis
    stefan-m-fischer

    stefan-m-fischer

    Liebe Seelenkuss-Leserinnen! :-)

    Ich freu mich auf die Leserunde mit euch!

    Hier konnte man Taschenbücher und eBooks gewinnen:
    http://www.lovelybooks.de/autor/Anna-Fischer/Seelenkuss-mit-Himbeereis-1127870409-w/buchverlosung/1129074678/

    Und nun wünsche ich angenehme Lesestunden und uns eine spannende Runde!

    Liebe Grüße

    • 255
  • Sue und Max

    Seelenkuss mit Himbeereis
    Rheinmaingirl

    Rheinmaingirl

    17. May 2015 um 22:25

    Mir hat der Roman "Seelenkuss mit Himbeereis" gut gefallen. Das Buchcover mit der Frau mit roten Haaren passt perfekt farblich zum Himbeereis. Das Buch ist sehr gefühlvoll und emotional und dazu auch auch noch angenehm spannend zu lesen und teilweise kommt auch noch etwas Humor dazu, somit eine gute Zusammenstzung. Die Charaktere Sue und Max sind mir sympathisch und kann gar nicht wirklich sagen, wen ich von Beiden mehr mochte, denn ergänzen sich gut. Freundschaft, Liebe und Seelenverwandtschaft sind die Hauptthemen und wünsche mir persönlich auch so einen Seelenverwandten. Sue hat sich von Max im Streit getrennt, aber er möchte sie zurück und sein Seitensprung tut ihm sehr leid. Max taucht bei Ihr auf, aber nur sie kann ihn sehen, hören und mit ihm reden. Leider kann Sue Max zunächst nicht verzeihen, aber sie lernt seine Familie kennen während er im Krankenhaus liegt und dem Tod sehr nah ist. Dort wird sie herzlich aufgenommen,  aber kann Max weiterhin nicht verzeihen, aber spielt zumindest mit, so dass seine Familie glaubt, dass sie noch immer seine Freundin ist. Insgesamt ein sehr gefühlvolles Buch, dass einen in seinen Bann zieht und kann ich daher sehr gerne weiter empfehlen.

    Mehr
  • Wunderschön

    Seelenkuss mit Himbeereis
    sunflower130280

    sunflower130280

    16. May 2015 um 08:32

    Donnerstag, 14. Mai 2015

    Seelenkuss mit Himbeereis - Anna Fischer

    Titel : Seelenkuss mit HimbeereisAutor : Anna FischerFormat : Taschenbuch / 249 SeitenPreis : 9,90€ISBN : 9781505444841Erschienen : Dezember 2014Kaufen? → *klick*Klappentext :>>Du hast mich betrogen und nichts auf dieser Welt entschuldigt das<

  • Buchverlosung zu "Seelenkuss mit Himbeereis" von Anna Fischer

    Seelenkuss mit Himbeereis
    stefan-m-fischer

    stefan-m-fischer

    23. April 2015 um 07:50

    Diese Aktion gilt nur für BLOGGER! Liebe LB-Blogger, bei BloggDeinBuch gibt es derzeit eine spannnde Aktion. Blogger können sich dort für ein kostenloses Taschenbuch von 'Seelenkuss mit Himbeereis' bewerben. Teilnahmebedingungen stehen dort. 'Seelenkuss mit Himbeereis' bei BloggDeinBuch Falls du kein Blogger bist, würde ich mich freuen, würdest du dir bekannte Blogger auf diese Aktion aufmerksam machen! Herzlichen Dank schon mal an alle, die Interesse zeigen! <3 Herzliche Grüße

    Mehr
  • weitere